[DE] Vortrag "Von DMS und ECM zu EIM – Ein Monolog in 6 Aufzügen" auf dem Fachkongress ECM/DMS 2013
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

[DE] Vortrag "Von DMS und ECM zu EIM – Ein Monolog in 6 Aufzügen" auf dem Fachkongress ECM/DMS 2013

on

  • 882 views

Am 21. November 2013 hielt Dr. Ulrich Kampffmeyer den Vortrag "Von DMS und ECM zu EIM – Ein Monolog in 6 Aufzügen" auf dem Fachkongress ECM/DMS 2013 von COMARCH. Dabei ging es um um die ...

Am 21. November 2013 hielt Dr. Ulrich Kampffmeyer den Vortrag "Von DMS und ECM zu EIM – Ein Monolog in 6 Aufzügen" auf dem Fachkongress ECM/DMS 2013 von COMARCH. Dabei ging es um um die Entwicklung und Veränderungen der Begrifflichkeiten DM, ECM und EIM, ihre Auswirkungen, eine Marktbetrachtung und einen Ausblick in die Zukunft.

Statistics

Views

Total Views
882
Views on SlideShare
877
Embed Views
5

Actions

Likes
1
Downloads
16
Comments
1

1 Embed 5

https://twitter.com 5

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

[DE] Vortrag "Von DMS und ECM zu EIM – Ein Monolog in 6 Aufzügen" auf dem Fachkongress ECM/DMS 2013 [DE] Vortrag "Von DMS und ECM zu EIM – Ein Monolog in 6 Aufzügen" auf dem Fachkongress ECM/DMS 2013 Presentation Transcript

