Der Wegzu GottIm Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.—1. Mose 1,1Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was imHimm...
Wir sollten nie auf die Stimme Satans hören.4 ADAM UND EVA WAREN GOTTUNGEHORSAMUnd Gott der HERR nahm den Menschen undsetz...
. . . Der von keiner Sünde wußte. . . . —2. Korinther 5,21Er hat keine Sünde getan. . . .—1. Petrus 2,22Kein Opfer, das de...
WELCHE WAHL WIRST DU TREFFEN? 17. . . Erwählet euch heute, welchem ihr dienen wollt. . . .—Josua 24,15. . . So erwähle nun...
“Jesus liebt mich. Das weiß ich, denn die Bibel sagt es.”22 JESUS LIEBT ALLE KINDERUnd er nahm sieaug die Arme,legte ihnen...
7. Nimm Jesus Christus in dein Herz und Leben auf.Nur du kannst die Tür deines Herzens öffnen und Jesuseinladen, hereinzuk...
34 GOTTES ZEHN GEBOTE LEHREN UNS,WIE WIR LEBEN SOLLEN(2. Mose Kapitel 20)Die ersten vier handeln von unserer Liebe zu Gott...
40 WIE MAN EIN ECHTES KIND GOTTES ERKENNTDarum sollt ihr sie an ihren Früchten erkennen.—Matthäus 7,20Die Frucht des Geist...
46 VERHEIßUNGEN GOTTESAN SEINE KINDER. . . Ich will dich nicht verlassen noch versäumen! —Hebräer 13,5Denn er hat seine En...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

The way to god german

127

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
127
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

The way to god german

  1. 1. Der Wegzu GottIm Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.—1. Mose 1,1Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was imHimmel und was auf Erden ist. . . . —Kolosser 1,16Gesegnet seid ihr vom HERRN, der Himmel und Erdegemacht hat. Der Himmel gehört dem HERRN; aberdie Erde hat er den Menschenkindern gegeben.—Psalm 115,15-16Die Erde war vollkommen, als Gott sie dem Menschengab. Lies in diesem Büchlein was geschah.GOTT SCHUF DIE WELT 1UND ALLES WAS LEBTUnd Gott sprach: Wir wollen Menschen machen nachunserm Bild uns ähnlich; die sollen herrschen über die. . . . ganze Erde. . . . —1. Mose 1,262 GOTT SCHUF UNS DER MENSCH WURDE EINE LEBENDIGE SEELE 3Da bildete Gott der HERR den Menschen, Staub vonder Erde, und blies den Odem des Lebens in seineNase, und also ward der Mensch eine lebendige Seele.*—1. Mose 2,7Und Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, daßder Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfinmachen. . . ! Da ließ Gott der HERR einen tiefen Schlafauf den Menchen fallen; und während er schlief, nahmer eine seiner Rippen und verschloß deren Stelle mitFleisch. Und Gott der HERR baute aus der Rippe, dieer von dem Menschen genommen hatte, ein Weib undbrachte sie zu ihm. —1. Mose 2,18+21-22*Eine lebendige Seele bedeutet, daß wir irgendwo fürimmer leben werden.©1998 von Rose Goodman. Titelbild von E.B.W. Illustrationen auf dieser Seite und auf Seite 10, 12, 14, 16,27, 29, 39, 41, 42, 44, 46, 47 and 48 von Meryl Esenwein. Bibeltext der Schlachter Copyright © 1951Genfer Bibelgesellschaft Wiedergegeben mit der freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
