Your SlideShare is downloading. ×
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Info April2012
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Info April2012

3,057

Published on

Gemeinde Neuenkirch …

Gemeinde Neuenkirch
Info April 2012

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
3,057
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 34. Jahrgang Nummer 4 info April 2012
  • 2. Inhalt Gemeinde……………... Seite 3 - 15 Pfarrei…………...... Seite 24 - 27 Schule…………………. Seite 16 - 23 Vereine…………… Seite 28 - 53NOTFALLDIENST DER ÄRZTEDr. K. Gerber Luzernstrasse 15 6206 Neuenkirch Tel. 041 467 26 60Dr. T. Limacher Surseestrasse 20 6206 Neuenkirch Tel. 041 467 38 38Dr. D. Nikolaidis Sempachstrasse 10 6203 Sempach-Station Tel. 041 467 24 34Dr. P. Bühlmann Weihermatte 8 6204 Sempach Tel. 041 460 15 15Dr. P. Müller Felsenegg 2 6204 Sempach Tel. 041 460 11 07Dr. K. Felder Dorf 9 6026 Rain Tel. 041 458 16 16Dr. U. Rimensberger Grossacher 5 6024 Hildisrieden Tel. 041 460 43 44Dr. B. Manser Botenhofstrasse 4 6205 Eich/LU Tel. 041 460 33 33SONNTAGSDIENST DER TIERÄRZTE01. April 12 Dr. med. vet. M. Stöckli Rothenburg Tel. 041 280 10 50 Dr. med. vet. J. Häller Buttisholz Tel. 041 928 12 4006. April 12. Karfreitag Dr. med. vet. M. Stöckli Rothenburg Tel. 041 280 10 50 Dr. med. vet. J. Häller Buttisholz Tel. 041 928 12 4008. und 09. April 12 Ostern und Ostermontag Dr. med. vet. W. Wey Hildisrieden Tel. 041 460 23 01 Dres. J. + A. Bühlmann Ruswil Tel. 041 495 14 2215. April 12 Dr. med. vet. U. Wolfisberg Neuenkirch Tel. 041 467 13 88 Dres. J. + A. Bühlmann Ruswil Tel. 041 495 14 2222. April 12 Dr. med. vet. M. Stöckli Rothenburg Tel. 041 280 10 50 Dr. med. vet. J. Häller Buttisholz Tel. 041 928 12 4029. April 12 Dr. med. vet. W. Wey Hildisrieden Tel. 041 460 23 01 Dres. J. + A. Bühlmann Ruswil Tel. 041 495 14 22Sonntagsdienst: Samstag ab 10 Uhr → bis Montag 7 UhrFeiertagsdienst: Vortag ab 16 Uhr → bis Folgetag 7 UhrInformation: Die Tierarztpraxis Wolfisberg bleibt vom 17. bis 22. April geschlossen.PIKETTDIENSTE WASSERVERSORGUNGNeuenkirch neu 041/ 467 25 54 Hellbühl 041/ 467 16 10 oder 041 / 467 13 67
  • 3. GemeinderatBekanntmachungAm Sonntag, 6. Mai 2012, wählen die Stimmberechtigten der Gemeinde Neuenkirch für die Amtsdauer2012 - 2016: a) die folgenden Mitglieder des Gemeinderates direkt in die Ressorts: - Gemeindepräsident - Gemeindeammann - Sozialvorsteher b) die übrigen zwei Mitglieder des GemeinderatesStimmberechtigungStimmberechtigt sind Schweizer und Schweizerinnen, die das 18. Altersjahr zurückgelegt haben, nichtnach Art. 369 ZGB bevormundet sind und spätestens am 1. Mai 2012 ihren politischen Wohnsitz gere-gelt haben. Das Stimmrecht der Auslandschweizer richtet sich nach dem Bundesgesetz über die politi-schen Rechte der Auslandschweizer vom 19. Dezember 1975 und der Verordnung zu diesem Gesetzvom 16. Oktober 1991.StimmregisterauflageDie stimmberechtigten Gemeindeangehörigen können das unbearbeitete Stimmregister bei der Gemein-deverwaltung Neuenkirch einsehen.Briefliche StimmabgabeDie briefliche Stimmabgabe ist frühestens ab Zustellung der Abstimmungsunterlagen möglich. BeachtenSie dazu die Anleitung auf der Rückseite des Stimmrechtsausweises. Das Zustell- und Rücksendecou-vert kann entweder per Post an die aufgedruckte Adresse des Stimmrechtsausweises gesandt oder di-rekt in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung gelegt werden. Die Postaufgabe hat so frühzeitig zu er-folgen, dass das Rücksendecouvert noch vor Ende der Urnenbürozeit eintrifft. Es besteht ebenfalls dieMöglichkeit, das Rücksendecouvert bei der Gemeindeverwaltung abzugeben. Bitte beachten Sie folgen-de Öffnungszeiten:Montag 08.00 - 11.45 Uhr / 13.30 - 18.00 UhrDienstag bis Freitag 08.00 - 11.45 Uhr / 13.30 - 17.00 UhrUrnenlokale / UrnenbüroöffnungszeitenSonntag, 6. Mai 2012 09.00 - 10.00 Uhr Neuenkirch (Turnhalle Gärtnerweg) Hellbühl (Schulhaus) Sempach Station (Schulhaus)6206 Neuenkirch, 15. März 2012
  • 4. ABSTIMMUNGSRESULTATE VOM 11. MÄRZ 2012 Neuenkirch Hellbühl Sempach Station ganzes Gemeindegebiet JA NEIN JA NEIN JA NEIN JA NEINEidgenössische Abstimmungen1 "Schluss mit uferlosem Bau von Zweitwohnungen!" 524 739 98 118 156 195 778 10522 Bauspar-Initiative 493 752 78 114 108 240 679 11063 "6 Wochen Ferien für alle" 312 970 39 181 94 264 445 14154 Regelung der Geldspiele zugunsten gemeinnütziger 1053 175 182 33 302 45 1537 253 Zwecke5 Buchpreisbindung 418 809 81 129 92 253 591 1191Stimmbeteiligung 45.97 % 41.84 % 41.79 % 44.60 %Anteil briefliche Stimmabgaben 97.30 % 97.31 % 94.00 % 96.60 %Kantonale Abstimmungen1 Volksinitiative "Schluss mit Steuerprivilegien für ausländische Millionärinnen und Millionäre! Abschaffung der Pauschalbesteuerung" und Gegenentwurfa Volksinitiative 522 685 89 119 155 178 766 982b Gegenentwurf des 595 527 76 114 155 162 826 803 Kantonsratesc Stichfrage Volksinitiative 393 73 131 597c Stichfrage Gegenentwurf 667 105 166 938
  • 5. GemeinderatAmtliche NachrichtenBaugesucheEs liegen folgende Baugesuche vor:- MB Cars AG, Surseestrasse 34, Neuenkirch, für das Anbringen von fünf Reklamefahnen sowie zwei Reklametafeln beim Garagengebäude- T. & M. Immobilien AG, Rütistrasse 3, Stalden (Sarnen), für das Erstellen eines Wohn- und Gewerbe- gebäudes mit Hotelzimmern, mit darunterliegender Einstellhalle sowie mit einer seitlich angebauten Parkdecke, Eichenstrasse 1, Sempach StationBaubewilligungenEs konnten folgende Baubewilligungen erteilt werden:- BENAG AG, Eichweid 1, Sempach Station, für die Erweiterung des Wohn- und Geschäftshauses, für das Erstellen einer Photovoltaikanlage sowie für das Erstellen von offenen Parkierungsflächen- Helfenstein-Bucher Thomas und Monika, Luzernstrasse 46, Neuenkirch, für das Erstellen einer Lärm- schutzwand im Bereich der Kantonsstrasse K13- Käppeli-Plüss Anton, Im Grünen 13, Neuenkirch, für das Erstellen eines Gartenhauses- Ulrich-Stofer Thomas und Karin, Windblosenstrasse 6, Neuenkirch, für den Aufbau einer Dachlukarne und einer Solaranlage auf das bestehende Dach sowie für das Erstellen einer Balkonverglasung und den Ersatz der Balkongeländer beim bestehenden WohnhausEinbürgerungAuf Gesuch hin erteilte der Gemeinderat Herrn und Frau Josef und Roswitha Wey-Hauber, Rössli-matt 5, Hellbühl, das Bürgerrecht der Gemeinde Neuenkirch. Der Gemeinderat wünscht den Ehegattenweiterhin alles Gute.Umbau GemeindeverwaltungNach Ostern beginnen die Bauarbeiten für den Umbau und die Renovation der Gemeindeverwaltung(Büro Kanzlei, Steueramt, Gemeindebuchhaltung, Eingangsbereich). Gleichzeitig werden kleinere An-passungsarbeiten bei den Büros des Sozialdienstes vorgenommen. Die Gemeindeverwaltung bleibtam Donnerstag, 5. April 2012, geschlossen, damit innerhalb der Gemeindeverwaltung die provisori-schen Büroräume eingerichtet werden können.Friedhofkommission HellbühlHerr Anton Rey-Erni, Hunkelenstrasse 13, Hellbühl, erklärte seinen Rücktritt als Mitglied der Friedhof-kommission auf Ende August 2012. Der Gemeinderat dank Anton Rey für die fundierte und konstruktiveMitarbeit in den vergangenen 34 Jahren, davon 22 Jahre als Friedhofverwalter und 12 Jahre als Kom-missionsmitglied. Herr Anton Rey wird die bevorstehende Sanierung des Friedhofs Hellbühl auch nachseinem Rücktritt aus der Kommission begleiten.
  • 6. Gemeinderatswahlen vom 6. Mai 2012Bis zur Eingabefrist vom 19. März 2012 sind folgende Wahlvorschläge für die Neuwahl der Gemeinderä-te für die Amtsdauer 2012 - 2016 eingegangen:CVP Neuenkirch1. Gemeindepräsident Karl Huber, Projektleiter, Klosterhöflirain 8 a, 6206 Neuenkirch (neu)2. Gemeindeammann Markus Wespi, Gemeindeammann, Schönegghalde 2, 6206 Neuenkirch (bisher)3. Gemeinderat Xaver Widmer, Unternehmer, Büezwil, 6203 Sempach Station (bisher)FDP Neuenkirch1. Sozialvorsteher Jim Wolanin, Geschäftsführer / Lehrmittelautor, Sonnelandweg 3, 6206 Neuenkirch (bisher)2. Gemeinderat Balz Koller, dipl. Meisterlandwirt / eidg. dipl. Baupolier, Sennhöfli, 6203 Sempach Station (bisher)PrämienverbilligungDie Anmeldefrist für die Prämienverbilligung (Verbilligung der Krankenversicherungsprämien) läuft nochbis 30. April 2012. Die Gesuche sind bei der AHV-Zweigstelle der Gemeinde einzureichen. Dort könnenauch die Anmeldeformulare bezogen werden.Handänderungen- Baumgartner Franz sel., wohnhaft gewesen in Sempach Station, Eichenstrasse 8 an die Erbenge- meinschaft / Grundstücke Nr. 7777, Eichenstrasse 8, Sempach Station, und Nr. 7842 und Nr. 7911, Eichenstrasse, Sempach Station / Erbgang- Bürgin Alain, Gantersei, Eigenthal an MB Immoservice GmbH, Stadtstrasse 12, Sempach / Grundstü- cke Nr. 1119, Lippenrüti, Neuenkirch und Nr. 463, Lippenrüti, Surseestrasse 34, Neuenkirch / Kauf- Einwohnergemeinde Neuenkirch an die Strassen- und Kanalisationsgenossenschaft Sonneland, Neuenkirch / Grundstück Nr. 1208, Sonnelandstrasse, Neuenkirch / Parzellierung und Abtretung- Einwohnergemeinde Neuenkirch an die Miteigentümer des Grundstückes Nr. 1978, Neuenkirch / Teil- fläche des Grundstückes Nr. 1208 an Grundstück Nr. 1978, Sonneland, Neuenkirch / Parzellierung und Abtretung- Erbengemeinschaft des Baumgartner Franz an Baumgartner-Frey Kurt, Schürmatte 15, Sempach / Grundstücke Nr. 7777, Eichenstrasse 8, Sempach Station, und Nr. 7842 und Nr. 7911, Eichenstras- se, Sempach Station / Erbteilung- Erbengemeinschaft der Dahinden-Herzog Maria an Muff-Brühlmann Anton und Doris, Bachmättli 13, Schachen / Grundstück Nr. 2098, Kirchrain, Im Sterngarten 14, Hellbühl / Kauf- Häfliger Pius, Lippenrüti 12, Neuenkirch an Häfliger-Furrer Barbara, Krauerhusmatte 1, Neuenkirch / ½ Miteigentum an Grundstück Nr. 1790, Krauerhus, Krauerhusmatte 1, Neuenkirch / Kauf- Huwiler-Schmid Alois, Hinterbrugg, Sempach Station an Huwiler Fabian, Hinterbrugg, Sempach Sta- tion / Grundstück Nr. 315, Hinterbrugg, Sempach Station / Kauf- Kuster-Grossholz Rosmarie, Obermättlistrasse 13, Luzern an Kuster Eggstein Anita, Alpenstrasse 6, Neuenkirch / Grundstück Nr. 994, Dorf, Luegisland, Neuenkirch / Kauf / Erbvorbezug- Landi Sempach-Emmen, Bahnhofstrasse 27, Sempach Station an den Staat Luzern / 1553 m2 des Grundstückes Nr. 281, Sempach Station, an Grundstück Nr. 2069, Sempach Station / Abtretung- Landi Sempach-Emmen, Bahnhofstrasse 27, Sempach Station an den Staat Luzern / 30 m2 des Grundstückes Nr. 281, Sempach Station, an Grundstück Nr. 2069, Sempach Station / Abtretung- Landi Sursee, Bahnhofplatz 9, Sursee an Anliker AG Bauunternehmung, Meierhöflistrasse 18, Neu- enkirch / Grundstück Nr. 278, Sempach Station / Ausübung Kaufrecht
  • 7. - Maison Culture Immobilienbau AG, Zofingerstrasse 34, Oftringen an Helmus André und von Däniken Helmus Nathalie, Luzernstrasse 216, Merlischachen / Grundstück Nr. 1544, Lippenrüti, Hubelrain 13, Neuenkirch / Kauf- Roos-Meyer Marie Elisabeth, Rippertschwand, Neuenkirch an die einfache Gesellschaft Roos-Schmid Werner, Matthof 2, Oberkirch / Roos Stefan, Rippertschwand, Neuenkirch / Damerau-Roos Gabriela, Rippertschwand, Neuenkirch / Gesamteigentumsanteil an Grundstück Nr. 1951, Rippertschwand, Neuenkirch / Austritt aus der einfachen Gesellschaft- Schaller Bruno, Studenweg 1, Nottwil an Imbach-Küng Georg, Luzernstrasse 16, Neuenkirch / 10/105 Miteigentum an Grundstück Nr. 1007, Lohrenhüsli, Wiesengrund, Kenelmattstrasse 6, Neuenkirch / Kauf- Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern an Landi Sempach-Emmen, Bahnhofstrasse 27, Sempach Station / 773 m2 des Grundstückes Nr. 132, Sempach Station, an Grundstück Nr. 281, Sempach Sta- tion / Abtretung- Seifert-Zeder Liselotte Dalsgaard, Dortmund, Deutschland an Egli Immobilien AG, Waldhusstrasse 30, Eschenbach / Grundstückes Nr. 7035, Mettenwilstrasse 2, Orion, Sempach Station / Kauf- Staat Luzern an Landi Sempach-Emmen, Bahnhofstrasse 27, Sempach Station / 918 m2 des Grund- stückes Nr. 886, Sempach Station, an Grundstück Nr. 281, Sempach Station / Abtretung- Stäg AG, Gärtnerweg 2, Neuenkirch an Kunz Silvia, Albisstrasse 22, Baar / Grundstücke Nr. 8461, Im Grünen 3, Neuenkirch, und Nr. 8475, Im Grünen 1 und 3, Neuenkirch / Kauf- Stäg AG, Gärtnerweg 2, Neuenkirch an Blättler Samuel und Erni Sabine, Hellbühlstrasse 44, Malters / Grundstücke Nr. 8460, Im Grünen 3, Neuenkirch, und Nr. 8474, Im Grünen 1 und 3, Neuenkirch / Kauf- Stäg AG, Gärtnerweg 2, Neuenkirch an Furrer-Martino Oliver und Nadia, Talstrasse 27, Küssnacht am Rigi / Grundstücke Nr. 8455, Im Grünen 1, Neuenkirch, und Nr. 8471, Im Grünen 1 und 3, Neuen- kirch / Kauf- Widmer Johann, Waldschlössli, Sempach Station an Helfenstein Widmer Therese, Waldschlössli, Sempach Station / Grundstück Nr. 1095, Büezwil, Sempach Station / Erbvorbezug Internet Gemeinde Gemeinde Infos Freizeit und Kultur Wirtschaft Aktuelles www.neuenkirch.ch
  • 8. GemeindeammannamtGrünabfuhren Frühling 2012Im Frühjahr 2012 findet die letzte Grünabfuhr wie folgt statt:Dienstag 3. April 2012 ab 07.00 UhrDürfen wir Sie bitten, folgende Hinweise zu beachten:Der Grünabfuhr dürfen nur Baumabschnitte, Äste und Sträucher mitgegeben werden. Diese sind gebün-delt an den Stellen zu deponieren, wo jeweils die Kehrichtsäcke abgestellt werden. Da das Material ge-häckselt wird, dürfen die Baumabschnitte, Äste und Sträucher nicht mit Draht zusammengebunden wer-den. Das Material für die Grünabfuhr darf auch nicht in Schachteln oder Papierbehältern bereitgestelltwerden.Achtung! Folgende Materialien dürfen der Grünabfuhr nicht mitgegeben werden: Gartenabraum mit Stei-nen und Erde vermischt, Bauschutt sowie Kehricht.Einwohnerkontrolle Die Gemeinde Neuenkirch bietet zwei unpersönliche SBB-General- abonnemente (Tageskarten-Gemeinde) an. Die Tageskarten werden auch an auswärts wohnhafte Personen abgegeben. Der Preis beträgt für Ein- heimische und Auswärtige Fr. 35.-- pro Karte. Reservationen nimmt die Gemeindeverwaltung Neuenkirch (Tel. 041 469 72 72) entgegen. Möglich ist auch die Reservation via Internet unter www.neuenkirch.ch oder www.tageskarte-gemeinde.ch. Die Tageskarten können frühestens 90 Tage vor dem Reisedatum am Schalter der Gemeindeverwaltung Neuenkirch, Ladehus Stäg, Luzern- strasse 16, 6206 Neuenkirch, während den Bürozeiten bezogen werden. Die Karten werden nicht per Post versandt. Wir wünschen eine gute Reise! EINWOHNERKONTROLLE Mit dem i n f o erreichen Sie sämtliche Haushaltungen in der Gemeinde Neuenkirch. Inseratetarife 2012 1/1 Seite 270 x 180 mm Fr. 220.-- Inserateannahme 1/2 Seite 130 x 180 mm Fr. 130.-- 1/3 Seite 85 x 180 mm Fr. 100.-- Astrid von Büren 1/4 Seite 63 x 180 mm Fr. 75.-- Krauerhusstr. 14b, 6206 Neuenkirch 130 x 88 mm Fr. 75.-- Tel. 041 467 38 44 / 079 392 66 08 Kleinanzeigen Fr. 30.-- e-mail: redaktion-info@neuenkirch.ch
