NABU Refina-nachhaltige              Siedlungsentwicklung                    21.03.2012Emotionale Ansprache - STORYTELLING...
STORY
TELLING
STORYTELLING                Geschichte                    +               Präsentation
STORYTELLING               Erzähler                  +               Zuhörer
STORYTELLING                    Sachverhalt                    Erzähler                                  AppellSelbstoffen...
Geschichtenerzählenbeginnt mit Zuhören
Erzählen Sie IhremNachbarn Ihren Weg   nach Barnstorf     in 1 Minute
GLAUBWÜRDIGKEITKann es trotzdem spannend sein, oder werde ich beim Geschichtenerzählen automatisch zum…
MÄRCHENERZÄHLER ?
GLAUBWÜRDIGKEIT Märchenerzähler?!Erzählen Sie Geschichten gut, aber lügenSie nicht! Ein Tipp: Sammeln Sie Anekdotenund for...
GESCHICHTEN         Bild: inner universe von Beth Scupham (Lizenz: CC BY 2.0)
ERLEBNISSEFIGUREN                            KONFLIKT            ZEITORTE               SPANNUNGSBOGEN                    ...
ERLEBNISSE             FIGUREN                                                         KONFLIKT                           ...
SPANNUNGSBOGEN                 Quelle wird nachgereicht
STORYTELLING IN 4er     TEAMS           Erarbeiten Sie          ausgehend vom        „Warum“ Ihren Weg          nach Barns...
CHECKLISTEPassen Anfang und Ende der Geschichte?Gibt es einen Wandel, eine wirklicheVeränderung im Lauf der Geschichte?Wir...
WANDELHauptfigurMuss Hürden überwinden, scheitert,Hat einen großen Konflikt= durchläuft einen Prozess, ändert sich
HAUPTFIGURWer ist der Held?Wie ist die Rolle des Erzählers?Vor wem wird erzählt?Erzählen Sie Ihre Geschichte vor Wählern, ...
STORYMODELL                                                Normale                                  Rückkehr      Welt    ...
STORYMODELL                                                              Heldenreise                                      ...
FIGUREN + ZIEL                    HELD           HELFER                           GEGNERAUFTRAGGEBER                    ZI...
IN 15 JAHREN                         FragensammlungWie sollen unsere Gemeinden aussehen?Warum?Wen sprechen wir an?Welche H...
Gute Künstler kopieren, große Künstler stehlen.                                                    - Pablo Picasso„Klauen ...
Zukunftsvisionen Positive Bilder  entwerfen
Quellen•   Campbell, Joseph: Der Heros in 1000 Gestalten. Frankfurt: Insel, 6. Aufl. 1999.•   Duarte, Nancy: Resonate. Pre...
Vielen Dank!       Fragen, Anregungen, Tipps:               @doromartin       d.martin@imaginary-friends.de      http://ww...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Storytelling NABU

997

Published on

Storytelling Workshop für den Bund Naturschatz. 8 Gemeinden wollen lernen mit Stories, emotionaler zu kommunizieren, um nachhaltigen Siedlungsbau zu realisieren.