  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 1 Fachkongress ECM/DMS 2013 Von DMS und ECM zu EIM – Ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Frankfurt am Main, 21.11.2013 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Postfach 20 25 55 20218 Hamburg www.PROJECT-CONSULT.com © PROJECT CONSULT 2013 1
  • Agenda © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 1. Aufzug | Prologue Von der babylonischen Sprachverwirrung 2. Aufzug | State of the Art ECM Enterprise Content Management 3. Aufzug | 10 Years later Von ECM zu EIM Enterprise Information Management 4. Aufzug | A Cornucopia of Functionality Was gehört alles zu EIM? 5. Aufzug | Market Changes Forrester, Gartner & Co. lassen grüßen 6. Aufzug | Epilogue Die organisatorische, kulturelle und gesellschaftliche Herausforderung Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 2
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 3
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 1. Aufzug PROLOGUE Von der babylonischen Sprachverwirrung Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 4
  • Enterprise Collaboration Enterprise 2.0 ektronische Aktenverwaltung Digital Preservation ERM CMS Elektronische Archivierung Case Managemen EIM Digitales Archiv Virtuelle Akte DMS DMS BPMCollaboration ECM Social Collaboration Management E-Mail-Management ostkorbsystem Case Management Document Management IRMSEDM Records Management ERM Media SocialContent Management Schriftgutverwaltung cial Business DAM Elektronische Vorgangsbear DigitalManagement Case Asset ManagementEDM Email Management Dokumentenman Enterprise Information Managem DM Enterprise 2.0 WCMS Web 3.0 Groupware TCM ECM Social Business Electronic Archiving Web Content Management IRMS okumentenmanagement BPM Elektronische Akte WorkflowEIM Information ManagementERDMS ECM Media Asset Management DMS ElectronicEnterprise 2.0 2. Records Manage Web Discovery Media Asset Managemen ERM Collaboration © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 © Copyright PROJECT CONSULT GmbH 1992 - 2013 / Autorenrecht Dr- Ulrich Kampffmeyer 2007-2013 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 5
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Es begann alles ganz einfach, mit der Kommunikation, mit dem Informationsaustausch als mündliche Überlieferung. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 6
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Schrift & Zeichen erlauben die Aufzeichnung und Überlieferung von Information unabhängig von Verfasser, Ort und Zeit. Die Schrift bringt Struktur und Ordnung mit sich. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 7
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Bewegliche Dokumente entstanden vor ca. 10.000 Jahren und erlebten ihren ersten Höhepunkt mit Keilschrifttafeln und Papyri. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 8
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Zahlreiche Dokumente erfordern Ordnung. Vor 5500 Jahren entstanden die ersten Archive und ihr Inhalt war von Anfang an geordnet. Die Prinzipien sind Jahrtausende lang gleich geblieben. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 10
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Die Ordnung, Organisation & Nutzbarmachung von Information ist Informationsmanagement. Management erfordert die Strukturierung, Erschließung, Bewertung, Verf ügbarmachung und Nutzbarmachung von Information für unser Handeln und als Wissen. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 15
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Tausende von Jahren gab es kaum Weiterentwicklung. Physische Medien, besonders Papier und seine Restriktionen, beherrschten unsere Informationsorganisation. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 16
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Erst der Computer und die Software bringen den entscheidenden Fortschritt, die Revolution der Informationsverarbeitung. Information kann elektronisch erzeugt, kommuniziert und in nahezu unbegrenzter Menge verwaltet und verfügbar gemacht werden. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 17
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Aber die Verwaltung von Information wird bei der Entwicklung von Betriebssystemen vernachlässigt. Die Dateiverwaltungsprogramme kopieren die hierarchische Ordnungssystematik von Papier. Erst spezielle, zusätzliche Software macht die effiziente, geordnete Verwaltung von Information möglich. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 19
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Der Gegenstand der Informationsverwaltung, das ehemals greifbare, physische Dokument, wird ein flüchtiges, digitales Datenobjekt. Das Dokument verändert seinen Charakter, Eigenschaften und Nutzungsmodell. Technisch kann ein Dokument heute alles Möglich sein. Letztlich definiert es sich über seinen Inhalt. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 20
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Eine Kette von Missverständnissen terminologischer und kultureller Art begleitet die Entwicklung von Systemen zur Informationsverwaltung. Drei Beispiele. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 21
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Archivierung ist im Anglo-amerikanischen nicht „Archiving“ sondern „Digital Preservation“. Die Verwaltung der aufbewahrten Informationsbestände ist „Records Management“. Bei der elektronischen Archivierung geht es vielfach nur um die Aufbewahrung vor der eigentlichen Langzeitarchivierung. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 22