  • 9. AUSGLEICHSKASSE LUZERN Prämienverbilligung Anspruch haben Personen M die am 1. Januar 2012 im Kanton Luzern steuer - rechtlichen Wohnsitz haben oder quellensteuerpflichtig sind die nach KVG obligatorisch krankenversichert sind M M bei denen die anrechenbaren Richtprämien höher als 16,5 % des steuerbaren Einkommens und 10 % des steuerbaren Vermögens sind Auf 50 % Anspruch der Richtprämie haben Kinder, sofern das elterliche steuerbare Einkommen M 100 000 Franken nicht übersteigt junge Erwachsene, sofern sie sich am 1. Januar 2012 M in einer mindestens 6 Monate dauernden Ausbildung befinden und das massgebende steuerbare Einkommen 100 000 Franken nicht übersteigt Der Anspruch ist geltend zu machen mit Anmeldeformular bei der AHV-Zweigstelle Ihres M Wohnortes bis spätestens 30. April 2012 M (nach Ablauf der Frist besteht der Anspruch anteilsmässig) Informationen und Beratung Nähere Auskünfte sowie Formular und Merkblatt erhalten Sie über M M M AHV-Zweigstelle Ihres Wohnortes Ausgleichskasse Luzern www.ahvluzern.ch ©aklu
  • 10. GemeindeverwaltungKostenloser Eintritt ins Verkehrshaus der SchweizExklusives Angebot für die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde NeuenkirchWir schenken Ihnen einmalige Erlebnisse und Abwechslung vom Alltag.Wir stellen Ihnenpro Tag drei Gratis-Eintrittskartenfür das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zur Verfügung.Holen Sie sich die übertragbaren Mitgliederausweise und profitieren Sie von vielen Vorteilen:- Freier Eintritt während 365 Tagen ins Verkehrshaus der Schweiz mit Museum, Planetarium, Dokuzentrum und Hans Erni Museum- Das ultimative Erlebnis im IMAX Filmtheater zu Vorzugspreisen (CHF 4.00 Vergünstigung ab 16 Jahren)- 10 % Rabatt auf Shop-Artikel im Verkehrshaus (exkl. Kiosk-Artikel, Verpflegung und Getränke) und Hans Erni Shop (exkl. Originale des Künstlers) und Geschenkgutscheine (exkl. IMAX-Brunch)Die Eintrittskarten können direkt am Schalter der Gemeindeverwaltung Neuenkirch bezogen werden. Wirempfehlen Ihnen die Tickets vorgängig bei der Gemeindeverwaltung Neuenkirch zu reservieren (041469 72 72, einwohnerkontrolle@neuenkirch.ch). Kinder bis 6 Jahre haben Gratiseintritt.Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Entdeckungsreise im meistbesuchten Museum derSchweiz!GEMEINDEVERWALTUNG NEUENKIRCH Ansichtskarte von Neuenkirch Ab sofort sind die Karten bei der Gemeindeverwaltung Neuenkirch erhältlich. Eine Karte kostet Fr. 0.50. Redaktion: Astrid von Büren, Krauerhusstrasse 14 b, 6206 Neuenkirch Tel. 041 467 38 44 / 079 392 66 08, e-mail: redaktion-info@neuenkirch.ch Mitarbeit: Peter Schüpbach (Inkasso), Pia Wolfisberg, Othmar Schnyder und der Gemeinderat
  • 11. ZivilstandsnachrichtenGeburten04.02.2012 Kauer Jannis Amaroo, Sohn des Kauer Marcel und der Portmann Kauer Mirjam, Schlichtimatte 8, 6203 Sempach Station06.02.2012 Bachmann Ramona, Tochter des Bachmann Beat und der Bachmann-Platz Pia, Sellenboden, 6206 NeuenkirchTrauungenkeineTodesfälle01.02.2012 Hodel-Bühler Josef, geb. 1928, wohnhaft gewesen in 6206 Neuenkirch, Hellbühl- strasse 2824.02.2012 Stocker Anna, geb. 1920, wohnhaft gewesen in 6206 Neuenkirch, auf Nällen 6 Frohe Ostern www.bucher-hair.ch Bucher-Hair Bergstrasse 4 6206 Neuenkirch 041 / 467 14 17
  • 12. Info-Blatt 2012Hallenbadbenützung SPZ Nottwil(Gemeinden Buttisholz, Eich, Neuenkirch, Nottwil, Oberkirch, Schenkon, Sempach, Sursee)Öffnungszeiten: Mittwoch 06.30 - 08.30 Uhr Frühschwimmen Mittwoch 18.30 - 21.30 Uhr Donnerstag 18.30 - 21.30 Uhr Freitag 18.30 - 21.30 Uhr Samstag 09.00 - 12.00 Uhr Sonntag 09.00 - 18.00 Uhr Aus Sicherheitsgründen bleibt die Hallenbadtüre bis 5 Minuten vor den Öffnungszeiten geschlossen.Eintrittspreise: Erwachsene: Fr. 5.00 Kinder: Fr. 2.50 (6 bis 16 Jahre) Pfand Garderobe Fr. 2.00 Kinder unter 6 Jahren haben gratis und nur in Begleitung von Aufsichtsberechtigten Personen Zutritt. Um 20.00 Uhr verlassen schulpflichtige Kinder ohne Begleitung Erwachsener das Hallenbad. Es steht ein Automat mit Ticketausgabe in der Eingangshalle des Hallenbades. Perso- nen, die über keine Eintrittskarte verfügen, können diese dort zu erhöhtem Preis nach- lösen (Erwachsene: Fr. 9.00 / Kinder Fr. 4.50). Es empfiehlt sich, die Billette auf der Gemeindekanzlei zu holen.Parkplätze: Bitte die offiziellen Gebührenpflichtigen Parkplätze des Schweizer Paraplegiker Zentrums benützen!Ausfalldaten: Das Hallenbad ist für die Bevölkerung an folgenden Daten den ganzen Tag geschlossen: Mo 09.04.2012 (Ostermontag) So 22.04.2012 Sa 21.04.2012 Mo 28.05.2012 (Pfingstmontag)Feiertage: Regionale und Nationale Feiertage gelten nicht als Sonntage. Öffnungszeiten wie folgt: Fr 06.04.2012 (Karfreitag) 18.30 bis 21.30 Uhr Mo 09.04.2012 (Ostermontag) kein Gemeindeschwimmen Do 17.05.2012 (Christi Himmelfahrt) 18.30 bis 21.30 UhrWir bitten Sie die Badeordnung zu beachten und wünschen Ihnen im Hallenbad SPZ einen gemütlichenBadeplausch!
  • 13. Begrüssung unserer NeuzuzügerVom 23. Februar 2012 bis 15. März 2012 haben sich in Neuenkirch angemeldet: - Bühler-Blumer Stephan und Brigitte mit ihren Kindern Silvan und Raphael, Ruswilstrasse 6, 6016 Hellbühl - Dvorani Shemsi, Rotmatt 3, 6016 Hellbühl - Eskilsson Jan, Schlichtiwäldli 4, 6203 Sempach Station - Galliker Jeanine, Eichenstrasse 8, 6203 Sempach Station - Lang Adrian, Schlichtiwäldli 6, 6203 Sempach Station - Mariblanca Faustino, Höhe 3, 6206 Neuenkirch - Dujavová Adriana, Schlichtiwäldli 4, 6203 Sempach Station - Sidler Claudio, Bernhof, 6206 Neuenkirch - Stalder Pius, Surseestrasse 8, 6206 Neuenkirch - Zihlmann Ruedi, Eichenstrasse 8, 6203 Sempach StationWir heissen die neuen Einwohner herzlich willkommen. Auf Karfreitag empfehlen wir Ihnen frisch aus unserem Fischsortiment: GOLDBUTT * FLUNDERFILET * DORSCH ROYAL LACHSFILET * FORELLENFILET * ZANDER * PANAGSIUS-SPIESSLI CREVETTEN * GERÄUCHERTER LACHS GERÄUCHERTES FORELLENFILET Speziell für das Osterfest: LAMMRACKS UND LAMMNIERSTÜCK TESSINER-SCHWEDEN-UND CARREEBRATEN GUT GELAGERTES VOM RIND UND KALB Verlangen Sie unsere Menüvorschläge für den weissen Sonntag.
  • 14. Grosse Frühlingsausstellung                  In Neuenkirch                 Samstag  31.März  09.00 bis 17.00 Uhr                                                 Sonntag   01. April 10.00 bis 17.00 Uhr Neuheiten 2012:                                                  Velos, Elektrofahrräder, Roller                                                                  Kommen Sie und testen Sie die neuen Modelle!     NEU! X‐Bionic Funktions‐Unterwäsche und Bekleidung CRM Ausmessungs‐System,   Gutschein Fr. 20.‐ damit die Position stimmt!  Auf Bekleidung,    und Zubehör   Ab einem Einkauf von Fr. 100.‐          Wir freuen uns auf Ihren Besuch,  Velos, Motos Wicki GmbH  
  • 15.   Krankenpflege ● Haushaltshilfe ● Mahlzeitendienst ● Mütter‐ und Väterberatung   Spitex Neuenkirch, Luzernstr. 10, 6206 Neuenkirch  Email: spitex‐neuenkirch@bluewin.ch  Telefon: 041 467 01 15    Spitex Bürozeiten: Montag bis Freitag 08.00 - 12.00 Uhr Nachmittags und Wochenende Kontaktnummer auf TelefonbeantworterMütter-Väterberatung: Tel. 041 467 13 73, Email: mvb-neuenkirch@bluewin.ch Tel. Beratung jeweils Dienstag 08:00-10:00 h und Donnerstag 08:30-09:30 h Daten für persönliche Beratung (nach Voranmeldung): Neuenkirch: Luzernstr. 10 Hellbühl: Kindergarten Rotbach Dienstag, 03./10./17./24. April Mittwoch, 18. AprilNeue Leitung AdministrationNach 22 Dienstjahren wird Brigitte Saxer - Häfeli Wir freuen uns sehr, mit Yasmine Roeskens -diesen Sommer in ihre wohlverdiente Pension Camenzind eine versierte, motivierte neue Lei-antreten. Alle ihre Aufgaben und viel Erfahrungs- tung Administration gefunden zu haben. Am 2.wissen gibt sie nun an ihre Nachfolgerin weiter. April wird sie ihre Stelle antreten und gleich mitMit Ordnern bei ihr zu Hause hat Brigitte Saxer all den Tücken der EDV konfrontiert werden,ihre Spitex – Tätigkeit gestartet. Mit der Überfüh- steht doch gleich als erstes die Umstellung aufrung unserer Daten auf eine neue Software eine neue EDV – Software an. Wir heissenschliesst sie ihre berufliche Laufbahn ab! Wir dan- Yasmine Roeskens herzlich willkommen, wün-ken Brigitte Saxer schon heute ganz herzlich für schen ihr einen guten Start, viel Erfolg undihren enormen Einsatz für die Spitex Neuenkirch! Freude an ihren vielfältigen neuen Aufgaben!Spendenfonds: Mit einer Spende helfen Sie uns auch in Zukunft unabhängig von Versicherungs- deckungen in Härtefällen schnell und unbürokratisch Hilfe zu leisten. PC 60-480738-3. Vielen Dank!
  • 16. Schule www.schule-neuenkirch.chSchulleitung Bergstrasse 8 Rektor Beat Oetterli 041 469 77 02Gemeindeschulen (Schulhaus Sonneweid 1) Schulleitung PS/KG Neuenkirch Mark Helbling 041 469 77 176206 Neuenkirch Schulleitung Hellbühl/Station Ruth Stofer 079 311 36 02. Schulleitung Sekundarstufe Ursi Burkart 041 469 77 16Sekretariat:Aeschlimann Manuela Telefon-/Öffnungszeiten Mo – Fr 09.00 – 11.30 Uhr 041 469 77 11 Schuljahr 2012/2013: AusblickSchulpflege und Schulleitung arbeiten intensiv an der Planung des kommenden Schuljahres.Pädagogische Bedürfnisse, Rahmenbedingungen und Voraussetzungen prägen diese Überlegungen.NeuenkirchKindergartenWie im laufenden Schuljahr werden 3 Abteilungen geführt. Im Kindergarten Gärtnerweg wird dasIntegrationsmodell fortgesetzt. Möglicherweise macht die grosse Kinderzahl die Zuteilung einerKleingruppe in einen andern Ortsteil nötig.PrimarschuleUnterstufe: Für die Klassen 1-4 wären Klassenbestände an der Maximalgrenze zu erwarten. ZurEntlastung wird deshalb zusätzlich eine neue 2/3. Klasse gebildet. In der Mittelstufe werden je zwei 3.und 4. Klassen, sowie eine gemischte Abteilung 3./4. Klasse geführt. Die Oberstufe der Primarschulebesteht aus je drei Klassen im 5. und 6. Schuljahr.Textiles Gestalten (Handarbeit):Die knappen Raumbedürfnisse an der Sekundarschule (u.a. neue C-Klasse) und das ab August 2012eingeführte Angebot der familienergänzenden Tagesstrukturen machen Umstrukturierungen nötig. Imdurch die Aufhebung der Kleinklassen frei gewordenen Schulraum in Sempach Station wird einKlassenzimmer als Fachzimmer für textiles Gestalten umgenutzt. Ein Teil dieses Unterrichtes wird vonNeuenkirch nach Sempach Station verlegt (Schulbus). Die damit gewonnen Räume im SchulhausSonneweid 1 werden für Tagesstrukturen und Sekundarschule zur Verfügung gestellt.SekundarschuleDie neue kantonale Verordnung zur Volksschulbildung gibt neue Schülermaximalbestände im Niveau Cvor. Neue Mischklassen BC werden nicht mehr bewilligt. In der Folge sind für die ersten Klassen 5Abteilungen nötig (1 zusätzliche Klasse im Niveau C).Es werden insgesamt 13 Klassen geführt. Dieintegrierte Förderung (IF) wird weiter ausgebaut.HellbühlDie Anzahl der Abteilungen im Ortsteil Hellbühl bleibt unverändert. Neben dem Kindergarten werden 4altersgemischte Klassen geführt.Sempach StationDie Gesamtzahl der Abteilungen im Primarschulbereich bleibt unverändert. Neben dem Kindergartenwerden 5 Primarklassen, mehrheitlich in altersgemischten Abteilungen, geführt.Kleinklassen: es werden keine Kleinklassen der Primarstufe mehr geführt. Eine Kleinabteilung derSekundarstufe Niveau D für das 9. Schuljahr bleibt noch bestehen. Schuljahr 2012/13: Personelle VeränderungenIm kommenden Schuljahr werden uns einige Lehrpersonen nicht mehr zur Verfügung stehen. Für ihrenEinsatz zu Gunsten unserer Jugend möchten wir bereits an dieser Stelle recht herzlich danken.Im Juli 2012 verlassen uns:Frau Simone Elmiger Sempach Station, PrimarstufeFrau Pia Fischer Neuenkirch, Fachlehrerin DaZFrau Marianna Lardieri Sekundarschule, FachlehrerinFrau Aline Moosmann Neuenkirch, PrimarstufeHerr Beat Oetterli RektorFrau Bernadette Schmidt Hellbühl, Primarstufe
  • 17. Frau Erika Wagner Neuenkirch, Primarstufe(Jahresurlaub)Frau Erika Zingerli Neuenkirch, PrimarstufeAb August 2012 begrüssen wir bei uns:Frau Michèle Bieri Sekundarschule (2011/12 Stellvertretung)Frau Tabea Bregger Neuenkirch, Primarstufe, Teilpensum (2011/12 Stellvertretung)Frau Nicole Fuchs Sempach Station, Fachlehrerin Textiles GestaltenFrau Bettina Günther Sekundarschule, Fachlehrerin, TeilpensumFrau Sarah Höltschi Hellbühl, Primarstufe(2011/12 Stellvertretung)Frau Gabi Kammermann Neuenkirch, PrimarstufeFrau Esther Koller Neuenkirch, Primarstufe, TeilpensumFrau Miriam Lindegger Neuenkirch, Primarstufe, Teilpensum (2011/12 Stellvertretung)Frau Lea Müller Neuenkirch, Primarstufe, Teilpensum(2011/12 Stellvertretung)Frau Eva Pawlus Neuenkirch, Kindergarten, TeilpensumFrau Martina Penasa Sempach Station, PrimarstufeHerr Lukas Siegwart Sekundarschule (2011/12 Stellvertretung)Frau Katja Stadelmann Neuenkirch, PrimarstufeHerr Elias Wagner Neuenkirch, Primarstufe Papiersammlung Schule NeuenkirchWenn Sie im Gebiet ausserhalb der bedienten Quartiere wohnen, bitten wir Sie höflich, Ihr Altpapier amSammeltag zur nächstgelegenen Mulde oder zur Mulde beim Parkplatz Sonneweid / Grünau zu bringenoder die speziellen Entsorgungstouren durch die Gemeinde zu benutzen. Neuenkirch ALTPAPIER - Sammlung: Dienstag, 03. April 2012 Bitte stellen Sie das Sammelgut gebündelt vor 08.00 Uhr (sichtbar) vor dem Haus bereit. Es können keine Materialien im Innern der Gebäude geholt werden. Karton muss separat zusammengeschnürt werden. Falls das Papier im Sammelgebiet bis 10.45 Uhr nicht abgeholt wird, melden Sie sich bitte (bis 11.00 Uhr) per Telefon: 079 399 43 16 Der Erlös dieser Sammlung dient der Finanzierung von Klassenlagern und Schulreisen. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Nächste Papiersammlungen in Neuenkirch: 19. Juni 2012 04. September 2012 Fundsachen in den SchulanlagenRegelmässig füllen sich die Fundkisten in unseren Schulanlagen mit Gegenständen aller Art. Nur inseltenen Fällen finden sie zu ihren Besitzern zurück. Seit unserer Aktion im November haben sichwieder eine Menge Sachen angehäuft. Die Hauswarte in allenSchulanlagen stellen die Sachen zur Ansicht / zum Abholen bereit. Fundsachen – Markt: am Mittwoch, 04. April 2012 von 07.30 – 12.00 UhrNach diesem Termin werden die Gegenstände einer wohltätigenInstitution zugeleitet, respektive entsorgt.
