Successfully reported this slideshow.
Your SlideShare is downloading. ×

Mathematikunterricht kompetenzorientiert und digital

Loading in …3
×

Check these out next

1 of 19 Ad
1 of 19 Ad

Mathematikunterricht kompetenzorientiert und digital

Download to read offline

Wie geht guter Mathematikunterricht? Und jetzt auch noch digital?
Sebastian Schmidt kennt vielleicht nicht Ihre persönliche Antwort, aber er hat seit 2013 versucht, mit digitalen Hilfsmitteln seinen Unterricht kompetenzorientierter zu gestalten. Die Digitalisierung von Unterricht hat immer die Problematik, das Lernen der Schüler:innen aus dem Fokus zu verlieren. Diese sollen digital mündig werden und gleichzeitig Mathematik besser verstehen.
Der Referent hat in den vergangenen Jahren viel ausprobiert und nimmt Sie mit auf eine Reise durch seine Lieblings-Unterrichtsstunden. Nicht alles hat von Anfang an funktioniert, nicht alles hat Sinn ergeben und nicht alles war auch wirklich guter Unterricht. Aber vielleicht können Sie sich mit diesen Beispielen selbst ein Bild machen, ob Kompetenzorientierung und Digitalität zusammenpassen. Lassen Sie sich überraschen und nehmen Sie mit, was für Sie sinnvoll erscheint.

Wie geht guter Mathematikunterricht? Und jetzt auch noch digital?
Sebastian Schmidt kennt vielleicht nicht Ihre persönliche Antwort, aber er hat seit 2013 versucht, mit digitalen Hilfsmitteln seinen Unterricht kompetenzorientierter zu gestalten. Die Digitalisierung von Unterricht hat immer die Problematik, das Lernen der Schüler:innen aus dem Fokus zu verlieren. Diese sollen digital mündig werden und gleichzeitig Mathematik besser verstehen.
Der Referent hat in den vergangenen Jahren viel ausprobiert und nimmt Sie mit auf eine Reise durch seine Lieblings-Unterrichtsstunden. Nicht alles hat von Anfang an funktioniert, nicht alles hat Sinn ergeben und nicht alles war auch wirklich guter Unterricht. Aber vielleicht können Sie sich mit diesen Beispielen selbst ein Bild machen, ob Kompetenzorientierung und Digitalität zusammenpassen. Lassen Sie sich überraschen und nehmen Sie mit, was für Sie sinnvoll erscheint.