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 „Document Management“ im Angloamerikanischen ist nicht das Dokumentenmanagement deutscher Prägung. Sowohl von Umfang und Ausrichtung als auch von der Bedeutung des Begriffes „Dokument“ existieren prinzipielle Unterschiede. „Document Management“ ist die Überwindung des hierarchischen Dateimanagers mit datenbankgestützter Verwaltung von elektronisch geborenen Dokumenten. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 23
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Content Management darf nicht auf WCM Web Content Management reduziert werden. „Content“ im Anglo-amerikanischen ist eigentlich der weitergefasste, abstrakte, generalistische Inhalt, den es zu verwalten gilt. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 24
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Letztlich ging es aber immer nur um Information: • Informationsaustausch, • Informationsnutzung, • Informationsverwaltung, • Informationsbereitstellung, • Informationsmedien, • Informationsbewahrung. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 25
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Zur Verdeutlichung, die Wissenspyramide „revisited“. © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 26
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Weisheit Wissen Information Daten Zeichen Binärwerte Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 27
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Wissen Beziehungen Information Kontext Daten Syntax Zeichen Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 28
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Beispiel Marktverhalten der Börse im Ausland Wissen Beziehungen Wechselkurs 1 € = 1,25 $ Information Kontext 1,25 Daten Syntax „1“, „2“, „5“ und „,“ Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Zeichen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 29
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Wissen Records Media Assets Information Documents Daten Content Zeichen Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 30
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Wissen Records Media Assets Information Documents Daten Content Zeichen Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 31
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 32
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 2. Aufzug STATE OF THE ART ECM Enterprise Content Management Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 33
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 ECM steht in der Definition der AIIM von 2008 für: “Enterprise Content Management is the Strategies, Methods and Tools used to Capture, Manage, Store, Preserve, and Deliver Content and Documents related to Organizational Processes.” Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 35
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Collaboration + Social Software / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Document Management + Email Management + Web 2.0 Input Management Output Management Automatische Klassifikation Web Content Management Multi-Channel Distribution + Digital Asset Management Information Lifecycle Management Workflow Records Management Business Process Management + elektronische Akte Longterm Preservation Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 37
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Wesentliche gemeinsame Komponenten für alle Module sind: • Datenbank für Metadaten und Verwaltung • Berechtigungssystem für den Zugangsschutz • Client(en) und Enabling für die Nutzung • Datensicherung für die Verfügbarkeit • Audit-Trails und Protokolle für die Nachweisfähigkeit Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 38
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Die Komponenten, Module & Dienste von ECM können: • einzeln oder als Suite • On-Premise oder in der Cloud eingesetzt werden. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 65
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Der Nutzen von ECM wird dann am Besten erreicht, wenn ECM in die Anwendungen integriert ist und als Dienst im Untergrund der IT-Landschaft agiert. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 66
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Der Nutzen von ECM wird dann am Besten erreicht, wenn ECM in die Anwendungen integriert ist und als Dienst im Untergrund der IT-Landschaft agiert. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 67
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 68
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 3. Aufzug 10 YEARS LATER Von ECM zu EIM Enterprise Information Management Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 69
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Die ECM-Vision aus dem Jahr 2003 CAPTURE MANAGE Business Data Processes Unstructured Content STORE DELIVER PRESERVE AIIM International, 2003 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 70
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Die Zusammenführung unstrukturierter Inhalte mit strukturierten Daten und Prozessen! CAPTURE MANAGE Business Data Processes Unstructured Content STORE DELIVER PRESERVE AIIM International, 2003 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 71
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Eine selbsterfüllende Prophezeiung! CAPTURE MANAGE Business Data Processes Unstructured Content STORE DELIVER PRESERVE AIIM International, 2003 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 72
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Enterprise Information Management EIM CAPTURE MANAGE Business Data Processes Unstructured Content STORE DELIVER PRESERVE AIIM International, 2003 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 74
