Einführung in die Kognitionswissenschaft Sommersemester 2008 Johannes Haack Universität Potsdam Interdisziplinäres Zentrum...
Ablauf heute <ul><li>Cognitive science in a nutshell </li></ul><ul><li>Vorstellungsrunde </li></ul><ul><li>Seminarprogramm...
Technischer Hinweis <ul><li>Seminardokumente </li></ul><ul><ul><li>Upload aller PPTs und PDFs auf die Lernplattform moodle...
Universität Potsdam SoSe 2008 Zitat aus Winston (2003). The Human Mind. Die Grundfrage: Wie ist der Zusammenhang  von Geis...
Versuch  einer Visualisierung... Universität Potsdam SoSe 2008
Universität Potsdam SoSe 2008
Cognitive Science  in a nutshell <ul><li>Die Ausgangsfrage:  Wie arbeitet der menschliche Geist im Zusammenhang mit dem Ge...
Interdisziplinarität <ul><li>Kognitionswissenschaftler stellen viele miteinander verbundene Forschungsfragen. Haben Sie sc...
Cognitive Science  in a nutshell <ul><li>Das Seminar </li></ul><ul><ul><li>LV im Grundstudium Psychologie, Modul Kognition...
Cognitive Science  in a nutshell <ul><li>Die Lernziele </li></ul><ul><ul><li>Zentrale empirische Befunde und Rahmentheorie...
Semesterprogramm: Teil 1 <ul><li>1. Einführung: Was ist Kognitionswissenschaft? </li></ul><ul><li>2. Turing-Tests: Können ...
Semesterprogramm: Teil 2 <ul><li>8.  Exekutive Prozesse </li></ul><ul><li>9.  Emotion </li></ul><ul><li>10. Entscheidungen...
Ggenstand des Seminars sind nur am Rande: <ul><li>Kognitive Neuropsychologie </li></ul><ul><li>Verhaltensbiologie (Tierint...
Seminarlektüre  <ul><li>Kolak, Hirstein, Mandik & Wastan (2007). Cognitive Science. Taylor & Francis. </li></ul><ul><li>Sm...
Handapparat oder Kopierauftrag? <ul><li>Pflichtlektüre für alle Seminarteilnehmer  Smith & Kosslyn (2007) </li></ul><ul><l...
Kriterien für Scheine <ul><li>Teilnahmeschein </li></ul><ul><li>Regelmäßige aktive Teilnahme (nur 2x entschuldigtes Fehlen...
Lernplattform moodle <ul><li>http://moodle.uni-potsdam.de/ </li></ul><ul><li>Dort Ankündigungen und Kursmaterial </li></ul...
Seminarprogramm Printversion verteilen 1. Runde: Referate verteilen Universität Potsdam SoSe 2008
Einführung  Was ist Kognitionswissenschaft? Universität Potsdam SoSe 2008
Definition <ul><li>„ Kognitionswissenschaft (KW) hat zum Ziel, die  geistigen Leistungen   des Menschen , die ihnen zugrun...
Kognitionswissenschaft ist... <ul><li>eine junge (Inter-)Disziplin, </li></ul><ul><li>seit 1975, gewachsen aus den Diszipl...
Hexagon der KW-Subdisziplinen Universität Potsdam SoSe 2008 Philosophie Neurowissenschaft Psychologie Linguistik Informati...
Meilensteine: USA und D <ul><li>11. September 1950 </li></ul><ul><li>Geburtstag der CS am MIT </li></ul><ul><li>nach Mille...
Cognitive Science Studienangebote   <ul><li>Weltweit: Schwerpunkt USA, Kanada </li></ul><ul><li>Europa: Amsterdam, Basel, ...
Universität Potsdam SoSe 2008
Kognitionswissenschaften an der  Universität Potsdam <ul><li>Nebenfach in Magisterstudiengängen (auslaufend bis 2010, Bolo...
