• Like
Mobile Devices – Technologien und Strategien im Überblick
 

Mobile Devices – Technologien und Strategien im Überblick

on

  • 951 views

Im Referat «Mobile Device – Technologien und Strategien im Überblick» erfahren Sie etwas über folgende Fragen: Wie gestaltet sich der Markt? Wer ist Gewinner, wer Verlierer? Was sind die ...

Im Referat «Mobile Device – Technologien und Strategien im Überblick» erfahren Sie etwas über folgende Fragen: Wie gestaltet sich der Markt? Wer ist Gewinner, wer Verlierer? Was sind die Gerätetrends 2013? Was ist heute Business-tauglich? Was muss eine «Mobile-Device-Strategie» beinhalten und welche Strategie brauche ich?

Statistics

Views

Total Views
951
Views on SlideShare
942
Embed Views
9

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

1 Embed 9

http://news.digicomp.ch 9

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Mobile Devices – Technologien und Strategien im Überblick Mobile Devices – Technologien und Strategien im Überblick Presentation Transcript

    • Mobile IT Mobile Devices Technologien und Strategien im Überblick© Lars Gerschau, Oktober 12
    • Vorstellung lars@gerschau.deLars Gerschau, 51 Jahre1987–1990 Ltr. Softwareentwicklung1990–1997 2 Unternehmensberatungenseit 1997 selbständiger Consultant & Trainer T-Mobil, Lufthansa, Schweizerische Post, Migrosbank, IBM, Debis, Audi, NDR, Metro, Manor, Nexans, TQS, WWK, St. Gallen, Telecom Liechtenstein, Swisscom, Deutsche BundesbankSchwerpunkt: Strategie Beratung/Evaluierung „Lifecycle Management und IT- Sicherheit, Cloud und Mobile Device“© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 2 Folie: 2
    • Marktübersicht Mobile Device Wie gestaltet sich der Markt? Wer ist Gewinner, wer Verlierer?© Lars Gerschau, Oktober 12
    • Trend Ultrabook (10“-13“)© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 4
    • Ultrabooks in Zahlen Apple verliert Marktanteile© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 5
    • Tablet/Pad Windows 8 löst Android auf Platz 2 ab• In USA hat auch Amazon ein Gerät© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 6
    • Das iPad in Zahlen – Absatz – Umsatz/Geräte© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 7
    • Das iPad in Zahlen – Markanteil – Absatz 2011 Q2 ´12 Q2 ´11 Q4 ´11 Absatz nach Hersteller in 2011Quelle: AppleQuelle: IHS© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 8
    • Windows 8 kommt am 26. Oktober 2012• Hybrid!!! Desktop und Tablet• Neue Oberfläche (wie Phone7.5 mit Kacheln)• Zwei Versionen für Intel und Win 8 RT für ARM Prozessoren• Touch-Screen Unterstützung• Mit App-Store© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 9
    • Windows 8© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 10
    • Windows 8 Desktop 1© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 11
    • Windows 8 wird die PC-Welt verändernEee Pad Slider ASUS TAICHITegra 2, 10,1, 11,6“ + 13,3“, Win8Android 3.2Eee Slate EP121I5, 12,1“, Win7 Eee Pad Transformer Prime Tegra 3, 10,1, Android 4.0© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 12
    • Surface von Microsoft ab 26. Oktober 2012 Surface for 600 $ Surface for 800 $ Windows RT Windows 8 ProBetriebssystem Windows RT Windows 8 ProProzessor Nvidia Tegra / ARM Intel Core i5Gewicht / Dicke 676 g / 9 mm 903 g / 14 mmDisplay 10,6 “, 16:9, HD 10,6 “, 16:9 1920 x 1080Speicher 32 oder 64 GByte 64 oder 128 GbyteAkkukapazität 31,5 Wh 42 WhSchnittstellen microSDHC, USB 2.0 microSDHC, USB 3.0 WLAN WLAN, Mini-Disp-PortMetro-App / Win 12Office-App / -© Lars Gerschau, Oktober ja / ja Folie: 13
    • Smartphone© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 14
    • Gartner Smartphone-Markt 2009 bis 2011Summe 172,38 296,65 472,75Android 6,8 67,22 219,45Apple iOS 24,89 46,6 89,27Symbian 80,88 111,58 88,41RIM OS 34,35 47,45 51,53MS Phone 15,03 12,38 9,84Andere OS 10,43 11,42 14,25 © Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 15
