Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
  • Save

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Email-expo 2010 – IKEA verfolgt integrierte Digitalmarketing-Strategie

  • 1,187 views
Published

Contact lab spee

Contact lab spee

Published in Technology , Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
1,187
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
2
Comments
0
Likes
2

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. IKEA verfolgt integrierte Digitalmarketing- Strategie E-Mail Expo 19.Mai 2010
  • 2. ContactLab – Was wir tun ContactLab ist der italienische Marktführer im Bereich Online- Direktmarketing-Kampagnen (E-Mails, SMS, Faxe, Umfragen) Sowohl Technologie-Anbieter als auch Kommunikations-Agentur, auf E-Mail-Marketing spezialisiert Eine einfache Lösung, flexibel und benutzerfreundlich, die für die Multichannel-Verwaltung von Direktmarketing entwickelt wurde Zehnjährige Erfahrung im Bereich Web, um innovative Lösungen vorzuschlagen, die Mini-Sites, Social Media, Wettbewerbe und Blogs integrieren Sie finden uns auf Stand Nr. 9 ContactLab @ E-Mail Expo
  • 3. ContactLab in Zahlen Mehr als 800 Kunden aus allen Branchen 400 Kampagnen und 25 Millionen E-Mails pro Tag Ein Team aus über 70 erfahrenen, mehrsprachigen Internet-Experten 11 Jahre Erfahrung im Bereich des E-Mail- Marketings 5 Büros in Mailand, Paris, London, Madrid und München Sie finden uns auf Stand Nr. 9 ContactLab @ E-Mail Expo
  • 4. Unsere beste Referenz: zufriedene Kunden ContactLab @ E-Mail Expo
  • 5. IKEA / Vorstellung des Projektes Die Herausforderung: Erstellung eines umfassenden E-Mail-Marketing-Programms für 3 Zielgruppen: „Leads“, IKEA Family und Business Club-Mitglieder Konvertierung von Leads in IKEA Family-Mitglieder Kontakt herstellen und aufrechterhalten Unsere Lösung: Ein „glokales“, personalisiertes und relevantes Multichannel-Programm, das E-Mails, Umfragen und SMS kombiniert Ergebnisse: Verbesserung der KPIs Beeindruckende Öffnungsrate (45 %) und Klickrate auf Öffnungen (32 %) Gewinner des Interactive Key Awards 2009 für die beste E-Mail- Kampagne ContactLab @ E-Mail Expo
  • 6. IKEA / integrierte Online-Direktmarketing- Kampagne Anfang / Ende der Kampagne September 2008 / August 2009 Produkte / Dienstleistungen Kundenbindungsprogramme IKEA FAMILY und IKEA BUSINESS Zielgruppen IKEA FAMILY-Mitglieder (900.000 E-Mail-Adressen) „Leads“, die sich für den Newsletter registriert haben (potenzielle IKEA FAMILY-Mitglieder) Die Mitglieder der neuen Gruppe IKEA BUSINESS ContactLab @ E-Mail Expo
  • 7. IKEA / Ziele des Projektes Entwicklung und Implementierung einer Multichannel- Kommunikationsstrategie, die 4 strategische Ziele verfolgt: Förderung von Up-selling und Cross-selling durch das Angebot personalisierter Inhalte, sowohl an bereits gebundene Kunden (IKEA FAMILY- und IKEA BUSINESS-Mitglieder) als auch an reine Newsletter-Abonnenten (LEADS) Anreize für den Einkauf sowohl online als auch im traditionellen Kanal (Verkaufsstellen) durch Traffic-Steigerung. Besseren Verstand der Vorlieben der IKEA FAMILY Mitglieder durch Umfragen Steigerung der Mitgliederzahl von IKEA FAMILY ContactLab @ E-Mail Expo
  • 8. IKEA / Projektgliederung Zur Club- Karte Von der Verkaufs -stelle Und zurück zur Verkaufsstelle/ Einkauf Zur Website Zum Newsletter ContactLab @ E-Mail Expo
  • 9. IKEA / Strategie des Projektes: E-MAIL 1/2 Es wurden 3 Newsletter entwickelt, die sich an 3 verschiedene Benutzertypen wenden: Lead, Business und IKEA FAMILY. Der Inhalt des Newsletters für IKEA FAMILY Mitglieder ist dynamisch und personalisiert: Geografische Variablen: Lieblingsfiliale der Mitglieder Einkaufsvorlieben/Produktvorlieben Sozio-demografische Variablen Dadurch wird der Newsletter in mehr als 50 verschiedenen Inhalts- Kombinationen dekliniert, obwohl er nur einmal an mehrere tausend Empfänger versendet wird. ContactLab @ E-Mail Expo
  • 10. IKEA / Newsletter IKEA Family Beispiel eines Newsletters mit Inhalten (Bilder und Text) und Angeboten, die dynamisch, personalisiert und auf Benutzerprofilen basiert sind. Die Personalisierung erlaubt mehr als 50 automatische Kombinationen, die auf Folgendem basieren: -nächste Verkaufsstelle -Sozio-demograf. Profil -Einkaufsgewohnheiten Rabatt-Coupon mit persönlichem Code in Verbindung mit IKEA FAMILY-Clubkarte ContactLab @ E-Mail Expo
