Projektarbeit: Konzept für die Commerzbank

1,977 views

Published on

Dies ist die Präsentation meines Lehrprojektes 09 in PR und Kommunikation

Published in: Business
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,977
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
80
Actions
Shares
0
Downloads
28
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Projektarbeit: Konzept für die Commerzbank

  1. 1. „Mass marketing today is a mass mistake.“ Larry Light, Chief Marketing Officer, McDonalds 2004
  2. 2. 3000
  3. 3. „That doesn´t feel like advertisement anymore; but like a war that the economy fights against the people.“ Peter Glaser, Vanity Fair 21/08
  4. 4. Warum bloß???
  5. 5. 1965: 80% der 18-49jährigen konnten mit nur 3 TV-Spotserreicht werden. 2006: 117 Prime-Time Spots werden für das gleiche Ergebnis benötigt.
  6. 6. 1% Niedrigzinsphase Unverantwortliche Kreditvergabe ohne Sicherheiten! Finanzkrise seit 2007
  7. 7. Q3: - 475 Mio. € 2008: + 444 Mio. € Hilfspaket (8,2 Mrd. €) in Anspruch genommen Stand Mitte November ‘08
  8. 8. Erschließung einer jungen Zielgruppe steigert die Zukunftsperspektive! da späterer Wechsel der Bank unwahrscheinlich. dafür „Angestaubte“ Image muss „aufgepeppt“ werden.
  9. 9. Analyse!
  10. 10. Das ist die Commerzbank: • zweitgrößte Kreditinstitut • Rund 41.600 Mitarbeiter • 8,5 Millionen Privat- und Geschäftskunden • 535.000 Firmenkunden • Konzernbilanzsumme: 615,2 Milliarden Euro • mehr als 40 Ländern vertreten
  11. 11. Filialen und Repräsentanzen der Commerzbank
  12. 12. Ziele der Commerzbank • Position in erschlossenen Märkten sichern/verbessern • neue Marktanteile gewinnen und die Märkte erweitern • Erschließung neuer Geschäftsfelder • „Innerer“ Ausbau: Betriebsvergrößerungen, Filialausbau, Zukauf von Unternehmen, andere „räumliche Erweiterungen“.
  13. 13. Konkurrenzanalyse • Deutsche Bank (ca. doppelt so groß) Sie konzentriert sich hauptsächlich auf „das Vermögensanlagegeschäft für private und institutionelle Kunden sowie das klassische Bankgeschäft für Privat- und kleine bis mittlere Geschäftskunden.“ • Produkte für eine junge Zielgruppe ähnliche Produkte bei allen Banken
  14. 14. Strategie!
  15. 15. Zielgruppe - Empfänger 2,3 Mio. Studenten 1,6 Mio. Azubis „Vorsorge und Finanzen, liegen nun nicht mehr in der Hand der Eltern, sondern in der Eigenverantwortung der Studierenden.“
  16. 16. Zielgruppe - Empfänger
  17. 17. Zielgruppe - Empfänger Geographische Merkmale: • Universitätsstädte • Städte mit Niederlassungen großer Firmen Soziodemographische Merkmale: • Männlich / weiblich • Zwischen 16 und 28 Jahren alt • Ausbildungsphase • Einkommen: 0 € bis 1000 €
  18. 18. Zielgruppe - Empfänger Einstellungsmerkmale: • künstlerisch aktiv • karriereorientiert • interessiert an technologischen Neuheiten, • medienerfahren • internetfasziniert
  19. 19. Zielgruppe - Empfänger Keine Zeit / Lust, sich mit Veränderungen des Finanzmarkts zu beschäftigen Wunsch nach vertrauensvollem Finanzpartner
  20. 20. Zielgruppe - Empfänger • gibt Einkommen für Freizeitgestaltung und Lebensstil aus • Der moderne Jugendliche probiert gerne Neues aus und empfiehlt Trends weiter. • Ist Campuswerbung und Kinowerbung gegenüber aufgeschlossen
  21. 21. Zielgruppe - Mittler • Hauptzielgruppe sind Opinionleader: übernehmen gerne Verantwortung – Spaß daran andere zu überzeugen – Kommunikativ – Vorbildfunktion – hohe Schulbildung – Es handelt sich wieder um Studenten!
  22. 22. Zielgruppe - Mittler wichtig
  23. 23. Zielgruppe - Mittler Weitere Mittler: Presse und Medien • deutschlandweit unzählige Zeitungen • Fernsehen und Radio • Online-Angebote • eigene Community
  24. 24. Zeitraum 1. Jan. ’09 - 31. Sep. ‘09. Zielgebiet Deutschland
