CfP NMI 2010

1,006 views

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,006
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
11
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

CfP NMI 2010

  1. 1. NMI 2010 - Neue Medien der Informationsgesellschaft „Web, Film, Medien, Computer - Wirklichkeit und Visionen der Informationsgesellschaft“ Berlin, Mittwoch, 7. 7. 2010 (12:00) - Freitag, 9. 7. 2010 (13:00) Inhalt Themenschwerpunkte Anmeldung Die Informationsgesellschaft wird mehr denn je geprägt Konvergenzen von Informatik, Medien, Kunst und www.nmi-berlin.de durch die Digitalisierung der Medien und durch ein neues Internet in der Informationsgesellschaft Verständnis der in die Jahre gekommenen Begriffe Browsing und Navigation in der neuen schönen virtuellen Welt - zwischen Echtbild-Navigieren und Third Life Technische Telefonieren, Rundfunk, Fernsehen und Film/Kino. Programmkomitee Universität Öffentlichkeit 2.0 - Kultur, Kunst, Politik, Computer und Berlin Neue Sichten auf das Telefon, den allgegenwärtigen Digitale Medien - und Deutschland? Prof. Dr. Klaus Rebensburg, TU-Berlin, Informations– und Medienkonsum und die Multi- IPTV / 3D Film Digitale Technologien für neues Erleben Uni- Potsdam Medienproduktion über das Internet sind entstanden. und neue Geschäfte Dr. Dieter Klumpp, Alcatel-Lucent Stiftung für Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) Digitalisiert besser hören sehen, erleben Kommunikationsforschung, Stuttgart sind allgegegenwärtig am World-Wide-Web über informative High Definition 3D, breitbandige Gewinne und Verluste Prof. Dietrich Sauter, Bundesverband Kamera, FKTG, HFF-Potsdam Webseiten, Blogger, Twitterer, interaktive Navigation, digitale Digitaler Film und Spiele – besonderer Content für die Dr. Dirk Hetzer, Media Broadcast GmbH Universität Texte, Fotos und Videos von und für die digitale Öffentlichkeit. Informationsgesellschaft Dipl.-Inform. Herbert Almus, TU-Berlin Potsdam Fernsehen und Kino reichen als 3D Digitalprojektionen für Film Wissen geben und nehmen im neuen Internet M.A. Ahmet Emre Acar und Computerspiele bis ins Wohnzimmer hinein. Bei einem Blick Breitbandige (+mobile) Technologien, Marktbewegungen Ingosu, Berlin Informationsgesellschaft im Wandel auf die vergangenen zwanzig Jahre in der Medienproduktion wird Tagungsort deutlich, dass Filme immer mehr von Hard- und Software Die Themenschwerpunkte berühren Technologien und Wirkungen durchdrungen sind, deren Einsatz ursprünglich für andere der Medienproduktion, des Medienkonsums, der Medienkunst, Berlin-Brandenburgische von Games und von Mixed Reality. Wir registrieren den Einfluss Akademie der Wissenschaften, Branchen entwickelt wurde. Hinter den Kulissen werden beim der Konvergenz von Film, Informatik und Gesellschaft auf Rechte Hochschule für Leibniz-Saal Film und Fern- Film Ideenfindung, Drehbuch und Storytelling, beim und Werte der Informationsgesellschaft, auf die digitale Eingang Markgrafenstraße 38 sehen Kommunizieren Bedienung, Interaktion und Recherche Filmproduktion und Content-Verbreitung. Wir erleben das am Gendarmenmarkt elektronisch unterstützt. Die Abfolge von Emotionen beim Phänomen der Mediennutzung „in Volkes Hand― über neue 10117 Berlin Technologien, mobile Geräte und die Entstehung neuer Kulturen, Medienkonsum werden gesteuert, Wirkungen auf Zuschauer Communities und Genres. automatisch analysiert. Die zunehmende Verbreitung von Film, Anmeldung: http://www.nmi-berlin.de Ton und Bewegtbild über immer breitere E-Kanäle erfordert Keynotes, Impulsreferate, Vorträge sowohl technologische Forschung und Lehre in der Informatik Einreichung von Thema und Abstracts bis spätestens 20. Fernseh- als auch Wirkungsforschung in übergreifenden und 5. 