  • 18. Wintersporttag Sek Neuenkirch und Sempach-StationSki-SnowboardWir fuhren um 7:45 Uhr mit dem Car zur Stöckalp, um dort den Wintersporttag zu verbringen. Mit derGondel ging es hoch zur Melchsee-Frutt. Dort angekommen trafen sich die 2. Klässler vor demSchlepplift beim Melchsee. Nach dem warm-up ging der Spass los. Es waren 200 Schüler und 20Lehrer. Das Wetter war perfekt und die Pisten waren auch sehr gut. Der Fruttpark wurde frischaufgebaut und einige Schüler gingen über die Kicker, Boxen, etc. Um 12 Uhr gingen wir Mittag essenund um 15:00 fuhren wir die Abfahrt herunter vom Bonistock auf die Stöckalp. Pünktlich um 16 Uhr fuhrder Car los Richtung Neuenkirch. Ich glaube, es hat allen viel Spass gemacht und wir freuen uns schonauf den nächsten Wintersporttag. Oliver ZwahlenSchlittelnWir sind auf die Melchsee-Frutt gefahren um dort den Wintersporttag zu verbringen. Es waren 200Kinder und 20 Lehrer unterwegs. Der Wintersporttag ging von 7.45 bis 16.00 Uhr. Die Schlittelbahn istsehr lang und man hatte viel Spass, denn man konnte auch richtig schnell werden, wenn man nichtgebremst hat. Man ist halt dann auch ab und zu gestürzt, was dann lustig war oder halt einfach lustigaussah. Manchmal ist dann jemandem der Schlitten den ganzen Hang runter gefallen und man mussteihn wieder holen. Wir hatten grossen Spass und zum Glück gab es keinerlei Unfälle. Um 15.00 Uhr wardann die letzte Fahrt nach unten bevor man dann mit dem Car zurückfuhr. Wir hatten alle einen lustigen,tollen Tag und wir freuen uns auf den nächsten Wintersporttag. Felix BrandWanderungAm 9. Februar um 07.45 Uhr trafen wir uns vor dem Schulhaus. Wir waren 20 Kinder und 2Lehrpersonen. Zuerst marschierten wir durch Rippertschwand, danach nach Rothenburg und nachhernach Emmenbrücke. Dort tranken und assen wir bei Frau Thomann. Es gab Brot mit Schoggi, Ice Teaund Tee. Dann wanderten wir nach Hellbühl und direkt zum Teufenweiher, der gefroren war. Wir assenin dem Haus das Mittagessen. Die Stimmung auf dem Eisfeld war wunderschön und am Nachmittagzeigte sich sogar noch die Sonne. Wir durften noch bis 4 Uhr Schlittschuh fahren. Ein paar spieltenEishockey, andere übten Pirouetten oder drehten ihre Runden auf dem Eis. Es war ein schöner Tag.Einfach ein bisschen zu kalt. Müde aber glücklich kamen wir alle heil zu Hause an. Nadia Roos Elternmitwirkung Neuenkirch: Stop dem Vandalismus an unseren SchulenImmer wieder hören wir von Beschädigungen und Zerstörungen von fremdem Eigentum an den Schulen.Vandalismus gehört mittlerweile zum Schulalltag, und leider auch bereits in der Unterstufe.Beschädigung und Zerstörung von fremdem Eigentum sind oft Ausdruck von Wut undLangeweile, aber auch von fehlender Anerkennung und von (vielfältiger) Instabilität.Die Beseitigung der Folgen von mutwilliger Zerstörung an Schulen und an fremdemEigentum der Mitschüler ist nicht nur lästig, sondern auch kostspielig. Doch was kannman wirkungsvoll dagegen tun? Nur einige Beispiele von Vandalismus an Schulen:mit Kinderkleidern/Schuhen verstopfte Toiletten, beschmierte Wände, zerstörteFahrradreifen, durchgeschnittene Bremskabel, fehlende Fahrradlichter/Glocken usw.Deshalb müssen wir Eltern, Lehrer und Schüler hier wachsam sein und gegensteuern! Prävention undStop dem Vandalismus an den Schulen!Handeln Sie, bevor “das Kind in den Brunnen gefallen ist”! Werden Sie aktiv, bevor Ihr Kind und andereKinder negativ beeinflusst und geschädigt werden. Weil sich Kinder und Jugendliche an ihrer Bezugs-Gruppe orientieren, müssen Sie auch dort aktiv werden.Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Engagement!Ihre Elternmitwirkung Neuenkirch www.emw-neuenkirch.ch
  • 19. „Rondom d’Wält“(Projekttage Schule Sempach Station) In bunt durchmischten Gruppen starteten die Kinder zu ihrer dreieinhalbtägigen Reise „rondom d’Wält“. Die SchülerInnen und Kindergärtner konnten im Voraus entscheiden, wo sie ihre halbtägigen Aufenthalte verbringen möchten. Die Passkontrolle verlief ohne Probleme und so verteilten sich die Reisenden in den verschiedenen Ateliers „rondom d’Wält“. Während die einen in Bali T- Shirts druckten, sich in Italien und Frankreich kulinarisch verpflegten, OL-Posten in Schweden suchten, sich mit einerindischen Fussmassage verwöhnten, oder australische Souvenirsherstellten, … kämpften andere um die Siegeslorbeeren an dergriechischen Olympiade. Gesund und glücklich, mit vielen spannenden Eindrücken, lustigen Erlebnissen und kreativen Andenken in ihren Rucksäcken, trafen sich die Reisenden am Mittwochvormittag zu einem gemeinsamen Apéro. Auch die Eltern, die an diesem Vormittag Einblick in die Ateliers nehmen durften, waren dazu eingeladen. Reiseerlebnisse wurden besprochen, neue Freundschaften geknüpft, … Fazit: Das Projekt „rondom d’Wält“ war eine Reise wert.
  • 20. Klösterli, Surseestr. 19 Bürostunden: Di, Mi und Do 08.30 – 11.00 (während der Schulferien geschlossen) Tel. 041 467 29 53, Fax 041 467 18 78 Tel. Lehrpersonen Klösterli 041 467 18 79 leitung-msn@bluewin.chHerzliche Gratulation!Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Musikschule ganz herzlich fürdie tollen Vorträge und Resultate am Musikschulwettbewerb der Musikschulen Neuenkirch undSempach vom 10. März in Sempach und am Luzerner Solo- und Ensemblewettbewerb vom 17./18.März in Hitzkirch.Mit dem LSEW ging für die Kandidatinnen und Kandidaten eine äusserst intensive Zeit zu Ende. Nacheiner langen Vorbereitung zeigten die Lernenden am Freitag 02. März an unserem internen Vorberei-tungskonzert erstmals das Resultat ihrer Arbeit, bevor sie sich dann eine Woche später an unseremWettbewerb der Konkurrenz stellten. Viele von ihnen nahmen dann am 17./18. März am LSEW teil, wosie gegen Lernende des ganzen Kantons Luzern anzutreten hatten. Die erzielten Resultate unserer Ler-nenden sind sehr erfreulich. Die Ranglisten wurden bereits publiziert und sind auf den jeweiligen Home-pages einzusehen,Ein spezieller Dank gilt auch den Musiklehrpersonen, die mit sehr viel zusätzlichem Engagement ihreLernenden auf diese Anlässe vorbereiten.Besuchswoche: 23.- 27. April 2012Mittlerweile ist der Instrumentenfindungsprozess bei den Kindern in vollem Gange oder bei vielen viel-leicht sogar schon abgeschlossen. Nach den Minikonzerten, an denen alle Instrumente unserer Musik-schule von den Lehrpersonen vorgestellt wurden, hatten die Kinder am Instrumentenparcours die Mög-lichkeit, alle Instrumente selber in die Hand zu nehmen und darauf zu spielen.Als nächsten Schritt bieten wir für alle Interessenten, die noch nicht ganz schlüssig sind, die Möglichkeitin unserer Besuchswoche den regulären Musikunterricht zu besuchen, um damit sehr nahe zu erleben,wie eine Musiklektion an unserer Schule funktioniert.Sie werden gebeten, sich bei den Lehrpersonen direkt anzumelden, damit die Hospitationen etwas koor-diniert werden können. Die nötigen Daten wie Namen und Telefonnummern finden Sie auf unserer Ho-mepage unter www.neuenkirch.ch Rubrik Musikschule, oder Sie melden sich auf dem Musikschulbüro.Zusätzliche gibt es für Blasinstrumente noch die Schnupperkurse, die von der Brassband Harmonie unddem Blasorchester Feldmusik Neuenkirch durchgeführt werden. Bitte beachten Sie die entsprechendeAusschreibung.An-/Abmeldungen für das neue Schuljahr:Die Schulprogramme und Anmeldungen sind mittlerweile an alle Schülerinnen und Schüler verteilt wor-den. Weitere Anmeldeformulare können auf der Gemeindeverwaltung oder im Musikschulbüro bezogenwerden, oder Sie laden sich die Unterlagen von der Gemeinde Homepage www.neuenkirch.ch RubrikMusikschule herunter.Bitte beachten Sie, dass sich alle Lernenden, die den Unterricht an unserer Musikschule nichtmehr besuchen möchten, mit der An-/Abmeldung und einem Kreuz an der entsprechenden Stelle,abmelden müssen.Achtung: Anmeldeschluss für das Schuljahr 2012/13: 28. April 2012Später eintreffende Anmeldungen werden nur im Rahmen der noch freien Plätze berücksichtigt und miteiner Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.00 belastet.
  • 21. Veranstaltungen im April und Mai:KonzertabendMit Lernenden von R. Hugener, Di 03. April 2012, 19.00h MZR SeStaT. Reist und D. WehrlinMusizierstunde Gitarre undAkkordeon Mi 04. April 2012, 19.00h Aula Grünaumit Lernenden von C. Wallrapp undD. BornerLager des Jugendstreich- Mo 09. bis Sa 14. April 2012 Flühli Ranftorchesters Luzern LandschaftBesuchswoche Musikschule Mo 23. bis Fr 27. April (Bitte bei den Lehrpersonen anmelden)Anmeldeschluss Musikschule Sa 28. April 2012Lagerkonzert JSOLL Sa 28. April 2012, 17.00h Kantonsschule Willisau(Jugendstreichorchester Luzern So 29. April 2012, 11.00h Pfarreiheim NeuenkirchLandschaft) Sa 05. Mai 2012, 17.00h SchüpfheimEnsemblekonzert Fr. 11. Mai 2012, 19.00h PfarreiheimGitarrenlager Do 17. bis So 20. Mai 2012 MelchtalKonzert Gitarrenlager So 20. Mai 2012, 11.00h Klosterkirche Sursee2. Bandweekend Sa 19. bis So 20. Mai 2012 KlösterliKonzert Bandweekend So 20. Mai 2012, 17.00h MZR GärtnerwegMusizierstunde Gitarre Fr. 25. Mai 2012. 19.00h Aula GrünauMit Lernenden von J. DenzelSommerendkonzert des Coro CantarinaEin aussergewöhnliches Projekt in NeuenkirchIst es ein Musical? ein Chorkonzert? eine Theateraufführung? Der Coro Cantarina unter derLeitung von Albert und Katharina Benz hat sich bisher mit hochstehenden Chorkonzerten einenNamen gemacht. Nun hat er ein Projekt in Angriff genommen, das diesen Rahmen sprengt. Esgeht um die szenische Darstellung eines Lebenslaufes und um die Auseinandersetzung mitdem Tod, untermalt mit vokaler und instrumentaler Musik der verschiedensten Stilrichtungen.Unter der Regie von Ramona Benz, welche auch den Text verfasst hat, nimmt ein Werk Gestaltan, auf das man gespannt sein darf und von welchem sich jung und alt angesprochen fühlenwerden.Aufführungsdaten: 17. und 18. August 2012 im Pfarrheim Neuenkirch
  • 22. Frühlingsausstellung Ebersmoos Sempach Samstag, 31. März 2012 11.00 bis 18.00 Uhr Sonntag, 1. April 2012 10.00 bis 17.00 Uhr Garage W. Fleischli Ebersmoos 1 • 6204 Sempach Telefon 041 460 19 38 www.fleischli.opel.ch • Grosse Weindegustation Gastaussteller • Wettbewerb • Malen für Kinder Geräte-Demo mit den neusten Modellen! Autobahn Richtung SchlachtRainer strasse Richtu ng See Rain Stadtstrasse 30 • 6204 Sempach beat.bisang@vinothek-rathaus.ch Telefon 041 460 08 30 sse uen tra Wir fre Ebersmoos s ern ! auf Sie sch uns lt Hü
  • 23. Schulhausstrasse 5, 6206 Neuenkirch, Telefon 041 469 77 23 www.neuenkirch.ch/bibliothek bibliothek@neuenkirch.chÖffnungszeiten während der Schulzeit Montag 15.10 – 17.30 Uhr Dienstag 15.10 – 17.30 Uhr Donnerstag 15.10 – 17.30 Uhr Freitag 15.10 – 17.30 Uhr Samstag 10.00 – 12.00 Uhr Während der Schulferien Samstag 10.00 – 12.00 Uhr Bücher lesen heisst Welten entdecken Wie jedes Jahr um diese Zeit haben wir das Buchangebot für Erwachsene wieder mit über 300 Titeln erneuert. Ob Romane oder Sachbücher, Sie finden bestimmt etwas nach Ihrem Gusto.