Interdisziplinäres Zentrum für Kognitive Studien <ul><li>Gastprofessur für Kognitionswissenschaft </li></ul><ul><li>Interd...
Profilierte Fachzeitschriften <ul><li>Behavioral and the Brain Sciences  </li></ul><ul><li>Cognitive Science </li></ul><ul...
Kognitionswissenschaft ist... <ul><li>Ein Zukunftsfach mit zwei Trends: </li></ul><ul><ul><li>Orientierung auf Grundlagenf...
Kognitionswissenschaft ist... <ul><li>Ein Zukunftsfach mit drei Trends: </li></ul><ul><ul><li>Orientierung auf neuronale G...
GK <ul><li>Gesellschaft für Kognitionswissenschaft e.V. </li></ul><ul><li>Studentische Mitgliedschaft für  30 € </li></ul>...
Universität Potsdam SoSe 2008
Fachtagung KogWiss <ul><li>2008 an der TU Dresden </li></ul><ul><li>2010 an der Universität Potsdam </li></ul>Universität ...
USA : Aktuelle Gründung  <ul><li>Weltweit größtes Institut für Kognitionswissenschaft </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2...
Eine Sicht der Kognitionswissenschaft... Universität Potsdam SoSe 2008
Cognitive Science Department <ul><li>Rensselaer Cognitive Science Department emphasizes four areas: </li></ul><ul><ul><li>...
Begriffsgeschichte Universität Potsdam SoSe 2008
„ Kognition“ <ul><li>Cognoscere (lateinisch) und  gignoskein (griechisch) = erkennen, wahrnehmen, wissen </li></ul><ul><li...
Kognition/kognitiv <ul><li>Kognitiv 1  im engeren Sinne: im Kontrast zu Emotion,  Motivation, Volition </li></ul><ul><li>K...
kognitiv  als Analyseebene <ul><li>Behavioral: Beobachtbares Verhalten </li></ul><ul><li>Kognitiv: Ableitbare innere Proze...
Methoden der Kognitionswissenschaft <ul><li>Interdisziplinäres Erbe: </li></ul><ul><li>Naturwissenschaftlich-Experimentell...
Interdisziplinärer Vierschritt im Beispiel   Wie verarbeiten Menschen die syntaktischen Strukturen von Sätzen? <ul><li>1. ...
Frühe Standardmetapher des menschlichen Geistes  <ul><li>Geist als Maschine: </li></ul><ul><li>Programm = Gehirn </li></ul...
Paradigmen der Kognitionswissenschaft <ul><ul><li>Symbolische Kognitionswissenschaft und kognitive Architekturen </li></ul...
Neue Forschungstrends <ul><li>Nationales Netzwerk Computational Neuroscience in D: 4 Bernstein-Zentren </li></ul><ul><li>E...
Popular Science: Best of.... <ul><li>www.mindhacks.com </li></ul><ul><li>http://scienceblogs.com/cognitivedaily </li></ul>...
Seminarprogramm Printversion verteilen 2. Runde: Referate verteilen Universität Potsdam SoSe 2008
eLearning Lehrangebote zur Kognitionswissenschaft Universität Potsdam SoSe 2008
CogLab <ul><li>http://coglab.wadsworth.com </li></ul><ul><li>Online-Labor mit 56 klassischen Experimenten der Kognitionswi...
Incops <ul><li>www.incops.de </li></ul><ul><ul><li>Kognitive Psychologie (>> Lehrbuch von John Anderson) deckt alle kognit...
Vilayanur Ramachandran <ul><li>BBC-Lectures „The Emerging Mind“ </li></ul><ul><li>Vilayanur S. Ramachandran, University of...
