LiquidFeedback Workshop

1,385 views

Published on

Slides zum LiquidFeedback-Workshop in Münster. Hauptsächlich geklaut von:

0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,385
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
32
Actions
Shares
0
Downloads
20
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

LiquidFeedback Workshop

  1. 1. LiquidFeedback Folien: Andreas Nitsche & Bastian Greshake
  2. 2. innerparteiliche demokratie
  3. 3. repräsentative vs direkte demokratie
  4. 4. Liquid Democracy Delegation als Prinzip
  5. 5. suche nach experten in den eigenen reihen
  6. 6. mögliches stimmgewicht 1 1 1 1 1
  7. 7. mögliches stimmgewicht 1 1 3 1 1
  8. 8. mögliches stimmgewicht 2 2 3 1 1
  9. 9. mögliches stimmgewicht & nutzungsbeispiele 2 2 1 2 3 2 1 1 1 1 Bei Teilnahme an einer Abstimmung wird die eigene Delegation des Stimmgewichts annulliert.
  10. 10. mögliches stimmgewicht 5 5 5 1 1 Bei Teilnahme an einer Abstimmung wird die eigene Delegation des Stimmgewichts annulliert.
  11. 11. mögliches stimmgewicht 5 5 1 1 5 4 1 1 1 1 Bei Teilnahme an einer Abstimmung wird die eigene Delegation des Stimmgewichts annulliert.
  12. 12. mögliches stimmgewicht & nutzungsbeispiele 5 5 2 1 5 3 1 1 1 1 Bei Teilnahme an einer Abstimmung wird die eigene Delegation des Stimmgewichts annulliert.
  13. 13. primärziele * demokratische organisation des antragsprozesses * keine ja/nein-entscheidungen * verzicht auf politischen einigungszwang * vertrauenswürdige und belastbare ergebnisse * einsetzbarkeit für große organisationen
  14. 14. entwurfskriterien * moderationsfreiheit (und trollresistenz) * anreiz für konstruktive beiträge * quantifiziertes meinungsbild * keine ermunterung zum taktischen abstimmen * transparenz * skalierbarkeit
  15. 15. vom 1. entwurf bis zur entscheidung
  16. 16. formen der beteiligung delegieren global, themenbereich, thema abstimmen beteiligung an diskussion anregungen & bewertungen beteiligung an diskussion eigene initiative
  17. 17. themenbereiche
  18. 18. thema
  19. 19. thema
  20. 20. prinzipien für initiativen in der diskussionsphase • Initiatoren entscheiden über die Aufnahme von Anregungen • eine grundsätzliche Ablehnung von Initiativen ist nicht möglich, aber: • es können Anregungen gegeben werden • es können alternative Initiativen eingegeben werden
  21. 21. anregungen
  22. 22. das wahlsystem BGE 1 BGE I1 kein BGE 30 % 30 % 40 %
  23. 23. präferenzwahl (schulze-system)
  24. 24. stimmzettel
  25. 25. jetzt: fragen und testen Danke an: @martinhaase @darkbln @137maxwell @jbe_bln @cicerolax

×