  • 24. Pfarreien Pfarrei St. Ulrich, Neuenkirch Informationen über das Pfarreileben erhalten alle Haushaltungen in Neuenkirch durch das wöchentliche Pfarrblatt. Aus dem Kirchenrat Aus dem KirchenratKirchliche StiftungenAn einer ersten Sitzung mit dem Domkapitel unseres Bistums wurde über eine mögliche Auflösung derStiftungen und einer Überführung der Grundstücke in die Kirchgemeinde diskutiert.Details sind noch nicht bekannt.PfarreiheimEin Wasserschaden im Kleinen Saal macht eine aufwendige Suche nach dem Leck notwendig.Bauprojekt Parzelle 553 (Kiesparkplatz Pfrundmatte)Die Baukommission hat das vorliegende Projekt (von 1999) mit bestehendem Gestaltungsplan über-arbeitet und die Unterlagen für die Baueingabe erstellt. Der Kirchenrat hat beschlossen das Gesuch fürdie Baubewilligung einzureichen.Es sind nun 12 grosszügige, behindertengerechte Wohnungen mit 3 ½ bis 4 ½ Zimmern geplant. ImEG sind 450 m2 Gewerbefläche geplant und im UG 150 m2 Gewerbelagerraum und über 40Parkplätze.In der Namensgebung hat man sich auf Pfrundhof geeinigt.In der Botschaft mit der Jahresrechnung 2011 wird das Projekt genauer vorgestellt.Interessenten von Mietwohnungen oder Gewerberäumen erhalten weitere Auskünfte bei unseremKirchmeier Jörg Bättig.Die Botschaft wird Mitte April in die Haushalte verteilt. /heWer hilft Ostereier färben?Nach der Osternachtsfeier miteinander ein Ei tütschen: DieserBrauch kann zur Osterfreude beitragen und unsere Pfarrei-gemeinschaft stärken. Wir rufen die Pfarreiangehörigen auf, Eier zufärben und diese während der Karwoche in bereitgestellte„Eierkistchen“ im Turmeingang unserer Pfarrkirche zu stellen.Herzlichen Dank allen eifrigen Eierfärbern.Abgabe der gefärbten Eier: Karwoche, Montag, 2. April bis Samstag, 7. April 2012Pfarreirat Neuenkirch
  • 25. Gottesdienste an Sonn- 19.30 Vorabendgottesdienst und Feiertagen 09.30 MorgengottesdienstWerktags: Dienstag: 19.30 Wortgottesdienst Donnerstag: 08.30 Rosenkranzgebet 09.00 Eucharistiefeier/WortgottesdienstKalender April 201201. April 09.30 Uhr Palmsonntag, Wortgottesdienst mit Hl. Kommunion Sonntigsfiir Pfarrsaal, Thema Grün: Hoffnung03. April 19.30 Uhr Bussfeier04. April 19.30 Uhr Gründonnerstag, Wortgottesdienst mit Hl. Kommunion06. April 09.00 Uhr Kreuzwegandacht 13.30Uhr Feier vom Leiden und Sterben Jesu07. April 20.30 Uhr Osternacht, Eucharistiefeier, Posaune und Orgel08. April 09.30 Uhr Ostern, Eucharistiefeier, Chor Cantamus12. April 08.30 Uhr Rosenkranzgebet 09.00 Uhr Eucharistiefeier mit eucharistischem Segen 13.30 Uhr Seniorentreff und FMG: Wanderung14. April 19.30 Uhr Eucharistiefeier18. April 09.00 Uhr Vorbereitung der Erstkommunikanten, Begegnungsplatz18. April 09.00 Uhr Abholen der Kommunionkleider durch Eltern bis 09.30 Uhr19. April 08.30 Uhr Rosenkranzgebet 09.00 Uhr Wortgottesdienst mit Hl, Kommunion 14.00 Uhr Seniorentreff: Vortrag von Franz Luterbach und Markus Limacher: „Fleissige Bienen“, anschliessend Jassen und Spielen.20. April 09.00 Uhr Vorbereitung der Erstkommunikanten, Begegnungsplatz22. April 09.30 Uhr Erstkommunion / Feldmusik26. April 08.30 Uhr Rosenkranzgebet 09.00 Uhr Eucharistiefeier 13.30 Uhr Seniorentreff: Minigolf28. April 19.30 Uhr Eucharistiefeier30. April 19.30 Uhr „Zeit für mich – Zeit für dich“ 20.00 Uhr FMG: Vortrag: „Vom Trotzalter bis zur Pubertät“, PfarrsaalErstkommunion 2012 „Jesus hed Platz i üsere Metti“Die Kinder kennen den Familientisch. Gemeinsam essen, fröhlich sein, Feste feiern.Bei besonderen Festen sind Gäste eingeladen. Es ist die Geste der gegenseitigen Zuneigung und Wert-schätzung. 11 Erstkommunikanten möchten mit der ganzen Pfarrei ihren grossen Tag in der Kirchefeiern.Im Mittelpunkt steht Jesus, der im Brot uns nahe sein möchte. Wir teilen Brot und erinnern uns wasJesus gesagt und getan hat: Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mittenunter ihnenUnsere Erstkommunikanten: Emmenegger Jonas, Gloggner Elias, Krummenacher Mathias, Muff GianFranco, Baumgartner Fabienne, Ineichen Eliane, Kalt Olivia, Krummenacher Sarah, Lukacsik Cheyenne,Muff Olivia, Müller Melina,Zur Vorbereitung treffen sich die Erstkommunikanten am Mittwoch, den 18. April und am Freitag,20. April jeweils um 9.00 – ca.11.00 beim BegegnungsplatzDie Kommunionkleider können am Mittwoch, 9.00-9.30 abgeholt werden„Zeit für mich – Zeit für dich – 30 Minuten Zuhören, Nachdenken, Singen und BetenMeditatives Abendgebet mit Lucia Bühler im Chor der Pfarrkirche, 19.30 Uhr, jeweils am letzten Montagim Monat
  • 26. pfarramt sempach evangelisch-reformierte kirchgemeinde sursee Gottesdienste im Monat April Donnerstag, 5. April, 18.00 Uhr, Gottesdienst zum Gründonnerstag mit anschliessendem Abendessen im Kirchenzentrum Sempach mit Pfarrer Hansueli Hauenstein. Freitag, 6. April, 10.30 Uhr, Karfreitagsmatinée mit Abendmahl im Paraplegikerzentrum Nottwil mit Pfarrerin Ursula Walti. Sonntag, 8. April, 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl im Kirchenzentrum Sempach mit Pfarrer Hansueli Hauenstein. Sonntag, 8. April, 19.00 Uhr, reformierter Gottesdienst mit Abendmahl im Paraplegikerzentrum Nottwil mit Pfarrerin Ursula Walti. Sonntag, 22. April, 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Taufe im Kirchenzentrum Sempach mit Pfarrer Hansueli Hauenstein. Sonntagsschule: Donnerstag, 5./26. April um 16.00 im Kirchenzentrum Sempach. Leitung und Auskunft: Manuela Broger, 041 460 46 16. Reformiertes Pfarramt: Tel. 041 460 20 10
  • 27. Unsere Gottesdienste:Dienstag: 09.00: Eucharistiefeier, Pfarrkirche. Donnerstag: 09.00: Morgengebet, Pfarrkirche ; 10.00Eucharistiefeier, Alterswohnheim. Freitag: 09.00: Am Herz-Jesu-Freitag: Eucharistiefeier. Alle anderen Freitage:Kein Gottesdienst.Samstag: 10.00 Gottesdienst mit Eucharistie- od. Kommunionfeier, Alterswohnheim; 19.00 Gottesdienst mitEucharistie- od. Kommunionfeier, Pfarrkirche. Sonntag: 10.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier od.Kommunionfeier, Pfarrkirche. Regelmässige Feiern für Familien und KinderAdresse:Kath. Pfarramt, Büelgass 3, 6204 Sempach. Tel. 041 460 11 33. Mail: pfarramt@pfarreisempach.chAndrea und Bernhard Stadler-Koster, PfarreileitungPfarrei Sempach im April 2012Alle Gottesdienstzeiten finden Sie im Pfarrblatt der „Sempacher Woche“ jeweils unter„Gottesdienstordnung“. Die Agenda des ganzen Jahres finden Sie im Internet unterwww.pfarreisempach.ch / Aktuell / Agenda.Gottesdienste OsterzeitPalmsonntag: 31. März/1. April, 19.00/10.00 Gottesdienst mit Kommunionfeier.Versöhnungsfeier: Sonntag, 1. April, 19.00.Hoher Donnerstag: 5. April, 19.00 Abendmahlsfeier, Eucharistiefeier, FamiliengottesdienstKarfreitag: 6. April, 09.30 Kreuzweg für Familien, Beginn Pfarrkirche, Ende Kirchbühl. 14.00 Karfreitagsliturgie Pfarrkirche. Es singen die Kantorinnen.Karsamstag: 7. April, 10.00 Kommunionfeier im Alterswohnheim 21.00 Osternachtsfeier in der Pfarrkirche. Musikalische Begleitung: Bläser und Orgel. Anschliessend: Eiertütsche vor oder in der Kirche.Ostern: 8. April: 05.30 Ostermorgen-Liturgie in Kirchbühl. 10.00 Ostergottesdienst in der Pfarrkirche. Es singt der Kirchenchor. Kinderhort ab 09.40 im Ref. Kirchenzentrum.Weisser SonntagSonntag, 15. April, 10.00 Feier der Erstkommunikanten in der Pfarrkirche. Kinderhort ab 09.40 im Ref.Kirchenzentrum.Taufeltern-Treffen: Samstag, 28. April, 15.00 im Reformierten KirchenzentrumTaufgelübde-Erneuerung: Sonntag, 29. April, 10.00 Familiengottesdienst mit Eucharistiefeierin der Pfarrkirche. Kinderhort ab 09.40 im Ref. Kirchenzentrum.
  • 28. Vereine Im Monat April 2012 finden folgende Veranstaltungen statt:Wanderung: Donnerstag, 12. April Besammlung: 13.00 Uhr. Parkplatz Gärtnerweg Unsere 2-stündige Wanderung unternehmen wir rundum die Horwer-Halbinsel Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen: Mittwoch, 11. April, 18.00-19.00 Uhr Erna und Sepp Koller-Mathis Tel. 041 467 18 53Senioren undFrauenmesse: Dienstag, 17. April, 9.00 Uhr in der UnterkircheSenioren Tanz: Donnerstag, 12 April, 14.00-17.00 Uhr „Bären“ Ruswil Musik: Trio „Wallimann“Seniorenjassen: Donnerstag, 26. April, 13.30 Uhr, im Conventus Margrit Geisseler Tel. 041 467 15 80Seniorenturnen jeweils am Mittwoch, 14.00 Uhr, Sporthalle GrünauNeuenkirch Leitung: Ambühl Romy Tel. 041 467 26 13 Während den Schulferien ist kein TurnenSeniorenturnen jeweils am Mittwoch, 14.00-15.00 Uhr, in der Turnhalle Sempach-StationSempach-Station Leitung: Margarita Blättler Tel. 041 467 11 89 Während den Schulferien ist kein TurnenSeniorenturnen jeweils am Mittwoch, 14.00 – 15.00 Uhr, in der TurnhalleHellbühl Leitung: Bucher Rita, Tel. 041 495 12 04 Während den Schulferien ist kein Turnen. NOTHILFEKURS IN HELLBÜHL Nach den neuesten Richtlinien für das Leben lernen, nicht nur für den Ausweis. Die Bestätigung über den Besuch eines Nothilfekurses ist zwar ein wichtiges Dokument für alle, die den Führerausweis erwerben möchten. Doch dieser Kurs ist weit mehr als ein Pflichtprogramm. Er vermittelt in 10 Stunden lebenswichtige Erste-Hilfe-Kenntnisse, die sich bei Notfällen überall anwenden lassen. Wir laden alle Interessierten ganz herzlich dazu ein.Datum: Freitag, 20. April 2012 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr Samstag, 21. April 2012 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr; 13.00 Uhr bis 15.00 UhrKursort: Probelokal bei der Turnhalle (Kindergarten), HellbühlKosten: Fr. 140.-- inkl. Kursunterlagen und NothilfeausweisAnmeldung: Heidi Rey-Helfenstein, Kurs- und Technische Leiterin, Hellbühl Telefon: 041 / 467 03 71 oder rey.massage@datazug.chAnmeldeschluss: Donnerstag, 12. April 2012
  • 29. PRO SENECTUTE KANTON LUZERNFerien für Seniorinnen und Senioren, die auf Betreuung angewiesen sindDie Angebote richten sich an Frauen und Männer, die ohne Hilfe keine Gelegenheit haben Ferienzu machen. In Interlaken richtet sich das Angebot an pflegende Angehörige und ihre dementenPartnerinnen und Partner.Magliaso (TI) Centro Evangelico – Samstag, 12. Mai bis Montag, 21. MaiDas Angebot richtet sich an Personen, die naturverbunden sind, gerne das mediterrane Klima im Tessingeniessen, jedoch die Ausflüge und Fahrpläne nicht mehr selber organisieren möchten. Die Betreuungkann z.B. in Form von Hilfe beim Duschen, Anziehen oder bei der Selbstpflege erfolgen. AuchMenschen mit Gehhilfen (Rollator, Rollstuhl) sind nach Absprache willkommen.Flims –Sunstar Hotel - Samstag, 30. Juni bis Samstag, 7. JuliDieses Angebot richtet sich an Senioren, die nicht auf den Rollstuhl angewiesen sind, einigermassenselbstständig sind und jeden Tag an einem kleinen Spaziergang in der näheren Umgebung teilnehmenkönnen.Interlaken – Freitag, 13. - Sonntag, 22. Juli Dieses Angebot richtet sich an:- Pflegende Angehörige mit ihren Partnern- Angehörige, die gerne mit ihren Lieben, die im Heim leben, zusammen sein möchten, ohne die Pflege zu übernehmen- Einzelpersonen, die ihre Partnerin oder ihren Partner zu Hause pflegen- Pflegebedürftige Personen, die zu Hause betreut werden, jedoch der Betreuungsperson eine Pause gönnen möchtenAusschreibung und AnmeldungDie detaillierten Ausschreibungen können telefonisch bestellt werden (Telefon 041 972 70 60).Weitere Informationen erhalten Sie bei:Pro Senectute Kanton Luzern, Ruedi Leuthold, Menzbergstrasse 10,6130 Willisau, Tel. 041 972 70 60, E-Mail: willisau@lu.pro-senectute.chPersonen in knappen finanziellen Verhältnissenerhalten bei den Pro Senectute Beratungsstellen Hilfe bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten.Beratungsstelle Luzern Stadt und Luzern Land Pro Senectute Kanton Luzern, Taubenhausstrasse 16, 6003 Luzern, Tel. 041 319 22 88, E-Mail: luzern@lu.pro-senectute.chBeratungsstelle Emmen Pro Senectute Kanton Luzern, Oberhofstrasse 25, 6020 Emmenbrücke, Tel. 041 268 60 90, E-Mail: emmen@lu.pro-senectute.ch Das Glück ist Zufriedenheit, verpackt in Freundlichkeit und Humor. Christian Morgenstern
  • 30. BLS-CPR - K u r s in NeuenkirchJede Minute zählt!...Korrekte Herzmassage und die Bedienung des Defibrillators kann das Leben eines Ihnen nahestehen-den Menschen retten. Auch Sie können Herz-Lungen-Wiederbelebung (CPR: cardio-pulmonaleReanimation) lernen!Herzstillstand ist die häufigste Todesursache in den westlichen Industrienationen. Wenn innert Minutendie richtige Erste Hilfe geleistet wird, verbessert sich die Überlebenschance beträchtlich.Wir Samariter, als Spezialisten in der Ersten Hilfe, bieten Ihnen den CPR-Kurs für Laien an.Sie lernen die Herzmassage und Beatmung, welche Sie im Notfall auch anwenden können.Tage: Montag, 23. und Donnerstag, 26. April jeweils von 19.30 Uhr bis 22.00 UhrKursort: Schulhaus Sonneweid 1 in NeuenkirchKurskosten: Fr. 100.00 inkl. Kursunterlagen / Repetitionskurs Fr. 50.00Anmeldung: Stalder Monika, Kursleiterin, Sempach-Station Telefon: 041 467 32 17Anmeldeschluss: Montag, 9. AprilNothilfekurs in NeuenkirchUnfälle passieren häufig und unverhofft, zu Hause oder unterwegs, am Arbeitsplatz oder in derFreizeit. Lebensrettende Sofortmassnahmen und Erste Hilfe überbrücken die Zeit bis zumEintreffen der professionellen Rettungsdienste und lindern die Folgen von Unfällen. Im Nothilfe-kurs lernen die Teilnehmenden die Erste Hilfe bei Unfällen. Der Nothilfekurs-ist Voraussetzungzur Erlangung des Fahrausweises.Daten: 30. April / 02. / 07. / 09. / Mai jeweils von 19.30 Uhr bis 22.00 UhrDauer: 4 AbendeKursort: Schulhaus Sonneweid 1 in NeuenkirchKurskosten: Fr. 140.-- inkl. KursunterlagenAnmeldung: Stalder Monika, Kursleiterin, Sempach-Station Telefon: 041 467 32 17 oder über die Homepage: www.samariter-neuenkirch.chAnmeldeschluss: Montag, 16. AprilDIE Geschenkidee! Überraschen Sie mit einem sinnvollen Geschenk! Kurs-Gutscheine können für alle Kurse, welche der Samariterverein anbietet, eingelöst werden (Gutscheine ab Fr. 10.-- ) Bitte melden Sie sich bei unserem Kassier: Josef Stadelmann, Pfrundmatte 14, Neuenkirch, Tel. 041 467 23 80