Christoph Koch <ul><li>Caltech-Lectures „The Neuronal Basis of Consciousness“ </li></ul><ul><li>Christoph Koch - Californi...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und eine schöne Woche... Universität Potsdam SoSe 2008
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Einf So Se 08

730

Published on

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
730
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Erläuterung der Hausaufgabe Wer übernimmt die nächste Stunde? Auslosen der Referate Kopien der Seminarliteratur Leider Absage des Referats von heute Kolak trotzdem gründlich lesen und Sternbergfragen schicken Wiederholung der Folien 12, 14 und 14, dann ab Folie 30 Fortsetzung meines Einführungsvortrags
  • Einf So Se 08

    1. 1. Einführung in die Kognitionswissenschaft Sommersemester 2008 Johannes Haack Universität Potsdam Interdisziplinäres Zentrum für Kognitive Studien Herzlich willkommen zum Seminar
    2. 2. Ablauf heute <ul><li>Cognitive science in a nutshell </li></ul><ul><li>Vorstellungsrunde </li></ul><ul><li>Seminarprogramm </li></ul><ul><ul><li>Kriterien für Seminarscheine </li></ul></ul><ul><ul><li>Offene Frage </li></ul></ul><ul><ul><li>Lernplattform moodle </li></ul></ul><ul><ul><li>Verteilung der Referate </li></ul></ul><ul><ul><li>Kopien der Pflichtliteratur </li></ul></ul><ul><li>Einführung ins Seminarthemen </li></ul><ul><ul><li>Was ist Kognitionswissenschaft? Gegenstand, Geschichte, Methoden, Trends </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    3. 3. Technischer Hinweis <ul><li>Seminardokumente </li></ul><ul><ul><li>Upload aller PPTs und PDFs auf die Lernplattform moodle ab 25.04.2008 </li></ul></ul><ul><ul><li>Mitschreiben nicht notwendig, bzw. Beschränkung auf „Geistesblitze“ und Aktuelles </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    4. 4. Universität Potsdam SoSe 2008 Zitat aus Winston (2003). The Human Mind. Die Grundfrage: Wie ist der Zusammenhang von Geist und Gehirn?
    5. 5. Versuch einer Visualisierung... Universität Potsdam SoSe 2008
    6. 6. Universität Potsdam SoSe 2008
    7. 7. Cognitive Science in a nutshell <ul><li>Die Ausgangsfrage: Wie arbeitet der menschliche Geist im Zusammenhang mit dem Gehirn? </li></ul><ul><li>Der Gegenstand: Psychische Basisfunktionen </li></ul><ul><ul><li>Wahrnehmung </li></ul></ul><ul><ul><li>Denken </li></ul></ul><ul><ul><li>Gedächtnis </li></ul></ul><ul><ul><li>Sprache </li></ul></ul><ul><ul><li>Handlungsplanung </li></ul></ul><ul><ul><li>Bewusstsein </li></ul></ul><ul><li>Die Methoden : Interdisziplinärer Zugang </li></ul><ul><ul><li>Experimente </li></ul></ul><ul><ul><li>Patientenstudien </li></ul></ul><ul><ul><li>Introspektion </li></ul></ul><ul><ul><li>Computersimulation und kognitive Modellierung </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    8. 8. Interdisziplinarität <ul><li>Kognitionswissenschaftler stellen viele miteinander verbundene Forschungsfragen. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, </li></ul><ul><ul><li>… wie das Gehirn arbeitet? </li></ul></ul><ul><ul><li>… ob und wie Computer denken können? </li></ul></ul><ul><ul><li>… was der Ursprung und die Funktionen von Sprache sind? </li></ul></ul><ul><ul><li>… ob Roboter lernen können? </li></ul></ul><ul><ul><li>… was das Gedächtnis ist? </li></ul></ul><ul><ul><li>… wie man mit einem Computer sprechen könnte? </li></ul></ul><ul><ul><li>… was es heißt eine Farbe wahrzunehmen? </li></ul></ul><ul><ul><li>… wie wir eine Sprache lernen? </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    9. 