Successfully reported this slideshow.

More Related Content

Ruefa Reisekompass 2020

  1. 1. 16. Jänner 2020
  2. 2. 2 Ruefa Reisekompass 2020: Die Studie Studieninhalte Teil 1 – Urlaubsplanung  Urlaubsdauer  Urlaubsbudget  Destinationen  Buchungsarten Teil 2 – Motivation  Bedeutung des Urlaubs  Gründe für die Wahl der Reiseziele  Pro und Contra Anreise/ Reisen mit der Bahn  Pro und Contra Kreuzfahrt Teil 3 Kritische Aspekte des Reisens  Overtourism und Reisetrends  Nachhaltigkeit und Umweltschutz Methode und Erhebungszeitraum  Online-Interviews  Befragungszeitraum: November 2019 Zielpersonen und Stichprobe  Personen ab 18 Jahren, die zumindest fallweise verreisen  N=1.500 Österreicher repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 18 Jahren Durchführung Für Ruefa von Marketagent
  3. 3. 3 Thomas Cook? Who? Well, who cares … Urlaubsplanung 2020
  4. 4. 4 12 8 33 25 7 16 < 1 Woche 1 Woche > 1 Woche > 2 Wochen > 3 Wochen > 4 Wochen Vielreisende: 23% Ja 9% Reisefreudigkeit der Österreicher auf Rekordniveau. 90 Prozent planen 2020 einen Urlaub, jeder Zweite länger als zwei Wochen. Durchschnittlich verbringen Österreicher 18 Tage auf Reisen. Ja Nein 90% Urlaub 2020 Reisedauer Planen Sie 2020 zu verreisen? | Wie lange werden Sie aller Voraussicht nach im Jahr 2020 insgesamt verreisen? %-Werte Ø 18 Tage
  5. 5. 5 12 8 33 25 7 16 18 18 46 12 2 4 Weniger als 1 Woche 1 Woche Mehr als 1 Woche bis maximal 2 Wochen Mehr als 2 Wochen bis maximal 3 Wochen Mehr als 3 Wochen bis maximal 4 Wochen Mehr als 4 Wochen 2020 gesamt Haupturlaub 58 Prozent der Österreicher werden 2020 zwischen 1 und 3 Wochen verreisen. Mehr als 4 Wochen gönnt sich vor allem die Altersgruppe 60+. 58% Wie lange werden Sie aller Voraussicht nach im Jahr 2020 insgesamt verreisen? | Wie lange wird ihr Haupturlaub 2019 dauern? %-Werte Ø 18 Tage Ø 12 Tage36%
  6. 6. 6 Zwei Drittel der Österreicher haben ein Urlaubsbudget von bis zu EUR 1.500 pro Person. Budget pro Person, %-Werte Wie viel Urlaubsbudget steht Ihnen 2020 für Reisen/Urlaube pro Person zur Verfügung? 25 28 13 14 11 10 Maximal 500 Euro 501 bis 1.000 Euro 1.001 bis 1.500 Euro 1.501 bis 2.000 Euro 2.001 bis 3.000 Euro Mehr als 3.000 Euro 66% Ø EUR 1.620
  7. 7. 7 Frühbuchen ist zum gefestigten Verhalten geworden. Jeder zweite bucht seinen Haupturlaub mindestens 3 Monate vor Abreise. Buchungszeitpunkt Haupturlaub Gründe fürs Frühbuchen Wie lange im Voraus buchen Sie ihren Haupturlaub? | Warum buchen Sie Ihren Haupturlaub mehr als 3 Monate vor Urlaubsantritt? Vielreisende 39% 51 34 15 mehr als 3 Monate vor Urlaubsantritt 1 bis 3 Monate vor Urlaubsantritt weniger als 4 Wochen vor Urlaubsantritt 34 36 36 37 37 50 Größere Auswahl an Angeboten Möchte Urlaub so früh wie möglich geplant haben Ist günstiger Um finanziell voraus zu planen Spezielle Frühbucher-Rabatte Bessere Verfügbarkeit von Hotels, Flügen, etc. %-Werte Mehrfachnennung, %-Werte
  8. 8. 8 Jetzt chillen wir mal ...
  9. 9. 9 Für zwei Drittel der Österreicher bedeutet Urlaub Erholung und Entspannung. Zweitwichtigste Motivation: Neues entdecken. Bedeutung von Urlaub Welche Bedeutung haben Urlaub und Reisen für Sie? Vielreisende 39% 7 8 9 9 12 13 15 66 Sommer/Sonne/schönes Wetter Neue Länder erkunden, kennenlernen Gutes Essen/kulinarische Genüsse Neue, andere Kulturen kennenlernen Strand/Meer Zeit mit der Familie, mit Freunden, mit dem Partner verbringen Neues entdecken Entspannung/ Erholung ungestützt, %-Werte
  10. 10. 10 Für jeden Zweiten sind die Kosten maßgeblich für die Wahl des Urlaubsziels. Wetter wird unwichtiger. Hauptmotive für die Wahl des Urlaubsziels 16 18 26 29 29 31 36 53 Empfehlungen/Bewertungen durch Bekannte oder online Politische Lage in der Urlaubsdestination Ein neues Land kennenlernen Sicherheit Gute Erfahrungen mit Destination/Hotel/Anbieter Wetter Meine Bedürfnisse/Bedürfnisse der Familie Preis/Kosten Was war Ihnen bei der Wahl Ihres letzten Urlaubsziels am wichtigsten? Welche der folgenden Aspekte waren ausschlaggebend für Ihre Wahl? Mehrfachnennung, %-Werte Die größten Unterschiede im Generationenvergleich 22 23 24 34 58 33 35 8 29 45 Sicherheit Gute Erfahrungen mit Destination/Hotel/Anbieter Empfehlungen/Bewertungen im Internet Ein neues Land kennenlernen Preis/Kosten 18-29 älter als 60
  11. 11. 11 Ja, es muss ein bisserl Meer sein …
  12. 12. 12 Jeder vierte Österreicher verbringt seinen Haupturlaub am Meer. Die beliebtesten Urlaubsformen im Haupturlaub Welche Art von Urlaub werden Sie 2020 machen? Bitte denken Sie dabei an Ihren Haupturlaub. Vielreisende 39% 3 3 4 5 5 7 8 10 20 25 Camping-Urlaub Pärchen-Urlaub/ Romantik-Urlaub Kreuzfahrt Club-Urlaub (All Inclusive) Wellness-Urlaub Aktiv-Urlaub/Sport-Urlaub/ Wander-Urlaub Städtereise/City-Trip Erlebnisreise/Rundreise Familienurlaub Badeurlaub/Urlaub am Meer Mehrfachnennung, %-Werte
