Theres fankhauser, wie funktioniert minergie eco

1,568 views

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,568
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
17
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Theres fankhauser, wie funktioniert minergie eco

  1. 1. Wie funktioniert MINERGIE-ECO® ? www.minergie.ch
  2. 2. Herzliche Gratulation!MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  3. 3. In 5 Schritten zum MINERGIE-ECO Zertifikat Inhalt Ziele Unterlagen Wegleitung zur Planung Instrumente eines MINERGIE-ECO- Projektes Stellschrauben Kennen der Begriffe Vorgabenkatalog • Bereichen Bewertungssystem • Kriterien interpretieren • Vorgaben Bewertungssystem Gibt es „das“ MINERGIE- ECO Objekt?MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  4. 4. MINERGIE-ECO Auftrag, was nun?MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  5. 5. Schritt 1: Nutzung Folgende Nutzungen sind zertifizierbar: • Wohnen • Schule • VerwaltungMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  6. 6. ➞ MINERGIE / -P / -A Antrag MINERGIE ECO Komfort Gesundheit Lebensqualität Tageslicht •Hohe thermische Behaglichkeit •Optimale TageslichtverhältnisseMehr •Sommerlicher Wärmeschutz •Geringe Lärmimmissionen •Systematische Lufterneuerung •Geringe Belastung mit Schadstoffen, Schallschutz Keimen und Strahlung Innenraumklima Energieeffizienz Bauökologie GebäudekonzeptUmweltbelastung •Gesamter Energieverbrauch liegt ca. •Hohe Nutzungsdauer, Nutzungs- 20% und flexibilität, Rückbaufähigkeit Materialien und Geringe •Fossiler Energieverbrauch liegt ca. 50% •Einsatz von Recyclingbaustoffen, unter dem durchschnittlichen Stand gelabelte Produkte, Bodenschutz Bauprozesse der Technik •Tiefe Graue Energie der Summe aller verwendeten Baustoffe Graue Energie BaustoffeMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  7. 7. Schritt 2: Unterlagen organisieren www.minergie.ch ➞ Dokumente & Tools ➞ MINERGIE-ECO/P-ECO/A-ECOMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  8. 8. ➞ Unterlagen Vorgabenkatalog – Online Tool und Anleitung 3 Checklisten – Effizienter Einsatz von Trinkwasser – Schallschutz Haustechnik – Umwelt- und entsorgungsrelevante Bauteile Tageslichttool – Excel-Arbeitsmappe und Anleitung Berechnung Graue Energie – Lesosai + FAQ-Liste – Bauteilkatalog – AnleitungMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  9. 9. ➞ Instrumente für MINERGIE-ECOMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  10. 10. ➞ Ausnahme Kleine Wohn-Neubauten Vorgabenkatalog mit unter 500m2 EBF weniger Vorgaben Tageslichttool • keine Berechnung der Grauen Energie! • Nachweisführung ist mit dem neuen online Nachweisinstrument erlaubt, aber nicht sinnvoll: ➞ Kosten ➞ AufwandMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  11. 11. Schritt 3: Definition der Ziele Kommunikation Bauherrschaft – Architekt – FachplanerMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  12. 12. ➞ Einflussnahme: je früher, desto besser Strategische Planung Raumplanung Konstruktion Material Kosten Projekt PlanungsablaufMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  13. 13. ➞ Systemgrenzen Nur das Gebäude mit allen Einbauten wird betrachtet. Keine Berücksichtigung finden: • Umgebungsarbeiten, Aussenraumgestaltung etc. • Möblierung, Benutzereinfluss • SpezialfundationenMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  14. 14. ➞ Stellschrauben MINERGIE-ECO Tageslicht Berechnung Graue Energie Berechnung Checklisten VorgabenkatalogMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  15. 15. ➞ Vorgabenkatalog als KommunikationsinstrumentMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  16. 