  2. 2. Wir sollten nie auf die Stimme Satans hören.4 ADAM UND EVA WAREN GOTTUNGEHORSAMUnd Gott der HERR nahm den Menschen undsetzte ihn in den Garten Eden, daß er ihn bauete undbewahrete. Und Gott der HERR gebot dem Menschenund sprach: Du sollst essen von allen Bäumen desGartens; aber von dem Baum der Erkenntnis desGuten und des Bösen sollst du nicht essen; dennwelchen Tages du davon issest, mußt du unbedingtsterben! —1. Mose 2,15-17DIE SCHLANGE, DIE AUCH DER TEUFEL ODER SATAN GENANNTIST, STELLTE GOTTES AUTHORITÄT IN FRAGE UND LÜGTE.Da sprach die Schlange zum Weibe: Ihr werdetsicherlich nicht sterben! Als nun das Weib sah, daßvon dem Baume gut zu essen wäre und daß er eineLust für die Augen und ein wertvoller Baum wäre,weil er klug machte, da nahm sie . . . und aß und gabzugleich auch ihrem Mann davon, und er aß.—1. Mose 3,4+6Gott der HERR schickte ihn aus dem Garten Eden, damit erden Erdboden bearbeite, von dem er genommen war. . . . Erließ . . . die Cherubim lagern mit dem . . . flammenden Schwert, zubewahren den Weg zum Baume des Lebens. —1. Mose 3, 23-246 ADAM UND EVA KONNTEN NICHTLÄNGER IM GARTEN BLEIBEN. . . Durch einen Menschen ist die Sünde in die Welt gekom-men und durch die Sünde der Tod, und so ist der Tod zu allenMenschen hindurchgedrungen. —Römer 5,12aEtwas zum NachdenkenJeder Mensch wird mit einer sündhaften Natur geboren und wirdeines Tages sterben, weil durch die Sünde der Tod kam.DAS WAR EIN TRAURIGER TAG FÜR DIE 7MENSCHHEIT, ALS ADAM UND EVA SÜNDIGTENDenn in ihm [Christus Jesus] wohnt die ganze Fülleder Gottheit leibhaftig. —Kolosser 2,9Sie wird aber einenSohn gebären, und dusollst ihm den NamenJesus geben; denn erwird sein Volk rettenvon ihren Sünden.—Matthäus 1,21Um ein Teil der menschliche Rassezu werden, mußte Gott als einmenschliches Baby kommen.8 GOTTES PLAN, UNS VON DER SÜNDE ZUERRETTEN WAR, DAß ER SEINENEINGEBORENEN SOHN SANDTE Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott,und das Wort war Gott. Und das Wort ward Fleischund wohnte unter uns. . . . —Johannes 1,1+14Dieses alles aber ist geschehen, auf daß es erfülltwürde . . . Siehe, die Jungfrau wird empfangen undeinen Sohn gebären, und man wird ihm den NamenEmmanuel geben; das heißt übersetzt: Gott mit uns.—Matthäus 1,22-23Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist unsgegeben; und die Herrschaft kommt auf seineSchulter; und man nennt ihn: Wunderbar, Rat, starkerGott, Ewigvater, Friedefürst. —Jesaja 9,5JESUS IST GOTT IN 9MENSCHLICHER FORM5
  3. 3. . . . Der von keiner Sünde wußte. . . . —2. Korinther 5,21Er hat keine Sünde getan. . . .—1. Petrus 2,22Kein Opfer, das der Menschbringen konnte, war VOLLKOM-MEN genug, um Sündewegzunehmen.Denn unmöglich kann Blutvon Ochsen und Böcken Sün-den wegnehmen!—Hebräer 10,4Jesus ist das Lamm Gottes. . . . Siehe, das Lamm Gottes,welches die Sünde der Welt hinwegnimmt! —Johannes 1,29b10 JESUS CHRISTUS — UNSERVOLLKOMMENES OPFERJesus wurde an ein Holzkreuz genagelt, weil grausame Menschenihn haßten. Aber sein Tod war Gottes Plan. Jesus legte freiwilligsein Leben hin, um dich und mich von unsern Sünden zu erretten.Jesus sagte: Niemand nimmt es [mein Leben] von mir, sondern ichlasse es von mir aus. Ich habe Macht, es zu lassen, und habeMacht, es wieder zu nehmen . . . . —Johannes 10:18WIR SIND ERLÖST DURCH DAS BLUT DES LAMMES GOTTESIhr seid nicht mit vergänglichen Dingen [losgekauft worden],mit Silber oder Gold, . . . sondern mit dem kostbaren BluteChristi, als eines unschuldigen und unbefleckten Lammes.