    • Worldwide Smartphone OS 2011 and 2015 (Quelle: IDC 09.06.2011 / Gartner 04/2011) Nov. 11 2011 Market 2015 MarketOperating System Quelle: Share Share comScore 38,9% 43,8%1. Android 46,9% 38,5% 48,8% 18,2% 16,9%2. iOS 28,7% 19,4% 17,2% 20,6% 0,1%Symbian 1,5% 19,2% 0,1% 14,2% 13,4%3. BlackBerry OS 16,6% 13,4% 11,1%4. Windows Phone 7 3,8% 20,3% 5,2% 5,6% 19,5% (Windows Mobile) 4,3% 5,5%Others Oktober 12© Lars Gerschau, 1,1% 3,9% 3,3% 16 Folie:
    • Stand: Juni 2012 14% 40%© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 17
    • Nutzen in der Schweiz ANTEIL SMARTPHONE-OS - SCHWEIZ Weitere unbekannt [CATEGORY NAME] 36% [CATEGORY NAME] 55% [CATEGORY NAME] 4% Quelle: comparis.ch, 03.2012© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: Folie: 18 18
    • Top Five Worldwide Smartphone Vendors (Quelle: IDC vom 26.07.2012) Rest LG, Huawei, Sony, Motorola…ZTE/RIM ZTE Anzahl in Mio. Q2-2012 HTC Q1-2012 Q2-2011 RIM Q1-2011 Nokia 0 50 100 150 200 Samsung Apple 0 5 10 15 20 25 30 35 Apple Samsung Nokia RIM HTC ZTE Rest Q2-2012 16.9 32.6 6.6 5.7 5.2 33 Q1-2012 24.2 29.1 8.2 6.7 4.8 27 Q2-2011 19.1 16.2 15.7 11.6 11 26.4 Q1-2011 18.3 11.3 23.8 13.6 8.6 24.4© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 19
    • Zwei neue von ZTE • ZTE Grand X • ZTE Kis ZTE Grand X (LTE): Eine Nexus-Kopie. ZTE Kis: Low-Budget-Handy .© Lars Gerschau, Oktober 12
    • Business Strategien: BlackBerry, iOS, Android und Phone© Lars Gerschau, Oktober 12
    • Blackberry 10 und die Zukunft: • Smartphone mit BB10 erst 2013 • BlackBerry 10 auch für andere Hersteller • BlackBerry Mobile Fusion für die Verwaltung aller Device mit einer Web-Applikation • Teilung des Konzerns? (Facebook/Handy und Apple, Google/Netz) • Fazit: – Wer BB hat, sollte an BB in den nächsten Jahre festhalten! – Neueinführung zurzeit GEFÄHRLICH! – Zweitgerätestrategie nur mit iPhone zur möglich.© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 22
    • Apple iPhone: die Telefon-Revolution – Teil 6? • 1. seit Ende 2007 • 6. seit 12. September 2012 (5): – viele Funktionen: – tastenlos – Neues Display mit 4“ und einer Auflösung von 1136 mal 640 Pixel • 2. seit Juli 2008 auch (3G): – Push eMail und UMTS/HSDPA – Neues Seitenverhältnis 16:9 (3:2) – GPS und Bluetooth – LTE (nur Telekom – 1800 MHz) – viele Apps – schneller mit A6 (Quad-Core) • 3. seit Juli 2009 auch (3S): – iOS 6 u.a. mit guten Karten – Verschlüsselung und Admintool – Ausbau der Sprachsteuerung • 4. seit Juli 2010 auch (4): – Videotelefonat (FaceTime) – Neuer Dock Connector – HD/5 Mega/LED-Blitz/Multitasking/A4/... • 5. seit 4. Oktober 2011 (4S): – nur ein Gerät – gleiches Gehäuse 3,5“ – kein LTE und NFC – schneller mit A5 (Dual Core) – HSDPA+ (14,4 Megabit) – iOS 5 und iCloud – Sprachsteuerung 5. Oktober 2011© Lars Gerschau, Oktober 12 † Steve Jobs Folie: 23
    • Fazit iPhone • ist das zweit sicherste Gerät • Im Bereich Viren und Malware noch sicherer • Das iPhone wird nicht verschwinden • Eine Entscheidung fürs iPhone wird vom Anwender immer begrüßt • Ohne Device-Management für OS Prüfung nicht zu empfehlen • Das iPhone ist jedoch das teuerste • Bezüglich Sicherheit und Management kann nur noch Phone 8 eine Alternative sein – wenn es die Ankündigungen hält!© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 24
    • Fazit Android • Größte Gerätevielfallt und die meisten Apps • Geräte in allen Preisklassen • Einsetzbar wenn: – Geschäftsanwendung in einer Sandbox (z.B. good.com) – Sicherheit für eMail und Kontakte gering • Ohne Device-Management für OS und App Prüfung nicht zu empfehlen • Wer seine Kunden erreichen möchte, muss eine App für Android entwickeln (nicht in der Schweiz)© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 25