16. ➞ MINERGIE + ECO MINERGIE ECO Komfort Gesundheit Lebensqualität Tageslicht •Hohe thermische Behaglichkeit •Optimale TageslichtverhältnisseMehr •Sommerlicher Wärmeschutz •Geringe Lärmimmissionen •Systematische Lufterneuerung •Geringe Belastung mit Schadstoffen, Schallschutz Keimen und Strahlung Innenraumklima Energieeffizienz Bauökologie GebäudekonzeptUmweltbelastung •Gesamter Energieverbrauch liegt ca. •Hohe Nutzungsdauer, Nutzungs- 20% und flexibilität, Rückbaufähigkeit Materialien und Geringe •Fossiler Energieverbrauch liegt ca. 50% •Einsatz von Recyclingbaustoffen, unter dem durchschnittlichen Stand gelabelte Produkte, Bodenschutz Bauprozesse der Technik •Tiefe Graue Energie der Summe aller verwendeten Baustoffe Graue Energie BaustoffeMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  17. 17. ➞ Bereiche und Kriterien ECO 2 Bereiche Gesundheit • Gesundheit Tageslicht •Optimale Tageslichtverhältnisse • Bauökologie •Geringe Lärmimmissionen •Geringe Belastung mit Schadstoffen, Schallschutz Keimen und Strahlung Innenraumklima 6 Kriterien • Tageslicht Bauökologie Gebäudekonzept •Hohe Nutzungsdauer, Nutzungs- • Schallschutz flexibilität, Rückbaufähigkeit •Einsatz von Recyclingbaustoffen, Materialien und • Innenraumklima gelabelte Produkte, Bodenschutz Bauprozesse • Materialien und •Tiefe Graue Energie der Summe aller verwendeten Baustoffe Graue Energie Bauprozesse Baustoffe • Graue Energie BaustoffeMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  18. 18. ➞ Grundlagen ECO Gesundheit Tageslicht SIA-Norm 380/4 (Tageslicht) •Optimale Tageslichtverhältnisse •Geringe Lärmimmissionen •Geringe Belastung mit Schadstoffen, Schallschutz SIA-Norm 181 (Schallschutz) Keimen und Strahlung Innenraumklima, Innenraumklima SWKI VA 104-1 Bauökologie Gebäudekonzept ECO-BKP •Hohe Nutzungsdauer, Nutzungs- flexibilität, Rückbaufähigkeit •Einsatz von Recyclingbaustoffen, Materialien und Modul Recyclingbaustoffe gelabelte Produkte, Bodenschutz Bauprozesse SNARC •Tiefe Graue Energie der Summe aller verwendeten Baustoffe Graue Energie Baustoffe SIA-Merkblatt 2032MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  19. 19. ➞ Kriterien und Vorgaben Ausschluss- Schallschutz Innenraumklima Gebäudekonzept Materialien und kriterien Bauprozess Neubau 87 Vorgaben AN14 SN11 IN25 GN16 MN20 Modernisierung 86 Vorgaben AM13 SM11 IM25 GM16 MM20 Anzahl der Vorgaben im VorgabenkatalogMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  20. 20. ➞ Bewertung der Vorgaben Vorgabe MN02 (Bereich: Bauökologie / Kriterium Materialien und Bauprozess) Label für Holz und Holzwerkstoffe: Alle verwendeten Hölzer bzw. Holzwerkstoffe tragen das Herkunftszeichen Schweizer Holz HSH, das FSC- oder das PEFC-Label. Die entsprechenden Nachweise liegen vor.MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  21. 21. ➞ Vorgabe Neubau - Modernisierung SN10 SM10 Lärmbelastung von Lärmbelastung von Aufenthaltsbereichen im Aufenthaltsbereichen im Aussenraum. Aussenraum. In lärmbelasteten Gebieten wird In lärmbelasteten Gebieten wird mit geeigneten Massnahmen mit geeigneten Massnahmen (Terraingestaltung, (Terraingestaltung, Lärmschutzwand etc.) die Lärmschutzwand etc.) die Lärmbelastung der Lärmbelastung der Aufenthaltsbereiche im Aufenthaltsbereiche im Aussenraum spürbar reduziert. Aussenraum gegenüber dem Zustand vor der Modernisierung spürbar reduziert.MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  22. 22. ➞ Vorgaben AN/AM01 – AN14/AM13 ... Die No-Goes!! • Biozide und Holzschutzmittel in Innenräumen • Lösemittelhaltige Produkte in Innenräumen (Anstriche, Klebstoffe, Parkettöl etc.) • Einsatz von unbeschichteten Holzwerkstoffen, die Formaldehyd emittieren • Schwermetallhaltige Baustoffe (Blei, Kupfer, Titanzink) • Ungenügender Einsatz von Recycling-Beton • Aussereuropäisches Holz ohne Nachhaltigkeitszertifikat • Montage- und Füllschäume • Raumluftmessung TVOCMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  23. 