— 1. Petrus 1,18-19Keine anderen Opfer können Sünden wegnehmen.Wir sind geheiligt durch die Aufopferung des Leibes JesuChristi ein für allemal. —Hebräer 10,10JESUS GAB SEIN LEBEN, 11UNS ZU ERRETTEN. . . Christus ist für uns gestorben, als wir noch Sünder [Gottungehorsam] waren. —Römer 5,8Dieser Diebglaubte anJesus undwurdeerrettet.. . . Nachdem wir durch sein Blut gerechtfertigt [alsgerecht dargestellt] worden sind, werden wir durch ihn vor demZorngericht errettet werden! —Römer 5,912DieserDiebglaubtenicht anJesus undwurdedeswegennichterrettet.“Herr, gedenke meiner wenn duzu deiner Königswürde kommst.”—Lukas 23,42bIch sagedir, heutewirst dumit mir imParadiesesein!—Lukas 23,43Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß erseineneingeborenen Sohn gab, damitjeder, deran ihn glaubt, nicht verlorengehe, sondern ewiges Leben habe.—Johannes 3,16Welcher uns errettet hat aus der Gewalt der Finster-nis und versetzt in das Reich des Sohnes seinerLiebe, in welchem wir die Erlösung* haben durchsein Blut, die Vergebung der Sünden.—Kolosser 1,13-14*Erlösung bedeuted, daß wir zurückgekauft wurden.ALLE, DIE AN GOTTES SOHN 13GLAUBEN, HABEN LEBENDer Engel aber wandtesich zu den Frauen undsprach: Fürchtet ihreuch nicht! Ich weißwohl, daß ihr Jesus, denGekreuzigten, sucht. Erist nicht hier; denn er istauferstanden, wie ergesagt hat. Kommet her,sehet den Ort, wo ergelegen hat.—Matthäus 28,5-614 “ER IST AUFERSTANDEN!” JESUS KAM ZURÜCK VON DEN TOTEN 15Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeitzu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes [Hölle]und des Totenreichs. —Offenbarung 1,18. . . weil ich lebe, sollt auch ihr leben! —Johannes 14,19Weil Christus den Tod besiegte und die Schlüssel des Todeshat, brauchen wir uns nicht mehr vor dem Tod zu fürchten.Meine Widersacher schnauben den ganzen Tag, ja vieleHohe streiten wider mich. —Psalm 56,3JESUS KANN DICH ERRETTEN UND BETET FÜR DICHEr aber kann, weil er in Ewigkeit bleibt, . . . auch bis aufs äußerste[vollständig] die retten welche durch ihn zu Gott kommen, da erimmerdar lebt, um für sie einzutreten [zu beten]!—Hebräer 7,24-25
  4. 4. WELCHE WAHL WIRST DU TREFFEN? 17. . . Erwählet euch heute, welchem ihr dienen wollt. . . .—Josua 24,15. . . So erwähle nun das Leben, auf daß du lebest, duund dein Same. —5. Mose 30,19JESUS IST DER WEG ZU EWIGEM LEBENUnd es ist in keinem andern das Heil; denn es ist auchkein anderer Name unter dem Himmel den Menschengegeben, in welchem wir sollen gerettet werden!—Apostelgeschichte 4,12Ich, ich bin der HERR, und außer mir ist kein Erretter.—Jesaja 43,111. Es ist Christus, der kam.. . . Ich bin gekommen, damit sie Leben haben. . . .—Johannes 10,1018 WARUM MÜSSEN WIR JESUS WÄHLEN,WENN WIR EWIGES LEBEN HABEN WOLLEN?2. Es ist Christus, der uns liebteund für uns starb.. . . Der Sohn Gottes hat michgeliebt und hat sich selbst für michhingegeben. — Galater 2,20Jesus wurde ein Mensch, Fleischund Blut wie wir, damit er durchden Tod den außer Wirksamkeit setzte, der desTodes Gewalt hat, nämlich den Teufel, und alle die-jenigen befreite, welche durch Todesfurcht ihr ganzesLeben hindurch in Knechtschaft gehalten wurden.—Hebräer 2,14-153. Nur das Blut Jesu kann uns von unseren Sündenbefreien.. . . Denn das Blut ist es, das Sühne [Begnadigung]erwirkt durch die [in ihm wohnende] Seele.