  13. 13. 13 Angenommen Sie hätten keine zeitlichen oder finanziellen Einschränkungen für den Urlaub: Was wäre das Reiseziel Ihrer Träume? Ohne finanzielle und zeitliche Einschränkungen würden fast alle Österreicher gerne die große weite Welt bereisen. Traumreise geht ans Meer. 2.1 2.3 3.3 3.6 3.7 5.6 5.9 7.9 8.8 9.7 New York Japan Kanada Karibik Hawaii Neuseeland Weltreise Australien USA Malediven Ungestützte Antwort, %-Werte Malediven USA Australien
  14. 14. 14 Knapp jeder fünfte Österreicher hat schon einmal eine Kreuzfahrt unternommen. Jeder Zweite vermeidet sie, weil es an Bord zu eng werden könnte. Kreuzfahrt-Affinität Gründe gegen eine Kreuzfahrt Vielreisende 39% 9 5 3 2 41 41 Ja, 1 Mal Ja, 2-3 Mal Ja, 4-5 Mal Ja, öfters als 5 Mal Nein, aber habe Interesse Nein, kein Interesse 21 29 41 43 43 53 Publikum an Bord Angst vor dem offenen Meer/Seekrankheit ökologische Gründe Zu viel Zeit am Schiff/zu wenig an Land/ kein authentischer… zu teuer Zu laut/eng/viele Menschen an Bord Haben Sie schon eine Kreuzfahrt gemacht? | Warum haben Sie kein Interesse an einer Kreuzfahrt? Was spricht aus Ihrer Sicht dagegen? %-Werte Mehrfachnennung, %-Werte Kreuzfahrer: 19%
  15. 15. 15 Wichtigster Aspekt für die Buchung einer Kreuzfahrt ist der Preis. Beliebteste Kreuzfahrtdestinationen der Österreicher sind das Mittelmeer und die Karibik. Beliebteste Kreuzfahrt-Destinationen 11 12 14 19 30 30 30 42 Fernost Nordeuropa und Baltikum/Indischer Ozean Nordsee Flusskreuzfahrt/Südsee Norwegische Fjorde Östliches Mittelmeer/Griechische Inseln… Westliches Mittelmeer und Kanarische Inseln Karibik Wie wichtig sind bzw. wären Ihnen folgende Aspekte bei einer Kreuzfahrt? | Wo haben Sie schon einmal eine Kreuzfahrt gemacht bzw. wo könnten Sie sich vorstellen, eine Kreuzfahrt zu machen? Mehrfachnennung, %-Werte Aspekte für die Buchung von Kreuzfahrten 27 30 35 36 42 46 49 29 34 38 39 32 33 31 Deutschsprachiges Personal À la carte Restaurant im Preis inbegriffen Dauer der Landgänge/ Ausflugsmöglichkeiten Erreichbarkeit des Einschiffungshafens Route Buffet Restaurant im Preis inbegriffen Preis sehr wichtig eher wichtig 60%
  16. 16. 16 Das Gute liegt so nah …
  17. 17. 17 Die meisten Österreicher reisen 2020 in ein anderes europäisches Land. Auch Urlaub in Österreich ist nach wie vor sehr beliebt. Über ein Viertel der Österreicher plant auch eine Fernreise. 28 71 77 Urlaub in der Ferne Urlaub in Österreich Urlaub in Europa Wohin soll die Reise 2020 gehen? Mehrfachnennung, %-Werte
  18. 18. 18 38 34 30 23 20 14 14 10 Thermenregionen (z.B. Wellness) An einem See In den Bergen/auf der Alm In einer Stadt (Kultur, Lokale, Unterhaltung etc.) Skigebiet/Wintersportregion Weinregionen (z.B. Wachau, Steirische Weinstraße etc.) Naturparks (z.B. Hohe Tauern etc.) Bäuerliche Kulturlandschaften (Urlaub am Bauernhof etc.) Die Steiermark legt als beliebtestes Bundesland für Urlaub in Österreich noch einmal zu. Österreicher urlauben am liebsten in Thermenregionen, jeder fünfte auch in einem Wintersportgebiet. Urlaub in Österreich: Welches Bundesland | Welche Regionen? RegionenBundesländer 6 13 14 14 15 19 28 29 40 Vorarlberg Wien Niederösterreich Oberösterreich Burgenland Tirol Kärnten Salzburg Steiermark Mehrfachnennung, %-WerteMehrfachnennung, %-Werte
  19. 19. 19 Jetzt aber mal raus mit uns … Die Urlaubsdestinationen 2020
  20. 20. 20 Italien auch heuer beliebtestes Reiseziel in Europa. Ungarn überholt Ägypten. Türkei nicht mehr unter den Top 10. Urlaub in Europa bzw. näherem Ausland: Wohin? | Urlaub in der Ferne: Wohin? 5 5 6 7 11 13 20 28 33 Slowenien/Großbrittanien/Niederlande Ägypten Ungarn Frankreich/Großbritannien Spanien Griechenland Deutschland Kroatien Italien 2 3 4 5 6 8 12 15 Neuseeland/Sri Lanka Brasilien/Kanada/Seychellen/ Indien Japan/Kuba/Mauritius/Mexiko/Vietnam Dom. Republik/Indonesien/China/Südafrika/VAE Australien Malediven Thailand USA Mehrfachnennung, %-Werte
  21. 21. 21 58 Prozent planen 2020 einen Städtetrip, vorwiegend innerhalb Europas. Amsterdam bleibt Nummer 1, auch deutsche Städte weiterhin beliebt. US-Metropolen, Dubai und Bangkok beliebteste internationale Städteziele. Planen Sie 2020 einen Städteurlaub? | In welchen Städten (in und außerhalb Europas) haben Sie vor, 2020 Urlaub zu machen? 50 8 45 Ja, innerhalb Europas Ja, außerhalb Europas Nein Mehrfachnennung bei „Ja“, %-Werte 9 10 11 14 17 Venedig/Rom London/Hamburg/Barcelona München Berlin Amsterdam Mehrfachnennung, %-Werte Städteurlaub 1.3 1.5 1.6 2.7 3.3 Tokio Los Angeles Bangkok Dubai New York Top 5 Europa Top 5 Ferne
