Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Stephan Langer: IHK Online-Akademie - Verzahnung von Lernen und Arbeit

2,083 views

Published on

Gehalten von Stephan Langer (DIHK Bonn) auf der LERNET 2.0-Roadshow am 29.04.2009 in Bonn.

Mehr zu E-Learning und Wissensmanagement im Mittelstand unter: http://www.lernetblog.de

Published in: Education
  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

Stephan Langer: IHK Online-Akademie - Verzahnung von Lernen und Arbeit

  1. 1. Verzahnung von Lernen und Arbeiten Bonn, 29. April 2009 IHK.Online-Akademie
  2. 2. Computer, Medien, Lernen, Lehren <ul><li>Zur Qualität von IHK.Die Weiterbildung gehört mediengestütztes Lernen und Lehren </li></ul><ul><li>in vielen Berufen gehören Computer, Internet und Medien zur täglichen Arbeit </li></ul><ul><li>kompetenter Umgang mit Informationen und Kommunikationswegen wird in vielen Berufen vorausgesetzt </li></ul><ul><li>Handlungsorientierung ist Prämisse für viele Lehrgänge </li></ul><ul><li>Integration interaktiver Medien und Methoden in die Lehrgänge fördert berufliche Handlungskompetenzen </li></ul><ul><ul><li>Selbstorganisiertes Lernen, </li></ul></ul><ul><ul><li>Selbstverantwortetes Lernen, </li></ul></ul><ul><ul><li>gruppenorientiertes Lernen </li></ul></ul><ul><li> Lernplattformen und Selbstlernprogramme unterstützen dieses Lernen </li></ul>29. April 2009 Stephan Langer
  3. 3. Produktfamilie der IHK.Online-Akademie 29. April 2009 Stephan Langer <ul><li>bezogen auf klassische Präsenzmaß- nahmen </li></ul><ul><li>Tutorielle Betreuung </li></ul><ul><li>Kommunikation der Teilnehmer </li></ul><ul><li>Präsenzmaß- nahmen </li></ul><ul><li>WBT Selbst- lernmedien </li></ul><ul><li>Tutorielle Betreuung </li></ul><ul><li>Kommunikation der Teilnehmer </li></ul><ul><li>Thematische oder berufs- gruppenspezifi- sche Zielgruppe </li></ul><ul><li>Bundesweite Teilnehmer </li></ul><ul><li>Tutorielle Betreuung </li></ul><ul><li>Kommunikation der Teilnehmer </li></ul><ul><li>WBT Selbst- lernmedien </li></ul><ul><li>Technischer Support </li></ul><ul><li>Firmenspezifi- sche Trainings </li></ul><ul><li>Beratung </li></ul><ul><li>Content- </li></ul><ul><li>entwicklung </li></ul><ul><li>Tutorentrainings </li></ul><ul><li>Unterstützung während der Durchführung </li></ul>Präsenz-begleitende Community Fachforum Online-Weiterbildungs- Veranstaltung Reine WBT-Angebote Online-Praxis-training
  4. 4. Erfolgsfaktor: Betreuung - Tutoring 29. April 2009 Stephan Langer Lerngruppe Wir lassen die Teilnehmer nicht allein! Teilnehmer Teletutor Experten Betreuer IHK
  5. 5. 29. April 2009 Stephan Langer Lehr kultur Inhaltsvermittlung Wie vermittle ich Wissen? fremdgesteuert Lern kultur Lernbegleitung Wie kann ich den Lernenden unterstützen? selbstgesteuert Kulturwechsel durch Neue Medien
  6. 6. IHK.Online-Akademie – Erfahrungen <ul><li>Online-Weiterbildungsveranstaltungen, die durch Teletutoren begleitet werden, führen zu nachhaltigem Lernerfolg </li></ul><ul><li>Verstärkte Angebote präsenzbegleitender Communities erhöhen die Akzeptanz, gerade in der Einführungsphase </li></ul><ul><li>Reine WBT-Angebote als Zusatzangebote einsetzbar (z.B. AGG) </li></ul><ul><li>Inhaltliche Verlagerung zu Managementthemen und IHK-spezifischen Lehrgängen (z. B. Meisterqualifizierung online, Personalfachkauffrau/-mann, Vorbereitung zur Ausbildereignungsprüfung) </li></ul><ul><li>Projekte mit Unternehmen zur Qualifizierung bestimmter Mitarbeiter werden verstärkt nachgefragt (z.B. Sales-Manager IHK) </li></ul>29. April 2009 Stephan Langer