  • 31. Back-NachmittagWann: Mittwoch 4. April 2012Wo: Schulküche SonnenweidZeit: 14.00 Uhr – 16.00 UhrKosten: Fr. 7.- pro FamilieMitnehmen: BecherAnmeldung bis Montag, 2. April beiErika Erismann Tel 041 467 08 06Wir freuen uns mit dir und deinem Mami etwas Feines zu backen! VaKi-Turnen Neuenkirch Liebe VaKi-Fan’s Wir beenden unser VaKi-Jahr am 6. Mai 2012 mit einer ganz speziellen Stunde. Lasst euch überraschen. ☺ Alle Vorschulkinder ab 3 Jahren sind wieder herzlich eingeladen, mit ihrem Papi, Götti, Onkel oder Grossvater zu turnen, spielen, lachen, hüpfen, balancieren, klettern und noch zu vielem mehr. Alle sind herzlich willkommen!Wann: Sonntag, 06. Mai 2012Wo: Turnhalle SonneweidZeit: 10.00-11.30 UhrKosten: Fr. 7.- pro Vater mit einem Kind, jedes weitere Kind Fr.1.- zusätzlich.Mitbringen: Turnkleider, Hallenturnschuhe und viel Freude für die ganze Stunde ☺Anmeldung: bei Sibylle Peter, Tel. 041 467 00 69 mspeter@bluewin.ch Bis spätestens Donnerstag 03. Mai 2012Wir freuen uns auf viele grosse und kleine Turner/innen!! Sibylle, Susanne, Patricia, Priska und Rossana ☺Gleichzeitig verabschiede ich mich nach 9 Jahren VaKi-Turnen leiten und bedanke mich beiallen Papis, welche in dieser Zeit immer wieder mit ihren Kindern bei mir/uns im VaKiTurnen waren. Herzlichen Dank für die schöne Zeit!! Eure MuKi und VaKi Sibylle ☺Nächstes VaKi Turnen voraussichtlich im Oktober 2012 Freude – die einfachste Form der Dankbarkeit Karl Barth
  • 32. Gemeinnütziger Frauenverein, Neuenkirch123. Generalversammlung : Neue Kassiererin gewähltIm Februar fand die 123. Generalversammlung im Saal des Restaurant Löwen statt. Unsere VorsitzendeMirella Pauli durfte über 50 Anwesende begrüssen. Hier das Wichtigste in Kürze: Stolz sein dürfen wirauf unser Brockiteam, welches ein sehr erfolgreiches Jahr hatte und einen Gewinn von Fr.4000.-erwirtschaftete. Damit werden unsere Weihnachts- und Valentins- und Geburtstagsbesuche bei denMitgliederinnen finanziert. Für 2012 wurde eine Änderung bei den Wittfrauen-Besuchen(Valentinsbesuchen) vorgenommen. Wir haben beschlossen, nur noch bei denn frisch Verwitwetenvorbeizugehen, da die anderen zum Teil schon sehr lange Wittfrauen sind und in der heutigen ZeitWittfrauen meistens ein besseres Sozialnetz haben als früher. Der Fahrdienst wurde ca. 200 Mal inAnspruch genommen was ungefähr 6000 km entspricht (1000 km mehr als im Jahr 2010). Im Juli hattenwir einen Info/Verkaufsstand im Stägzentrum. Dank guter Zusammenarbeit mit der Pfadi Wartenseekonnte das Kerzenziehen erneut durchgeführt werden, welches bei den Kindern auf reges Interessestiess. Es kamen rund 180 Personen zum Kerzenziehen. Der Gewinn wird jeweils mit der Pfadi geteiltund für neue Investitionen eingesetzt. Anschliessend erläuterte uns Christa Huwiler zum letzten Mal aufdiagrafischer Art die leicht defizitäre Rechnung. Sie verlässt den Vorstand nach neunjähriger Tätigkeit.Mit Petra Imboden haben wir eine würdige Nachfolgerin gefunden. Zehn Jahre Vorstandsarbeit leistenbereits Carmen Emmenegger und Jacqueline Dinkel. Vielen Dank für euer Engagement.Da es immer schwieriger wird, neue Leute für Vorstand und Revision zu finden haben wir unsentschlossen die Statuten anzupassen, damit niemand sich für mehrere Jahre binden muss und sojedes Jahr frisch gewählt wird. Man darf selbstverständlich auch länger bleiben.Fürs neue Vereinsjahr haben wir uns Einiges vorgenommen. Wir wollen wieder vermehrt auch Vorträgeund Kurse anbieten. So lief bereits im März ein Vortrag zum Thema Kommunikation und es folgen Kursemit Essbaren Wildkräutern und zur Seifenherstellung. Wir freuen uns auf ein reges Interesse in derBevölkerung. Ganz nach dem Motto unseres Leitmotivs von 2012 „Die Menschen, denen wir eine Stützesind, geben uns den Halt im Leben.7. Mai bis 2. Juni 2012 Aqua-Jogging im SPZ-NottwilAqua-Jogging ist ein ganzheitliches Bewegungstraining im Wasser, das die Ausdauer, Kraft,Beweglichkeit und Koordination fördert. Ob Sportler, Senioren, Schwangere oder Personen mitRückenproblemen, alle können in der gleichen Gruppe trainieren. Reservieren Sie sich diese Daten undtun Sie etwas für Ihre Gesundheit. Unter der bewährten Leitung von Herr Urs Eigensatz erleben underwerben sie „fun & power“.Montag 07.05. / 14.05. / 21.05. / 04.06./ 11.06. / 18.06. / 25.06. / 02.07. (Ausfalltag Pfingstmontag)Zeit: 19.00-19.50 UhrLeitung: Urs Eigensatz, Aqua-Vita, fun&powerKosten: 8 Lektionen für Fr. 200.- inkl. Material und Eintritt Der Kurs wird von den meisten Krankenkassen anerkannt.Anmeldung: bei Grüter Susanne 041 467 07 68 oder E-Mail: info@biohof-waldhus.chErstkommunion-Kreuze oder Oster-Dekorationen GlasfusingHaben Sie Lust, etwas für sich oder zum Schenken zu kreieren? Wieso nicht mit IhremWeisssonntagskind schöne Kreuzchen als Anhängerchen gestalten? Ein sinnvolles Andenken ist auchein gläsernes Kreuz zum Aufhängen. Verbringen Sie doch einen kreativen Nachmittag mit IhremGottenkind oder Enkelkind. Viele kreative Osterdekorationen sind mit Glasfusing möglich: Hasen,Hühner oder einfach schöne gläserne Ostereier für an den Osterbaum oder ans Fenster. Lassen Siesich inspirieren. Die Kursleiterin Monika Bürkli wird sie durch den Kurs führen und Ihnen die einzelnenSchritte erklären.Weitere Infos entnehmen sie dem März-info.Kurs-Anmeldung: Monika Bürkli 041 469 60 70 Vermerk „Ausschreibung Info“
  • 33. Kein Auto Fahrdienst 078 723 83 08Benötigen Sie eine Fahrgelegenheit für Therapie- oder Arztbesuch? Haben Sie einen Spitaltermin odersonst eine dringende Angelegenheit auf der Gemeinde, der Bank, usw. Dann haben wir genau dasrichtige Angebot für Sie: Der Fahrdienst ist für alle der Gemeinde Neuenkirch gedacht, egal ob jüngereoder ältere Personen.Unter oben genannter Nummer nimmt Frau Brigitte Kunz von Montag bis Freitag jeweils ab 9.00 Uhr IhreAnfrage entgegen. Anfragen müssen 3 Tage im Voraus eintreffen, evt. auf Telefonbeantworter sprechenBrockenstube Maiengrün beim Entsorgungsplatz 1. StockIn der Brockenstube können während den Öffnungszeiten Kleinmöbel, Geschirr oder Kleider abgegebenwerden. Bei grösseren Mengen bitte telefonisch anmelden.Öffnungszeiten : Jeden Dienstag und Donnerstag: von 10.00 -11.00 Uhr Jeden Samstag von 9.30 -11.30 UhrGenauere Infos bei Jacqueline Dinkel Tel. 041 467 37 29 oder Ruth Widmer 041 467 24 55Spielgruppe Neuenkirch Hurrl bus Spielgruppenanmeldung „ZÄME SPELE, SINGE, WÄRKE UND OU NO DE WALD ENTDECKE!“Wir möchten allen Kindern ab drei Jahren die Gelegenheit bieten, unsere Spielgruppe sowie auch dieWaldspielgruppe zu erleben und geniessen. Damit die einzelnen Angebote durchgeführt werden können,sind jeweils mindestens 10 Anmeldungen pro Gruppe erforderlich. Die Platzzahl ist beschränkt und dieAnmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.- Aufnahmealter: Geboren bis August 2009 und älter- Kosten pro Jahr:1x wöchentlich 2h Spielgruppe 350.- (35.-/Mt., berechnet werden zehn Mal) 2x wöchentlich 2h Spielgruppe 650.- (65.-/Mt., berechnet werden zehn Mal) 1x wöchentlich 2 ½ h Waldspielgruppe 700.- (70.-/Mt., berechnet zehn Mal) 2x wöchentlich = 1x 2h Spielgruppe (dinne) +1x 2 ½ h Waldspielgruppe (dusse) 1’000.-(100.-/Mt., berechnet werden zehn Mal) Der Monat September gilt als Probemonat, ein Monatsbeitrag ist auf jeden Fall fällig.- Versicherung: Ist Sache der Eltern! (z.B. Unfallzusatz Krankenkasse)Haben Sie noch eine Frage? schuepbachsibyl@bluewin.chDaniela Ineichen Marianne Koch Claudia Matter Sibylle Schüpbach Susanne Schwander 078-771 73 03 041-467 24 30 041-467 04 81 041-467 31 72 041-630 07 19__ _______________________________________________________________________________Anmeldetalon 1x wöchentlich 2h 1x wöchentlich 2 ½ h nur Wald 2x wöchentlich; Vormittag 2h, Nachmittag 2h Dinne-dusse ; wöchentlich- 1x 2h Spielgruppe + 1x 2 ½ h Wald besucht die Spielgruppe das zweite JahrVorname des Kindes: ..................................................Geburtsdatum des Kindes : ....................................Familienname: .............................................................Vornamen der Eltern: ............................................Adresse: ........................................................,6206 NeuenkirchTelefon: 041 ....... ...... ...... ………….. Natel: ……. ….. ……. ………….Bitte senden an: Sibylle Schüpbach-Häfliger Sonnelandweg 1 6206 NeuenkirchAnmeldefrist: 25. Mai 2012
  • 34. Frauenbund Neuenkirchwww.frauenbund-neuenkirch.ch Vortrag: Edelsteine und ihre Kräfte Vortrag über Edelsteine. Farbtherapie für Körper, Geist und Seele. Tag & Datum: Dienstag, 24. April 2012 Kurleitung: Christopher Alexander, Luzern Ort: Pfarreiheim, Neuenkirch Zeit: 19.30 Uhr Kosten: Türkollekte Anmeldung: Es ist keine Anmeldung erforderlichBuntes Vogelhaus selbst gemachtVogelhaus als Dekoration für den Garten, Sitzplatz oder Balkon. Aus einem vorbereiteten Bausatzfertigen Sie eine Vogelvilla, welche Sie nach Ihrem Geschmack bemalen undgestalten können. Bei der Anmeldung bitte angeben, ob für an die Wand, zumAufhängen oder zum Einstecken.Tag & Datum: Samstag, 28. April und 5. Mai 2012Kursleiter: Hans Fuchs, HochdorfKurslokal: Werkraum 1, Schulhaus Sonneweid, NeuenkirchZeit: jeweils von 09.00 bis 12.00 UhrKosten: Fr. 100.-, Variante zum Einstecken Fr. 120.- inkl. MaterialMitbringen: 10er oder 20er Pinsel für Acrylfarbe. Wasserfarbenpinsel Leeres Konfi- oder GurkenglasAnmeldung: bis 15. April 2012 an Esther Dormann Etterlin, Tel. 041 467 38 37 oder per E-Mail an esther.dormann@frauenbund-neuenkirch.chComputerkurs: „MP3, iPod & Co“Erlernen Sie den Umgang mit MP3-Playern und mit dem IPod. Wo laden Sie Musik, wiebringen Sie Ihre Musik auf den PC, wie downloaden und konvertieren Sie Musikdateien.• Musik auf den PC laden (ab Internet und CD Rom / anderen MP3-Playern / Plattenspieler (schwarze LPs)• Musik synchronisieren / Playlists erstellen / Video Download YouTube und Konvertierung• Musik auf PC speichern und austauschen unter anderen PCs in der Familie• Grundlagen zu Formaten / MP3-Geräten etc.In diesem Kurs erlernen Sie den problemlosen und richtigen Umgang mit MP3-Playern, zusätzlich sindSie in der Lage, Musik ab verschiedensten Musikquellen zu konvertieren und zu ladenTag & Datum: Dienstag. 01./07. und 15. Mai 2012Kurleitung: Michel Prigione, MIP Schulung und Beratung, NeuenkirchKurslokal: Surseestr. 8, NeuenkirchZeit: 8.30 – 11.00 UhrKosten: Fr. 240.-- inkl. umfangreichen KursmaterialsAnmeldung: bis am 15. April 2012 an Doris Wespi, 041 467 27 39 oder per E-Mail doris.wespi@frauenbund-neuenkirch.ch
  • 35. Vortrag: „Frauen essen anders“ mit SwissmilkEin Thema das uns immer wieder verfolgt und beschäftigt und bei dem wir vielleicht durch den Vortrageinige Antworten auf unsere Fragen findenTag & Datum: Donnerstag, 26. April 2012Ort: Singsaal EichZeit: 19.30 UhrKosten: Fr. 15.--Anmeldung: Es ist keine Anmeldung erforderlich Mal- Atelier für Kinder Kinder ab 4 Jahren haben die Möglichkeit, jeweils am Dienstagmorgen in einer kleinen Gruppe zu malen, zu basteln, mit Ton zu arbeiten und Geschichten zu hören. Wir freuen uns auf viele malbegeisterte Kinder. Tag & Datum: Dienstag, ab 18. September 2012 bis 25. Juni 2013 Winterpause: 15. Dezember 2012 bis 16. Februar 2013 Kursleitung: Rita Lerch, Dorfmatte 2, Neuenkirch Kurslokal: Malstöbli im Klösterli, Surseestrasse 19, Neuenkirch, 3. Stock Zeit: 09.30 – 11.00 Uhr Kosten: Fr.560.- inkl. Material. Anmeldung: an Rita Lerch, Tel.: 041 467 35 23 oder per Mail: rita.l@artquilt.ch e-mail: rita.l@artquilt.ch (gibt Ihnen auch gerne telefonische Auskunft)Voranzeige: Maiwallfahrt mit dem TrachtenchorTag & Datum: Mittwoch, 09. Mai 2012Voranzeige: TagesausflugTag & Datum: Dienstag, 22. Mai 2012 zur Mineralquelle Gontenbad AG und ins Städtchen Appenzell Tag der offenen Tür! Alli send härzlech wellkomme, üsi Spöugruppe cho azluege! Am Samstag, 28. April 2012 Von 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr (Hintereingang Restaurant Löwen, dritter Stock)Daniela Ineichen Marianne Koch Claudia Matter Susanne Schwander Sibylle Schüpbach 078-771 73 03 041-467 24 30 041-467 04 81 041-630 07 19 041-467 31 72
  • 36. Neuheiten • Gerade rechtzeitig zu den Frühlingsferien sind zwei bunte Waveboards eingetroffen. • Bei den Wii-Spielen geht jetzt auch in Sachen Fitness die Post ab. Ab sofort kannst du deinen Hüftschwung mit Wii-Zumba perfektionieren. • Fürs Balance üben empfehlen wir die Zitterpartie. Bei diesem Spiel werden allerlei Holzteile aufgetürmt. Die Aktionskarten bestimmen die Bauklötze und den Körperteil, auf welchem das Bauwerk balanciert werden muss. Unsere Öffnungszeiten: Dienstag 15.00 – 17.00 Uhr Nicht vergessen: nächste Samstags-Ausleihe M i t t wo c h 9.00 – 10.30 Uhr Freitag 15.00 – 17.00 Uhr morgen 31. März!!! Internet: www.neuenkirch.ch/ludothek Tel. 079 724 72 58 während den Öffnungszeiten   
  • 37.  TOP-Resultate bei TOP-Laufwetteram 3. Rennen des Jugend-Cross-Cup in RothenburgGut gelaunt und mit Frühlingsgefühlen im Bauch machten wir unseren sportlichenAusflug nach Rothenburg. Nachdem wir uns die tiefen Startnummern gesichert hatten, ging’s zum Gruppen- Kids Running Fototermin. Kurz nach der Streckenbesichtigung wurde zu den Rennen gestartet.Unsere Läuferin und unsere Läufer starteten in den Kategorien U10 (Mädchen und Knaben), U12(Knaben), U14 (Knaben). Sämtliche Läuferinnen und Läufer riefen ihr volles Potenzial ab und zeigtendurch’s Band gute Leistungen mit Super-Laufzeiten. Die ersten Eltern beginnen sich zu fragen, wielange sie noch mithalten können, wenn ihre Kinder die 1000m – Crossstrecken unter 4 Min. laufen….Auszug aus der Rangliste:U 10 Mädchen (33 Rangierte): Varthani Kanthaverl im 17. RangU 10 Knaben (31 Rangierte): Noah Muff (7.), Ben Muff (12). Und Dario Emmenegger (25.)12 Knaben (38 Rangierte):U Jonas Emmenegger (7.), Julian Schmid (18.), Sven Helfenstein (23.), Janosch Muff (31.), Kajanthan Kanthaverl (33.)U 14 Knaben (31 Rangierte): Michi Schmid (23.)In 2 Wochen geht’s in Wauwil um die Wurst. Da zählt nicht nur dasTagesresultat – die Läuferinnen und Läufer warten gespannt aufdie Gesamtrangliste der 4. Crossläufe (mind. 3 Zieleinläufe, damitein Eintrag auf die Gesamtrangliste erfolgt). Wir freuen uns überviele Hellbühler Zuschauer. Unser Weltladen ist auch Ihr Geschenkladen!Liebe Eltern und Erstkommunionkinder!Bei uns im Weltladen findet Ihr verschiedene Geschenke zur Erstkommunion: • Verschiedene Erinnerungsalben • Gebetbüchlein und Gebetswürfel • Handgetöpferte Engel in verschiedenen Grössen • Handgetöpferte Weihwassergeschirre mit dem Sujet „Brot und Wein“ • Glückwunschkarten • WeltladengutscheineLiebe Erstkommunikanten, kommt doch mit den Eltern unverbindlich in unserem Laden an derLuzernstrasse 14 vorbei.Der Laden ist in der Woche zwischen Ostern und Weissem Sonntag zu den normalen Zeiten offen.Montag bis Samstag von 9.00 bis 11.00 Uhr, sowie am Dienstagnachmittag von 15.00 bis 17.00 Uhr. Das Weltladenteam