9. Cognitive Science in a nutshell <ul><li>Das Seminar </li></ul><ul><ul><li>LV im Grundstudium Psychologie, Modul Kognition mit 3 LP </li></ul></ul><ul><li>Die Voraussetzungen </li></ul><ul><ul><li>Keine Vorkenntnisse </li></ul></ul><ul><ul><li>Geeignet als Einstiegsseminar für Studienanfänger und Überblicksseminar für Fortgeschrittenen und Nebenfachstudierende </li></ul></ul><ul><li>Die Leistungskriterien </li></ul><ul><ul><li>Aktive Teilnahme </li></ul></ul><ul><ul><li>Hausaufgaben </li></ul></ul><ul><ul><li>Referate mit PPTs </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    10. 10. Cognitive Science in a nutshell <ul><li>Die Lernziele </li></ul><ul><ul><li>Zentrale empirische Befunde und Rahmentheorien der Kognitionswissenschaft kennen lernen </li></ul></ul><ul><ul><li>Interdisziplinäre Perspektiven und unterschiedliche empirische Methoden verstehen lernen </li></ul></ul><ul><ul><li>Einblick in Anwendungstrends der Kognitionswissenschaft erhalten </li></ul></ul><ul><ul><li>Motivierung für spannende Forschungsfragen erhalten </li></ul></ul><ul><li>Fragen? </li></ul><ul><li>Vorstellungsrunde </li></ul><ul><ul><li>Dozent </li></ul></ul><ul><ul><li>Studierende: Name, Studienfach, Semester, Erwartungen </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    11. 11. Semesterprogramm: Teil 1 <ul><li>1. Einführung: Was ist Kognitionswissenschaft? </li></ul><ul><li>2. Turing-Tests: Können Maschinen denken? </li></ul><ul><li>3. Gehirn und Geist: Perspektiven und Methoden </li></ul><ul><li>4. Wahrnehmung </li></ul><ul><li>Pfingstmontag </li></ul><ul><li>5. Aufmerksamkeit </li></ul><ul><li>6. Langzeitgedächtnis </li></ul><ul><li>7. Arbeitsgedächtnis </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    12. 12. Semesterprogramm: Teil 2 <ul><li>8. Exekutive Prozesse </li></ul><ul><li>9. Emotion </li></ul><ul><li>10. Entscheidungen </li></ul><ul><li>11. Problemlösen und Schlussfolgern </li></ul><ul><li>12. Motorische Kognition und mentale Simulation </li></ul><ul><li>13. Embodied Cognition </li></ul><ul><li>14. Sprache </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    13. 13. Ggenstand des Seminars sind nur am Rande: <ul><li>Kognitive Neuropsychologie </li></ul><ul><li>Verhaltensbiologie (Tierintelligenz) </li></ul><ul><li>Evolutionäre Psychologie </li></ul><ul><li>- diese Gebiete können durchaus als integrale Bestandteile der Kognitionswissenschaft gesehen werden </li></ul><ul><li>- überfordern aber ein Seminarcurriculum </li></ul><ul><li>- exzellente Alternativangebote an der UP </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    14. 14. Seminarlektüre <ul><li>Kolak, Hirstein, Mandik & Wastan (2007). Cognitive Science. Taylor & Francis. </li></ul><ul><li>Smith & Kosslyn (2006). Cognitive Psychology - Mind and Brain. Prentice Hall. </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    15. 15. Handapparat oder Kopierauftrag? <ul><li>Pflichtlektüre für alle Seminarteilnehmer Smith & Kosslyn (2007) </li></ul><ul><li>Kopiervorlage für Handapparat Haus 35 schaffen oder Kopierauftrag für interessierte Teilnehmer </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    16. 