—3. Mose 17,11. . . Das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt unsvon aller Sünde. —1. Johannes 1,7In welchem wir die Erlösung haben durch sein Blut,die Vergebung der Sünde. —Kolosser 1,1419Und er ist darum für alle gestorben, damit die,welche leben, nicht mehr sich selbst leben, sonderndem, der für sie gestorben und auferstanden ist.— 2. Korinther 5,15Jesus sagte, . . . denn ich lebe, und auch ihr solltleben! —Johannes 14,1920 4. Es ist Christus, der von denToten auferstand.Da wir wissen, daß Christus,von den Toten erweckt, nichtmehr stirbt; der Tod herrschtnicht mehr über ihn.—Römer 6,95. Wir müssen den Geist Christi in uns haben, um 21zu ewigem Leben (ein Leben das nie aufhört)auferweckt zu werden.. . . Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit.—Kolosser 1,27Wenn aber der Geist dessen, der Jesus von denToten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird derselbe,der Christus von den Toten auferweckt hat, auch euresterblichen [physischen]. Leiber lebendig machendurch seinen Geist, der in euch wohnt. —Römer 8,11SEI SICHER, DAß DER GEIST CHRISTI IN DIR WOHNT. . . Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein[gehört nicht Christus an]. —Römer 8,916 DU UND ICH KÖNNEN EWIGES LEBEN HABENAuf welcher Straßegehst du?Jesus Christus ist derWEG zu ewigem LEBENmit GOTT.Der Teufel ist der Wegzu ewigem TOD.Dieser Junge trifft die richtige Entscheidung für ewiges Leben.
  5. 5. “Jesus liebt mich. Das weiß ich, denn die Bibel sagt es.”22 JESUS LIEBT ALLE KINDERUnd er nahm sieaug die Arme,legte ihnen dieHände auf undsegnete sie.—Markus 10,16Aber Jesus rief sie zu sich und sprach: Lasset dieKinder zu mir kommen und wehret es ihnen nicht;denn für solche ist das Reich Gottes. —Lukas 18,16Also ist es auch nicht der Wille eures Vaters imHimmel, daß eines dieser Kleinen verloren gehe[zerstört oder für immer verloren werde]. —Matthäus 18,14Es macht nichts, wer du bist oder wo du wohnst, Jesus liebtdich und starb für dich. Jesus möchte auch deine Liebe. Dukannst deine Liebe für Jesus zeigen, wenn du ihm gehor-sam bist.Liebet ihr mich, so haltet meine Gebote!—Johannes 14,15Schon ein Knabe ist durch seine Handlungen zuerkennen. —Sprüche 20,111. Gib zu, daß du ein Sünder bist (daß du Gott un-gehorsam warst).Denn es ist kein Unterschied: Alle haben gesündigtund ermangeln der Herrlichkeit Gottes. —Römer 3,232. Komm zu Gott durch Jesus Christus.Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gottund den Menschen, der Mensch Christus Jesus.—1. Timotheus 2,5Daher kann er [Jesus] auch bis aufs äußerste die retten,welche durch ihn zu Gott kommen . . . ! —Hebräer 7,25Jesus sagte: . . . Wer zu mir kommt, den werde ichnicht hinausstoßen [werfen]. —Johannes 6,3724 WIE DU DEINEN WEG ZU GOTT FINDESTAuf den nachfolgenden Linien schreibe oder drucke denVers 1. Johannes 1,9, der auf den betenden Händen aufSeite 25 zu finden ist.____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________5. Wende dich von deinen Sünden ab.(Abwenden heißt aufgeben, allein lassen.)Wer seine Missetaten verheimlicht, dem wird esnicht gelingen; wer sie aber bekennt und läßt, der wirdBarmherzigkeit erlangen. —Sprüche 28,13Weiche vom Bösen und tue Gutes. . . . —Psalm 37,27263. Tu Buße von deinen Sünden.