  • 38. Tennis-Schnupperkurs für Einsteiger Hast du Lust Tennis zu spielen? Unsere Clubtrainerin Christin Kummer (Ex-Tennisprofi und deutsche Vizemeisterin) freut sich darauf, dich mit den Kniffs und Tricks des Tennissports vertraut zu machen.Kursdauer: Mittwoch 25. April – Mittwoch 26. September 12 (ohne Sommerferien)Kosten: Fr. 185.-Anmeldungen bis 11. April 2012 an: Gabi Kiser, auf Nällen 4, Neuenkirch, 041 467 23 32 / kiserfamily@datazug.chWeitere Infos auch unter www.tc-neuenkirch.ch.....................................................................................................................................................................................................................................Anmeldung für Tennis-Schnupperkurs 2012Name: ......................................................................................................................................Vorname: ..........................................................................................................................Adresse: ..........................................................................................................................Geb.Datum: ......................................................................................................................................Telephon: Privat + Natel ...............................................................................................................E-mail: ...................................................................................................................................... (Versicherung ist Sache der Teilnehmer)
  • 39.   Wir empfehlen Ihnen unsere Gemeinderäte Balz Koller und Jim Wolanin zurWiederwahl.Neuenkirch steht inmitten einer prosperierenden Entwicklung - wir wollen mitWeitsicht mitgestalten.Ihre FDP Gemeinde NEUENKIRCH
  • 40. Gemeinderatswahlen6. Mai 2012Kari Huber-heini Markus Wespi- Xaver Widmer-Gemeindepräsident (neu) Bucheli KrummenacherAlter 49 Jahre Gemeindeammann (bisher) Gemeinderat (bisher)Beruf Projektleiter Klebesysteme Alter 47 Jahre Alter 55 Jahrenolax AG, Sempach-Station Beruf Gemeindeammann Beruf UnternehmerZivilstand verheiratet, 3 Kinder Zivilstand verheiratet, 3 Töchter Zivilstand verheiratetHobbies Musik, Imkerei, Natur Hobbies Skifahren, Jassen Hobbies Tanzen, Curling, Rudern, Lesen, ReisenIch habe Neuenkirch stets Ich setze mich ein für: lösungsorientiert,als intakte Wohngemeinde erlebt. - sorgfältige Umsetzung unserer unternehmerisch und kreativDies motiviert mich, die hohe Ortsplanung für unsere Gemeinde,Lebensqualität weiterzuentwickeln. - Weiterentwicklung als attraktiver für hohe Wohnqualität,Dazu zähle ich sowohl eine mo- und bevorzugter Wohn- und für gute Bildungschancen undderne Infrastruktur und gesunde Arbeitsort für nachhaltige FinanzenGemeindefinanzen, als auch den - Bereitstellen eines zeitgemässenErhalt unseres wunderschönen, Bildungsangebotes bei einemvielfältigen Lebensraums. gesunden FinanzhaushaltWir kümmern uns erfolgreichum unsere Gemeinde.www.cvp-neuenkirch.ch
  • 41. Kandidatur GemeindepräsidentKari Huber-HeiniUnser Mann für Tradition und FortschrittMensch und Werdegang Motivation und SchwerpunkteKari Huber kam 1962 in Neuenkirch zur Welt. Als waschechter Neuenkircher schlägt seinEr wuchs zusammen mit 6 Geschwistern auf. Herz für die Gemeinde mit den drei unverkenn-Nach der Schreinerlehre wechselte er 1988 baren Ortsteilen Hellbühl, Neuenkirch undvon der Werkstatt ins Anwendungstechnikum Sempach Station. Kari Huber will den ländli-der damaligen Ebnöther AG. Heute arbeitet er chen Charakter der Gemeinde bewahren undbei nolax – einer Collano Gesellschaft – als auf dieser Tradition ein modernes und zukunfts-Projektleiter Klebstoff-Engineering im Hochbau. gerichtetes Neuenkirch aufbauen; die drei Orts-Er ist seit 20 Jahren mit Gabi Huber-Heini teile zu einem attraktiven Lebensraum für Woh-verheiratet und hat drei Kinder: Tobias 18, nen, Arbeiten und Freizeit weiterentwickeln.Christina 17 und Dominik 15. Dazu braucht es eine zeitgemässe Infra-Einen Teil seiner Freizeit widmete Kari Huber struktur in Bildung, Kultur und Sport sowieüber viele Jahre der Musik und der Feuerwehr, eine gute ÖV-Anbindung an Luzern undwo er einerseits seine Teamfähigkeit beim Sursee. Gesunde Gemeindefinanzen gebenMusizieren und andererseits seine Führungs- Handlungsspielraum für eine nachhaltigequalitäten als Offizier in der Feuerwehr unter Entwicklung. Vereine und ganz besonders dieBeweis stellte. Jungen sind ein zentraler Pfeiler für eine Ge-Vor kurzem hat er die Imkerei seines verstorbe- meinde mit Lebensqualität und Zukunft. Sie sol-nen Schwiegervaters übernommen und findet len gefördert aber gleichzeitig auch in die Ver-dort einen freudvollen Ausgleich zum oft hekti- antwortung eingebunden werden. Neuenkirchschen Alltag. ist die grösste Gemeinde in der Region «obererSeit seiner Jugend hat sich Kari Huber für Ge- Sempachersee». Das verpflichtet. Dafür willmeinde und Vereine von Neuenkirch engagiert. sich Kari Huber mit viel Herzblut einsetzen undEr war auch eine der treibenden Kräfte hinter als Gemeindepräsident einstehen.dem Projekt «Pfadihuus». «Lebensqualität, Landschaft, eine funktio-Seine Freizeit verbringt er am liebsten im Freien, nierende Dorfgemeinschaft, Gewerbe, Ver-sportlich und aktiv oder einfach als Geniesser eine: damit hat Neuenkirch viele Trümpfe inder Landschaft und Natur. der Hand, die für die Gemeinde längerfristigOffen, teamfähig, begeisterungsfähig, loyal, nutzenbringend eingesetzt werden können,entscheidungsfreudig und kritisch sind ja müssen», ist Kari Huber überzeugt.Eigenschaften, die auf Kari Huber zutreffen.Sie machen ihn zum geeigneten und sympa-thischen Kandidaten für das Amt des Ge-meindepräsidenten.Neuenkirch – die Perle bezüglich Wohn- und Lebensqualität vor den Toren Luzerns;modern mit ländlichem Charakter, einzigartig.
  • 42. KTV LäuferriegeStarke Leistungen am UBS KidscupAm Samstag, 3. März fand in der Turnhalle Rossmoos in Emmenbrücke erneutder Regionalfinal des UBS Kidscups statt. Mit viel Motivation und zwei Teams,welche sich im Vorfeld qualifiziert hatten, war auch die LR Neuenkirch mit dabei.Es wurde gesprintet, gesprungen und geworfen am Samstag. Es galt im Sprint, Sprung,Biathlon (Werfen und Laufen) und Teamcross (Hindernislauf) zu punkten, um sich mit einem Sieg fürden Schweizerfinal zu qualifizieren.In der Kategorie U10 kämpfte das Team mit Kaya Hirschi, Anna Bühlmann, Marina Wicki, Jonas Bucher,Alessio Bevilaqua und Björn Schüpbach um Zentimeter, Sekunden und Ränge. Mit jeder Disziplinsteigerten sich die Sechs und landeten im stets hart umkämpften Teamcross zum Schluss sogar einenSieg. Leider verpassten sie das Treppchen trotz der souveränen Leistung knapp und mussten sich mitdem undankbaren 4. Platz begnügen. Das Team der Kategorie U12 setzte sich Tamara Hirschi, Nadine und Lynn Helfenstein, Raphael Helfenstein, Sandro Pellizzoni und Kilian Bühlmann zusammen. Sie wuchsen über sich hinaus und riefen eine Bestleistung nach der anderen ab. Auch das nötige Quäntchen Glück war auf ihrer Seite. So gewannen sie neben dem Biathlon auch den Teamcross und erreichten im Sprint und Sprung jeweils den 2. Rang. Überlegen und fast mit doppeltem Punkteabstand durften sie den Kategoriensieg feiern. Die Qualifikation für den Schweizerfinal vom 17. März in Frauenfeld ist geglückt und wir sind gespannt, ob das Team die gezeigte Leistung noch verbessern kann. Toi, toi, toi! April Aktion Don Ramon Spanien, Grancha, Tempranillo Trinktemperatur 17 - 19º C 75 cl Fr. 5.70  Neuenkirch 
  • 43. Schneesportlager Hellbühl Cunter/Savognin 2012Die Mission beginnt…Am Mittag des 19. Februars versammelten sich die 71 Teilnehmer des Schneesportlagers auf dem Dorf-platz Hellbühl. Das lange Warten endlich vorbei, stieg die Spannung auf den neuen Lagerort in Cun-ter/Savognin. Nach einer reibungslosen Fahrt ins Bündnerland wurde die Unterkunft in Beschlag undgenauestens unter die Lupe genommen und auch schon mal ein wenig die Umgebung inspiziert.Bei noch nicht ganz perfektem Wetter machten wir uns am Montagmorgen zum ersten Mal auf den Wegauf die Pisten von Savognin und unsere Erkundungstour vom neuen Lagerort wurde so richtig lanciert.Auch das Abendprogramm vom Montag stand ganz unter unserem Lagermotto „Mission Cunter“, einQuiz über Cunter, das Skigebiet Savognin und die Sportwelt, das ganze verbunden mit einem Spazier-gang durchs Dorf.Sonne pur…Am Dienstag und Mitt-woch wurden wir mitSonnenschein verwöhnt.Dementsprechend grosswar die Motivation aller,es wurde fleissig geübtund an der Ski- oderSnowboardtechnik gefeilt.Es war schön zu sehen,welche grossenFortschritte gemachtwurden.Bei so viel Schneesport gab es leider auch einige kleinere oder grössere Blessuren. An dieser Stellewünschen wir allen gute Erholung.Riesen Spass auf und neben den Pisten führte zu Bärenhunger. Eine grosse Herausforderung an unserKüchenteam, aber dank deren super Arbeit wurden alle hungrigen Mäuler gestillt. Die ganze Woche ü-ber wurden wir mit herrlichen Köstlichkeiten verpflegt, sei das mit Pizza, Älplermagrone oder sogar Chi-cken Nuggets mit Pommes Frites zauberten sie auf den Tisch.Donnerstag = RenntagDas Lagerrennen stand am Donnerstagmorgen vor der Tür. Diesen Spass liess sich keiner nehmen undalle Lageteilnehmer meisterten den Parcours, die einen ein wenig schneller als die anderen. Siehe Aus-zug aus der Rangliste. Am Abend stand noch der „Domino Day“ an und in unserem Aufenthaltsraumwurden ca. 3,500 Dominosteine aufgebaut.Das Ende naht…Am Freitag ging es zum vorerst leider letzten Mal auf den Berg. Zum abschliessenden Schneetag wur-den wir aber wiederum mit strahlendem Sonnenschein verwöhnt. Der Bunte Abend wurde von denSchüler und Schülerinnen der dritten Oberstufe gestaltet. Motto des Abends war „Cunter sucht das Su-pertalent“. Jeder Lagerteilnehmer durfte alleine oder in einer Gruppe sein speziellstes Talent zeigen.Toll, was für Talente zum Vorschein kamen.Nach einer mehr oder weniger langen Nacht stand am Samstagmorgen auch schon wieder der Lager-hausputz auf dem Programm. Punkt 10 Uhr waren alle Schlafräume aufgeräumt, die Küche geschruppt,das Gepäck verladen und die Fahrt zurück nach Hellbühl wurde unter die Räder genommen. Ich würdesagen, „Mission erfüllt“ und wir dürfen auf ein gelungenes Schneesportlager 2012 zurückschauen. VielenDank an alle Spender, Organisatoren und Teilnehmer die zum Gelingen einer tollen und erlebnisreichenWoche beigetragen haben.Rangliste Lagerrennen:Ski Mädchen Primar Ski Knaben Primar Snowboard Mädchen Pr Snowboard Knaben Pr1. Kneubühler Fabienne 1. Kneubühler Pascal 1. Helfenstein Lynn 1. Koller Andrin2. Kneubühler Vanessa 2. Lisibach Simon 2. Wipfli Nina 2. Müller Mike3. Helfenstein Larissa 3. Limacher Yannik 3. Schäfer Jana 3. Petrovic MiodragSki Mädchen Oberstufe Ski Knaben Oberstufe Snowboard Mädchen OS Snowboard Knaben OS1. Lisibach Eliane 1. Limacher Sven 1. Schäfer Flavia 1. Schwegler Marin2. Gsponer Katrin 2. Lisibach Jonas 2. Stadelmann Delia 2. La Vigna Nino3. Spaar Melissa 3. Buholzer Kevin 3. Stalder Fabienne 3. Arsic Aleksandar
  • 44. Läuferriege KTV am Crosslauf in Rothenburg Einmal mehr Jonas Bucher erfolgreich Zum dritten Mal diese Saison schnürten die Läuferriegler ihre Nagelschuhe gut an die Füsse. Am vorletzten Sonntag, 11. März, war wieder Zeit für einen Crosslauf. Diesmal lud der TSV Rothenburg ein.Die Läuferriege war mit Kaya Hirschi, Marina Wicki und Sara Brun bei der Kategorie WU10 am Start. Aufdem trockenen Terrain schlugen sich die drei tapfer. Kaya war lange an einem Podestplatz dran undmusste sich erst am Schluss von drei Gegnerinnen geschlagen geben. Sie erreichte den guten 6. Platz.Marina klassierte sich direkt dahinter als 7. und Sara wurde gute 16. Bei den MU10 gab Jonas Bucher einmal mehr den Ton an. Souverän startete er und setzte sich sofort an die Spitze. Von dort liess er sich auch nicht mehr wegbringen und so feierte er erneut einen Start-Ziel-Sieg. Lynn Helfenstein und Tamara Hirschi waren die Nächsten. Lynn zeigte mit dem 2. Platz erneut ihre starke Form, nur die momentane Überfliegerin konnte sie schlagen. Tamara blieb nicht weit dahinter und platzierte sich als 7. ebenfalls weit vorne. In der Kategorie MU12 hatten Kilian Bühlmann, Sandro Pellizzoni und Raphael Helfenstein (Foto) mit einem starken Feld zu kämpfen. Sie liefen alle dicht beieinander und rangierten sich auf den Plätzen 11, 15 und 17. Sven Achermann beendete das Rennen für die Läuferriege Neuenkirch. Mit einem starken 8. Schlussrang von 33 Startenden darf er sehr zufrieden sein. Herzliche Gratulation an alle Gestarteten und wir warten gespannt auf die Resultate vom letzten Lauf in Wauwil und die Gesamtrangliste des Crosscups.Nachtrag: Mit Jonas Bucher startete am 4. März für die Läuferriege ein grosses Talent an den SchweizerCrossmeisterschaften in Näfels. Jonas hatte mit der schweizweiten Konkurrenz einem starken Feld zutrotzen. Trotz dem grossen Druck meisterte er die Situation grossartig und durfte sich am Schluss übereinen tollen 9. Rang freuen. Wir sind sehr stolz und gratulieren Jonas ganz herzlich!