16. Kriterien für Scheine <ul><li>Teilnahmeschein </li></ul><ul><li>Regelmäßige aktive Teilnahme (nur 2x entschuldigtes Fehlen) </li></ul><ul><li>Pflichtlektüre regelmäßig lesen </li></ul><ul><li>Abgabe von Textfragen zu Tack (1997) und Kapitel 1 und 2 von Kolak et al. (2006) </li></ul><ul><li>Leistungsschein </li></ul><ul><li>Referat über ein Lehrbuch-Kapitel mit PPT-Präsentation (60 min) und Moderation der Seminarsitzung </li></ul><ul><li>PPTs bis zum Vorfreitag um 14.00 Uhr per email senden an </li></ul><ul><li> [email_address] </li></ul><ul><li>Betreff/Subject: cognitive </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    17. 17. Lernplattform moodle <ul><li>http://moodle.uni-potsdam.de/ </li></ul><ul><li>Dort Ankündigungen und Kursmaterial </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    18. 18. Seminarprogramm Printversion verteilen 1. Runde: Referate verteilen Universität Potsdam SoSe 2008
    19. 19. Einführung Was ist Kognitionswissenschaft? Universität Potsdam SoSe 2008
    20. 20. Definition <ul><li>„ Kognitionswissenschaft (KW) hat zum Ziel, die geistigen Leistungen des Menschen , die ihnen zugrunde liegenden Vorgänge und Voraussetzungen zu untersuchen. </li></ul><ul><li>KW verfolgt aber auch das weitergehende Ziel, </li></ul><ul><li>Kognition auch bei anderen Organismen und bei technischen Systemen (&quot;Künstliche Intelligenz&quot;) zu beschreiben und zu erklären. </li></ul><ul><li>Der Gegenstand der KW ist also die Erforschung kognitiver Systeme, ihrer kognitiv relevanten Strukturen und der darin ablaufenden Prozesse, sowie der daraus hervorgehenden Leistungen.“ </li></ul><ul><li>Strube (2002) </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    21. 21. Kognitionswissenschaft ist... <ul><li>eine junge (Inter-)Disziplin, </li></ul><ul><li>seit 1975, gewachsen aus den Disziplinen: </li></ul><ul><li>Psychologie, Philosophie, Anthropologie, </li></ul><ul><li>Neurowissenschaften, Informatik, Linguistik </li></ul><ul><li>Zuerst Forschungsprogramme </li></ul><ul><li>dann Vertiefungsfächer und Forschungszentren </li></ul><ul><li>(Centers of Cognitive Science in USA, Canada und UK) </li></ul><ul><li>danach Europa und seit einigen Jahren auch in D </li></ul><ul><li>Angewandte Kognitionswissenschaft </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    22. 22. Hexagon der KW-Subdisziplinen Universität Potsdam SoSe 2008 Philosophie Neurowissenschaft Psychologie Linguistik Informatik Anthropologie
    23. 23. Meilensteine: USA und D <ul><li>11. September 1950 </li></ul><ul><li>Geburtstag der CS am MIT </li></ul><ul><li>nach Miller (1979) </li></ul><ul><li>1960 Center for Cognitive Studies, Harvard University </li></ul><ul><li>1977 Zeitschrift „Cognitive Science“ </li></ul><ul><li>1978 Sloan Foundation Report </li></ul><ul><li>1979 Cognitive Science Society </li></ul><ul><li>1990 Zeitschrift „Kognitionswissenschaft“ </li></ul><ul><li>1994 Gesellschaft für Kognitionswissenschaft </li></ul><ul><li>DFG-Schwerpunktprogramm </li></ul><ul><li>2001 Memorandum Strube </li></ul><ul><li>2003 Erster deutscher Bachelor/Master-Studiengang an der Universität Osnabrück </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    24. 24. Cognitive Science Studienangebote <ul><li>Weltweit: Schwerpunkt USA, Kanada </li></ul><ul><li>Europa: Amsterdam, Basel, Brighton/Sussex, Edinburgh, Lund, Sofia, Turin </li></ul><ul><li>Deutschland: Osnabrück </li></ul><ul><ul><li>Nebenfach: Freiburg, Potsdam </li></ul></ul><ul><ul><li>Bachelor an der Uni Magdeburg „Philosophie - Neurowissenschaften - Kognition“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Interdisziplinäres Kolleg Günne Möhnesee </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>2007 Embodied Mind </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>2008 Communication/Social Mind </li></ul></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    25. 25. Universität Potsdam SoSe 2008