(Buße tun bedeutet, daß dir deine Sündeso leid tut, daß du aufhörstdamit.)So tut nun Buße und bekehreteuch, daß eure Sünden ausgetilgtwerden. —Apostelgeschichte 3,19Der Herr. . . ist langmütig[geduldig] gegen uns, da er nichtwill, daß jemand verloren gehe,sondern daß jedermann Raumzur Buße habe. —2 Petrus 3:94. Bekenne Jesus deine Sünden.(Bekennen bedeutet auszusprechenoder zuzugeben.)2523—1. Johannes 1,9Wenn wir aberunsere Sündenbekennen, so ister treu undgerecht, daß eruns die Sündenvergibt. . . .6. Glaube an JesusChristus.. . . Wenn du mit deinemMunde Jesus als den Herrnbekennst und in deinemHerzen glaubst, daß Gott ihnvon den Toten auferweckthat, so wirst du gerettet.—Römer 10,9. . . Glaube an den HerrnJesus, so wirst du gerettetwerden, du und dein Haus!—Apostelgeschichte 16,31Denn durch die Gnade seidihr gerettet, vermittels desGlaubens, . . . Gottes Gabe istes; nicht aus Werken, damitniemand sich rühme.—Epheser 2,8-927
  6. 6. 7. Nimm Jesus Christus in dein Herz und Leben auf.Nur du kannst die Tür deines Herzens öffnen und Jesuseinladen, hereinzukommen. Jesus sagte: Siehe, ich stehevor der Tür und klopfe an. Wennjemand meine Stimme hört und dieTür öffnet, so werde ich zu ihmhineingehen und das Nachtmahlmit ihm einnehmen und er mit mir.—Offenbarung 3,20Allen denen aber, die ihnaufnahmen, gab er Vollmacht,Gottes Kinder zu werden, denen,die an seinen Namen glauben.—Johannes 1,1228Wenn du noch nie gebetet hast und Hilfe brauchst zum beten,kannst du das nachstehende Gebet als Richtlinie nehmen:Lieber Herr Jesus,Ich danke dir, daß du am Kreuz fürmich gestorben bist, um meineSünden wegzunehmen. Es tut mirleid für alles, was ich falsch gemachthabe. Ich bitte dich, daß du in meinHerz kommst und für immer inmeinem Herzen wohnst. Ich vertrauedir gerade jetzt, daß du mein Herzrein machst. Ich nehme dich alsmeinen eigenen Erlöser und Herrnan. In Jesu Namen. Amen.EINE GEBETSRICHTLINIE 29. . . Gott hat uns ewiges Leben gegeben, und diesesLeben ist in seinem Sohne. Wer den Sohn hat, der hat dasLeben. . . . —1. Johannes 5,11-12Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandthat, . . . ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.—Johannes 5,24Wenn dein Körper stirbt, bist du gegenwärtig mit dem Herrn (2.Korinther 5,8). . . . Christus in euch, die Hoffnung der Herrlich-keit (Kolosser 1,27).Wenn du Jesus gebeten hast, dir deine Sünden zu vergebenund du an den Herrn Jesus Christus als deinen Erretter glaubst,schreib deinen Namen auf die Linie._______________________________________30 MIT JESUS IN DEINEM HERZENHAST DU EWIGES LEBEN Lies jeden Tag Verse aus derBibel (dem Wort Gottes) undbewahre sie in deinem Herzenindem du bestimmte Verse, die dirhelfen, auswendig lernst. (Viele sindin diesem Büchlein.)Jede Schrift ist von GottesGeist eingegeben und nützlichzur Belehrung, [was du glaubst]zur Überführung, zurZurechtweisung, zur Erziehungin der Gerechtigkeit.—2. Timotheus 3,16WIE MAN JESUS NACHFOLGEN KANN 3132 SPRICH ZU JEDER ZEIT MITJESUS IM GEBETDanke Jesus für alles Gute in deinemLeben. Preise ihn für alles, was er für dichgetan hat und daß er deine Seele erlösthat. Bete für alle deine Bedürfnisse. Beteim Namen Jesu.. . . Wenn wir seinem Willen gemäßum etwas bitten, hört er uns.—1. Johannes 5,14. . . Betet füreinander. . . .