  • 45. NOGGIRUUGER HELLBÜHLFasnachtsrückblick 2012Den ersten Auftritt hatten wir an der Antikfasnacht im Rössli in Hellbühl, sehrzur Freude der Anwesenden. Tags darauf durften wir an der Schliiferpartyunser Bestes geben, an der wir neu den Kaffee-Aussenstand betreibendurften. Trotz eisiger Kälte fanden viele den Weg zum „Kafiruugerli“ und wirkonnten anschliessend eine positive Bilanz ziehen. An dieser Stelle ein grosses Lob an die Noteschliiferfür die unkomplizierte und gute Zusammenarbeit!!!Am Samstag pilgerten wir nach Malters an den Schabenball. An der Miniplayback-Show hatten wirunseren ersten Auftritt, danach durften wir am Monster nochmals aufspielen. Einige Mitglieder liessendann den Abend noch im Kaffeezelt auszittern.Am Schmudo starteten wir um 10.00 Uhr mit dem Platzkonzert in Hellbühl, und offerierten denAnwesenden „Fans“ Kaffee und Nussstengel. Nach dem feinen Mittagessen in der Moosschür machtenwir uns auf den Weg an den Kinderumzug in Ruswil. Am Abend genossen wir die fasnächtlicheStimmung im Ruswiler Dorfkern.Am Freitag sammelten wir neue Kräfte für den Samstag, an dem wir am Platzkonzert in Hellbühl mit denSchliifer`n musizierten. Anschliessend genossen alle das von den Schliifern gesponserte Apèro. Weiterging es am Mittag nach Neuenkirch ans Stäg- Happening. Am Nachmittag stand der Rainer-Kinderumzug auf dem Programm.“Am Wätter im Rain hend alli freud gha, s hed niemmer brucht enScherpa“!Am Abend zog es noch einige Mitglieder nach Hellbühl ins „Raclettestübli“. Himalayanonemol war dasein lustiger Abend!Nach dem freien Sonntag ging es am Montag in Malters weiter mit dem Motteriumzug. Von der Guggen- verpflegung gestärkt spielten wir zwei Auftritte auf der Aussenbühne. Beim letzten Auftritt spielten wir noch zwei Stücke mit den Notenschliifern zusammen. Tolle Sache! Unter dem Motto „Auf hoher See“ liessen wir die Fasnacht an der Uslompete in Neuenkirch ausklingen. Es war eine rüüdig schöne Fasnacht 2012, als Drachen liessen wir`s das letzte Mal krachen. Mit neuem Sujet an der Fasnacht 2013 werden wir Noggiruuger wieder erwachen. Möchtet ihr mit uns guggen, krachen und lachen, dann könnt ihr gerne bei uns mitmachen. Neumitglieder sind herzlich willkommen! Meldet euch unter:remo.inri@gmx.ch oder Tel. 041/4670841 Monika Rindisbacher Präsidentin Weitere Informationen unter: www.noggiruger.ch
  • 46. 96. Generalversammlung des Frauenbundes NeuenkirchDora Wey neue Co-PräsidentinUnter dem neuen Motto "Frauenbande" begrüssten die CO-Präsidentinnen Doris Wespi und MonikaHelfenstein am Montag, 12. März 2012 die Anwesenden zur diesjährigen Generalversammlung.100 Mitglieder und 13 Gäste trafen sich im von Regula Zwimpfer und Edith Wolfisberg wunderschöndekorierten Pfarreiheimsaal. Anhand des Jahresberichtes, untermalt mit vielen Fotos, schaute DorisWespi nochmals auf das abwechslungsreiche vergangene Jahr zurück. Viele Kurse, Vorträge undAusflüge wurden erfolgreich durchgeführt. Wiederum fleissig gearbeitet wurde in der Handarbeits- undNähgruppe. Das Organisationskomitee der Seniorenanlässe Neuenkirch 60plus und der Familienvereingaben ebenfalls einen Einblick in ihre Tätigkeiten. Erfreulicherweise durfte der Verein in diesem Jahr 16Neumitglieder im Frauenbund willkommen heissen. Leider demissionierte nach 6-jähriger Vorstands-tätigkeit Monika Helfenstein. Die entstehende Lücke im CO-Präsidium konnte mit Dora Wey geschlossenwerden. Neu ins Führungsgremium wurde BrigitteNebiker gewählt. Sie wird das Amt der Bébébesucheübernehmen. Monika Kammermann wechselt zu denGeburtstagsbesuchen und Maria Graf wird sich inZukunft den Börsen widmen. Christine Amrein wird neubei der Organisation der Seniorenanlässen mithelfen.Somit sind wieder alle Chargen besetzt. Die Finanzenbefinden sich weiterhin auf einem gesunden Niveau.Das Jahresprogramm 2012 enthält wiederum vieleAngebote für verschiedenartige Interessen. Die Aus- Dora Wey, Doris Wespi, Monika Helfenstein und Brigitte Nebikerschreibungen sind jeweils im INFO wie auch auf derHomepage www.frauenbund-neuenkirch.ch veröffentlicht. Ein Höhepunkt im neuen Vereinsjahr istsicherlich die Lancierung des Ferienspasses in Neuenkirch. Sandra Odermatt orientierte dieVersammlung über das neue Angebot in den Sommerferien für schulpflichtige Kinder. Nach demgeschäftlichen Teil unterhielt der Jodelclub Neuenkirch mit schönen Liedern die anwesenden Frauen,welche bei Dessert und Kaffee die gelungene GV ausklingen liessen.
  • 47. 69. Generalversammlung des Männerchors HellbühlDrei neue Sänger verstärken den MännerchorAm 15. März, um 19.30 Uhr, eröffnet Präsident Toni Zimmermann die diesjährige GV mit dem Lied„Stosst an mit harmonischem Klange“. Und wie besungen, verläuft die GV sehr harmonisch.Mit einer gelungenen PowerPoint-Präsentation von Kurt Hunkeler und den Kommentaren von Präsidentund Dirigent Marc Dahinden werden uns Mitgliedern die Höhepunkte des Vereinsjahrs 2011 nochmals inErinnerung gerufen. Speziell gut kommen da die Erinnerungsbilder an den Moselausflug und an dasKonzert zum Thema „Tour de Suisse“ an. Wir können auch finanziell auf ein ertragreiches Jahrzurückblicken, brachten doch die Anlässe, die wir organisierten, sehr viele Besucher. Dank den vielenFans und Gönnern geht es unserer Kasse gut. Die Sprecher weisen aber darauf hin, dass es dieAnstrengung jedes einzelnen Sängers braucht, um diese Erfolge zu erreichen. So sind wir auch imneuen Vereinsjahr wieder gefordert.Neben drei neuen Sängern können wir auch einAktivehrenmitglied für 25 Jahre aktive Tätigkeit imChor wählen (siehe Bild).Wieder können mehr als 50% der Sänger einPräsent für fleissigen Probenbesuch entgegen-nehmen – ein wirklich hervorragendes Ergebnis.Dass das so ist, verdanken wir unserem Dirigenten,der es schafft, die Proben abwechslungsreich undspannend zu gestalten.Nun stellt uns der Vorstand das Programm 2012vor. Da stehen zwei Auftritte im Vordergrund: Am 5.Mai sind wir bei der Fahnenweihe des GemischtenChors Grosswangen engagiert und treten dort auf.Der zweite Grossanlass findet zusammen mit dem Das neue Ehrenmitglied Franz KrummenacherMännerchor Ruswil statt. An zwei Sonntagen im verneigt sich vor Dirigent Marc DahindenDezember (9. und 16.12.) führen wir zusammen in sowie den Neumitgliedern Franz Burri,den Pfarrkirchen von Hellbühl und Ruswil ein Franz Frei und Benjamin EmmeneggerAdventskonzert auf. Dabei hoffen wir natürlich aufviele treue Konzerbesucher.Auf den ersten Oktobersonntag bauen wir wieder unser Festzelt auf dem Dorfplatz auf und laden zurSpaghettata am Kilbisamstag Abend und zu Speis und Trank am Kilbisonntag ein. Gerne begrüssen wirSie anlässlich der Hellbühler Kilbi in unserem Zelt.Falls Sie mehr erfahren wollen über den Männerchor, dann schauen Sie ins Internet unter:männerchor-hellbühl.ch. pf
  • 48. 18. Generalversammlung der JugendAktivFrischer Wind im VorstandAm Freitag, 16. März 2012 traf sich der Jugend- und Kulturverein Jugend Aktiv Neuenkirch im Restau-rant Sonne, Neuenkirch zur 18. ordentlichen Generalversammlung. Nach einem Apéro begrüsste RolfSchwander alle Aktiv- und Passivmitglieder zu seiner letzten Generalversammlung als Präsident. DieVersammlung begann mit den üblichen Traktanden wie Wahl der Stimmenzähler und Protokoll der letz-ten GV. Als eines der Highlights wurden alle Berichte, die unter dem Jahr von einzelnen Vereinsmitglie-dern verfasst wurden, vertont und gespickt mit Bildern der GV präsentiert. Dabei konnte man beim einenoder anderen Mitglied ein kleines Schmunzeln feststellen und man merkte, wie die Mitglieder an dasvergangene Vereinsjahr zurückdachten. Anschliessend wurden die Mutationen mitgeteilt. Neu setzt sichder Verein Jugend Aktiv wie folgt zusammen: 51 Aktivmitglieder und 56 Passivmitglieder. Der Präsidentbetonte jedoch, dass es für die Zukunft wichtig sei, dass wir klar mehr Aktiv- als Passivmitglieder habenmüssen, da wir sonst den Grossanlass SOUNDCHECK definitiv nicht mehr alleine bewältigen können.Die Rechnung sowie das Budget wurden nach ein paar Diskussionen genehmigt und man konnte mitden Neuwahlen des Vorstandes weiterfahren. Der langjährige Präsident Rolf Schwander hatte bereits ander letzten GV seinen Rücktritt bekanntgegeben. Ebenfalls traten Sereina Müller,Jahresprogramm und Valerie Zortea,Koordination YourStyle aus dem Vorstandzurück. Für sie alle konnte Ersatz gefundenwerden. Wir danken allenVorstandmitgliedern für die tolle Arbeit, diesie in den letzten Jahren gemacht habenund wünschen dem neuen Präsidenten mitseinem Vorstand alles Gute bei derweiteren Vereinsarbeit. In diesem Jahr hatder Verein Jugend Aktiv Neuenkirch nochetwas Spezielles vor. Während der LUGA,vom 27. April bis 6. Mai 2012, wird der Vorstand Vereinsjahr 2012/2013: v.l. Simon Niederberger (Finanzen), EviVerein einen Stand haben und den Rast (Koordination YourStyle), Michael Hartmann (Präsident), Jonas StalderSOUNDCHECK sowie die Vereinsarbeit (Koordination SOUNDCHECK), Larissa Fuhrimann (Aktuarin) und Oliver Salzmann (Jahresprogramm). Abwesend Christian Aeschlimann (Allrounder)präsentieren. Ebenfalls wurde an der GVbeschlossen, dass das Konzept des YourStyle vom OK geändert werden darf und dass der Event imHerbst neu ausgerichtet wird. Über die genaue Gestaltung wird in den nächsten Wochen entschieden. Larissa Fuhrimann
  • 49. Läuferriege KTVViel Nervenkitzel am UBS Kidscup-FinalAm 17. März reiste die LR nach Frauenfeld an den finalen Wettkampf derKidscup-Serie. Im Vorfeld dazu hatte sich ein Team äusserst erfolgreich und mitBestleistungen durch zwei Qualifikationen gekämpft. Doch würden diebisherigen Topleistungen reichen, die ganz starken Teams zu schlagen?Die sechs Läuferinnen und Läufer der LRN, Lynn und Nadine Helfenstein, Tamara Hirschi, RaphaelHelfenstein, Sandro Pellizzoni und Kilian Bühlmann waren aufgeregt. Es ging um viel am schweizweitenFinal und sie wussten, dass eine sehr gute Leistung nötig war, wenn sie den Sprung auf das Treppchenschaffen wollten. Mit der nötigen Motivation begaben sie sich zur ersten Disziplin, dem Sprung. DieFeuerprobe gelang und das Team holte sich mit einem dritten Rang wertvolle Punkte.Rechtzeitig zur zweiten Disziplin, dem Sprint, erreichten dann auch die Fans Frauenfeld. Dies gab denSechs einen gewaltigen Schub und sie übertrafen ihre Leistung aus den beiden Qualifikationen nocheinmal. Es war eine absolute Glanzleistung, was uns da gezeigtwurde.Als Drittes stand der Biathlon auf dem Tagesprogramm. DieKombination aus Werfen und Laufen ist jeweils eine grosseHerausforderung. Während es läuferisch zwar gewohnt sehr gutlief, wies die Treffsicherheit noch Verbesserungspotential auf.Würde es reichen? Die Zwischenrangliste brachte dieErleichterung: man war auf Medaillenkurs.Doch noch war der Tag nicht zu Ende. Die letzte Disziplin, derTeamcross war noch ausstehend. Trainer Michi Wüest bereitetedas Team nochmals optimal auf die Paradedisziplin der LR vor.Man bezog die Positionen und staunte nicht schlecht, als Sandroam Start von allen um einen Kopf überragt wurde. Spätestensdann wusste man, es würde ein spannender letzter Wettkampfwerden. Das Team kämpfte gut und musste sich am Schlussdennoch mit dem 6. Platz begnügen. Würde das jetzt noch reichen?Es folgte ein langes Warten und dann endlich kam die Belohnung für die vielen Trainings und diehervorragende Leistung am Wettkampftag. Lynn, Nadine, Tamara, Raphael, Sandro und Kilian wurdenfür den dritten Platz und somit zum Abholen der bronzenen Medaille aufgerufen. Es hat gereicht und wirgratulieren den Sechs und Trainer Michi zu diesem grossen Erfolg! In eigener Sache Wechsel in der info-Redaktion Auf den 31. März 2012 tritt Peter Schüpbach nach 29 Jahren Redaktionszugehörigkeit aus der info-Redaktion zurück. Seit über 20 Jahren hat er gewissenhaft die info-Buchhaltung geführt und dafür gesorgt, dass alle Druckerei-Rechnungen bezahlt und alle Inserate-Rechnungen eingefordert wurden. Der Gemeinderat dankt ihm, der ursprünglich als Vertreter von Sempach Station in der Redaktion Einsitz genommen hatte, für seine jahrzehntelange Arbeit für unser Gemeinde-Informationsorgan und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.Aus 12 Bewerbungen hat der Gemeinderat als Nachfolgerin Marie-Theres Frei-Peter, Härdmänigen, ausgewählt. Sie übernimmt auf den 1. April 2012 dieAufgabe als info-Kassierin und neues Mitglied der info-Redaktion– als ersteVertreterin von Hellbühl. Wir wünschen ihr in ihrer neuen Tätigkeit vielBefriedigung.
  • 50. „Gärtner Tage“ bei Blumen Müller AG, NeuenkirchLust auf Blumen, Lust auf GartenUnter dem Titel „Gärtner Tage“ öffnen am 21. und/oder 22. April 2012 landesweit verschiedeneBetriebe von Jardin Suisse Tür und Tor ihrer frühlingsfarbenprächtigen Gärten undGewächshäuser. Der Unternehmerverband vereinigt die Schweizer Betriebe des Gartenbaus, derPflanzenproduktion sowie des gärtnerischen Fachhandels, denen er eine ganze Reihe vonDienstleistungen zur Verfügung stellt. In diesem Rahmen präsentiert sich am Samstag auch dieBlumen Müller AG in ihrer Gärtnerei am Nellenweg 14 in Neuenkirch.„Trinkt, o Augen, was die Wimper hält...!“ Die Natur ist Ende April längst erwacht und wir können nichtgenug kriegen von der vielfältigen Formen- und Farbenpracht, die uns auf Balkonen, Terrassen und inGärten entgegenlacht. Mit Blick auf die kommenden Monate stehen wir just vor dem Übergang von denFrühjahrsblumen (Tulpe, Osterglocke, Primel, Märzbecher, Hahnenfuss) zum Sommerflor (Surfine,Fuchsie, Margerite, Kapkörbchen, Wandelröschen), Stauden und Gehölze nicht zu vergessen! Das istgenau der richtige Zeitpunkt für den Besuch in der Gärtnerei: Fachleute werden die neuesten Trends inForm und Farbe erläutern, etwa weisse Hängeverbenen für einen „Tricolor-Topf“ oder „den perfektenSuperstar“ Tropidenia. Und warum nicht einmal eine Mischrabatte in den Garten platzieren (Blumen mitZwergsträuchern oder Stauden oder einem immergrünen Bodendecker gemischt)? Selbstverständlich ist„das Drum und Dran“ wie Töpfe, Dünger oder Pflanzenschutzmittel auch gleich vor Ort.Am Samstag, 21. April, von 10.00 bis 17.00, steht in Neuenkirch für einmal nicht das für seine gepflegteFloristik bekannte Ladengeschäft an der Luzernstrasse 6 „in der Front“, sondern der traditionelleGärtnereibetrieb der fast 80-jährigen Firma am Nellenweg 14, welche sich seit 1985 Blumen Müller AGnennt. Der Kleinbetrieb von Leo und Ruth Müller mit hoher Eigenproduktion, bekennt sich seit eh und jezu „Klasse statt Masse“ bzw. „Qualität vor Quantität“ und entsprechend herausragend ist sein Angebot:Man denke zum Beispiel an die weit herum bekannte kräftige Müller-Geranie, an die eigenenErdmischungen oder an das grosse Kräutersortiment! Am „Gärtner Tag“ gibt es Kräuter- undBlumenkisten zu bepflanzen, geführte Rundgänge - einen erlebnisreichen (verschiedene Arbeitsstufen)und einen lehrreichen (verschiedene Pflanzenneuheiten) -, die Vorführung eines Hochbeetes (Pflanzungauf einem Tisch), eine Power Point Präsentation über den Betrieb sowie den nationalen Wettbewerb„Wer zieht die längste Prunkwinde?“ mit einem Reisegutschein im Wert von CHF 3000 als Hauptpreis.Die Kinder dürfen sich mit Luftballons und Malbüchlein beschäftigen und jedermann mit spendiertenSnacks und Erfrischungen stärken. Kurz: Der in jeder Hinsicht prachtvolle Anlass wird jeden Besucherbeglücken, jeden Interessenten inspirieren und jeden Ratsuchenden erlösen. hrw/22.3.12).
