Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

State of E-Commerce Schweiz & DACH - XBORDER 17

924 views

Published on

Welches sind die grossen Trends im E-Commerce in der Schweiz und seinen Nachbarländern?

Published in: Retail
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

State of E-Commerce Schweiz & DACH - XBORDER 17

  1. 1. carpathia: digital.business.competence www.carpathia.ch XBORDER17 State of E-Commerce Schweiz & DACH 23-August-2017 - Thomas Lang
  2. 2. State of E-Commerce Schweiz & DACH Welches sind die grossen Trends im E- Commerce in der Schweiz und seinen Nachbarländern? Thomas Lang von Carpathia wird uns hier seine Sicht der Dinge darlegen. 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 2
  3. 3. Die schlechte Nachricht zuerst: 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 3 «Der einzige Trend der bleibt ist, dass es keine Trends mehr gibt.» Wer heute noch schläft in Sachen digitale Vertriebsmodelle riskiert, nie mehr aufzuwachen.
  4. 4. 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 4 7 Trends 7 Thesen
  5. 5. These Nummer 1 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 5 Retail wird zerrieben von allen Seiten
  6. 6. Druck von den Online-Händlern 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 6 2.95 3.25 3.8 4.2 4.7 5.35 5.9 6.45 7.8 0.2 0.2 0.25 0.25 1.7 1.6 1.3 1.1 1 0.9 0.8 0.75 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Entwicklung Umsätze Online-Versandhandel 2008-2016 (in Mrd. CHF) Klassischer Versandhandel* Online (Abholstation)** Onlinehandel Quelle: VSV/GfK 2017 - Grafik: Carpathia AG *) ab 2016 keine Unterscheidung mehr zwischen Online und klassischem Versandhandel 5.7 5.35.1 4.854.65 6.45* (6.25) 6.9* (6.7) 7.45* (7.2) 8.05* (7.8) Shift Katalog  Online Shift Stationär  Online
  7. 7. Druck von den Herstellern und Brands 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 7 Hersteller IMPORTEUR HANDEL Kunde DISTRIBUTOR Traditionell Disruption der Handelsstufen ONLINE SHOPS Hersteller Kunde LOGISTIC PARTNER Hersteller Kunde LOGISTIC PARTNER ONLINE SHOPS Kunde LOGISTIC PARTNER Existenzberechtigung neu definieren! 1 2 3 4
  8. 8. «Transformations-Falle» 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 8 Bsp. Globus Stationär Online* Total In CHF (2016) CHF 867 Mio CHF 12 Mio CHF 879 Mio In % 98.6% 1.4% 100% Jeder weiss, die Zukunft liegt dort, wo heute nur minimale Umsätze und kaum Profite erzielt werden.  Shift von operativer Profitmaximierung zu einer «Überlebensstrategie»  Transformation muss zwingend als Investment in die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells angesehen werden *) Schätzung
  9. 9. These Nummer 2 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 9 Wahre Warenhäuser sind online
  10. 10. Existenzberechtigung von Warenhäusern…? 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 10 Vergleich Amazon vs. Jelmoli  «House of Brands»  Sortimente  Preise  Öffnungszeiten  Convenience  Management Attention «WARUM» genau soll man noch in den Laden? Erlebnis? Emotionen?
  11. 11. These Nummer 3 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 11 Shopping-Center sind ein Auslaufmodel
  12. 12. «Krankheitsverlauf» eines Shopping-Centers 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 12 1. Erste Ankermieter verschwinden 2. Renovation stehen an, die Braut wird aufgehübscht 3. Retailer reduzieren ihre Flächen 4. Einzelne Branchen werden wegdigitalisiert 5. Weitere Ankermieter verschwinden 6. Food-Courts werden massiv ausgebaut 7. PopUp-Stores sollen Frequenz sichern 8. Entertainment-Center sollen Frequenz sichern 9. Dead-Mall
  13. 13. Stationäre Vertriebsmodelle sind gefährdet 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 13 2013 2014 2015 2016 Top-10 Shopping-Center 3'279 3'308 3'213 3'161 Top-10 Onlineshops 2'044 2'281 2'638 3'008 Top-5 Shopping-Center 2'071 2'168 2'103 2'064 Top-5 Onlineshops 1'559 1'714 2'024 2'286 0 500 1'000 1'500 2'000 2'500 3'000 3'500 Umsätze grösste Schweizer Shopping-Center vs. grösste Onlineshops (Umsätze in Mio CHF) Top-10 Shopping-Center Top-10 Onlineshops Top-5 Shopping-Center Top-5 Onlineshops Daten: GfK und Carpathia AG Grafik: Carpathia AG
  14. 14. These Nummer 4 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 14 Kundenakquisition wird unbezahlbar