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Wenn wir aber einen neuen Begriff wie Enterprise Information Management und ein neues Akronym EIM einführen wollen, müssen diese auch eine besondere, neue Qualität und eine klare Definition haben. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 75
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Gartner Conference 2007 EIM Definition 2007 “EIM Enterprise Information Management is the combination and integration of ECM Enterprise Content Management with BPM Business Process Management and BI Business Intelligence.” Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 76
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Gartner Glossary EIM Definition 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 “EIM is an integrative discipline for structuring, describing and governing information assets, regardless of organizational and technological boundaries, enabling business insight.” Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 77
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 OpenText Whitepaper 2012 EIM Building Blocks • • • • • Enterprise Content Management (ECM) Business Process Management (BPM) Customer Experience Management (CEM) Information Exchange Discovery Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 78
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Enterprise Information Management mit SAP, 2012: EIM common usecases Operational EIM Managing on-boarding, use and off-boarding of all types of information within and outside the enterprise. Analytical EIM Using Business Intelligence and BigData analytics to leverage information. Information Governance Active control of information. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 79
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM Definition VOI 2013 VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. „Enterprise Information Management ist ein Daten, Informationen und Wissen umfassendes Qualitätskonzept zur Verbesserung der Unternehmensprozesse.“ Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 80
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM Definition 2010 PROJECT CONSULT “Enterprise Information Management erfasst, verwaltet, nutzt, stellt bereit und bewahrt ganzheitlich und übergreifend alle Formen von Informationen ohne Unterschied des Formates, der Quelle, des ursprünglichen Erzeugers, von Ort, Device, Medium und Zeit, und vom ursprünglichem Nutzungsmodell.” Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 81
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Was macht EIM aus? / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Beim Enterprise Information Management geht es nur noch wenig um Technik. Technik sind Dienste im Untergrund der Anwendungen. Es geht in erster Linie um den verantwortlichen Umgang mit Information. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 82
  • Brauchen wir den Zusatz “Enterprise” noch? © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Durch Globalisierung, das Web und Social Business werden die Grenzen des Unternehmens ausgedehnt. Kunden, Lieferanten, Presse, Behörden und Öffentlichkeit gehören längst dazu! Der Begriffsbestandteil “Enterprise” (im Unternehmen, für das Unternehmen, unternehmensweit) bei EIM muss und wird zukünftig entfallen. “Information Management” reicht! Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 83
  • Brauchen wir den Zusatz “Enterprise” noch? © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Durch Globalisierung, das Web und Social Business werden die Grenzen des Unternehmens ausgedehnt. Kunden, Lieferanten, Presse, Behörden und Öffentlichkeit gehören längst dazu! Der Begriffsbestandteil “Enterprise” (im Unternehmen, für das Unternehmen, unternehmensweit) bei EIM muss und wird zukünftig entfallen. “Information Management” reicht! Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 84
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 85
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 4. Aufzug A CORNUCOPIA OF FUNCTIONALITY Was gehört alles zu EIM? Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 86
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Im Kern von EIM ECM MANAGE Collab DM STORE STORE CAPTURE WCM DELIVER WF/ BPM RM PRESERVE steckt weiterhin ECM Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 88
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 angereichert um Funktionalität ECM MANAGE Collab EIM DM STORE STORE CAPTURE WCM DELIVER WF/ BPM RM PRESERVE für Informationsverwaltung & Informationserschließung Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 89
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 EIM / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Web 2.0 Enterprise 2.0 Social Business ECM Analytics (BigData, BI) Multi-Channel Publishing MANAGE Collab DM STORE STORE CAPTURE WF/ BPM RM Enterprise Search PRESERVE Automation AutoClassification WCM DELIVER Multi-Devices Mobile Cloud, SaaS & Ubiquitous PROJECT CONSULT 2012 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 90
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Web 2.0 Enterprise 2.0 EIM ECM Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Web 2.0 & Enterprise 2.0 Funktionalität aus dem “Web 2.0“-Umfeld wie Community, Foren, Wiki, Feeds , Messaging, Tagging und andere reichern ECM an und verbinden strukturierte und unstruktierte Inhalte in einer Oberfläche mit intuitiver Nutzbarkeit. Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 91
