• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
The New Science of Leadership. Keynote from Niels Pflaeging at Hochschule Heilbronn (Heilbronn/D)
 

The New Science of Leadership. Keynote from Niels Pflaeging at Hochschule Heilbronn (Heilbronn/D)

on

  • 905 views

The New Science of Leadership. Warum wir uns am Vorabend einer Management-Revolution befinden. Wie Höchstleistung im Zeitalter der Dynamik entsteht. Wie Unternehmen aller Art sich verändern ...

The New Science of Leadership. Warum wir uns am Vorabend einer Management-Revolution befinden. Wie Höchstleistung im Zeitalter der Dynamik entsteht. Wie Unternehmen aller Art sich verändern werden. Slides zum Vortrag im November 2013

Statistics

Views

Total Views
905
Views on SlideShare
682
Embed Views
223

Actions

Likes
0
Downloads
7
Comments
0

2 Embeds 223

http://www.agile-is-limit.de 220
https://twitter.com 3

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    The New Science of Leadership. Keynote from Niels Pflaeging at Hochschule Heilbronn (Heilbronn/D) The New Science of Leadership. Keynote from Niels Pflaeging at Hochschule Heilbronn (Heilbronn/D) Presentation Transcript

    • The New Science of Leadership Warum wir uns am Vorabend einer ManagementRevolution befinden. Wie Höchstleistung im Zeitalter der Dynamik entsteht. Wie Unternehmen aller Art sich verändern werden Heilbronn, 19.11.2013 Niels Pfläging @NielsPflaeging betacodex.org
    • Quiz. Vertrauen Kultur Innovation Kundenzufriedenheit Gewinn Erfolg Liebe Qualität Kosten Produkte Engagement Führung Risiko Compliance
    • Denken Handeln
    • Denker (Manager) Handelnde (Arbeiter)
    • Theorie X Theorie Y Verhalten Menschen mögen Arbeit nicht, finden sie langweilig – und werden sie nach Möglichkeit vermeiden Menschen müssen zwar arbeiten, wollen sich aber auch für die Arbeit interessieren. Unter den richtigen Bedingungen macht Arbeit Spaß Führung Menschen müssen angereizt werden, damit sie sich einsetzen und engagieren Menschen sind in der Lage sich selbst zu führen in Richtung auf ein Ziel, das sie akzeptieren Verantwortung Menschen werden am liebsten angeleitet und vermeiden die Übernahme von Verantwortung Unter den richtigen Umständen suchen und übernehmen Menschen Verantwortung Motivation Menschen sind hauptsächlich durch Geld und die Angst vor dem Jobverlust getrieben Unter den richtigen Bedingungen sind Menschen durch den Wunsch motiviert, eigenes Potential zu entfalten Kreativität Nur wenige Menschen sind zu Kreativität fähig - außer wenn es darum geht, Management-Regeln zu umgehen Kreativität und Einfallsreichtum sind weit verbreitet, werden aber nur selten genutzt und ausgeschöpft
    • Struktur 1
    • Struktur 2
    • Denken & Handeln Struktur 3         Denken   & Handeln        
    • Struktur 3
    • Industriezeitalter Wissenszeitalter                   Mechanistisch, tot Geteilt, individualisierend Arbeit an den Menschen Top-down Parallel-nebeneinander Systemisch, lebendig Integriert, team-basiert Arbeit an der Arbeit Von außen nach innen Miteinander-füreinander
    • Industrie Handel Es ist möglich Dienstleistung Verwaltung und NGOs
    • Wir haben eine Wahl
    • Integrationsphase Differenzierungsphase Pionierphase
    • Führung ist Arbeit am System. Nicht an Menschen.
    • Ende November neu: Organisation für Komplexität. Wie Arbeit wieder lebendig wird – und Höchstleistung entsteht. BoD. 116 Seiten, EUR 9,90 Niels Pfläging @NielsPflaeging betacodex.org nielspflaeging.com