Published in: Business

Storytelling NABU

  1. 1. NABU Refina-nachhaltige Siedlungsentwicklung 21.03.2012Emotionale Ansprache - STORYTELLING Eine kurze Einführung Dorothea Martin Layout: Elegant Themes
  2. 2. STORY
  3. 3. TELLING
  4. 4. STORYTELLING Geschichte + Präsentation
  5. 5. STORYTELLING Erzähler + Zuhörer
  6. 6. STORYTELLING Sachverhalt Erzähler AppellSelbstoffenbarung Beziehung Zuhörer
  7. 7. Geschichtenerzählenbeginnt mit Zuhören
  8. 8. Erzählen Sie IhremNachbarn Ihren Weg nach Barnstorf in 1 Minute
  9. 9. GLAUBWÜRDIGKEITKann es trotzdem spannend sein, oder werde ich beim Geschichtenerzählen automatisch zum…
  10. 10. MÄRCHENERZÄHLER ?
  11. 11. GLAUBWÜRDIGKEIT Märchenerzähler?!Erzählen Sie Geschichten gut, aber lügenSie nicht! Ein Tipp: Sammeln Sie Anekdotenund formen sie zu Geschichten. Denken Siean das Warum – Ihre Motivation, das Motivder Hauptfigur usw.
  12. 12. GESCHICHTEN Bild: inner universe von Beth Scupham (Lizenz: CC BY 2.0)
  13. 13. ERLEBNISSEFIGUREN KONFLIKT ZEITORTE SPANNUNGSBOGEN Woraus bestehen Geschichten ?
  14. 14. ERLEBNISSE FIGUREN KONFLIKT ZEIT ORTE SPANNUNGSBOGEN ERZÄHLERDer Erzähler verknüpft die Elemente und baut einen Spannungsbogen auf
  15. 15. SPANNUNGSBOGEN Quelle wird nachgereicht
  16. 16. STORYTELLING IN 4er TEAMS Erarbeiten Sie ausgehend vom „Warum“ Ihren Weg nach Barnstorf Versuchen Sie dasselbe mit der Klammer „Es war einmal … und wenn sie nicht gestorben sind“ zu arbeiten Siehe dazu: Simon Sinek‘s „Golden Circle“ Aus: Start with Why TED talk 2010
  17. 17. CHECKLISTEPassen Anfang und Ende der Geschichte?Gibt es einen Wandel, eine wirklicheVeränderung im Lauf der Geschichte?Wird ein Konflikt gelöst, ein Problemüberwunden?Funktionalität und Kausalität?
  18. 18. WANDELHauptfigurMuss Hürden überwinden, scheitert,Hat einen großen Konflikt= durchläuft einen Prozess, ändert sich
  19. 19. HAUPTFIGURWer ist der Held?Wie ist die Rolle des Erzählers?Vor wem wird erzählt?Erzählen Sie Ihre Geschichte vor Wählern, vor Kollegen, vor Ihren Eltern – Unterschiede?Was gehört nicht zur Geschichte?
  20. 20. STORYMODELL Normale Rückkehr Welt mit Elixier Ruf des Abenteuers I. AuferstehungIII. 12 1 11 2 Verweigerung Weg Gewohnte Welt 3 zurück 10 Begegnung mit 4 Mentor 9 Belohnung Andere Welt 5 8 Überschreiten der ersten Entscheidende 7 6 Schwelle Prüfung II. b Verbündete, II. a Vordringen Bewährungsprobe, Feinde
  21. 21. STORYMODELL Heldenreise Star Wars IV I. 1. Das Imperium unterdrückt die Galaxis 12. Die Macht des Imperiums ist zerstört III. 2. R2D2 spielt einen Teil von Leias Botschaft 11. Luke nutzt die „Macht“ und zerstört den Gewohnte 3. Luke weigert sich, Obi-Wan zu folgen Welt Todesstern 4. R2D2 spielt ganze Botschaft: Luke hat Pläne für 10. Obi –Wan opfert sich für ihre erfolgreiche Flucht, Todesstern, sein Vater war ein Jedi, er bekommt das Lichtschwert Todesstern verfolgt sie zu Rebellen 7. Ihr Schiff wird gefangen und in den Todesstern 5. Lukes Onkel und Tante sterben, er reist mit Obi- gebracht (Vordringen) Wan nach Mos Eisley, um ein Schiff zu finden (Überschreiten der 1. Schwelle) 8.Verkleiden sich, finden Leia, werden entdeckt, Kämpfen (entscheidende Prüfung) 6. Han Solo und Chewbacca werden engagiert, sie entkommen dem Feind (Freunde, Feinde, Tests) 9.In der Müllpresse wird Luke von Monster verschleppt, seine Freunde helfen ihm (Belohnung) Andere WeltII. a II. b Nach: Nancy Duarte - Resonate
  22. 22. FIGUREN + ZIEL HELD HELFER GEGNERAUFTRAGGEBER ZIEL NUTZNIESSER
  23. 23. IN 15 JAHREN FragensammlungWie sollen unsere Gemeinden aussehen?Warum?Wen sprechen wir an?Welche Hürden gibt es?…
  24. 24. Gute Künstler kopieren, große Künstler stehlen. - Pablo Picasso„Klauen wie ein Künstler“ Sammeln Sie GeschichtenAdaptieren Sie Modelle, Figuren,… Kombinieren Sie neu
  25. 25. Zukunftsvisionen Positive Bilder entwerfen
  26. 26. Quellen• Campbell, Joseph: Der Heros in 1000 Gestalten. Frankfurt: Insel, 6. Aufl. 1999.• Duarte, Nancy: Resonate. Present Visual Stories That Transform Audiences. Hoboken: Wiley, 2010.• Frenzel, Karolina /Müller, Michael/Sottong, Hermann: Storytelling. Das Praxisbuch. München: Hanser, 2006.• McKee, Robert: Story. Substance, Structure, Style, and the Principles of Screenwriting. New York: Harper Collins, 1997.• Sinek, Simon: Start with Why. How Great Leaders Inspire Everyone to Take Action. New York: Penguin, 2009. http://blog.ted.com/2010/05/04/how_great_leade/• Stevens, Raf: No Story, no Fans. Kindle ebook, 2011. http://www.corporatestoryteller.be/ Layout: Elegant Themes
  27. 27. Vielen Dank! Fragen, Anregungen, Tipps: @doromartin d.martin@imaginary-friends.de http://www.imaginary-friends.de/https://www.xing.com/profile/Dorothea_Martin2 http://de.linkedin.com/in/dorotheamartin

×