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Social Business Social Business ECM EIM Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Informationen aus datenorientierten Geschäftsanwendungen wie ERP, CRM, PLM u.a. werden mit Informationen wie Dokumenten, Profilen, Protokolldaten und Geo-Daten zusammengeführt. Sie erlauben übergreifende, integrierende und personalisierte Anwendungen im Intra-, Extra- und Internet. Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 92
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Multi-Channel Publishing MultiChannel Publishing ECM EIM Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Outout-Management und Bereitstellung von Informationen werden durch neue Technologien, die unterschiedliche Kanäle von einer Quelle aus individualisiert und automatisiert bedienen können, ergänzt. Jeder Empfänger erhält die Information im richtigen, gewünschten Format Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 93
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Multi-Devices & Mobile EIM ECM MultiDevices Mobile Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Es werden die verschiedensten Kommunikationskanäle online und offline für alle Typen von Geräten wie Smartphones, Tablets, Notebooks und zukünftige mit den verschiedensten Arten von Benutzerinterfaces gleichermaßen und kompatibel bedient. Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 94
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Cloud, SaaS & Ubiquitous ECM EIM Cloud, SaaS & Ubiquitous Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Die Bereitstellung für Informationen und StandardAnwendungen ohne individuelles Installieren und Pflegen auf dem eigenen Rechner, löst herkömmliche Lösungen ab. Ubiquitous Computing sorgt dafür, dass Information überall gewonnen und genutzt werden kann. Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 95
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Automation & AutoClassification ECM Automation EIM Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Automatisierung bei Kategorisierung und Klassifkation sowohl bei der Erfassung, in Prozessen als auch bei der Suche überwinden manuelle Engpässe und verbessern die Qualität. Automatisierung krempelt Büroarbeitsplätze um. Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 96
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Enterprise Search ECM Enterprise Search EIM Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Enterprise Search bietet für Suche und Zugriff auf Informationsbestände im Unternehmen mehr Komfort, führt aber auch zur Debatte zwischen geordneter und ungeordneter Informationsspeicherung. Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 97
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 EIM Analytics (BigData, BI) ECM Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 EIM | Business Intelligence & BigData Analytics Umfassende Verknüpfungsund Auswertungswerkzeuge erschließen alle Informationen im Unternehmen und bringen eine neue Qualität in die Steuerung von Unternehmensund strategischen Prozessen. Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 98
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Aus aktuellem Anlass drei „Klammern“ für EIM: • Datenschutz Vertraulichkeit und Schutz der Werte müssen im EIM über alle Komponenten sichergestellt werden • Information Governance Angesichts der Informationsflut kommt der Beherrschung der Information besondere Bedeutung zu. • Informationssicherung Richtigkeit und Verfügbarkeit müssen über den gesamten Informationslebenszyklus gewährleistet werden. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 99
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 EIM / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Web 2.0 Enterprise 2.0 Social Business ECM Analytics (BigData, BI) Multi-Channel Publishing MANAGE Collab DM STORE STORE CAPTURE WF/ BPM RM Enterprise Search PRESERVE Automation AutoClassification Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer WCM DELIVER Multi-Devices Mobile Cloud, SaaS & Ubiquitous Fachkongress ECM/DMS 2013 100
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 101
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 5. Aufzug MARKET CHANGES Forrester, Gartner & Co. lassen grüßen Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 102
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 DER INTERNATIONALE BLICK Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 103
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 FORRESTER WAVE 3Q 2013 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 104
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Forrester Wave ECM 2013 Beurteilungskriterien für die Produkte der untersuchten Anbieter: Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 107
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Forrester Wave ECM 2013 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Anbieter reagieren auf die neuen Bedürfnisse: 1. Interface Love Einfachere, benutzerdefinierbare Interfaces 2. ECM als Plattform Inhaltsfokussierte Technologien, bei denen Nutzer die Möglichkeit haben, selbst Content zu liefern 3. Anpassbare ECMs Zunehmend einfacher, Systeme und Anwendungen nutzerorientiert anzupassen 4. Open Source und Open Standards Genutzt, um Erweiterungen schneller rausbringen zu können 5. ECM and Cloud Computing Kernprodukte werden auch als Private Cloud oder Pblic Cloud angeboten 6. Nischenabieter, Kernkompetenzen Nischenanbieter etablieren sich mit ihren jeweiligen spezifischen Produkten Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 109
  • Forrester Wave ECM 2013 Overall Capabilities © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 6 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 110