  7. 7. Beispiel: Meisterqualifizierung Online <ul><li>Musterfirma und konsequentes didaktisches Design </li></ul><ul><li>Klare Orientierung am Rahmenplan </li></ul><ul><li>Konzept, Lernarrangement für Tutoren, praktische Transferaufgaben </li></ul><ul><li>80 Module, 100 Lernstunden, plus Präsenz </li></ul><ul><li>In der Umsetzung wird beachtet : </li></ul><ul><ul><li>Gewohnte Lernkultur, Lern- und Sozialformen </li></ul></ul><ul><ul><li>Abstimmung von Lerngewohnheiten und Lernformen </li></ul></ul><ul><ul><li>Notwendigkeit eines Veränderungsmanagements </li></ul></ul><ul><li>Insgesamt haben mehr als 3.500 Teilnehmer die Inhalte genutzt </li></ul>29. April 2009 Stephan Langer
  8. 8. Beispiel: Ausbildung der Ausbilder Online <ul><li>40 Stunden Online - 80 Stunden Präsenz </li></ul><ul><li>Lerneinheiten können grundlegend online bearbeitet werden </li></ul><ul><li>Selbstlernen wird durch Kooperation und Kommunikation unterstützt </li></ul><ul><li>Präsenztage: </li></ul><ul><ul><li>Inhalte vertiefen </li></ul></ul><ul><ul><li>Vermittlung der Handlungsorientierung </li></ul></ul><ul><li>Handlungsbereiche schließen mit einem Wissenstest </li></ul><ul><li>Bereitet auf die IHK-Prüfung vor </li></ul><ul><li>Insgesamt 1.200 Teilnehmer </li></ul>29. April 2009 Stephan Langer
  9. 9. Beispiel: Personalfachkauffrau/-mann <ul><li>Offline </li></ul>Online Personalfach- [email_address] <ul><li>Teletutorielles Lernen </li></ul><ul><ul><li>Offene Fragen an Experten </li></ul></ul><ul><ul><li>Diskussion von Themen </li></ul></ul><ul><li>Kooperatives Lernen </li></ul><ul><ul><li>Fragen an andere Tln </li></ul></ul><ul><ul><li>Diskussion von Erfahrungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Reclaim-Learning </li></ul></ul><ul><li>Selbststudium </li></ul><ul><li>Kenntnisse erweitern </li></ul><ul><li>Experten-Vorträge </li></ul><ul><ul><ul><li>Wiederholung / Summary der </li></ul></ul></ul><ul><li>Handlungsbereiche </li></ul><ul><ul><ul><li>Zusammenhänge </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Lernfortschrittsmessung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kolloquium (Fragen/Antworten) </li></ul></ul></ul><ul><li>Soziale Interaktion </li></ul><ul><ul><ul><li>mit den Experten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>mit dem Lernteam und den Tln </li></ul></ul></ul>Revitalisierung <ul><li>Selbststudium </li></ul><ul><ul><li>Überblick über das Lerngebiet </li></ul></ul><ul><ul><li>Internalisierung der Lernziele </li></ul></ul><ul><ul><li>Organisation des Lernens </li></ul></ul><ul><ul><li>Mit dem Lernstoff vertraut machen </li></ul></ul><ul><ul><li>Kenntnisstand überprüfen </li></ul></ul><ul><ul><li>Reduktion auf das Wesentliche </li></ul></ul><ul><ul><li>Reclaim-Learning </li></ul></ul>Präsenz Pause Online Offline
  10. 10. Beispiel: Sales-Manager IHK <ul><li>Praxistraining Online: RENO-Filialleiter </li></ul><ul><li>Früher: jeweils 20 Personen in einem Laden für eine Woche zusammengezogen </li></ul><ul><li>Heute: 25-30 Personen in einem Online-Lehrgang mit 200 Std. davon zwei Tage Auftakt und zwei Tage Abschluss mit IHK-Test </li></ul><ul><li>Online-Phase: Erarbeitung der Lehrinhalte mit intensiver tutorieller Unterstützung Wöchentliche Expertenchats, Aufgaben und Übungen </li></ul><ul><li>Lerneinheiten als WBTs durch Reno in Kooperation mit einer Unternehmensberatung entwickelt und programmiert </li></ul><ul><li>Konzept mit 40 % Reno-spezifischem und 60% kaufmännischem Wissen und Abschlusstest wurde mit der IHK entwickelt </li></ul><ul><li>Positive Effekte: Lernen im Arbeitsprozess, Netzwerkbildung über den Lehrgang hinaus, höhere Vergütung nach Abschluss, signifikante Umsatzsteigerung, Imagegewinn für alle Partner </li></ul>29. April 2009 Stephan Langer

×