Twitter for Enterprises

1,350 views

Published on

Ein Einführungsvortrag, den ich 11/09 im Nixdorf Forum in Paderborn gehalten habe.
Very Basic !

Published in: Technology, Health & Medicine
  • Be the first to comment

Twitter for Enterprises

  1. 1. Twitter – Was bringt es mittelständischen Unternehmen? Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg Mediatechnology Consulting www.leisenberg.info © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 1
  2. 2. Twittern Sie schon? © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 2
  3. 3. ? © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 3
  4. 4. Voraussetzungen für erfolgreiches Zwitschern   Spaß an Kommunikation mit unbekannten Adressaten im „richtigen“ Ton Robert Basic © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 4
  5. 5. Agenda 1.  Grundidee 2.  Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug 3.  Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen 4.  Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 5
  6. 6. 1. Grundidee Die Web 2.0- Toolbox ... Wikis Netze © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 6
  7. 7. 1. Grundidee Die „alte“ Web 2.0 - Welt   Weblogs, Wikis ....   Lange, ausführliche Texte   Muss man alles lesen, um ?   Aktuell informiert zu sein...   Wichtiges zu verstehen...   Sich selbst zu präsentieren © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 7
  8. 8. 1. Grundidee Nicole Simon[2]: „Twitter ist eindeutig im Mainstream angekommen“ 45 Mio. User weltweit/ 1,8 Mio. BRD © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 8
  9. 9. 1. Grundidee Wer nutzt Twitter?[3]: Nach Google Search Metrics © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 9
  10. 10. 1. Grundidee What are you doing? -> Kommunikation auf Wesentliches verkürzen #bba09 Padeluun spricht nun ueber zukuenftige Trends im Datenschutz ... empfehlenswert- >besonders fuer meine Studenten -- #Big-Brother-Award heute 18oo #Bielefeld #Hechelei – #bcowl: Erstes Vorbereitungstreffen zum #BarCamp #Bielefeld fand heute statt- Termin: 21.11. http://bit.ly/3Owx9W ... Suche einen erfahrenen #Literaturagenten – Wer kann helfen? @BonitoTV: Bauernregel des Tages: .RT @Astro_Mike: From orbit: "Tr mt der Bauer nachts von Twitter,... Viewing the Earth is a study of contrasts, gibts wohl morgen ein Gewitter! Beautiful colors of the planet, thin blue line of atmosphere, pure blue00 140 ..schreibt für die #BITKOM eine Einführung zum #Reputationsmanagement Zeichen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 10
  11. 11. 1. Grundidee Kommunikation organisieren: 140 Zeichen müssen reichen   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 11
  12. 12. 1. Grundidee Kommunikation organisieren: 140 Zeichen müssen reichen   Schutzschild Antwort © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 12
  13. 13. 1. Grundidee Wie funktioniert Twitter? Wir könnten jetzt Twitter spielen..... ....was passiert? Manche schweigen... Manche äußern Interessantes... manche stellen sich dar... ich folge nicht jeder Person © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 13
  14. 14. 1. Grundidee Vernetzung der TWITTER Mitglieder LINK © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 14
  15. 15. 1. Grundidee Vernetzung der TWITTER Mitglieder © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 15
  16. 16. 1. Grundidee Twitter mobil: Blackberry & iPhone & © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 16
  17. 17. Agenda 1.  Grundidee 2.  Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug 3.  Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen 4.  Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 17
  18. 18. 2. Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug Beispiel- Tool: TweetDeck   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 18
  19. 19. 2. Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug Metasprache: das Hash - Tag   Mit # gekennzeichnetes Schlagwort   „#“ – engl. „hash“, dt. „Raute“   wichtiges Ausdrucksmittel   unterstützt Reputationsmanagement   Welche Topics sind populär Analyse der Hash- Tags Twicker.net © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 19
  20. 20. 2. Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug Metasprache: @username   Auf den Tweet eines Users öffentlich antworten © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 20
  21. 21. 2. Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug Metasprache: D username   Einem Users eine direkte Nachricht senden   Benachrichtigung per Email © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 21
  22. 22. 2. Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug Metasprache: Telefongespräche aufbauen @call   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 22
  23. 23. 2. Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug Inhalte automatisch geliefert: Bahn, Blitzer, Baustellen, Flug   Offene Schnittstelle   Vielfältige fremde Applikationen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 23
  24. 24. Agenda 1.  Grundidee 2.  Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug 3.  Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen 4.  Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 24
  25. 25. 3. Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen Twitterwall – Unterstützung in Konferenzen, Vorträgen   Twitterwall   Teilnehmer aus dem gesamten Web einbeziehen   Zwischenfragen/ Kommentare zeigen   Tweets,   die mit bestimmtem #hashtag gekennzeichnet sind, werden gesammelt   erscheinen auf Wand, abgesetzt   von Besuchern der Veranstaltung   vom offenen Web aus © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 25
  26. 26. 3. Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen Twitterwall – Unterstützung in Konferenzen, Vorträgen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 26
  27. 27. 3. Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen Twitpic – Fotos einbinden   Jkrums: There's a plane in the Hudson © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 27
  28. 28. 3. Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen Beispiel- Tool: Twtpoll   Umfragen mit Twtpoll http://twtpoll.com/ © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 28
  29. 29. Agenda 1.  Grundidee 2.  Twitter als integriertes Kommunikationswerkzeug 3.  Tipps und Tricks – wie die Profis Twitter einsetzen 4.  Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 29