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 GARTNER MAGIC QUADRANT FOR ECM 3Q 2013 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 111
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Gartner Magic Quadrant ECM 2013 ECM kann aus zwei Perspektiven betrachtet werden, als: Strategischer Ansatz: ECM kann Unternehmen unterstützen, ihren Content zu verwalten und damit die Effektivität, die Collaboration und den Informationsaustausch zu verbessern. Software Toolset: ECM verfügt über Reccourcen und/oder Anwendungen für Content Lifecycle Management, die sowohl zusammen als auch separat genutzt werden können. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 114
  • Gartner Magic Quadrant ECM 2013 © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 115
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 116
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 AIIM INDUSTRY STUDY ECM AT THE CROSSROADS 3Q 2013 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 117
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 AIIM Industry Study 2013 „ECM at the Crossroads“ Die Schwerpunkte verschieben sich: • ECM “on premise” ist schon auf dem Rückzug, aber ECM in der Cloud ist weitgehend noch bedeutungslos • Mobile, Social, Cloud und andere Technologien drängen traditionelles ECM in den Hintergrund Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 118
  • AIIM: ECM at the Crossroads 2013 © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 119
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 DER REGIONALE BLICK Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 124
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Spielen Internationale Analysen überhaupt eine Rolle in Deutschland? Ist unser Markt anders? Was unterscheidet den deutschen Markt von anderen? Sind die lokalen, mittelständischen Anbieter anders? © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 125
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Eine aktuelle Studie zum Markt in Deutschland SOFTSELECT DMS Trend Report 2014 Q4 2013 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 126
  • SoftSelect DMS Trend Report 49% der befragten Unternehmen haben noch kein professionelles DMS © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 127
  • SoftSelect DMS Trend Report Die Anwendungen konzentrieren sich auf die traditionellen ECM-Technologien © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 128
  • SoftSelect DMS Trend Report Der Trend geht zu unternehmensweiten Lösungen © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 129
  • SoftSelect DMS Trend Report Der Stellenwert, den ECM im Unternehmen genießt, ist deutlich gestiegen © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 130
  • SoftSelect DMS Trend Report © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Effizienter Zugriff, Compliance, Schutz & Collaboration teilen sich die ersten Plätze © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 131
  • SoftSelect DMS Trend Report ECM in der Cloud ist noch keine Option – oder keine Option mehr © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 132
  • SoftSelect DMS Trend Report ECM in der Cloud ist noch keine Option – oder keine Option mehr © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 133
  • SoftSelect DMS Trend Report Das Interesse an mobiler Nutzung von ECM ist noch nicht sehr hoch – trotz oder wegen Ablehnung der Cloud © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 134
  • SoftSelect DMS Trend Report Das Interesse an mobiler Nutzung von ECM ist noch nicht sehr hoch – und viele Systeme können dies auch nicht bieten © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 135
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Was unterscheidet den Markt in Deutschland? Nationale Sonderlocken © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 136
  • „Nationale Sonderlocken“ © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 • Rechtliche Anforderungen wie GDPdU, Speicherung von Informationen in Deutschland etc. • De-Mail • Elektronische Signatur • Scannen mit Signatur • Datenschutz • Besondere Auffassung von „Archivierung“ • Integration mit nur regional bedeutsamen Standardsoftwareprodukten © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 137
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 Was unterscheidet die „deutschstämmigen“ Anbieter? Fokussierung, Branchen & Nischen © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 138
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Fokussierung / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 • Komplett-Lösungen • Regionale Vor-Ort-Präsenz Branchen • Vorgefertigte, multiplizierbare Anwendungslösungen für dedizierte Branchen • Spezifisches KnowHow und ReferenzMarketing Nischen • Besondere Lösungen und Integrationen, die nicht durch Standardprodukte abgedeckt werden • Projektlösungen © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 139
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Fokussierung / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 2 • Komplett-Lösungen • Regionale Vor-Ort-Präsenz Branchen • Vorgefertigte, multiplizierbare Anwendungslösungen für dedizierte Branchen • Spezifisches KnowHow und ReferenzMarketing Nischen • Besondere Lösungen und Integrationen, die nicht durch Standardprodukte abgedeckt werden • Projektlösungen © PROJECT CONSULT 2002 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 140
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 141