—Jakobus 5,16. . . Bittet für die, so euch beleidigenund verfolgen. —Matthäus 5,44EIN GEBET, DAS JESUS SEINE 33JÜNGER LEHRTE(Ein Jünger ist jemand, der Jesus nachfolgt.)Jesus sagte zu seinen Jüngern, daß sie so beten sollten:Unser Vater, der du bist in dem Himmel! Geheiligtwerde dein Name. Es komme dein Reich. Dein Willegeschehe wie im Himmel, also auch auf Erden. Gibuns heute unser tägliches Brot. Und vergib unsunsere Schulden, wie auch wir vergeben unsernSchuldnern. Und führe uns nicht in Versuchung,sondern erlöse uns von dem Bösen. ‹Denn dein istdas Reich und die Kraft und die Herrlichkeit inEwigkeit! Amen.› —Matthäus 6,9-13Dieses Gebet sollte auswendig gelernt werden. Gläubige betendieses Gebet oft laut miteinander.
  7. 7. 34 GOTTES ZEHN GEBOTE LEHREN UNS,WIE WIR LEBEN SOLLEN(2. Mose Kapitel 20)Die ersten vier handeln von unserer Liebe zu Gott1. Du sollst keine andern Götter neben mir haben!2. Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnismachen, . . . . Bete sie nicht an und diene ihnen nicht . . . . !3. Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes,nicht mißbrauchen . . . !4. Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest!Die letzten sechs handeln von unserer Liebe zumMenschenDIE 10 GEBOTE (FORTSETZUNG) 355. Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren . . . . !6. Du sollst nicht töten!7. Du sollst nicht ehebrechen! (Ehebruch ist sexuelleUntreue eines Ehemannes oder einer Ehefrau.)8. Du sollst nicht stehlen!9. Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinenNächsten!10. Laß dich nicht gelüsten . . . alles dessen, was deinNächster hat!GEHORSAM GOTT GEGENÜBER BRINGT ANTWORTENAUF UNSERE GEBETEUnd was wir bitten, empfangen wir von ihm, weil wirseine Gebote halten und tun, was vor ihm wohlgefällig ist.—1. Johannes 3,2236 DIE ZWEI GRÖßTEN GEBOTELiebe für Gott1. Jesus sprach zu ihm: Du sollst den Herrn, deinenGott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deinerganzen Seele und mit deinem ganzen Gemüt. Das istdas erste und größte Gebot. — Matthäus 22,37-38Liebe für den Menschen2. Ein anderes aber ist ihm gleich:Du sollst deinen Nächsten lieben wiedich selbst. —Matthäus 22,39Alle zehn Gebote (Seite 34 und 35) sind in denzwei größten Geboten inbegriffen.L iebe1Wenn ich mit Menschen- und Engelzungen rede, aberkeine Liebe habe, so bin ich ein tönendes Erz oder eineklingende Schelle. 2Und wenn ich weissagen kann undalle Geheimnisse weiß und alle Erkenntnis habe, undwenn ich allen Glauben besitze, so daß ich Bergeversetze, habe aber keine Liebe, so bin ich nichts. 3Undwenn ich alle meine Habe austeile und meinen Leibhergebe, damit ich verbrannt werde, habe aber keineLiebe, so nützt es mir nichts! 4Die Liebe ist langmütigund gütig, die Liebe beneidet nicht, sie prahlt nicht, siebläht sich nicht auf; 5sie ist nicht unanständig, sieLIEBE IST DAS GRÖßTE VON ALLEN 37Das große "Kapitel der Liebe"(1. Korinther 13,1-8, 13)sucht nicht das Ihre, sie läßt sich nicht erbittern,sie rechnet das Böse nicht zu; 6sie freut sich nichtüber die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber derWahrheit; 7sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofftalles, sie duldet alles. 8Die Liebe hört nimmer auf, wodoch die Prophezeiungen ein Ende haben werden, dasZungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufge-hoben werden soll.13Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diesedrei; die größte aber von diesen ist die Liebe.GOTT IST LIEBE. . . . Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, derbleibt in Gott und Gott in ihm. —1. Johannes 4,1638 JESUS MÖCHTE, DAß WIR 39FÜR ANDERE EINZEUGNIS SIND(zu Hause, in der Schule, inder Gemeinde, überall)Jesus sagte: Gehe in deinHaus, zu den Deinen, undverkündige ihnen, wieGroßes der Herr an dir getanund wie er sich deinererbarmt hat! —Markus 5,19
