Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Wie barrierefrei ist meine website

925 views

Published on

Wie kann ich herausfinden, wie barrierefrei meine Website tatsächlich ist? Wo stehe ich bei der Barrierefreiheit? Und was zum Teufel hat meine Agentur da gemacht?

Published in: Technology
  • Be the first to comment

Wie barrierefrei ist meine website

  1. 1. WIE BARRIEREFREI IST MEINE WEBSITE? Domingos de Oliveira
  2. 2. Darum gehts  Automatische Tests  Experten-Tests  Betroffenen-Tests  Manuelle Tests  Was Ihr konkret testen solltet
  3. 3. Generelles  Barrierefreiheit von Anfang an einplanen  Greift auf bestehende Lösungen wie Wordpress, Drupal und Frameworks wie Bootstrap zurück. Sie nehmen Euch Arbeit ab.  Das Produkt sollte so früh wie möglich überprüft werden, sowohl entwicklungsbegleitend als auch in der Prototyp-Phase
  4. 4. Automatisch testen
  5. 5. Automatische Testverfahren  Im Web findet Ihr viele Möglichkeiten, um einen Schnelltest durchzuführen. Eine Liste von Tools findet Ihr beim W3C.  Um die Ergebnisse zu verstehen, müsst Ihr die Barrierefreiheitskriterien gut kennen. Oder viel Zeit haben, um die angezeigten Probleme und Fehler zu interpretieren.
  6. 6. Vor- und Nachteile automatischer Tests Vorteil:  Viele Tools sind zumindest in der Basis kostenlos.  Es geht schnell. Nachteil:  Viele Dinge wie Beschriftungen für Bilder und Buttons können nicht automatisch geprüft werden.  Oft ist Sachverstand erforderlich, um die Tragweite eines angezeigten Fehlers einschätzen zu können.
  7. 7. Frag einen Experten
  8. 8. Experten einbeziehen  Es gibt Experten für digitale Barrierefreiheit. Einer davon steht gerade vor Euch.  Der Experte hat sich systematisch mit Barrierefreiheit beschäftigt. Er kann schnell erkennen, wo Probleme bei der Website liegen könnten.
  9. 9. Vor- und Nachteile von Expertentests Vorteile:  Ein Experte kann viele typische Probleme schnell aufspüren. Nachteile:  Oft ist er selbst nicht betroffen.  Er ist evtl. betriebsblind.  Er kostet in der Regel viel Geld.
  10. 10. Frag einen Behinderten
  11. 11. Betroffene einbinden  Frag einen Behinderten, ob er Probleme mit deiner Website hat. Barrierefreiheit im Internet 11
  12. 12. Nutzungsszenarien entwickeln  Entwickle ein typisches Nutzungs-Szenario.  Methoden dafür findest du bei den Usability-Experten.  Überlege, was eine typische Aufgabe auf Deiner Website ist. Lass den Nutzer diese Aufgabe erledigen und dabei laut erklären, was er gerade macht und wo er Probleme hat.
  13. 13. Wo finde ich einen Behinderten?  Z.B. über Facebook: Zu jeder Behinderung gibt es eigene Gruppen.  Oder einfach auf der Straße: Sprich den Rollifahrer an, dem Du täglich begegnest.  Die beißen nicht – zumindest wenn sie gerade gegessen haben.
  14. 14. Incentive anbieten  Für diese Arbeit solltest Du natürlich ein Incentive anbieten.  Nicht jeder Behinderte hat beliebig Zeit und Lust für solche Tests.
  15. 15. Vor- und Nachteile bei Betroffenen-Tests Vorteil:  Du hast Ergebnisse aus der Praxis. Nachteil  Einzelne Ergebnisse sind oft problematisch. Du bräuchtest eine große Gruppe an Testpersonen, um alle  Es kann in der Person liegende Probleme geben.  Nicht alle Probleme sind auf diese Weise erkennbar. Du bräuchtest eine große Gruppe an Testpersonen, um alle großen Probleme aufzuspüren.
  16. 16. Selber testen
  17. 17. Verschiedene Test-Methoden  Tests sollten immer systematisch nach einer bestimmten Methodik erfolgen.  Gängig in Deutschland ist der BITV-Test. Er bietet eine Schritt-für- Schritt-Anleitung.
  18. 18. BITV-Test  Ein gängiges Testverfahren in Deutschland ist der BITV-Test.  Er erklärt Schritt für Schritt, was, wie und warum getestet wird.  Er basiert auf der BITV 2.0 und testet vor allem die Anforderungen Körperbehinderter. Geistig und kognitiv behinderte bleiben außen vor.
  19. 19. Vor- und Nachteile manueller Tests Vorteile:  Sie können leicht selbst durchgeführt werden. Es braucht vor allem Zeit, Geduld und Erfahrung mit Webdesign oder Entwicklung kann auch nicht schaden. Nachteile:  Die Testmethoden sind sehr formalistisch. Sie decken nicht immer die Probleme ab, die in der Praxis auftreten.
  20. 20. Kurze Testanleitung bzw. Link auf den passenden Schritt im BITV- Test Was ihr testen solltet
  21. 21. Tastaturbedienbarkeit  Mit Tab bewegt ihr euch durch anklickbare Elemente.  Mit Return aktiviert ihr Links oder schickt Formulare ab.  Die Website sollte nur mit Tastatur bedienbar sein.  Achtet vor allem auf dynamische Elemente wie ausklappende Menüs, Formulare und andere interaktive Elemente.
  22. 22. Kontrast  Der Kontrast-Analyser zeigt euch, ob eure Inhalte ausreichend Kontrast haben.  Wichtig ist der Kontrast von Fließtext, von Links und anderen Bedienelementen.  Ein Testtool ist der Color Contrast Analyser.
  23. 23. Formular-Elemente klar benannt  Alle Bestandteile eines Formulars brauchen ein Label. Das ist eine für die Hilfssoftware von Blinden auslesbare Beschreibung.  So wird’s geprüft.
  24. 24. Seite strukturiert  Einzelne Bereiche einer Unterseite sind über HTML- Überschriften oder ARIA- Orientierungspunkte erreichbar.  So wird geprüft.
  25. 25. Fehlermanagement  Macht eine falsche Eingabe in euer Formular.  Bei Fehleingaben gibt es klare Hinweise auf die Fehlerstelle.  Es wird eindeutig gezeigt, wie der Fehler behoben werden kann.
  26. 26. Dann testet mal los! Danke für Eure Aufmerksamkeit

×