  22. 22. 22 Ach Mensch … Schon viel los hier! Unbalanced Tourism 2020
  23. 23. 23 Knapp zwei Drittel der Österreicher vermeiden bei ihrer Urlaubsplanung bewusst überlaufene Destinationen bzw. Attraktionen. 36 Prozent haben selbst schon „Overtourism“ erlebt. Overtourism erlebt Probleme von Overtourism Haben Sie schon einmal die Erfahrung gemacht, dass eines Ihrer Reiseziele wirklich extrem überlaufen war? Welche Probleme haben Sie in Zusammenhang mit Overtourism wahrgenommen? 36 52 12 52 53 59 62 62 80 Umweltverschmutzung/Zerstörung des natürlichen Lebensraums Lokales Flair/ dentität der Destination geht verloren Man trifft keine Einheimischen mehr, sondern nur andere Touristen Lange Wartezeiten bei Sehenswürdigkeiten bzw. keine Tickets Überteuerte Preise Überfüllte Plätze/Strände/Lokale/Verkehrsmittel %-Werte Mehrfachnennung, %-Werte 63 23 14 Ja Nein weiß nicht/ k.A. Bewusst vermieden
  24. 24. 24 Detox and Back to Basic
  25. 25. 25 „Digital-Detox und Back to basic“: Jeder Zehnte wünscht sich einen Urlaub ohne Technologie. Jeder Fünfte interessiert sich für Flug-Abos. Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige Trends/ Zukunftstrends im Bereich Reisen und Urlaube und würden gerne wissen, inwieweit diese interessant für Sie sind. Vielreisende 39% 4 5 6 5 7 10 8 9 11 13 12 18 Virtuelles Reisen/Virtual Reality - Reisesimulation via VR-Brille (von zu Hause aus) Haus-/Wohnungstausch - Personen aus unterschiedlichen Ländern (z.B. Österreich und Italien) "tauschen" ihr Haus/ihre Wohnung und machen beim jeweils anderen Urlaub Car Sharing/Fahrgemeinschaften - gemeinsame Nutzung eines Autos von mehreren (auch unbekannten) Personen, um zum Urlaubsort zu gelangen House Sharing/Urlaubsgemeinschaften - gemeinsame Nutzung eines Ferienhauses/Villa von mehreren (auch unbekannten) Personen Flug-Abos - Fliegen für eine monatliche Pauschalgebühr statt Einzeltickets) "Back to basic" - Reise/Urlaub ohne Technologie sehr interessant eher interessant 5-stufige Skalierung, %-Werte Am Trendbarometer
  26. 26. 26 Das große (An-)Reisedilemma
  27. 27. 27 Wachstumsmarkt Bahn: Anreise per Zug gewinnt wieder an Attraktivität, vor allem innerhalb Europas. Anreise per Flugzeug nur noch knapp hinter eigenem Auto. Anreise 2020 Anreise per Bahn Wie werden Sie 2020 verreisen/ an den Urlaubsort gelangen? | Unabhängig von Ihrer konkreten Urlaubsplanung für 2020: Können Sie sich grundsätzlich vorstellen, die Bahn/ den Zug zu nutzen, um in den Urlaub zu fahren bzw. im Urlaub ein Land zu erkunden? Vielreisende 39% %-Werte Mehrfachnennung, %-Werte 2 3 4 5 12 45 49 Leihauto Wohnwagen/-mobil Schiff (Reise-)Bus Bahn/ Zug Flugzeug Eigenes Auto 8 21 40 51 Ja, außerhalb von Europa Nein, kann ich mir nicht vorstellen Ja, in Österreich Ja, innerhalb von Europa/ im näheren Ausland
  28. 28. 28 Umweltschutz und Sicherheit Hauptgründe für die Bahn. Dauer und Kosten sprechen dagegen. Inwiefern sprechen die folgenden Aspekte aus Ihrer Sicht für bzw. gegen einen Urlaub/ eine Reise mit der Bahn? 17 15 20 21 23 41 Schlafmöglichkeit Buchung/Kauf der Tickets Erlaubte Menge des Reisegepäcks Gemütlichkeit Sicherheit Umweltschutz/Nachhaltigkeit 5-stufige Skalierung %-Werte Spricht „auf jeden Fall“ für die Bahn 5 8 6 8 10 12 Verpflegung/ Gastronomie Spielmöglichkeit/ Beschäftigungsangebot für Kinder Transfer zum/vom Bahnhof Preis-Leistungsverhältnis Preis Reisedauer Spricht „auf jeden Fall“ gegen die Bahn
  29. 29. 29 Beliebte Zug-Verbindungen innerhalb Europas Vielreisende 39% „Ab-Preise“: bei zeitgerechter Buchung, bis zu einem halben Jahr im Voraus © Verkehrsbüro Group AG
  30. 30. 30 Innerhalb Europas würden zwei Drittel bei vergleichbaren Angeboten (Preis, Leistung) die Bahn bevorzugen. Angenommen Sie planen Ihren Urlaub und haben dafür 2 Angebote vorliegen, die hinsichtlich der Leistungen und des Preises ident sind und sich nur bei der Anreise (Flugzeug, Bahn) unterscheiden. Für welches der beiden Angebote würden Sie sich (eher) entscheiden? 6 7 7 8 21 22 23 28 9 14 11 12 42 43 54 41 43 43 44 43 26 27 17 22 42 36 38 38 11 8 6 9 Sommer-Urlaub außerhalb von Europa Winter-Urlaub außerhalb von Europa Familienurlaub außerhalb von Europa Städtereise außerhalb von Europa Familienurlaub innerhalb von Europa bzw. im näheren Ausland Sommer-Urlaub innerhalb von Europa bzw. im näheren Ausland Winter-Urlaub innerhalb von Europa bzw. im näheren Ausland Städtereise innerhalb von Europa bzw. im näheren Ausland auf jeden Fall die Bahn eher die Bahn eher das Flugzeug auf jeden Fall das Flugzeug %-Werte Anreise Bahn vs. Flugzeug