    26. 26. Kognitionswissenschaften an der Universität Potsdam <ul><li>Nebenfach in Magisterstudiengängen (auslaufend bis 2010, Bologna-Prozess) </li></ul><ul><li>Promotionsfach an der </li></ul><ul><li>der Humanwissenschaftlichen Fakultät </li></ul><ul><li>Seit 2007 sind Kognitionswissenschaften einziger interner Exzellenzbereich an der UP </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    27. 27. Interdisziplinäres Zentrum für Kognitive Studien <ul><li>Gastprofessur für Kognitionswissenschaft </li></ul><ul><li>Interdisziplinäre Veranstaltungen zur KogWiss in Kooperation mit Einstein-Forum Potsdam </li></ul><ul><li>Förderung interdisziplinärer Projektanträge </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    28. 28. Profilierte Fachzeitschriften <ul><li>Behavioral and the Brain Sciences </li></ul><ul><li>Cognitive Science </li></ul><ul><li>Cognitive Science Quarterly </li></ul><ul><li>Trends in Cognitive Science </li></ul><ul><li>Cognitive Processing </li></ul><ul><li>Journal of Cognitive Neuroscience </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    29. 29. Kognitionswissenschaft ist... <ul><li>Ein Zukunftsfach mit zwei Trends: </li></ul><ul><ul><li>Orientierung auf Grundlagenforschung mit Verbindungen zur kognitiven, affektiven, sozialen und computationalenNeurowissenschaft </li></ul></ul><ul><ul><li>Orientierung auf angew. Forschung für kognitive Agentensystemen/kognitive Robotik (converging technologies mit Nanotechnik/Genetik/Künstlicher Intelligenz) </li></ul></ul><ul><li>Memorandum Kognitionswissenschaft: </li></ul><ul><li>These: Institutioneller Rückstand von D zur USA beträgt 15 Jahre </li></ul><ul><li>http://www.gk-ev.de/memorandum.pdf </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    30. 30. Kognitionswissenschaft ist... <ul><li>Ein Zukunftsfach mit drei Trends: </li></ul><ul><ul><li>Orientierung auf neuronale Grundlagen: Grundlagenforschung mit Verbindungen zur kognitiven, affektiven, sozialen und computationalen Neurowissenschaft </li></ul></ul><ul><ul><li>Orientierung auf Mathematisierung/Computersimulationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Orientierung auf angewandte Forschung </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kognitive Ergonomie: Agentensysteme, kognitive Robotik und (Mensch-Maschine-Interaktion) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Converging technologies : Rahmenprogramm in den USA und der EU Kognitionswissenschaft, Nanotechnik/Genetik/Künstliche Intelligenz) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Cognitives Enhancement/Neuroprothetik , Beispiele: Computer Brain Interfaces, TMS, Integrierte Therapien: Verhaltenstherapeutisch, pharmakologisch und neurokognitionsprothetisch </li></ul></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    31. 31. GK <ul><li>Gesellschaft für Kognitionswissenschaft e.V. </li></ul><ul><li>Studentische Mitgliedschaft für 30 € </li></ul><ul><ul><li>Zeitschrift Cognitive Processing </li></ul></ul><ul><ul><li>Teilnahme an Tagungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Stipendien für IK </li></ul></ul><ul><li>Webpage: www.gk-ev.de </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    32. 32. Universität Potsdam SoSe 2008