Advertisement
Advertisement

More Related Content

Advertisement

Mathematikunterricht kompetenzorientiert und digital

  1. 1. Mathematikunterricht – kompetenzorientiert und digital? Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Bildquellen: Screenshot mebis.bayern.de/infoportal; Foto vom ISB zur Verfügung gestellt mebis.bayern.de/infoportal/konzepte/kompetenzrahmen/ www.lehrplanplus.bayern.de/fachprofil/realschule/mathematikwww.lehrplanplus.bayern.de/fachprofil/realschule/mathematik
  2. 2. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Bärbel Barzel et al. (2016): 1. Fragend-entwickelnde Erarbeitung 2. Verfahren erarbeiten an Lösungsbeispielen 3. Forschend-entdeckendes Lernen 4. Sammeln-Sichern-Systematisieren 5. Differenziertes Üben www.lehrplanplus.bayern.de/fachprofil/realschule/mathematik Bildquellenpixabay license; Foto vom ISB zur Verfügung gestellt
  3. 3. Quellen: pixabay (pixabay license) + wikimedia (public domain + Marketing htwchur)Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de)
  4. 4. Quelle:Pixabay (pixabay license) Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de)
  5. 5. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de)
  6. 6. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Quelle:Pixabay (pixabay license)
  7. 7. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Unterricht dialogorientiert öffnen – Flipped Classroom Bildquelle: Pixabay (pixabay license)
  8. 8. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Entdeckendes Lernen in der Vorbereitungsphase Bewege den Punkt C und beschreibe, was mit dem Winkelmaß von 𝛾 passiert. Formuliere ganze Sätze zu Deinen Vermutungen. Thaleskreis www.geogebra.org/m/fnsdnfnb Koordinatensystem Quelle: Screenshot Geogebra; Eva Lippert; Ferdinand Stipberger
  9. 9. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Entdeckendes Lernen in der Vorbereitungsphase Achsenspiegelung Koordinatensystem Quelle: Screenshot padlet; YouTube Suche im Internet nach einem Viereck Deiner Wahl, zeichne es ab und schreibe zwei Eigenschaften dazu…
  10. 10. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Vertiefung von zu Hause mit Praxisbezug Quelle: Screenshot padlet; Idee von Christian Czaputa
  11. 11. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Geometrische Eigenschaften selbst entdecken Quelle: Screenshot padlet; YouTube, bibox.schule
  12. 12. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Stamm-/Expertengruppen – Minimum/Maximum Virtuelle Gruppenarbeit via Breakoutrooms? Sebastian Stoll: ogy.de/s0mt Quelle: Screenshot padlet; YouTube, mebis.bayern.de
  13. 13. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Üben mit Feedback
  14. 14. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Lernen durch Lehren – vom Konsumenten zum Produzenten • Freiwilligkeit Ton und Bild • Pädagogischer Datenschutz • Fehlerfreie Bedienbarkeit • Archivierung und Einsichtnahme Quelle: Screenshot Schülerprodukte; mebis.bayern.de
  15. 15. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) GeoGebraTube - Riesensammlung Geogebra.org Quelle: Screenshot GeoGebra
  16. 16. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Umfragen selbst erstellen (lassen) • Schul-Accounts • An Schulgeräten • Pädagogischer Datenschutz Quelle: Screenshot mebis.bayern.de; YouTube
  17. 17. Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de) Spielen – Kahhot, LearningApps, LearningSnacks Achtung: Digitalisierung vs. Kompetenzorientierung?
  18. 18. Quelle: wikipedia; Bundesarchiv, B 145 Bild-F079064-0006 / CC-BY-SA 3.0 Metropolitan School CC BY-SA 3.0; maxpixel.net CC0 Auf dem Weg zu zeitgemäßem Unterricht Digitalisierung an Schulen – Warum und Wie?Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de)
  19. 19. Quelle: pixabay; pixabay license @flippedmathe Mathematikunterricht - kompetenzorientiert und digital? (Sebastian Schmidt; www.flippedmathe.de)

Editor's Notes

  • Die Kompetenzen im Fach Mathematik gibt es nicht erst seit dem Lehrplan Plus.
    Es war schon immer wichtig, dass der Schüler selbst im Zentrum des Lernens steht und nicht der Lehrer an der Tafel
    Mit den Schulschließungen wurden jetzt Elemente des Mathematikunterrichts digital gemacht, aber blieb der Unterricht auch kompetenzorientiert
  • als Beispiel:

    Quadratische Ergänzung vs. Brüche addieren

    Dazwischen ist eine Grauzone, die auch abhängig von der Jahrgangsstufe und der Zusammensetzung der Klasse abhängt.

    Nachhaltiger, wenn man selber drauf kommt. Sicherer, wenn man es sich fachlich richtig (oder mehrfach) dargebracht wird.

    Manche brauchen eine starke Führung, manche müssen loslegen dürfen: So wenig frontale Phasen wie nötig, so viel Kommunikation unter den Schülern wie möglich. Die Selbstständigkeit der Schüler sollte im Mittelpunkt stehen und nicht das Vormachen des Lehrers.
  • In der Schule: Miteinander, Kooperation, Sozialformen, Austausch, Beziehungsebene, Digitale Kompetenzen?, Lernen im 21 Jahrhundert? -> wenig Medienkompetenz, wo klicke ich hin? Digitale Medien – brauche ich nicht für guten Unterricht

    Zu Hause: viele Digitalkompetenzen und Medienkompetenzen (wie teile ich meine Zeit ein, wie arbeite ich mit anderen zusammen, wie kommuniziere ich so, dass man mich versteht, wo muss ich hinklicken, dass ich dabei bin, wie erstelle ich digitale Produkte, wie finde ich mich im Internet zurecht, wie hinterfrage ich kritisch – gerade in der Zeit von Aluhut und FakeNews,…) wenig Beziehungsebene, wenig Sozialer Austausch, wenig Beziehungsebene?)