  31. 31. 31 Reden wir doch Tacheles … Umwelt und Nachhaltigkeit
  32. 32. 32 21 39 32 5 2 13 32 38 13 4 Ich achte sehr darauf Ich achte eher darauf Ich achte teilweise darauf Ich achte eher nicht darauf Ich achte überhaupt nicht darauf Generell/ im Alltag 45 Prozent legen Wert auf einen umweltfreundlichen Urlaub. Im Alltag ist Nachhaltigkeit 60 Prozent wichtig. Stellenwert von Nachhaltigkeit Welchen Stellenwert haben Nachhaltigkeit und Umweltschutz ganz generell für Sie persönlich im Alltag, inwieweit achten Sie darauf? | Welchen Stellenwert haben Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Zusammenhang mit Reisen/ Urlaub ganz generell für Sie persönlich, inwieweit achten Sie darauf ? Top-2, 5-stufige Skalierung %-Werte 11 16 16 30 Ich achte sehr auf Nachhaltigkeit im Urlaub Ich achte sehr auf Nachhaltigkeit im Alltag 18-29 älter als 60 Im Generationenvergleich %-Werte Generell: 60% Urlaub: 45%
  33. 33. 33 Urlaub und Reisen wird nicht als großes Problem in Bezug auf Umweltschutz gesehen. Hauptsächlich achten Reisende auf respektvollen Umgang und den Naturschutz im Reiseland. In welchen der folgenden Bereiche sehen Sie persönlich die größten globalen Herausforderungen/Probleme in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den nächsten Jahren? | Welchen Stellenwert haben die folgenden Aspekte, inwieweit achten Sie darauf? Vielreisende 39% 5-stufige Skalierung, %-Werte Aspekte nachhaltigen Reisens 16 14 23 43 53 26 32 39 31 30 Umweltfreundliche Anreise Umweltfreundliche Hotels Förderung der regionalen Wirtschaft Schutz heimischer Pflanzen und Tiere Respektvoller Umgang mit dem Land und seinen Bewohnern ich achte sehr darauf ich achte eher darauf31 31 39 44 45 47 75 Urlaubs-/Reiseverkehr Individualverkehr Energie Güterverkehr Lebensmittelproduktion -versorgung Konsum Müll Größte Herausforderungen bzgl. Nachhaltigkeit
  34. 34. 34 Ältere Reisende würden eher auf überlaufene Urlaubsziele verzichten. Jüngere sind eher bereit, Kompromisse einzugehen und für Flüge oder nachhaltige Angebote mehr zu bezahlen. Bitte beurteilen Sie auch die folgenden Aspekte im Zusammenhang mit „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ im Bereich Reisen/Urlaub. Inwiefern wären Sie bereit/würden Sie …? Vielreisende 39% 20 17 13 17 25 26 44 29 36 43 57 52 57 41 ... auf bestimmte Urlaubsziele verzichten, weil diese nur mit dem Flugzeug erreichbar sind ... Wären Sie bereit, für Flüge mehr zu bezahlen um einen (finanziellen) Beitrag zum Umweltschutz zu leisten (CO2 Steuer) ... wären Sie bereit, für nachhaltige Angebote mehr zu bezahlen ... wären Sie bereit, bei Ihrer Reiseplanung Kompromisse einzugehen, um so einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten zu können ... sich (mehr) nachhaltige Reiseangebote von Reiseveranstaltern wünschen ... bei zwei vergleichbaren Reiseangeboten das nachhaltigere Angebot bevorzugen ... auf bestimmte Urlaubsziele verzichten, weil diese bzw. die Umwelt unter dem Massentourismus leiden könnten auf jeden Fall eher schon Top-2, 4-stufige Skalierung, %-Werte 60+: 16% auf jeden Fall 18-29: 21% auf jeden Fall 60+: 27% auf jeden Fall 18-29: 24% auf jeden Fall 60+: 17% auf jeden Fall 18-29: 22% auf jeden Fall 60+: 47% auf jeden Fall 18-29: 38% auf jeden Fall 60+: 12% auf jeden Fall 18-29: 18% auf jeden Fall
  35. 35. 35 Unser Auftrag lautet daher ...
  36. 36. 36 Ruefa Insider. Gemeinsam haben wir die ganze Welt bereist.
  37. 37. 37 › Aktivitäten des eigenen Reiseveranstalters 2020 deutlich ausbauen › Top-Expertise in Fernreisen, Studienreisen › Top für Individualisten: Expertise auch in interessanten, kleineren Märkten! › Auftritt als Ruefa Reiseveranstalter bzw. Jumbo für den Vertrieb in Fremdbüros Ruefa als Reiseveranstalter. Kompetent und unabhängig.
  38. 38. 38 Ruefa Buchungszahlen
  39. 39. 39 2.1% 2.3% 2.8% 4.3% 4.5% 5.3% 5.4% 5.8% 9.5% 18.8% Zypern Russland Kroatien Ägypten Deutschland Türkei Italien USA Spanien Griechenland 2.2% 3.9% 4.2% 4.4% 5.2% 5.9% 8.7% 10.0% 10.2% Mexiko Dominikanische Republik Vereinigte Arabische Emirate USA Mauritius Ägypten Thailand Spanien Malediven Die Top 10 der Ruefa Kunden (Anteil am Umsatz) Quelle: Ziellandstatistik Verkehrsbüro Group im Bereich Touristik, per 14.01.2020 gemessen nach Umsatz in %; Reisezeitraum 1.11.2019 bis 30.4.2020 und 1.5.-31.10.2020 Winter 2019/20 Sommer 2020 + 13% +100% + 13% + 4% -6% +17% + 16% + 8% +10% - 16%
  40. 40. 40 Auf ein schönes und erfolgreiches Reisejahr 2020!