  • 51. GV im Zeichen der kommenden Musical-Night(Zusatzaufführung: Freitag, 11. Mai 2012 – 20.00 Uhr)Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen die Vorbereitungen für die vierAufführungen der Musical-Night in der Festhalle Sempach. Anlässlich der 132. GV des Blasor-chesters Feldmusik Neuenkirch wurde Fabienne Wey zur neuen Aktuarin gewählt.pd. Vor rund zwei Wochen konnte der Präsident Ali Niederberger die versammelten Mitglieder in derSonne zur 132. Generalversammlung begrüssen. In gewohnt souveräner Art leitete er die Versammlungzügig und konzentriert durch die Traktanden. Sein Jahresrückblick in Form eines unterhaltsamen Kurz-films (vielen Dank an Toni Wandeler) erlaubte es der Versammlung nochmals alle Höhepunkte des ver-gangenen Vereinsjahres Revue passieren zu lassen. Besonders gefielen die Bilder von der erfolgreichenTeilnahme am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen in der Höchsten Spielklasse.Die Versammlung bestätigte sowohl die Rechnungslegung und wie auch das Budget und erteilte demgesamten Vorstand ohne Gegenstimme und mit einem grossen Dank für die geleistete Arbeit dieDécharge. Das Traktandum Aufnahme von Mitgliedern bereitete ganz besonders Freude, konnten dochvier neue Musikantinnen und Musikanten offiziell in die Reihen des Vereins aufgenommen werden, diesich bereits in mindestens einem Jahreskonzert bewährt hatten.Mit einem herzlichen Applaus wurden folgende Neumitgliederbegrüsst: Michael Ambühl, Sursee (Posaune), Aline Walker,Neuenkirch (Klarinette), Karin Emmenegger, Nottwil (Klarinette)und Ramon Helfenstein, Neuenkirch (Percussion). Bei denWahlen musste die abtretende Aktuarin und Vize-PräsidentinChantal Baumann-Mattmann (Foto, li) ersetzt werden. AliNiederberger konnte die junge und sehr engagierte FabienneWey (Foto, re) als Nachfolgerin zur Wahl vorschlagen. EinVorschlag, der mit starkem und langem Applaus angenommenwurde. Da in keiner weiteren Charge einen Wechsel vorlag,vertraut die Versammlung der bestehenden Crew weiterhin dieVereinsführung an.Präsident Ali Niederberger konnte aber auch Auszeichnungen und Ehrungen vornehmen. Christian Mit-taz (Waldhorn) und die Dirigentin Isabelle Ruf-Weber werden dieses Jahr am Kantonalen Musiktag inAesch für 35 Jahre aktives Musizieren zu Eidgenössischen Veteranen ernannt werden. Für 20 Jahre ak-tives Mittun im Blasorchester FM Neuenkirch wurden Valentin und Ivo Huwiler und Reto Baumann zuAktivehrenmitglieder ernannt. Mit grosser Freude durfte der Verein Kurt Mathis als neues Ehrenmitgliedin seinen Reihen begrüssen. Eine ganz besondere Würdigung galt natürlich der zurückgetretenen Vize-Präsidentin. Chantal Baumann-Mattmann prägte mit ihrer genauen und vorausschauenden Art die Arbeitim Vorstand. Vor allem die minutiöse Planung der Reise ans Eidgenössische in St. Gallen kann als ei-gentliche Meisterleistung betrachtet werden.Die GV endete mit der Verabschiedung des bereits begonnen Jahresprogramms:11./12./13. und 16. Mai 2012 Musical-Night 2012 - Festhalle Sempach24. Juni 2012 Matinee-Konzert - Schloss Holzhof24./25. Nov. 2012 Jahreskonzerte - Pfarreiheim Neuenkirch Hofbeizli Chuerüti Neuenkirch Ab Sonntag, 6. Mai 2012 sind wir wieder für Euch da! Öffnungszeiten Mai-Oktober: Sonntag 10 – 17 Uhr oder für Gruppen auf Anfrage Erster Sonntag im Monat geschlossen Familie Trix und Urs Dali – Wey 041 467 39 48
  • 52. Beim Sanieren Geld sparen und die Umwelt schonenBeat Hamburger, Leiter Kundenberatung bei der Raiffeisenbank Sempachersee West Innovative Hausbesitzer, die in Energieeffizienz investieren wollen, profitieren mehrfach: Die Sanierung wird mit Fördergeldern unterstützt, die Energiekosten nehmen ab und die CO2-Emissionen reduzieren sich. Auch Raiffei- sen unterstützt solche Vorhaben mit einer vergünstigten Finanzierung von Renovationen. Wer seine Liegenschaft intelligent und effizient saniert, kann den Wärmebedarf und den damit verbundenen CO2-Ausstoss um bis zur Hälfte reduzieren. Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer profitieren so nicht nur von deutlich tieferen Heizkosten, sondern erhöhen auch den Marktwert ihrer Liegenschaft. Zudem leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Trotz dieser Vorteile wird in der Schweiz bisher jährlich nur etwa ein Prozent des Gebäudebestandes energetisch saniert. Der Hauptgrund besteht in den relativ hohen Kosten. Doch Hausbesitzer erhalten nun Unterstützung durch Bund und Kantone, die energieeffiziente Sanierungen finanziell fördern. Bund und Kantone fördern energieeffizientes Renovieren Anfang 2010 starteten Bund und Kantone ein zehnjähriges Gebäudeprogramm, das mit knapp 300 Millionen Franken jähr- lich Projekte zur Sanierung von Gebäuden sowie die Nutzung von erneuerbaren Energie unterstützt. Das Gebäudeprogramm umfasst die Wärmedämmung von Fenstern, Wänden, Dach und Böden mit Beiträgen von bis zu 30 Prozent der Zusatzkosten. Auf der Website www.dasgebaeudeprogramm.ch finden Interessierte die Voraussetzungen für die Teilnahme am Programm und die Formulare zur Einreichung an den entsprechenden Kanton. Minergie-Hypothek heisst neu Eco-Hypothek Auch die Finanzierung von Gebäuden im MINERGIE®-Standard unterstützt Raiffeisen während maximal 5 Jahren mit einer Zinsvergünstigung, sofern das MINERGIE®-Zertifikat nicht älter als 5 Jahre ist. Dabei steht der Wohn- und Arbeitskomfort von Gebäudenutzern im Zentrum der Betrachtung. Ermöglicht wird dieser Komfort durch eine hochwertige Bauhülle und eine systematische Lufterneuerung. Neu heisst die Minergie-Hypothek Eco-Hypothek. Welche Hypothek ist die richtige? Eine direkte Erhöhung der Hypothek und Auszahlung des Erhöhungsbetrags auf ein bestehendes Konto bietet sich bei kleine- ren Umbauten oder Renovationsvorhaben an. Grössere Umbau- oder Renovationsvorhaben (ab ca. CHF 100000.-) sind von Vorteil über einen Renovationskredit auf einem separaten Konto abzuwickeln. Dieser ermöglicht eine bessere Kontrolle der einzelnen Zahlungen an die verschiedenen Handwerker. Nach Abschluss aller Arbeiten wird der Kredit auf eine bestehende oder eine neue Hypothek übertragen. Raiffeisen bietet dazu attraktive Finanzierungslösungen. Falls der Umbau zum Erwerb eines Energie-Zertifikats führt, bietet Raiffeisen eine spezielle Eco-Hypothek an. Der Zinssatz der Eco-Hypothek liegt ein hal- bes Prozent tiefer als bei einer herkömmlichen Hypothek. Sie lässt sich als variable Hypothek oder als Festhypothek abschlies- sen.Raiffeisenbank Sempachersee WestZentrum Sagi6207 NottwilTelefon 041 489 89 89Telefax 041 489 89 99www.raiffeisen.ch/sempachersee-westsempachersee-west@raiffeisen.ch
  • 53. Velohelm tragenIn der Schweiz verletzen sich jährlich bei Strassenverkehrs-unfällen rund 900 Velofahrende schwer und 40 tödlich. Einpassender, gut sitzender Helm reduziert die Wahrscheinlich-keit von Kopfverletzungen um etwa 70 %. Tipps: • Tragen Sie einen Velohelm mit der Bezeichnung EN 1078 – nicht nur beim sportlichen Velofahren, sondern auch im alltäglichen Strassenverkehr. • Wählen Sie einen Helm mit integrierten roten Rückleuchten und mit lichtreflektierendem Material. • Der Helm soll gut sitzen, ohne zu drücken und zu wackeln. • Die Vorderkante sollte sich zwei Fingerbreit über der Nasenwurzel befinden. • Passen Sie die Bänder auf beiden Seiten gleich satt an. Zwischen Kinn und Band soll nur noch ein Finger Platz haben. • Tragen Sie auch auf dem E-Bike immer einen Velohelm. • Ersetzen Sie den Helm, wenn er einen starken Schlag erlitten hat. • Auch das Alter des Helms spielt bei der Schutzwirkung eine Rolle. Wärme, Sonne, Regen, Schweiss und Erschütterungen beein- trächtigen auf Dauer die stossdämpfende Wirkung. Ein häufig be- nutzter Helm sollte deshalb nach 5 Jahren ersetzt werden.Die bfu vergünstigt mit der finanziellen Unterstützung des Fonds für Verkehrssicherheit 30 000 Velohel-me mit je 20 Franken.Weitere Infos zu Velohelmen und zur Vergünstigung gibt es auf www.velohelm.ch.Die Velovignette verschwindet: sind Sie versichert?Der bunte Kleber auf dem Velo hat ausgedient: Seit diesem Jahr ist die Velovignette Geschichte.Neu übernimmt die Privathaftpflichtversicherung Schäden welche durch Velofahrer verursachtwerden. Achtung: Nicht alle verfügen über eine solche Versicherung.Haftpflichtversicherung empfohlenPersonen, die keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, haften persönlich für die von ihnenverursachten Schäden. Wie Roland Helfenstein, Versicherungsberater, Neuenkirch auf Anfrage betont,ist die Privathaftpflichtversicherung wohl die wichtigste Police neben der obligatorischen Krankenkasse.Die Versicherungsdeckung für Radfahrer gehört seit diesem Jahr automatisch zum Leistungsumfang derPrivathaftpflicht. Diese schliesst neu nicht nur mehrere Fahrräder mit ein, sondern kommt auch fürSchäden auf, die Sie als Velofahrer unabsichtlich und ohne grobfahrlässiges Verhalten einer anderenPerson gegenüber verursachen. Der Selbstbehalt richtet sich wie bei anderen Schadenfällen nach derabgeschlossenen Police.Versicherungsschutz bei Jugendlichen überprüfenJugendliche sind meistens über die Privathaftpflicht der Eltern versichert, solange sie im Elternhauswohnen oder noch nicht arbeitstätig sind. Um ein böses Erwachen bei einem Schaden zu verhindern, isteine rechtzeitige Anpassung an neue Familiensituationen äusserst wichtig. Am besten informiert mansich direkt beim Versicherungsberater, rät Roland Helfenstein. Eine Privathaftpflicht ist zwar nicht obliga-torisch, aber vor allem für Jugendliche unentbehrlich.Vorsicht bei E-BikesFür E-Bikes bis zu einer Leistung von 0,25 kW und einer Tretunterstützung bis 25 km/h fällt die Velovig-nette ebenfalls weg, ebenso für. Motoreinachser und Elektro-Rollstühle bis 10 km/h.Hingegen bleiben die Bestimmungen für Motorfahrräder und damit auch E-Bikes mit einer Tret-unterstützung über 25 km/h. Hier muss nach wie vor jährlich der Versicherungsnachweis auf die gelbePlakette geklebt werden.
  • 54. GratulationenGeburtstag70 Jahre25. April Stocker-Hengartner Johann Rudolf, Sempachstrasse 12, 6203 Sempach StationWir verzichten auf einzelne Gratulationen nur, wenn dies der ausdrückliche Wunsch der Jubilarin oderdes Jubilars ist. Entsprechende Mitteilungen sind an die Gemeindeverwaltung Neuenkirch zu richten.
  • 55. Veranstaltungen APRIL 2012DI 03./10./17./24. Mütter-Väterberatung in Neuenkirch (auf Voranmeldung) Luzernstr. 10, NKSA 12. / 28. Midnight Fun 20.30-23.00 Sporthalle Grünau NKDI 03. Altpapiersammlung in Neuenkirch ab 08.00 Musikschule: Konzertabend (Hugener, Reist, Wehrlin) 19.00 MZR Sempach-StationMI 04. Schulen Neuenkirch: Fundsachen-Markt 07.30-12.00 Schulanlagen Familientreff NK: Back-Nachmittag 19.00-16.00 Schulküche Sonneweid Musikschule: Musizierstunde Gitarre und Akkordeon 19.00 Aula GrünauSO 08. Pfarrei NK: Chenderzyt in der Sonntagsmesse 10.00 Pfarrkirche NK STV Neuenkirch: Haseparty ab 18.00 Pfarreiheim NKDO 12. Pro Senectute: Senioren-Wanderung 13.00 PP Gärtnerweg NK Pro Senectute: Senioren-Tanz in Ruswil 14.00-17.00 Rest. Bären RuswilMI 18. Mütter-Väterberatung in Hellbühl (auf Voranmeldung) Kindergarten Rotbach HBFR 20. Samariterverein Hellbühl: Beginn Nothilfekurs 18.00-22.00 Probelokal Turnhalle HB STV Neuenkirch: Turnerabend „Traum“ 20.00 Pfarreiheim NKSA 21. STV Neuenkirch: Turnerabend „Traum“ 14.00/20.00 Pfarreiheim NKSO 22. Feldmusik Hellbühl: Spiel zum Weissen Sonntag 09.30 Pfarrkirche HBMO 23. Samariterverein NK: Beginn BLS-CPR – Kurs 19.30-22.00 Schulh. Sonneweid NKDI 24. Frauenbund NK: Vortrag „Edelsteine und ihre Kräfte“ 19.30 Pfarreiheim NK Feuerwehr: Atemschutz 1 + 4 19.30 FWL NeuenkirchMI 25. Feuerwehr: Atemschutz 2 + 3 / Verkehr / Sanität 19.30 FWL NeuenkirchDO 26. Pro Senectute: Senioren-Jassen ab 13.30 Conventus, NK Feuerwehr: Motorspritzenabteilung 19.30 FWL Neuenkirch Feuerwehr: Elektroabteilung 19.30 FWL Hellbühl Frauenbund NK: Vortrag: „Frauen essen anders“…. 19.30 Singsaal Eich FREE ME - die Erfolgsshow von + mit r. u. r. bünter 20.00 theaterbar bunterbünterFR 27. FREE ME – die Erfolgsshow von + mit r. u. r. bünter 20.00 theaterbar bunterbünterSA 28. Ludothek NK geöffnet 09.00-11.00 Ludothek Gärtnerweg NK Spielgruppe Hurrlibus: Tag der offenen Tür 09.30-12.00 Landgasthof Löwen 3.St. Frauenbund NK: Beginn Kurs „Vogelhaus selber gemacht“ 09.00-12.00 Werkraum Sonneweid NK FREE ME – die Erfolgsshow von + mit r. u. r. bünter 20.00 theaterbar bunterbünterSO 29. Jugendstreichorchester Luz. Landschaft: Lagerkonzert 11.00 Pfarreiheim NKMO 30. Samariterverein NK: Beginn Nothilfekurs 19.30-22.00 Schulh. Sonneweid NK Familienzirkel Hellbühl: Vortrag „vom Trotzalter bis…..“ 20.00 Pfarrsaal HBREDAKTIONSSCHLUSS FÜR DIE MAI-AUSGABE: Montag, 16. April 2012ERSCHEINUNGSDATUM: Freitag, 27. April 2012

×