  15. 15. Frequenz und Umsatz werden immer teurer 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 15  Neukunden-Akquisition wird unbezahlbar  Deutschland gilt teilweise: 1 Euro Werbespending = 1 Euro Umsatz  Loyalität sinkt  Kunden sind ständig neu zu akquirieren  Bestandskunden-Management vernachlässigt
  16. 16. Zum Beispiel Zalando 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 16 0 5 10 15 20 25 30 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 H1 Entwicklung Fulfillment- / Marketing Cost Ratio (in % des Umsatzes – Quelle: corporate.zalando.com) Fulfillment Cost Ratio Marketing Cost Ratio
  17. 17. These Nummer 5 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 17 B2B Bonanza
  18. 18. …nicht nur Hidden Champions 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 18  Grössere Umwälzungen vorhersehbar  Druck durch Digitalisierung wird noch viel grösser  «Geschäftsmodell» Rabatte unter Druck  Internationale Onlineplayer konzentrieren sich auf die (noch) margenstarken Märkte  Hersteller und Brands auf dem Vormarsch
  19. 19. These Nummer 6 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 19 Plattformstrategien gehört die Zukunft
  20. 20. Plattformen 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 20  Handel alleine lohnt sich nur noch eingeschränkt  Kostendeckung mit minimalen Margen = USP  Monetarisierung  eigener Services und Daten  der Frequenzen und Kundenstämme  Ausbau der Datenhoheit  Verkauf des Kundenzugangs
  21. 21. These Nummer 7 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 21 Es hat Platz für 2-3 Marktplätze in der Schweiz
  22. 22. Es hat Platz für 2-3 Marktplätze in der Schweiz... 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 22 ..und einer davon ist Amazon
  23. 23. 7 Thesen 1. Retail wird zerrieben von allen Seiten 2. Wahre Warenhäuser sind online 3. Shopping-Center sind ein Auslaufmodel 4. Kundenakquisition wird unbezahlbar 5. B2B Bonanza 6. Plattformstrategien gehört die Zukunft 7. Es hat Platz für 2-3 Marktplätze in der Schweiz 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 23
  24. 24. Bonus These 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 24 Geschwindigkeit und Kulturwandel sind die grössten Herausforderungen
  25. 25. Geschwindigkeit vs. Perfektionismus 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 25 Quelle: https://twitter.com/Davos/status/568455004639629312
  26. 26. Kulturwandel als zentraler Erfolgsfaktor 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 26
  27. 27. Wir sind jederzeit für Sie da Carpathia AG Fröhlichstrasse 27 CH-8008 Zürich +41 44 252 68 88 info@carpathia.ch www.carpathia.ch blog.carpathia.ch 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 27
  28. 28. Carpathia Thomas Lang Bleiben Sie mit uns in Kontakt! @carpathia_ch gplus.to/carpathia facebook.com/carpathia.ch blog.carpathia.ch @thlang gplus.to/thlang thomas_lang9 thlang thomas.lang@carpathia.ch 23-Aug-2017 XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 28
  29. 29. Jahrg. 68 und seit 1997 im Digital-Business Thomas Lang XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 29 • Betriebsökonom HWV/FH • Dipl. Informatiker Business Solutions (WI 2) • Autor zahlreicher Fachartikel & –studien Referent an intl. Kongressen • Dozent an diversen Instituten für E-Commerce und Online Vertrieb 1999 Carpathia gegründet @thlang Hintergrund 23-Aug-2017
  30. 30. carpathia: digital.business.competence  Gegründet 1999 - Unabhängig und neutral  Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und DigitaleTransformation  Kernkompetenzen im Bereich Entwicklung von Strategien, Lösungskonzeption, Expertisen und weiteren Beratungsfeldern  Hauptfokus auf digitale End-to-End Geschäfts- und Transaktionsprozesse für  PurePlayer-Modelle  Multi-, Cross- und Omni-Channel Händler  Industrie und Grosshandel  Hersteller und Verlage  Marktplätze, Services- und Reiseplattformen  Direkte und indirekte Vertriebswege  C2C, B2B, B2C  H2H 23-Aug-2017 30XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang
  31. 31. Wir geniessen das Vertrauen folgender Kunden 31XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang23-Aug-2017 Über 3 Mrd. Onlineumsatz
  32. 32. PDF der Slides unter XBORDER 2017 - State of E-Commerce Schweiz & DACH - Thomas Lang 32 http://carpathia.ch/know-how/referate/ 23-Aug-2017

×