Editor's Notes

  • Begrüßung Helga und Stefan
  • Stefan
    Kurzes Intro und eventuell Bezugnahme auf TUI-Ergebnisse vom 9.1. – wir haben den Markt, wir haben Österreichs Meinung! Solide Marktforschung;
  • Helga Freund – was hat tc gekostet - ausgelöst? Wordings von Andrea
  • Helga Freund

    Diagramm Urlaub 2020: 1,5% verreisen nie – Abbruch der Umfrage

    Entwicklung Reisefreudigkeit:
    2011: 77%
    2012: 74%
    2013: 77%
    2014: 88%
    2015: 90%
    2016: 90%
    2017: 93%
    2018: 88%
    2019: 88%


    Urlaubsdauer gesamt 2019 (2020): Weniger als 1 Woche: 7% (12) 1 Woche: 13% (8)
    Mehr als 1 Woche bis maximal 2 Wochen: 29% (33) Mehr als 2 Wochen bis maximal 3 Wochen: 25% (25)
    Mehr als 3 Wochen bis maximal 4 Wochen: 15% (7)
    Mehr als 4 Wochen: 11% (16) -> Das Mittelfeld ist gewachsen: Mehr als eine und bis zu 3 Wochen reisen statt 54 heuer 58%
    -> Die Anzahl der Wenigreisenden bis eine Woche ist gleich geblieben, wenn auch mit einer Verschiebung zu unter einer Woche.
    -> Auch die Anzahl der Vielreisenden, die mehr als drei Wochen verreisen hat abgenommen.
  • Helga Freund
  • Stefan
    Bitte im Kontext zu anderen Wirtschaftsbereichen.