23. ➞ Bewertung der Kriterien = weniger als 50% aller = UNBEFRIEDIGEND Vorgaben in einem Kriterium sind nicht erfüllt. = BEFRIEDIGEND = mehr als 50% sind = GUT erfüllt, aber weniger als 70% nicht erfüllt. = mehr als 70% aller Vorgaben sind erfüllt. GW1 = 50% GW2 = 70% Tageslicht Tageslicht-Tool: 73%MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  24. 24. ➞ Bewertung der Bereiche Sobald in einem Bereich ein Kriterium mit UNBEFRIEDIGEND = bewertet wird, kann das Projekt nicht mehr nach MINERGIE-ECO zertifiziert werden.MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  25. 25. ➞ Bewertung MINERGIE-ECO-Projekt Kriterium Ergebnisse Bewertung MINERGIE® - Anforderungen Ausschlusskriterien S1 (50%) S2 (70%) Logik 2 Tageslicht 70% + + + = Gesundheit + + + = Schallschutz + + + = 63% + + + = + + + = Innenraumklima + + + = 90% + + + = Gebäudekonzept 35% Bauökologie Materialien und Bauprozesse 55% Graue Energie 232 MJ/m2 AE Baustoffe S1 (MJ/m2 AE) S2 (MJ/m2 AE)MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  26. 26. Schritt 4 provisorischer Antrag Was muss eingereicht werden? Vorgabenkatalog online Unterlagen per Post an MINERGIE Prüfstelle • Antrag unterzeichnet • Nachweise gemäss Liste • Checklisten • Tageslichtberechnung • Graue Energie Berechnung • PläneMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  27. 27. Schritt 5 Ausführung und Realisierung Devisierung Sammeln und Archivieren • Berücksichtigung der • Produktdatenblätter MINERGIE-ECO Vorgaben • Lieferscheine Baustellenkontrolle • Startsitzungen • Plakate MINERGIE-ECO ➞ Übertrag in: online VorgabenkatalogMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  28. 28. ➞ Wichtige Termine bei MINERGIE-ECO 8 Wochen VOR Fertigstellung ➞ Antrag definitives Zertifikat • Baustellenkotrolle 3 Monate NACH Fertigstellung ➞ Raumluftmessung abgeschlossen Bereits fertiggestellte Gebäude werden nicht mehr zertifiziert!MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  29. 29. Schritt 5 definitiver Antrag Was muss eingereicht werden? Vorgabenkatalog online Unterlagen per Post an MINERGIE Prüfstelle • Antrag unterzeichnet • Nachweise gemäss Liste • ev. weitere Unterlagen bei Projektänderungen Später noch RaumluftmessungMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  30. 30. ➞ Gibt es „das“ MINERGIE-ECO Objekt? Wasserkonzept Nutzungsflexibilität Bodenschutzkonzept Graue Energie der Bauteile Installationskonzept • Materialwahl • zugängliche • Materialstärke Installationszonen • Statik Austausch- und • Innere und äussere Bekleidung Rückbaufähigkeit von Bauteilen Schutz / WitterungsbeständigkeitMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  31. 31. ➞ GE: Geradlinige Lastableitung und Spannweiten  MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  32. 32. ➞ GE: Baukonstruktion 1600 1400 1200 1000MJ/m2 800 600 400 200 0 Zweischalen-Mauerwerk, Holzelementwand mit verputzt zwischenlieg. Dämmung MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  33. 33. ➞ GE: Glasanteil in der Fassade 3000 2500 20002MJ/m 1500 1000 500 0 Holz-Metall-Fenster, 2-IV Einschalen- Backsteinmauerwerk mit EPS- Aussendämmung verputzt MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  34. 34. ➞ GE: Einfluss Materialwahl 1200 1000 800MJ/m2 600 400 200 0 Schaumglas EPS grafitverbessert MINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch
  35. 35. ➞ Infos unter Zertifizierungsstelle Herzlichen Dank MINERGIE-ECO Bahnhofstrasse 8 9000 St. Gallen Telefon 0900 88 53 33 MO-FR 9.00 – 12.00 Uhr Mail eco@minergie.chMINERGIE-ECO® – leicht gemacht | 19. Oktober 2012 www.minergie.ch

×