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 3 6. Aufzug EPILOGUE Die organisatorische, kulturelle und gesellschaftliche Herausforderung Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 142
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Herausforderungen technologischer Art: • Verfügbarkeit von Information • Information Flood & Beherrschung der Information • BigData & Content Analytics • Übertragungs- & Abhörsicherheit • Identity Management • Ubiqutouos Computing • Sicherheit bei SaaS & ByoD • Energiesparen Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 143
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Herausforderungen für Manager, sprich den CIO: • Schnelllebigkeit und Reaktionsfähigkeit • Betrieb verzehrt Innovation • Durchhalten von IT-Strategien • Vom IT-Manager zum Information Manager • Change Management statt IT Management Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 144
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Herausforderungen für Jeden von uns: • Neues Selbstverständnis im Informationszeitalter • Aufhebung der Trennung zwischen Privat und Beruf • Stress durch ständige Erreichbarkeit • Überforderung durch die Beschleunigung der Entwicklung • Suchtgefahr der neuen Medien Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 145
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Herausforderungen für die Gesellschaft: • “Arbeit” muss angesichts der Automatisierung neu definiert werden • Vertraulichkeit und Vertrauen müssen wiederhergestellt werden • Kommunikation und Informationsnutzung dürfen nicht nur für die erste Welt sein • Es bedarf eines neuen, philosophischkulturellen Anlaufs für eine lebenswerte Welt Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 146
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Was ist Arbeit in Zukunft? Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 147
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Der Mensch definiert sich zu einem großen Teil durch seine Arbeit. „Arbeit“ selbst muss daher in unserer Informationsgesellschaft neu definiert werden, denn … Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 148
  • • "Automation“ und selbst-optimierende “Prozesssteuerung“ vernichten Büroarbeitsplätze • "Selbstbedienung" durch den Kunden oder Geschäftspartner verringert den Bedarf an einfacher Büroarbeit • „Integration“ mit Zusammenführung verschiedener Systeme zu autarken Verarbeitungslösungen macht Büromitarbeiter überflüssig • „Verlagerung“ des Büros in die Privatsphäre fördert die Selbstausbeutung verbleibender BackOffice-Büroarbeiter • „Stress“ und „Arbeitskontrolle“ verhindern die Selbstreflektion der Arbeit © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 149
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Ist das nur ein Problem unserer Generation, die wir in dieser hybriden Welt leben, den Übergang aus der Ära der Papierorganisation in das „papierlose Büro“ miterleben und der Dynamik der Entwicklung kaum hinterherkommen? Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 150
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 Nur zwei Argumentationen für eine unumkehrbare Entwicklung aus einer Vielzahl möglicher anderer Beispiele: Shoshana Zuboff & Frank Schirrmacher „only 20 years in between“ Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 151
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 ’Zuboff’s Laws’ 1988 1. Everything that can be automated will be automated. 2. Everything that can be informated will be informated. 3. Every digital application that can be used for surveillance and control will be used for surveillance and control. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 152
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 ’Zuboff’s Laws’ 1988 1. Everything that can be automated will be automated. 2. Everything that can be informated will be informated. 3. Every digital application that can be used for surveillance and control will be used for surveillance and control. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 153
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 ’Payback’ 2009 „Die Informationsexplosion wird unser Gedächtnis, unsere Aufmerksamkeit und unsere geistigen Fähigkeiten verändern, unser Gehirn physisch verändern, vergleichbar nur den Muskelund Körperveränderungen der Menschen im Zeitalter der industriellen Revolution. Kein Mensch kann sich diesem Wandel entziehen. Aber das sind nur Vorbereitungen auf einen ungleich größeren Wandel.“ Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 154
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 ’Payback’ 2009 Wer frisst wen in der digitalen Gesellschaft? Der darwinistische Wettlauf zwischen Mensch und Computer. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 155
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 7 ’Payback’ 2009 Wer frisst wen in der digitalen Gesellschaft? Der darwinistische Wettlauf zwischen Mensch und Computer. Von DMS und ECM zu EIM – ein Monolog in 6 Aufzügen Dr. Ulrich Kampffmeyer Fachkongress ECM/DMS 2013 156
  • © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH 2011 / Autorenrecht: <Vorname Nachname> Dez-13 / Quelle: PROJECT CONSULT 1 Es hat mir heute mit Ihnen viel Spaß gemacht! Ulrich Kampffmeyer Email: Kff@PROJECT-CONSULT.com Die Präsentation: http://bit.ly/EIM-comarch Weitere Informationen: www.PROJECT-CONSULT.com Die Präsentation wird ausschließlich für die private, nicht-kommerzielle Information bereitgestellt. Autorenrecht: Dr. Ulrich Kampffmeyer CopyRight : PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH 2013 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Isestrasse 63 20149 Hamburg | Germany www.PROJECT-CONSULT.com © PROJECT CONSULT 2013 157