Successfully reported this slideshow.
Your SlideShare is downloading. ×

Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022

Ad

Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik
Bundesverband
deutscher
Banken
2
Chief German Economist, Head of German
Mac...

Ad

Wirtschaftslage und Ausblick
Dr. Holger Schmieding
Chefvolkswirt, Berenberg und
Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaf...

Ad

Weltwirtschaft
22.09.2022
4
Weltweit
 Viele Belastungsfaktoren (Pandemie, Geopolitik,
Lieferketten, Inflation, Zinsstraff...

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Upcoming SlideShare
Finanzwissen der Deutschen
Finanzwissen der Deutschen
Loading in …3
×

Check these out next

1 of 11 Ad
1 of 11 Ad

Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022

Download to read offline

Rekordhohe Erzeuger- und Verbraucherpreise, Energiekrise und Unsicherheit wegen des Ukraine-Kriegs – in dieser Gemengelage steigen die Sorgen um die europäische und die deutsche Konjunktur.

Rekordhohe Erzeuger- und Verbraucherpreise, Energiekrise und Unsicherheit wegen des Ukraine-Kriegs – in dieser Gemengelage steigen die Sorgen um die europäische und die deutsche Konjunktur.

More Related Content

Konjunkturausblick der privaten Banken Herbst 2022

  1. 1. Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik Bundesverband deutscher Banken 2 Chief German Economist, Head of German Macroeconomics, DEUTSCHE BANK AKTIENGESELLSCHAFT Chefvolkswirt, IKB Deutsche Industriebank AG Dr. Klaus Bauknecht Chefvolkswirt, Deutsche Pfandbriefbank AG Daniel Bleiberg Chefvolkswirt, NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft Dr. Jan Bottermann Chefvolkswirt, Leiter Economics, Hamburg Commercial Bank AG Dr. Cyrus de la Rubia Chefvolkswirt Deutschland, UBS Europe SE Dr. Felix Hüfner Dr. Jörg Krämer Chefvolkswirt Deutschland, UniCredit Bank AG Dr. Andreas Rees Chefvolkswirt, Leiter Economic Research, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG Stefan Schilbe Senior European Economist and Managing Director, NATIXIS Zweigniederlassung Deutschland Dr. Dirk Schumacher Hauptgeschäftsführer, Bundesverband deutscher Banken Dr. Christian Ossig Stellvertreterin des Hauptgeschäftsführers, Bundesverband deutscher Banken Henriette Peucker Für den Bankenverband Chefvolkswirt, ING-DiBa AG Carsten Brzeski 22.09.2022 Volker Hofmann Leiter Volkswirtschaft, Bundesverband deutscher Banken Carsten Klude Chefvolkswirt, M.M. Warburg & CO (AG & Co.) KGaA Chefvolkswirt, DONNER & REUSCHEL Aktiengesellschaft Carsten Mumm Chefvolkswirt, COMMERZBANK Aktiengesellschaft Stefan Schneider Dr. Holger Schmieding Chefvolkswirt, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG - Vorsitzender - Dr. Alexander Krüger Chefvolkswirt, HAUCK AUFHÄUSER LAMPE PRIVATBANK AG
  2. 2. Wirtschaftslage und Ausblick Dr. Holger Schmieding Chefvolkswirt, Berenberg und Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschafts- und Währungspolitik des Bankenverbandes Konjunkturprognose der privaten Banken Berlin | 22. September 2022
  3. 3. Weltwirtschaft 22.09.2022 4 Weltweit  Viele Belastungsfaktoren (Pandemie, Geopolitik, Lieferketten, Inflation, Zinsstraffung)  Wachstum geringer als im langjährigen Durchschnitt (3,8 % jährlich)  Keine globale Rezession Deutliche Abschwächung USA und China  USA: zyklische Konjunkturschwäche  China: kurzfristige Stabilisierung; Trendwachstum schwächt sich aber weiter ab Euroraum: Preisschock und Wachstumsdämpfer  Massiver Preisschock  Teile der Industrie: Energiepreise können zum strukturellen Problem werden  Prognose (2022/23): 3,1 % | Stagnation Bundesverband deutscher Banken