  • 11. IKEA / Strategie des Projektes: E-MAIL 2/2 Im perfekten „Wiki-Stil“ wird ein Teil der „glokalen“ Newsletter von IKEA Italien vorgegeben und ist deshalb für alle identisch, während andere Inhalte in die Zuständigkeit der einzelnen Verkaufsstellen fallen, die darüber hinaus noch die Möglichkeit haben, weitere Mitteilungen zu versenden („Local-Newsletter “). Der „Behavioural“-Ansatz ermöglicht es außerdem, durch Beobachtung der Klicks die Vorlieben der Empfänger in Bezug auf E-Mail-Inhalte zu identifizieren. So kann man sich an jeden einzelnen Empfänger mit dynamischen Botschaften wenden, die auf dem Verhalten in Zusammenhang mit den Newslettern basieren. ContactLab @ E-Mail Expo
  • 12. IKEA / Newsletter mit „glokalen“ Inhalten Ein Teil der Inhalte wird von IKEA Italien festgelegt (IKEA Italien lädt für jeden Newsletter Text, Bilder und Angebote in den Bereich für glokale Inhalte hoch). Zudem beschäftigt sich jeder Newsletter mit einer spezifischen Thematik und Layout- Personalisierung (in diesem Fall: IKEA und die Umwelt). Gleichzeitig, kann jede der 15 Verkaufsstellen die Inhalte, Bilder und Angebote im „Local-Bereich“ verändern. Dies entspricht einer sehr flexiblen Wiki- Arbeitsweise. ContactLab @ E-Mail Expo
  • 13. IKEA / Newsletter IKEA Business Beispiel eines IKEA Business-Newsletters ContactLab @ E-Mail Expo
  • 14. IKEA / Newsletter „Leads“ Beispiel eines Newsletters an „Leads“ ContactLab @ E-Mail Expo
  • 15. IKEA / Projekt-Strategie: SMS SMS Werden in Form zeitlich und räumlich begrenzter Angebote gezielt als „Call to Action“ genutzt, um mehr Traffic in den Verkaufsstellen zu generieren. Hierdurch lässt sich auch das Top- Management der verschiedenen Verkaufsstellen über deren wirtschaftliche Leistungen informieren; anhand einer morgens versandten MMS können diese zudem mit den Leistungen der anderen Verkaufsstellen verglichen werden. ContactLab @ E-Mail Expo
  • 16. IKEA / Projekt-Strategie: WEB WEB Sammlung und Auswertung der Informationen, die von den Benutzern über speziell entwickelte Internet-Umfragen eingeholt wurden; dies ermöglicht eine bessere Profilierung der Mitglieder. Außerdem können immer spezifischere Zielgruppen bestimmt werden. So werden gezielte und individuell zugeschnittene Kommunikationsstrategien entwickelt. ContactLab @ E-Mail Expo
  • 17. IKEA / web-basierte Umfragen Den Mitgliedern wird vorgeschlagen, Bilder auszuwählen, die für bestimmte Stile stehen. IKEA trifft dann Festlegungen für die Einrichtung der verschiedenen Verkaufsstellen durch Kombination dieser Informationen mit der geografischen Lage der Mitglieder. IKEA möchte wissen, wie die Mitglieder die verschiedenen Räume in Ihrem Zuhause (Schlafzimmer, Küche, Wohnzimmer) bewohnen, und welches für sie die wichtigsten sind. Diese Hinweise sind für IKEA wichtig, um Angebote für jede Produktkategorie zu gestalten. ContactLab @ E-Mail Expo
  • 18. IKEA / Einige Ergebnisse Aufgrund unserer Geheimhaltungsverpflichtung können wir keine genauen Zahlen nennen. Folgende Fakten können dennoch vorgestellt werden: 46 % Öffnungsrate; 15 % Klickrate deutlicher Anstieg des Traffics auf der Website Zunahme der Besuche in den Verkaufsstellen, auch aufgrund der per E-Mail versandten Coupons Bessere Kundenbindung hinsichtlich IKEA FAMILY-Mitgliedern Zunahme der IKEA FAMILY-Mitgliederzahl Verbesserung der Benutzerprofilierung in der Datenbank Schaffung einer neuen Gruppe für Leads ContactLab @ E-Mail Expo
  • 19. IKEA / Auswertung des Projektes Stefano Bazzoli, Business Intelligence Manager IKEA Italien, über die hochwertige Qualität des Programmes: „Uns waren sehr anspruchsvolle Ziele gesetzt, sowohl in Bezug auf die Steigerung von Website-Besuchen als auch in Bezug auf die Verbesserung der Profilierung von IKEA FAMILY-Mitgliedern. Wir haben alle Herausforderungen gemeistert.“ ContactLab @ E-Mail Expo
  • 20. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. ContactLab e-mail & e-marketing evolution @ E-MailExpo – Stand 9 www.de.contactlab.com Catherine Malet, Sales Manager Deutschland und UK – catherine.malet@contactlab.com Arianna Galante, Account Director – arianna.galante@contactlab.com ContactLab @ E-Mail Expo