Social Intranet 2012 – Kurzauswertung der Studie

1,862 views

Published on

Aufgrund der aktuellen Debatte und um den Status Quo von Social
Media-Anwendungen in der Mitarbeiterkommunikation von deutschen
Unternehmen zu beurteilen, hat die scm gemeinsam mit Hirschtec
in diesem Jahr die Studie “Social Intranet 2012” durchgeführt. Dabei
lag der Fokus auf der derzeitigen oder geplanten Nutzung von Social
Media-Anwendungen sowie den Hauptzielen, die mit deren Implementierung
verfolgt werden.

Die Gesamtauswertung erscheint im September und kann bei der scm vorbestellt werden: http://www.scmonline.de/publikationen/scm

Published in: Business
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,862
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
444
Actions
Shares
0
Downloads
13
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Social Intranet 2012 – Kurzauswertung der Studie

  1. 1. Kurzauswertung Intranet 2.0: Social Media in der Internen KommunikationDas Intranet hat sich in den letzten Jahren in vielen Unternehmen als Aufgrund der aktuellen Debatte und um den Status Quo von SocialLeitmedium in der Internen Kommunkation etabliert. Seit dem Siegeszug Media-Anwendungen in der Mitarbeiterkommunikation von deutschenvon Social Media im privaten Umfeld der Mitarbeiter und in der externen Unternehmen zu beurteilen, hat die scm gemeinsam mit HirschtecUnternehmenskommunikation stehen viele Unternehmen vor der Frage, in diesem Jahr die Studie “Social Intranet 2012” durchgeführt. Dabeiwelchen Mehrwert die Einführung von Social Media in der internen lag der Fokus auf der derzeitigen oder geplanten Nutzung von SocialKommunikation hat. Welche Rolle spielt Social Media tatsächlich in der Media-Anwendungen sowie den Hauptzielen, die mit deren Imple-Mitarbeiterkommunikation? Sind Social Media-Anwendungen schon in mentierung verfolgt werden.der Internen Unternehmenskommunikation angekommen?Mit Social Media die Attraktivität von Unternehmen erhöhen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter steigernIn der Umfrage wurde erfasst, ob Social Media-Anwendungen in der Internen Kommunikation genutzt werden, wie die Zufriedenheit mit den Anwendun-gen im Vergleich zu einem herkömmlichen Intranet ist und wie deren Auswirkung auf das Unternehmensimage seitens der Mitarbeiter eingeschätzt wird. „Vorstellung der Studie auf den Praxistagen In- terne Kommunikation 2.0 am 18./19. September - www.scm-praxistage.de“
  2. 2. Auswahl der Social Media-Anwendungen und Ziele, die mit der Verwendung verfolgt werdenDie Studie ging der Frage nach, welche Social Media-Anwendungen vorhanden sind und welche Ziele mit deren Verwendungverfolgt werden. Die am häufigsten eingesetzten Tools: Die wichtigsten Ziele: Mitarbeiterbeteiligung Diskussionsforen Wikis und -kollaboration Online-Umfragen Wissensmanagement Erleichterung der Kommunikation Kommentarfunktionen und TransparenzProbleme und Hindernisse im Umgang mit Social Media-AnwendungenAuch wenn sich Social Media-Anwendungen zunehmend im Medienmix der Internen Kommunikation etablieren, hat die Studie gezeigt, dassdie Einführung oftmals problembehaftet ist. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Implementierung überwiegend nicht stra-tegisch geplant wird. Eine Analyse der Einsatzbereiche und eine Evaluierung der KPIs erscheint deshalb lohnenswert. Bisher haben auchnicht alle Mitarbeiter Zugriff auf Inhalte, die über bereitgestellte unternehmensinterne Social Media verbreitet werden. Key Performance Indicators: der Unternehmen haben vor der Zeitaufwand Usability 36% Einführung der Social Media-Anwen- dungen die KPIs evaluiert. Nutzerzahl Kosten 36% der Unternehmen hatten Probleme bei der Einführung der Social Media-Anwendungen. der Unternehmen messen die Renta- 80% bilität des Intranets nicht. Hindernisse bei der Einführung: der Unternehmen messen die Akzeptanz fehlende Unterstützung durch Führungskräfte 84% Rentabilität der Social Media Anwen- dungen nicht. Unternehmenskultur der Unternehmen bieten die Möglichkeit, 64% dass alle Miterbeiter Inhalte in Social Media- Anwendungen nutzen und hinzufügen. „Die Gesamtausgabe der Studie erscheint Lars Dörfel Lutz Hirsch im Herbst 2012. T: 03047989789 T: 04031112904 Jetzt vorbestellen!“ lars.doerfel@scmonline.de l.hirsch@hirschtec.eu

×