  8. 8. 40 WIE MAN EIN ECHTES KIND GOTTES ERKENNTDarum sollt ihr sie an ihren Früchten erkennen.—Matthäus 7,20Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede,Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut,Enthaltsamkeit. —Galater 5,22EIN ECHTES KIND GOTTES VERGIBT ANDERENDenn wenn ihr den Menschen ihre Fehler vergebet, sowird euer himmlischer Vater euch auch vergeben.—Matthäus 6,147 DINGE, DIE GOTT HAßTStolze Augen, falsche Zunge, Hände, die unschuldigesBlut vergießen, ein Herz, das böse Pläne schmiedet,Füße, die schnell zum Bösen laufen, ein falscher Zeuge,der Lügen ausspricht, und wer Zwietracht zwischenBrüder wirft. —Sprüche 6,17-19WERKE DES FLEISCHES:. . . Ehebruch, Unzucht, [Sex zwi-schen unverheirateten Menschen],. . . Götzendienst, Zauberei,Feindschaft, . . . Eifersucht, Zorn, . . .Neid, Mord; Trunkenheit, . . . unddergleichen, . . . daß die, welchesolches tun das Reich Gottes nichtererben werden. —Galater 5,19-21). . . Weden Knabenschänder,noch Diebe, noch Habsüchtige. . . .—1. Korinther 6,9-10LAß JESUS DICH MIT SEINEMGEIST FÜLLEN UND DICH REIN MACHENUnd solche sind etliche von euch gewesen; aber ihr seid abge-waschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerechtfertigt [heilig gemacht]worden in dem Namen unsres Herrn Jesus Christus und in demGeist unseres Gottes! —1. Korinther 6,114142 DIE HÖLLE IST EIN WIRKLICHER ORT JESUS IST DER EINZIGE WEG ZU GOTT 43. . . Gott hat uns ewiges Leben gegeben, und diesesLeben ist in seinem Sohne. —1. Johannes 5,11Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die GnadengabeGottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unsremHerrn. —Römer 6,23Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; weraber dem Sohne nicht glaubt, der wird das Lebennicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.—Johannes 3,36Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und dieWahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater,denn durch mich! —Johannes 14,6Johannes sah in seiner Vision inOffenbarung 21 einen neuen Himmelund eine neue Erde.Und Gott wirdabwischen alle Tränen von ihrenAugen, und der Tod wird nicht mehrsein, noch Leid noch Geschrei nochSchmerz wird mehr sein; denn dasErste ist vergangen. Und der auf demThrone saß, sprach: Siehe, ich machealles neu! . . . —Offenbarung 21,4-5Johannes sah auch die heilige Stadt,das neue Jerusalem, von Gott vomHimmel herabkommen. . . . Die Stadt istreines Gold, wie reines Glas. Und die Grundsteine derStadtmauer sind mit allerlei Edelsteinen geschmückt. . . .