    Budget 2019:
    maximal 500 Euro pro Person: 26%
    501 bis 1000 Euro pro Person: 30%
    1001 bis 1500 Euro pro Person: 17%
    1501 bis 2000 Euro pro Person: 11%
    2001 bis 3000 Euro pro Person: 10%
    mehr als 3000 Euro pro Person: 6%

    Insgesamt planen die Österreicher 2020 mehr für Ihren Urlaub auszugeben als im letzten Jahr.
    2019: 56% der Österreicher haben ein Budget bis Eur 1.000,- zur Verfügung – 2020: 53%
    2019: 16% der Österreicher haben ein Budget von mehr als Eur 2.000,- zur Verfügung – 2020: 21%

    Das ist vor allem angesichts der Konjunkturprognosen für 2020 (siehe auch Konsumbarometer) überraschend bzw. Zeigt den hohen Stellenwert des Urlaubs für die Österreicher auf!
    ABER: in einer Umfrage zu Konsum/ Investitionen, gaben 32,3% der Öst. «Reise- und Freizeitaktivitäten» als geplante Anschaffung/ Investition in den nächsten 5 Jahren an (Platz 2 – Davor lag nur das Auto mit 35,4%)
    Bei den 18-29 Jährigen lag der Wert sogar bei über 40%!
    Auch in einer Umfrage zum Sparverhalten der Österreicher, landete der Urlaub mit 30% an Platz 3 der Sparziele/ zwecke (nach Notfallsreserve und fast gleichauf mit Altersvorsorge)!
    In einer weiteren Umfrage (von Öst. bis 27 Jahre) zu diesem Thema gaben, landeten Reisen ebenfalls auf Platz 3 der Sparziele (davor Haus/ Wohnung und das Auto).
    Persönliche Freiheit als zentraler Wunsch (vor allem für die Jungen) – Urlaub/ Reisen ist ein wesentliches Element dabei!

  • Stefan

    Buchungszeitpunkt 2019:
    mehr als 3 Monate vor Urlaubsantritt: 47%
    1 bis 3 Monate vor Urlaubsantritt: 37%
    weniger als 4 Wochen vor Urlaubsantritt: 16%

    Anteil der Frühbucher hat weiter zugenommen, jener der Last-Minute Bucher abgenommen.

    Vor allem preisliche Aspekte spielen dieses Jahr eine große Rolle: Frühbucher-Rabatte waren 2019 für 36% ein Grund. Und finanzielle Vorausplanung ist gestiegen (2019: 33% - 2020: 37%)!
    Vor allem für die Jungen (18-29: 44%, 30-39: 44%)
  • Stefan
    Was ist den Österreichern wichtig? Wie lässt sich diese Suche nach Entspannung verorten?

     Laut einer Umfrage zum Thema Gesundheit, gaben 56% der Österreicher „starke Müdigkeit und Abgeschlagenheit“ in Bezug auf selbst wahrgenommene Symptome in den letzten 12 Monaten an. (28% „Konzentrationsschwäche“)

    Der Urlaub wird als die zentrale Möglichkeit gesehen/ genutzt, um „die Akkus wieder aufzuladen“
    Vor allem für die Jungen (18-29: 18%) und für Frauen (18%) geht es aber auch darum, Neues zu entdecken (wieder persönliche Freiheit)
    Auch in einer anderen Umfrage zum Thema, konstatieren 79% der Österreicher, „im Urlaub richtig abschalten und genießen zu können“. (Nur 5% geben an, im Urlaub gestresster als sonst zu sein).

    Auch in der gestützten Abfrage (6) erhält die Aussage „Urlaub bedeutet für mich in erster Linie Ruhe und Entspannung“ 69% Zustimmung
  • Stefan
    Maßgeblich für die Wahl des Urlaubsziels sind die Kosten
    2018: 55,4%
    2019: 54,1%

    Wetter:
    2018: 41%
    2019: 45,5%

    Das Wetter vor Ort wird für die Entscheidung unwichtiger.


    Die Kosten sind zwar nach wie vor das ausschlaggebendste Kriterium für die Wahl des Urlaubsziels (53%), insgesamt ist dies aber leicht zurückgegangen (2018: 55,4%, 2019: 54,1%).
    auch bei den 18-29 Jährigen (2019: 60%, 2020: 58%).
    Deutlich an Bedeutung verloren hat das Wetter (ist im aktuellen Klima kaum noch planbar!)
  • Helga Freund

    Tonspur: die Sehnsucht der Binnenländer nach Meer
    Hauptaussage hier: „Pack die Badehose und das Sandküberl – am liebsten ans Meer mit der Family


    Grund für niedrige Ski-Werte: Frage nach Haupturlaub! Für 1,7% ist der Skiurlaub der Haupturlaub.
  • Helga Freund
  • Helga Freund

    Interesse an Kreuzfahrten ist seit Jahren konstant hoch – wobei auch kritische Stimmen deutlich zunehmen. Bedenken wegen Ökologie und Kosten sind deutlich größer geworden.
    Aber: die Branche reagiert darauf. Es wird unter Hochdruck an umweltverträglichen Schiffen gearbeitet, viele Reedereien sind bereits auf alternative Antriebe umgestiegen und verwenden umweltfreundliche Technologien um die Umweltfreundlichkeit ihrer Schiffe massiv zu verbessern.