2010! Kinotechnische Gesellschaft informationsgesellschaftlichen Disziplinen. Die Tagung in Form von eingeladenen Leitvorträgen, Impulsreferaten und wissenschaftlich/technisch/künstlerischen Beiträge per eMail: Kurzvorträgen und Podiumsdiskussionen wird von einer Poster Klaus Rebensburg, klaus.rebensburg@tu-berlin.de Ausstellung (Bild- und Textplakate sowie Präsentationen) Rückfragen Programmkomittee fachlich: 0177 8090214 begleitet. Tagungsbüro: Gisela Becker - gisela.becker@web.de Telefon: 0179 2179251 Posterausstellung 7. Juli 2010 , 12:00 Beginn der Tagung im Leibniz Saal, 13:00 Integrated TV & 2 Auftaktvorträge, 16:00 Keynote Frieder Nake , 17:00 Video Associati- Tagungsanmeldung: http://www.nmi-berlin.de Teilnehmer und Mitwirkende an der Tagung können bis zum Sommerempfang, Begrüßungsansprachen, Vortrag der on e.V. Postadresse: Technische Universität Berlin, tubIT IT Center 31. 6. 2010 auch die Darstellung ihrer wissenschaftlichen, Alcatel-Lucent Stiftung mit Vernetzungen auf der Terrasse der Sekr.: EN 50, Einsteinufer 17, 10587 Berlin künstlerischen oder technischen Aktivitäten in Text und Bild als Akademie d.W. über den Dächern Berlins +Kultur—ca. 22:00 Tagungskosten: Poster (DIN A 1/ DIN A0) für die begleitende Ausstellung 8. Juli 2010, 9:30-18:30 Keynote, Impulsreferate, Vorträge, einreichen. Wir werden uns dann um ihre Sichtbarkeit während Poster, anschließend kulturelles Abendprogramm Unkostenbeitrag: 60 € (alles inklusive) 9. Juli 2010, 9:30-13:00 Keynote, Vorträge, Poster der Tagung bemühen. Ggf. erscheinen sie auch im Tagungsband. Studierende (nur bei vorheriger Anmeldung) kostenlos * Veranstaltet im Rahmen des Verbundkollegs Informationsgesellschaft der Alcatel-Lucent Stiftung, http://www.verbundkolleg-berlin.de. Anmeldung www.nmi-berlin.de . - Version (2) -
  2. 2. NMI 2010 - Neue Medien der Informationsgesellschaft „Web, Film, Medien, Computer - Wirklichkeit und Visionen der Informationsgesellschaft“ Berlin, Mittwoch, 7. 7. 2010 (12:00) - Freitag, 9. 7. 2010 (13:00) Mittwoch, 7. Juli 2010, Leibniz Saal Donnerstag, 8. Juli 2010, Leibniz Saal Freitag, 9. Juli 2010, Leibniz Saal 9:30 Poster 9:30 Poster 12:00 Check-In/Registrierung zur NMI 2010 (Leibnizsaal) 10:00 -13:00 Neue Öffentlichkeit, Kultur, Kunst, Politik Computer und Medien digital - und Deutschland? Mensch 2.0 13:00 Auftakt 10:00 -11:30 Einführung in das Thema Provokation: Wer Visionen hat … Dr. Verena Metze-Mangold, Vizepräsidentin der deutschen UNESCO Delegation, Leiterin Filmförderung im Hessischen Zwischen kommunikativer Mobilität, Rundfunk Echtbild-Navigieren und Third Life 13:30 Prolog 1 (1-2 wiss. Vorträge) Digitalisiert besser kommunizieren, 10:30 angefragt sehen und hören Prof. Dr. Norbert Schneider 10:00 1 Keynote Direktor Landesanstalt für Medien NRW 14:30 Prolog 2 (1-2 wiss. Vorträge) Informationsgesellschaft im Wandel 11:00 Staatssekretär Martin Stadelmaier 10:45 Diskussion Chef der Staatskanzlei Rheinland Pfalz, Mitglied des ZDF Me- 15:30 Pause und parallele Postersession dienrats, Vorsitzender des Vorstands des Mainzer Medieninstituts 11:00 3 Impulsreferate 11:30 angefragt 11:45 Diskussion Neue Medien der Informationsgesellschaft - Dr. Hans Hege Wandel der Kultur(en) durch Computer Direktor Medienanstalt Berlin Brandenburg, Mitglied der KEK, Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich 12:00 2 wiss. Vorträge 16:00 Keynote Prof. Dr. Frieder Nake 12:00 Diskussion Universität Bremen und Hochschule für Künste, Bremen 13:00 Ende der NMI 2010 Mathematiker, Informatiker und Pionier der Computer- 12:00 -13:00 3 Impulsreferate kunst 13:00 Mittagspause, Poster Zwischen probabilistischer Theorie und präzisen Wissen geben und nehmen im Internet Vergnügen Zur frühen Computerkunst in Deutschland mit Aus- 14:00 4 wiss. Vorträge blick aufs Jetzt 17:00 Alcatel-Lucent Stiftung - Sommerempfang 16:15 Pause, Poster Begrüßungsansprachen, Vortrag und direkt anschließend 16:45 Christian Sommer, Warner Brothers / GVU, Gesell- schaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen „Über den Dächern von Berlin“ Kampf um Kunden und Geschäftsmodelle: Unterhal- tungsindustrie vs. Piraterie (angefragt) Ab ca. 20:30 Kunst, Medien, Kultur—Performance 17:30 Podium auf der Dachterrasse Besonderer Content für neue Kanäle der Informations- „Kulturschock 1- Hörbar und nicht Virtuell“ gesellschaft! 18:30 Digitaler Kulturschock 2 - Vernetzung

×