    Es braucht beides: Medienkompetenz und Auseinandersetzung: Digitalisierung nicht nur beim lernen zu Hause, sondern eine Kultur der Digitalität ganz allgemein.

    Im Folgenden: Unterrichtsstunden als beispiel (und vor allem als Diksussionsgrundlage). Keine Stunde ist so gut, dass alle sie halten sollten. Facettenreichtum, Methodenvielfalt und pädagogische Freiheit macht das lernen der Schüler aus. Aber wie im Referendariat braucht es eine Kultur des Auseinandersetzens bezüglich Gelingesnbedingungen für Unterricht. Deshalb nicht einfach nnachmachen, sondern auf den eigenen Unterricht anpassen bzw. für sich sagen, ne, das mach ich anders. Hauptsache kompetenzorientiert und wenig frontal
  • In 8 Jahren gewachsen

    Nicht jede Stunde ein Highlight

    Nicht jede Stunde kompetenzorientiert

    Nicht jede Stunde medienkompetent

    Nur mein best of
  • MebisTube

    Mag den Anschein erwecken, dass die Videos im Zentrum stehen. Didaktisch wichtiger ist hier allerdings das eigenständige modellieren, das Problemlösen, das Kommunizieren im Ich-Du-Wir und auch das differnzierte Üben. Gleichzeitig gibt es auch Sicherheit

    Viele mathematische Kompetenzen möglich, wenige Medienkompetenzen (außer, wie klicke ich mich durch ein Video)

    Kooperation!!!

  • Acun hier viele mathematischen Komptenezen möglich, wenige medienkompetenzen: wie öffne ich einen Link, ein Arbeitsblatt

  • Funktioniert nicht beim ersten Mal, braucht ein zweites

    Digital Kommunizieren und Kooperieren, Suchen und Verarbeiten, Analysieren und Reflektieren
  • Nach einem ersten Impuls, einer ersten Hinführung? - > oder als Differenzierte Übung

    Transfer? Nicht das Gleiche wie auf Papier – Entkontextualisierung? Selbe Aufgabe nicht mehr verstanden

    Schnelle Rückmeldung, korrekturfreundliche Übung -> gut für den Distanzunterricht, aber auch Einsatzszenarien im regulären Betrieb
  • Als Ergebenissicherung
    Mit Note
    6. Klasse
    Anleitungsvideos aus dem Netz -> nicht zu viel Vorschreiben, verhindert Kreativität

    SchulAccounts? Produktion an Schulgeräten?

    Adobe Spark, mysimpleshow, Stop Motion Video, Pic Stitch oder einfach nur die Kamera

    Generell bei Gleichungen, erst Erarbeitung dann Videoporduktion
  • Nicht einfach nur: Schaut es Euch an und lernt es.
    Sondern konkrete Arbeitsaufträge, vielleicht auch Hilfestelltungen, vielleicht auch erst nach einer kleinen Erarbeitungsphase
    Vielleicht klappt es auch erst beim 2./3./4. Mal
  • Alternative mentimeter, Office forms
  • Kein Rezept, kein fertiger Plan zum Abhaken, jeder seinen eigenen Weg
    Problem: die tollen Dinge sind komplex, ein Einstieg kann nur simple sein.
    Deswegen: eigene individuelle Wege

    Es darf nicht darum gehen, dass alles nur schlecht ist, dass nichts funktioniert und dass das System sowieso im Ganzen miserabel ist.

    Auch ein Lehrer hat niemals fertig gelernt, bei der Digitalisierung heißt es auch: wie bereite bin ich, Lebenslanges Lernen an mir selbst neu zu aktivieren.

    Reflektiert den ersten Schritt machen. Den Schülern zeigen, dass wir Lehrer bereit sind und guten Unterricht mit vielen Medien machen können und wollen

×