  25. 25. Zielsetzungen 1. Neukundengewinnung 2. Steigerung der Attraktivität 3. Steigerung der Bekanntheit 4. Stärkung des Images 5. Absatz/Umsatz generieren
  26. 26. Kommunikations- und handlungsorientierte Leitidee In einer Zeit des Misstrauens und Pessimismus auf Kundenseite muss Hoffnung und Vertrauen geschaffen werden.
  27. 27. Kommunikations- und handlungsorientierte Leitidee Die Commerzbank hilft und unterstützt die Zielgruppe ihre Zukunft optimal zu gestalten!
  28. 28. Maßnahmen!
  29. 29. Wettbewerb 2. Februar • Start: • Mode, Musik, Graffiti und Grafikdesign Community statt • Findet in einer 2/3 Sieger Jury 1/3
  30. 30. Wettbewerb – Die Preise 2. Preis: Geldanlagen 1. Preis: Stipendium 3. Preis: Macbook
  31. 31. Event (in Berlin) Ablauf am 24. bis 26 Juni:
  32. 32. Tour • August / September • Ausstellung „wandert“ durch acht Filialen  Bilder werden ausgestellt  Musik: Samplerproduktion
  33. 33. Begleitende Maßnahmen!
  34. 34. Das neue Produkt Grundpaket: Girokonto inkl. EC-Karte • Online-Banking mit • Rabattierter Ticketservice, und ohne mobile TAN, • Internet Brokerage, • Kreditkarte, • und Studentenkredite • Depotführung, zu günstigen Konditionen • Versicherungen,
  35. 35. Community Anmeldeverfahren Normaler User Künstler • Community • Community • keine Werke einstellen! • Bilder von Werken/Lieder • darf diese aber bewerten hochladen und sie kommentieren • Beschreibung einstellen (dürfen Künstler nicht) • werden unter „wettbewerb“ präsentiert
  36. 36. Community Navigation:
  37. 37. Community - Onlineberatung „Studenten und Azubis haben oft keine Zeit oder keine Lust sich beraten zu lassen!“ Neue Wege: Inter Messaging • E-Mail • Forum • „art line“-Skript •
  38. 38. Community - Belohnung für aktive User Monatliche Verlosung von Preisen: • LCD-Fernseher • Ipod-Touch • DVD-Player Gewinnen durch Sammeln von Punkten: • Posten von Beiträgen im Forum • Bewertung von Kunstwerken • Abgabe von Kommentaren dient zur Motivation Jugendlicher, um „Leben in die Community zu hauchen“.
  39. 39. Community - SEO Suchmaschinenoptimierung = Optimierung der Website • Aussagekräftige Schlagwörter • Optimierung für Webcrawler – Barrierefreiheit • Viele Verlinkungen
  40. 40. Hochschulwerbung Kaffeebecher Werbung in der Mensa Pizzaschachteln Blöcke und Stifte
  41. 41. Onlinewerbung • Virale Werbung – Vier Filme Sprayer-Spot • Jugendhausband-Spot • Modedesignerin-Spot • Grafiker-Spot • – Computerspiel • Werbung in Social Community Networks
  42. 42. Presse • Pressemitteilung • Pressekonferenz • Ort: Commerzbankhauptsitz in Frankfurt • Dauer: 1,5 Stunden • Einladung: 7/8 Wochen vor Veranstaltung • Pressemappen
  43. 43. Kinowerbung 94 % sind an Kinobesuchen interessiert 59 % sehen Kinowerbung originell 54 % sehen Kinowerbung als unterhaltsam an
  44. 44. Kinowerbung • Knüpft an Onlinewerbung an Kinosaal = interaktives Medium • • Bewegkameras fangen die Bewegungen der Zuschauer ein  Steuerungsimpulse • Graffitisprayer wird gesteuert • Flucht mit anschließendem Ratschlag
  45. 45. Mitarbeiterschulung Mitarbeiter werden via Film im Intranet und gedrucktem Newsletter informiert. Spezielle Schulungen für: • Berater • Onlineabteilung: – Betreuung einer Community – Überwachung der Social Community-Werbung – Überwachung/Verbreitung der viralen Filme
  46. 46. Visuelle Umsetzung • passenderes Corporate Design • Used-Look/Grungedesign • bisheriges Auftreten und • Element Notizbuch Design bleiben gleich • wird lediglich um ein Kapitel erweitert
  47. 47. Zeitplan!
  48. 48. Evaluation!
  49. 49. Evaluation • Begleitend: Einsatzkontrolle – Medienresonanzanalyse – Umfragen • Danach: Ergebniskontrolle Output: Medienresonanzanalyse – Outgrowth: Forum durchsuchen – Outcome: Fragebogen / Forum durchschen – Outflow: Buchhaltung/Controlling –
  50. 50. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen schönen Tag!

×