—Offenbarung 21,18-1944 DER HIMMEL IST EIN WIRKLICHER ORT JESUS IST GEGANGEN, UM ALLEN, DIE AN 45IHN GLAUBEN, EINE WOHNUNG ZU BEREITENEuer Herz erschrecke nicht! Vertrauet auf Gott undvertrauet auf mich! In meines Vaters Hause sind vieleWohnungen; wo nicht, so hätte ich es euch gesagt. Ichgehe hin, euch eine Stätte zu bereiten. Und wenn ichhingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ichwieder und werde euch zu mir nehmen, auf daß auchihr seid, wo ich bin. —Johannes 14,1-3SAG DIESE GUTE NACHRICHT AN ANDERE WEITERJesus sagte: Gehet hin in alle Welt und prediget dasEvangelium der ganzen Schöpfung! —Markus 16,15. . . Wer Seelen gewinnt, der ist weise. —Sprüche 11,30Werke desFleischesJESUSHILFE!Frucht desGeistes(LIES LUKAS 16,19-26.)Sei sicher, daß du JesusChristus vertraust. Er wirddeinen Namen in das Buchdes Lebens schreiben.Und wenn jemand nichtim Buche des Lebenseingeschrieben gefundenward, wurde er in denFeuersee geworfen.—Offenbarung 20,15
  9. 9. 46 VERHEIßUNGEN GOTTESAN SEINE KINDER. . . Ich will dich nicht verlassen noch versäumen! —Hebräer 13,5Denn er hat seine Engel für dich aufgeboten, daßsie dich behüten auf allen deinen Wegen.—Psalm 91,11“. . . Und niemand kann sie aus meines VatersHand reißen. —Johannes 10,29. . . Ich bin bei euch alle Tage bis ans Endeder Weltzeit! —Matthäus 28,20Fürchte nichts, was du leiden wirst!. . . Sei getreu bis in den Tod, so will ichdir die Krone des Lebens geben!—Offenbarung 2,10Rufe zu mir, so will ich dir antworten....—Jeremia 33,3JESUS KOMMT WIEDER 47Jederman wird von den Toten auferstehen.. . . Es kommt die Stunde, in welcher alle, die in denGräbern sind, seine Stimme hören werden; und es werdenhervorgehen, die das Gute getan haben, zur Auferstehungdes Lebens; die aber das Böse getan haben, zur Auferstehungdes Gerichts. —Johannes 5,28, 29Die Toten in Christus werden zuerstauferstehen.Darnach werden wir, die wir leben undübrigbleiben, zugleich mit ihnen entrücktwerden in Wolken, zur Begegnung mitdem Herrn, in die Luft, und also werdenwir bei dem Herrn sein allezeit.–1. Thessalonicher 4,1748 WIE WIRD JESUS WIEDERKOMMEN?Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedesAuge wird ihn sehen. . . . —Offenbarung 1,7Nimm dich vor falschen Christussen und vorfalschen Propheten in acht.Wenn alsdann jemand zu euch sagen wird:Siehe, hier ist Christus, oder dort, so glaubet esnicht. . . . Wenn sie nun zu euch sagen werden:Siehe, er ist in der Wüste, so gehet nicht hin-aus; siehe, er ist in den Kammern, so glaubetes nicht. —Matthew 24:23b, 26bJESUS WIRD BALD IN DEN WOLKEN DES HIMMELS KOMMEN. . . A lle Geschlechter der Erde werden sich an die Brust schla-gen und werden des Menschen Sohn kommen sehen auf denWolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.—Matthäus 24,30DER HIRTENPSALM(Psalmen 23)1Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.2Er weidet mich auf grünen Auen und führt mich zustillen Wassern. 3Er erquickt meine Seele, er führt michauf rechter Straße um seines Namens willen.4Und ob ich schon wanderte im finstern Todestal,fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, deinStecken und dein Stab, die trösten mich! 5Du bereitestvor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hastmein Haupt mit Oel gesalbt, mein Becher fließt über.6Nur Güte und Gnade werden mir folgen mein Lebenlang, und ich werde bleiben im Hause des HERRNimmerdar.If you are interested in receiving additional Scripture booklets write tothe publisher in English.World Missionary Press, Inc.P.O. Box 120New Paris, Indiana 46553-0120 U.S.A.Frei — Nicht zum Verkauf German WTG

×