    Kreuzfahrt-Affinität 2019:
    Ja, 1 Mal: 10%
    Ja, 2-3 Mal: 5%
    Ja, 4-5 Mal: 2%
    Ja, öfters als 5 Mal: 1%
    Nein, kann mir aber vorstellen, eine Kreuzfahrt zu machen: 44%
    Nein, und kann es mir auch nicht vorstellen: 38%


    Gründe gegen Kreuzfahrten
    2019:
    Zu laut/eng/viel: 51%
    Zu teuer:34%
    Ökologische Gründe: 32%
  • Helga Freund

    Der Preis nimmt an Relevanz zu, Verpflegung und leichte Erreichbarkeit des Hafens werden wichtiger, Route und Landgänge werden unwichtiger.

    Karibik 2019: 20 % - 2020: 42% - Achtung: Karibik-Boom? Nein, 2 unterschiedliche Fragen: Wo haben Sie schon einmal eine KF gemacht (2019) vs. Wo haben Sie bzw. wo können Sie sich vorstellen, einmal eine KF zu machen (2020) – 2020 spielt in die Frage auch der Wunsch bzw. Interesse hinein.
  • Helga Freund
  • Helga Freund

    Ergebnisse 2019: Urlaub in Europa: 81%
    Urlaub in Österreich: 73%
    Urlaub in der Ferne: 26%

    Zuwachs bei Fernreisen!
  • Helga Freund Regionen 2019:
    Thermenregion: 40%
    An einem See: 33%
    In den Bergen/auf der Alm: 29%
    In einer Stadt: 23%
    Ski: 22%
    Naturparks: 14%
    Weinregionen: 13%
    Bäuerliche Kulturlandschaften: 9%

    Bundesländer vergleich 2019
    Stm 37%
    Sbg 27%
    K 26%
    T 22%
    Bgl 14%
    OÖ 16%
    NÖ 10%
    W 13%
    VGB 6%
  • Helga Freund
  • Helga Freund

    Ranking Destinationen Europa 2019:
    Italien: 31%
    Kroatien: 30%
    Deutschland: 22%
    Griechenland: 14%
    Spanien: 10%

    Ranking Fernreiseziele 2019:
    USA: 22%
    Thailand: 13%
    Kuba: 5%
    Dominikanische Republik: 7%
    Australien/VAE/Malediven/Seychellen: 6%

    Prozentsätze für Top-Destinationen allgemein 2020 niedriger  Diversifikation v.a. bei Fernreisezielen
    Türkei fällt auf Platz 14 – Auswirkungen Iran/Irak könnten der Türkei noich weiter schaden – dafür wieder mehr Griechenland?? (Frühbuchen!)
  • Helga Freund

    Städteurlaub 2019:
    Ja, innerhalb Europas: 57% Ja, außerhalb Europas: 6%
    Nein: 40%

    Beliebteste europäische Städte 2019: Amsterdam, London/Berlin, Barcelona. Hamburg, Venedig, München/Prag, Paris/ Rom
    Beliebteste internationale Städte 2019: New York, Dubai, San Francisco, Bangkok, Miami, Tokio, L.A.

    Stichworte: IBE
    ÖFB- – mit 2020 das gesamte Travelmanagement für alle ÖFB-Mannschaften, Fokus auf FANREISEN!!! Daher auf jeden Fall schon Amsterdam und Bukarest für die ersten Matches

  • Helga Freund
    Overtourism erlebt
    2019: 29%

    Vermeidung wegen Overtourism
    2019: 66%


    Erfahrungen mit Overtourism nehmen deutlich zu, Vermeidung bestimmter Urlaubszielen wegen Overtourism nimmt dagegen leicht ab.
  • Stefan

    Auch bei neuen Trends wird der Wunsch nach Ruhe und Entspannung (der Hektik des Alltags entfliehen) sichtbar
    Allerdings gibt es eine gewisse Diskrepanz zwischen Wunsch und Realität: Laut einer Umfrage, verwenden über 50% der Österreicher ihr Handy auch im Urlaub mehrmals am Tag

    Interesse an Flug-Abo ist vor allem bei den Jungen stark ausgeprägt
    30% der 18-29 & 26% der 30-39 jährigen sind sehr/ eher interessiert!
    ABER: Urlaubs- und Reiseverkehr wird auch nur von 31% der Österreicher als große globale Herausforderung in Bezug auf Umweltschutz gesehen (siehe Frage 42)
    Bei den 18-29 jährigen von 28