    • Kommt Microsoft in Gange?• JA – aber langsam• 100.000 Apps im Windows Marketplace for Mobile• Nokia schwenkt auf Windows Phone• Samsung und neue Hersteller (Oppo, Lenovo und Huawei ) bringen tolle Geräte• Erste Aussage erst Ende 2012 möglich• Fazit: abwarten und Tee trinken© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 26
    • Was muss eine «Mobile-Device- Strategie» beinhalten und welche Strategie brauche ich?© Lars Gerschau, Oktober 12
    • BYOD • Bring your own Device • Bringen Sie Ihr eigenes Geräte • (BYOI = Bring your own IT)© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 28
    • Die Erwartungshaltung verändert sich: Mein PC Mein Endgerät Meine Anwendungen Arbeiten vom Heim PC Smartphones Soziale Netzwerke Nutzen eigener PC Slates & Tablets Cloud Anwendungen© Lars Gerschau, Oktober 12
    • IGNORIEREN? BEGRÜßEN Widersetzen? ZULASSEN Wie sollen wir reagieren? Wie viele Jahre noch?© Lars Gerschau, Oktober 12
    • Was sind die Herausforderungen? Endbenutzer Unternehmens Anforderungen Anforderungen Die Möglichkeit dort zu Aufrechterhalten von arbeiten wo man möchte, Sicherheit, Datenschutz, zu jeder Zeit, an jedem Ort Kontrolle, Komplianz© Lars Gerschau, Oktober 12
    • Zu den größten Herausforderungen gehören• Sicherheit – Schutz der Daten, Datenschutz und Schutz des Gerät 1• Device Management 2 – Eine Strategie für alle mobile Device – Mobile Fusion, afaria, AirWatch, mobileiron … – Microsoft (ICCM), enteo … ?• Festlegung von Regeln und Standards 3 – Anarchie darf es nicht geben!• Verfügbarkeit und Kosten für das Netz• Unterstützung neuer Geräte (z.B. iPhone/iPad)• Unterstützung aller Geräte (auch zukünftige)© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 32
    • Innerhalb von sechs Monaten in Londoner Taxis• 63.135 Mobiltelefone• 5.838 Pocket-PCs• 4.973 Laptops• Aber auch: eine Harfe ein Thron 37 Milchflaschen Diamanten im Wert von 100.000 englischen Pfund ein Hund, ein Hamster und ein Baby zahlreiche künstliche Gliedmaßen sowie vergessenen Zahnersatz© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 33
    • Ziel • einheitlicher Zugang • vereinfachter Fernzugriff • Schutz der Informationen • Unterstützung aller Geräte (auch zukünftige) • Unterstützung von: – Managed Device – Unmanaged Device© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 34
    • Anbieter für Mobile Device Management (MDM):• http://www.ubitexx.com/ (jetzt BlackBerry / Mobile Fusion)• http://equinux.com/de/products/tarmac/index.html (nur iPhone)• http://www.sybase.de/products/mobileenterprise/afaria• http://www.matrix42.de/mobile-device-management (AirWatch)• http://www.mobileiron.com• http://www.zenprise.com/• http://www.dialogs.de• http://www.7p-group.com• http://www. adesso.de• http://www.good.com© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 35
    • Gartner veröffentlicht den (MDM) 2012 Quelle: Gartner via mobilityadmin.de© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 36
    • Mögliche Technologien• Schwach • SSL – eMail – IMAP – Stimme/Kommunikation – Halb offene Share – Präsentationen/Informationen – Device Management • Inventarisierung • Passwort (4 bis 8) • Verschlüsselung • OS-Prüfung • Sperren / löschen• Mittel – Zentralle Dokumente • VPN – geschlossene Share• Hoch – Verdichte BI-Daten • VPN – Virtualisierung – Fachanwendungen – 4-Tier-Applikationen – Abrechnungssysteme – Sandbox – Office, Visio, Projekt...© Lars Gerschau, Oktober 12
    • Wichtige Teil-Konzepte • Vollständige Ist-Aufnahme • Wunschliste • Technischer Entwurf (Device, Infrastruktur und Management) • Zeitplan • Betriebsvereinbarung • Liste der Service und SLAs mit Verrechnung • Betriebshandbuch • Compliance Richtlinien • Update-Planung • Kostenschätzung© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 38
    • Diskussion© Lars Gerschau, Oktober 12 Folie: 39