    33. 33. Fachtagung KogWiss <ul><li>2008 an der TU Dresden </li></ul><ul><li>2010 an der Universität Potsdam </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    34. 34. USA : Aktuelle Gründung <ul><li>Weltweit größtes Institut für Kognitionswissenschaft </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    35. 35. Eine Sicht der Kognitionswissenschaft... Universität Potsdam SoSe 2008
    36. 36. Cognitive Science Department <ul><li>Rensselaer Cognitive Science Department emphasizes four areas: </li></ul><ul><ul><li>Perception & Action </li></ul></ul><ul><ul><li>Machine & Human Reasoning </li></ul></ul><ul><ul><li>Computational Cognitive Modeling </li></ul></ul><ul><ul><li>Cognitive Engineering </li></ul></ul><ul><li>These four areas define a 3-dimensional space </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    37. 37. Begriffsgeschichte Universität Potsdam SoSe 2008
    38. 38. „ Kognition“ <ul><li>Cognoscere (lateinisch) und gignoskein (griechisch) = erkennen, wahrnehmen, wissen </li></ul><ul><li>Vermögenspsychologie des 19. Jahrhunderts: Kognition = 3 facultates mentales (Erkenntnis, Gefühl, Wille) </li></ul><ul><li>Seit Mitte des letzten Jahrhunderts kognitiv als Gegenposition zu behavioristisch: kognitive Wende </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    39. 39. Kognition/kognitiv <ul><li>Kognitiv 1 im engeren Sinne: im Kontrast zu Emotion, Motivation, Volition </li></ul><ul><li>Kognitiv 2 im weiteren Sinn als Metapher für den Menschen als informationsverarbeitendes kognitives System, eigentlich besser: kognitivistisch , daher gibt es auch: </li></ul><ul><ul><li>Kognitive Emotionspsychologie </li></ul></ul><ul><ul><li>Soziale Kognition </li></ul></ul><ul><ul><li>Social cognitive neuroscience </li></ul></ul><ul><li>Kognitiv 3 als Analyseebene </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    40. 40. kognitiv als Analyseebene <ul><li>Behavioral: Beobachtbares Verhalten </li></ul><ul><li>Kognitiv: Ableitbare innere Prozesse, Strukturen und Kapazitäten in der menschlichen Informationsverarbeitung (mittlere Ebene) </li></ul><ul><li>Neuronal </li></ul><ul><li>Molekular </li></ul><ul><li>Genetisch </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    41. 41. Methoden der Kognitionswissenschaft <ul><li>Interdisziplinäres Erbe: </li></ul><ul><li>Naturwissenschaftlich-Experimentell </li></ul><ul><li>Psychologie, Neurowissenschaften </li></ul><ul><li>Synthetisch-konstruktiv </li></ul><ul><li>Informatik (Künstliche Intelligenz) </li></ul><ul><li>Geisteswissenschaftlich-analytisch </li></ul><ul><li>Linguistik, Philosophie des Geistes </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    42. 42. Interdisziplinärer Vierschritt im Beispiel Wie verarbeiten Menschen die syntaktischen Strukturen von Sätzen? <ul><li>1. Linguistische Grammatiktheorie als Ausgangspunkt </li></ul><ul><li>2. Computerlinguistische Corpusanalyse </li></ul><ul><li>3. Psycholinguistische Hypothese über Verarbeitungsprozesse beim Menschen werden im Experiment überprüft </li></ul><ul><li>4. Entwicklung eines Computer-Simulationsprogramms als kognitive Modellierung des menschlichen Sprachverarbeitungsprozesse </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    43. 43. Frühe Standardmetapher des menschlichen Geistes <ul><li>Geist als Maschine: </li></ul><ul><li>Programm = Gehirn </li></ul><ul><li>Datenstrukturen Mentale + Repräsentation + </li></ul><ul><li>Algorithmen Computationale </li></ul><ul><li>Prozesse </li></ul><ul><li>= aktive Programme = Denken </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    44. 