    Zum Thema Car-Sharing habe ich noch 2 Punkte aus anderen Studien gefunden:
    Car-Sharing ist für 51% der 14-29 Jährigen sehr bzw. eher wichtig/ relevant
    20% der 15-49 Jährigen Österreicher nutzen Car-Sharing (zumindest seltener)
    41% nutzen es zwar (noch) nicht, finden es aber (zumindest eher) interessant)
  • Helga Freund

    wir merken an den Buchungen, dass Bahn wieder an Aufwind gewinnt. super Nachfrage

    Bahn und Fährencenter in die Zentrale geholt – Ausbau des Angebots, sehen die zunehmende Relevanz, v.a. innerhalb Europas

    Special bei Ruefa: Expertise, zugriff auf die wichtigsten internationalen Buchungsplattformen; international Durchbuchen als große Herausforderung! – unser USP
  • Helga Freund
  • Helga Freund
  • Helga Freund
  • Stefan
    Stellenwert Nachhaltigkeit

    im Urlaub
    2019
    Achte sehr darauf: 22%
    Eher: 37%
    Teils/teils: 34%
    Eher nicht: 5%

    2020 achten weniger Menschen beim Reisen auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

    Der Urlaub hat einen zu hohen Stellenwert, als das man hier (freiwillig) verzichten möchte!
    Zeigt sich auch bei den Aspekten auf die geachtet wird – jene, die direkt mit dem eigenen Handeln in Verbindung stehen (Hotels, Anreise) liegen weiter hinten!
  • Stefan

    Der Urlaub wird zudem nicht als eine der großen Herausforderungen gesehen
    Hoher Stellenwert des Urlaubs zeigt sich auch bei den Aspekten auf die geachtet wird – jene, die direkt mit dem eigenen Handeln in Verbindung stehen (Hotels, Anreise) liegen weiter hinten!
  • Stefan
    Lt. Frage 31: Immerhin 32,9% der Befragten geben jedoch an, dass ihnen die Umweltfreundlichkeit des Urlaubs in den letzten 5 Jahren wichtiger geworden ist – Frauen (37,3%) stärker als Männer (28,5%).
     Vor allem bei den Jungen (18-29: 35%, 30-39: 36%)
     Auch nachhaltiges Reisen hat leicht zugenommen


    Vor allem die Jungen (18-29) wären auch bereit, mehr für nachhaltigere Angebote und mehr für Flüge zu bezahlen! (Top Box Wert)
    Wieder: Umweltschutz und Nachhaltigkeit gerne (bei entsprechendem Angebot und auch Mehrkosten) – ABER kein Verzicht!

    ABER: Top Box Wert für „... würden Sie bei zwei vergleichbaren Reiseangeboten das nachhaltigere Angebot bevorzugen“ bei den Jungen (18-29) geringer
    Insgesamt eher geringer Wert
    Ich sehe eine Erklärung hierfür darin, dass man sich nicht zwischen nachhaltig (= teurer!) und nicht nachhaltig (=günstig) entscheiden möchte/ muss, sondern das Angebot generell nachhaltig (wenn dann auch insgesamt etwas teurer) sein soll!
    Siehe auch Pressemeldung Lufthansa (Co2 Kompensation aufzahlen bei Flugtickets)
    Ähnliche Ergebnisse sehen wir auch in anderen Studien:
    Lebensmittel: 24% der Österreicher wären auf jeden Fall bereit, mehr für Umwelt- und ressourcenschonend produzierte Lebensmittel zu bezahlen
    Aufpreisbereitschaft ca. 10% (des regulären Preises)
    Bei 14 – 29 Jährigen: ca. 16%!
    Kleidung: 40% der Österreicher achten beim Kauf von Kleidung sehr auf den Preis
    Nur 11% auf die Herstellungsbedingungen und Umweltbelastung
  • Helga Freund

    Unser Auftrag lautet daher: die Erfahrung teilen

    Unsere Reiseberater haben in Summe bereits mehr als 170 Länder bereist und damit ein unglaublich breites Wissen über nahezu alle Länder dieser Welt. Zudem investieren wir in eine exzellente Aus – und laufende Weiterbildung unserer Mitarbeiter
    Diese geballte Expertise ist unser größter Trumpf und genau darauf setzen wir - auch mit dem Ruefa Insider.
    Eine Schnittstelle zwischen online/offline
    Unser Bekenntnis zum stationären Vertrieb

    Unser Ansatz: Kundenwünsche hören und verstehen, Beste Beratung und auch: Produktion
  • Helga Freund

    …denn wenn uns Thomas Cook etwas gelehrt hat, dann dass wir uns noch unabhängiger machen wollen indem wir unsere Kompetenz voll ausschöpfen und die Aktivitäten des eigenen Reiseveranstalters deutlich ausbauen.
    Wir hören die Kundenwünsche, sind nahe am Markt
    Und haben die Kompetenz nicht nur TOP-Reisen zu verkaufen, sondern als Reiseveranstalter auch TOP-Reisen zu produzieren – unter der Marke Jumbo, bzw. als Ruefa Reiseveranstalter

    Wir glauben an die Stärke unseres Reiseveranstalters (top Kontakte zu Agenturen vor Ort et.) und an die Pauschalreise und genau darauf setzen wir 2020
  • Helga Freund
  • ×