  30. 30. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen[1] Extern   Passiv   Monitoring: Multiplikatoren/ Influencer suchen   Aktiv   Unternehmenskommunikation, Marketing, Reputationsmanagement ..... Intern   Kommunikation/ Gruppenarbeit? © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 30
  31. 31. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Social Media Monitoring mit Twitter   Wie wird meine Kommunikation reflektiert?   Wie wird über mein Unternehmen, meine Person gesprochen (Reputation)?   Wer sind Influencer?   Trends und Entwicklungen?   Wie werden Produkte und Dienstleistungen aufgenommen?   Was sagen Wettbewerber? © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 31
  32. 32. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Monitoring: Suche über Tweetdeck © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 32
  33. 33. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Monitoring: Lokale Suche über search.twitter.com   Interne © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 33
  34. 34. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Monitoring: Influencer identifizieren   Viele Follower = grosse Reichweite  Robert Scobble: 99224  Robert Basic: 4819  Jeff Jarvis: 26821   Retweets geben Auskunft über Einfluss des Original- Schreibers © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 34
  35. 35. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Monitoring: Multiplikatoren einschätzen: twinfluence.com   Interne © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 35
  36. 36. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Monitoring: Multiplikatoren einschätzen[1] : twinfluence.com   Interne Velocity Centralization Durchnittszuwachs 100% bedeutet: An Followern Gesamte Reichweite Beruht auf einem Social Capital Follower Hohe Zahl: Follower haben ebenfalls Hohe Zahl an Followern © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 36
  37. 37. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Aktive Nutzung: Mit Kunden im Dialog bleiben [1]   Direkt mit Kunden in Kontakt treten   Keine Gatekeeper vorhanden   Dauerhafter Dialog möglich   Kunden liefern Feedback   Neukunden gelangen durch Subskription (als Follower) in dauerhaften engen Kontakt ? Frage: Wie Dialog gestalten? © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 37
  38. 38. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Tipps für erfolgreiche aktive Nutzung im Unternehmen   Wer Twittert Absender? Optionen   Privatperson   (anderer) Angestellter mit Ihrem Namen und Foto   Als Person, aber unter Firmen- Logo und -Namen   Anonym unter Unternehmensnamen, ohne Nennung von Personen •  Corporate Account ?   Für Produkt eigener Twittterfeed mit Produktnamen und -logo © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 38
  39. 39. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Tipps für erfolgreiche aktive Nutzung im Unternehmen   Ziel festlegen   Soll Marketing, Information, Reputation... im Vordergrund stehen?   Kommunikationsziele ableiten   Zielgruppen bestimmen   Kommunikationsinhalte leiten sich daraus ab   Wer soll Follower sein?   Kunden,Partner   Freunde, Bekannte   Berufliche Kontakte © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 39
  40. 40. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Tipps für erfolgreiche aktive Nutzung im Unternehmen   Inhalte konzipieren - Optionen   Begebenheiten aus beruflichem Leben,   Einblicke in fachliche Aktivitäten   Informationen über Produkte und Angebote   Nachrichten aus Branche oder Unternehmen   Verweise auf interessante Webseiten/Blogs   Persönliche, fachliche Gedanken dabei....   Verweise auf eigenen und fremde Seiten setzen   Links mit TinyURL verkürzen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 40
  41. 41. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Tipps für erfolgreiche aktive Nutzung im Unternehmen   Aufwand planen und richtig einschätzen   Wie oft kann und will ich tatsächlich twittern?   Mobilen Kanal einbeziehen?   Kontinuierliches Monitoring sichert Erfolg   Tools   TweetDeck, Twitt(url)y,... © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 41
  42. 42. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Tipps für erfolgreiche aktive Nutzung im Unternehmen   Häufiges Twittern sichert Wahrnehmung   Bilder  Icon -> Reputationsziel beachten   Hintergrund -> Zusammenhang zum Inhalt suchen © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 42
  43. 43. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Tipps für erfolgreiche aktive Nutzung im Unternehmen   Wichtig   Andere Web 2.0 – Werkzeuge einbeziehen   In Abhängigkeit von Zielgruppe Wikis Netze © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 43
  44. 44. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Beispiel: TUI   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 44
  45. 45. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Beispiel: Allianz   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 45
  46. 46. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Beispiel: SEB   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 46
  47. 47. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Beispiel: DB Karriere   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 47
  48. 48. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Beispiel: Levi‘s   Schutzschild © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 48
  49. 49. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Interne Kommunikation   Microblogging vorteilhaft gegenüber interner Email- Kommunikation   Vorteile von Email,SMS,Instant Messaging,Foren,Blogs, Netzen in einem Kanal   Twitter schlecht geeignet   Sicherheit   Mangelnde Strukturierung   Fehlende dauerhafte Speicherung   Aber..... Professionelle Microblogging Tools © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 49
  50. 50. 4. Best Practise: Microblogging in mittelständischen Unternehmen Beispiel: Communote © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 50
  51. 51. Vielen Dank! Manfred Leisenberg Mediatechnology Consulting Bielefeld www.leisenberg.info © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 51
  52. 52. Quellen [1] Simon,N.;Bernhardt, N.: Twitter- Mit 140 Zeichen zum Web 2.0, München, 2008 [2] Simon,N.: Twitter ist eindeutig im Mainstream angekommen, http://mit140zeichen.de/ twitter-ist-eindeutig-im-mainstream-angekommen-brace-yourself-280, 20.3.2009 [3] Hurd,B.: Teens Tweet Today… beware media madness., http://123socialmedia.com/ index.php?s=teen+tweet+today, 5.8.2009 © Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg 52

×