44. Paradigmen der Kognitionswissenschaft <ul><ul><li>Symbolische Kognitionswissenschaft und kognitive Architekturen </li></ul></ul><ul><ul><li>Konnektionistische Kognitionswissenschaft (Künstliche Neuronale Netze) </li></ul></ul><ul><ul><li>Dynamische Kognitionswissenschaft: Komplexe dynamische Systeme </li></ul></ul><ul><ul><li>Computationale Neurowissenschaft/ Neuroinformatik </li></ul></ul><ul><ul><li>Soziale Kognitionswissenschaft: Embodied Cognition, Situated cognition und kognitive Robotik </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    45. 45. Neue Forschungstrends <ul><li>Nationales Netzwerk Computational Neuroscience in D: 4 Bernstein-Zentren </li></ul><ul><li>Expert Group „Foresighting the New Technology Wave (EU) </li></ul><ul><li>DARPA-Programme (USA) </li></ul><ul><ul><li>Biologically inspired cognitive architectures </li></ul></ul><ul><ul><li>Cognitive Systems </li></ul></ul><ul><li>NSF-Programm „Converging Technologies: Nanotechnologie, Biotechnologie, Künstliche Intelligenz und Kognitionswissenschaft </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    46. 46. Popular Science: Best of.... <ul><li>www.mindhacks.com </li></ul><ul><li>http://scienceblogs.com/cognitivedaily </li></ul><ul><li>http://cognews.com/ </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    47. 47. Seminarprogramm Printversion verteilen 2. Runde: Referate verteilen Universität Potsdam SoSe 2008
    48. 48. eLearning Lehrangebote zur Kognitionswissenschaft Universität Potsdam SoSe 2008
    49. 49. CogLab <ul><li>http://coglab.wadsworth.com </li></ul><ul><li>Online-Labor mit 56 klassischen Experimenten der Kognitionswissenschaft </li></ul><ul><li>Lizenz kann einzeln oder in Kombination mit einem von 8 Lehrbüchern erworben werden. </li></ul><ul><li>Tip: Low-cost version bei www.weltbild.de </li></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    50. 50. Incops <ul><li>www.incops.de </li></ul><ul><ul><li>Kognitive Psychologie (>> Lehrbuch von John Anderson) deckt alle kognitiven Basismodule ab </li></ul></ul><ul><ul><li>Universität Saarbrücken </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    51. 51. Vilayanur Ramachandran <ul><li>BBC-Lectures „The Emerging Mind“ </li></ul><ul><li>Vilayanur S. Ramachandran, University of California, San Diego </li></ul><ul><ul><li>5 einführende Lektionen zur kognitiven Neurowissenschaft als Text oder audio file </li></ul></ul><ul><ul><li>Interactive Brain, Experimente, Brain Glossar </li></ul></ul><ul><ul><li>http://www.bbc.co.uk/radio4/reith2003/lecturer.shtml </li></ul></ul><ul><ul><li>Deutsche Buchversion: Ramachandran (2005). Eine kurze Reise durch Geist und Gehirn. Rororo-Sachbuch 61987. </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    52. 52. Christoph Koch <ul><li>Caltech-Lectures „The Neuronal Basis of Consciousness“ </li></ul><ul><li>Christoph Koch - California Institute of Technology </li></ul><ul><ul><li>19 einführende Lektionen zur kognitiven Neurowissenschaft des Bewusssteins (Video-Mitschnitt) </li></ul></ul><ul><ul><li>http://www.klab.caltech.edu/~koch/ </li></ul></ul><ul><ul><li>Deutsche Buchversion: Koch (2005). Bewusstsein - ein neurobiologisches Rätsel. </li></ul></ul>Universität Potsdam SoSe 2008
    53. 53. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und eine schöne Woche... Universität Potsdam SoSe 2008
    1. A particular slide catching your eye?

      Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

    ×