  4. 4. Preisentwicklung im Euroraum 5 Inflation wird auch 2023 deutlich über dem EZB-Ziel liegen Inflationsprognose für Deutschland 2020 2021 2022 2023 0,5 % 3,1 % 8,0 % 6,2 % Inflationsentwicklung  Höhepunkt noch nicht erreicht  Wirtschaftspolitik - Anstieg der Energiepreise brechen - Versorgungssicherheit gewährleisten  Prognose: Inflationsrate sinkt im nächsten Jahr (wirtschaftspolitische Maßnahmen, Basiseffekte, wirtschaftliche Abschwächung)  Inflationsrate aber auch 2023 auf einem zu hohen Niveau  Mittelfristiges EZB-Ziel (rund 2 %) kommt nicht vor 2024 in Sichtweite 22.09.2022 Bundesverband deutscher Banken
  5. 5. Konjunktur in Deutschland 6 Deutsche Wirtschaft rutscht in eine Rezession 22.09.2022 Aktuelle Lage  Sprunghaft gestiegene Produktionskosten belasten die Unternehmen (Auftragsbestand  Werthaltigkeit sinkt rasch)  Hohe Inflation dämpft inzwischen den Konsum Prognose  Kosten der Unternehmen  „Angebotsschock“ - Gefahr von strukturellen Problemen - schwache Investitionstätigkeit  Starker Rückgang beim priv. Konsum (2023: -1,2%)  zusätzlicher Dämpfer auf der Nachfrageseite Stabilisierung in 2023 möglich  staatliche Hilfen  abflauende Inflation  robuster Arbeitsmarkt  „Investitionsoffensive“ Bundesverband deutscher Banken
  6. 6. 7 22.09.2022 Bundesverband deutscher Banken Investitionsdynamik stärken  Notwendig für - Bewältigung der Energiekrise - Transformation der Wirtschaft (Klimaschutz, Digitalisierung) - Neujustierung grenzüberschreitender Pro- duktions- und Lieferketten (Resilienz)  Bessere Rahmenbedingungen für Investitionen, insbesondere - schnellere Planungs- und Genehmigungsverfahren - Digitalisierung der Verwaltung - international wettbewerbsfähige Unternehmens- besteuerung - Modernisierung der Infrastruktur Investitionen Trendwende bei den Investitionen erforderlich
  7. 7. Geldpolitik der EZB Volker Hofmann Leiter Volkswirtschaft Bundesverband deutscher Banken Konjunkturprognose der privaten Banken Berlin | 22. September 2022
  8. 8. Geldpolitik der EZB 9 EZB setzt deutliche Signale 22.09.2022 Leitzinsen der EZB  21. Juli 2022: Zinserhöhung um 50 Basispunkte  8. Sept. 2022: Zinserhöhung um 75 Basispunkte  Aktuell: Einlagezins: 0,75 % Hauptrefinanzierungszins: 1,25 % Spitzenrefinanzierungszins: 1,50 % Im Fokus der EZB  Risiko steigt, dass sich Inflation verfestigt  Konzentration auf Inflationserwartungen  Zudem: Euro-Abwertung (EUR-USD-Wechselkurs: -15 % seit Feb. 2022)  Kapitalumschichtung und Inflationsimport Prognose  Weitere Leitzinserhöhungen Nächste Zinstermine: 27. Okt. 2022 15. Dez. 2022  Hauptrefinanzierungssatz Ende 2022: 2,25 – 2,5 % Ende 2023: 2,75 – 3,0 % Bundesverband deutscher Banken
  9. 9. Kapitalmarktzinsen 10 Zinswende am Kapitalmarkt: Mit Vorlauf gegenüber der EZB 22.09.2022 Kapitalmarktzinsen  Enthalten in der Regel eine „Inflationsprämie“  Zu steiler Anstieg bringt Risiken für die Finanzstabilität Bundesverband deutscher Banken Prognose (Rendite 10-jähriger Bundesanleihen)  Jahresende 2022: 1,85 %  Jahresende 2023: 1,95 %
  10. 10. Prognoseübersicht 11 22.09.2022 Deutschland Euroraum 2021 2022 2023 Bruttoinlandsprodukt 2,6 1,4 -1,3 Konsum priv. Haushalte 0,4 3,3 -1,2 Konsum Staat 3,8 2,0 2,0 Ausrüstungsinvestitionen 3,5 1,2 0,5 Bauinvestitionen 0,0 0,2 0,0 Export 9,7 1,9 1,2 Import 9,0 5,9 2,9 Verbraucherpreise 3,1 8,0 6,2 Arbeitslose (in Millionen) 2,61 2,42 2,53 Sparquote (priv. Haushalte) 15,1 10,2 9,2 2021 2022 2023 Bruttoinlandsprodukt 5,2 3,0 0 Verbraucherpreise 2,6 8,3 5,9 Kerninflation 1,5 4,0 3,9 Arbeitslosenquote 7,7 6,7 7,0 21. Sept. 2022 Ende 2022 Ende 2023 Wechselkurs USD/EUR 0,99 1,00 1,08 Rendite deutsche Staats- anleihen (10 Jahre) 1,86 1,85 1,95 Ölpreis ($/Barrel Brent) 93,20 95,00 90,00 Finanzmarkt Bundesverband deutscher Banken

×