Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Zwei Drittel der Bundesbürger haben noch nie die Bank gewechselt

1,672 views

Published on

Eine große Mehrheit der Bundesbürger (67 Prozent) hat noch nie die Bank gewechselt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Bankenverbands hervor.

Neben den in der Praxis bereits vielfältigen Angeboten für einen „Kontoumzugsservice“ haben Bankkunden seit September 2016 einen gesetzlichen Anspruch darauf, dass die beteiligten Banken ihnen beim Kontowechsel helfen. Von dieser Kontowechselhilfe hat laut repräsentativer Umfrage unter rund 1000 Bundesbürgern schon fast jeder Zweite (45 Prozent) gehört.

Davon Gebrauch gemacht haben allerdings bisher die wenigsten. Denn im Allgemeinen sind die Deutschen ihrer Hausbank treu. Aber auch von denjenigen, die ihre Hauptbank schon einmal gewechselt haben, gaben nur 13 Prozent an, die Wechselhilfe auch in Anspruch genommen zu haben; das entspricht etwa vier Prozent aller Befragten.

Wer schon einmal die Bank gewechselt hat (33 Prozent), gibt als Grund dafür mit jeweils rund einem Drittel „Unzufriedenheit mit der Bank“ (33 Prozent), „Kostengründe“ (31 Prozent) oder einen „Wohnortwechsel“ (31 Prozent) an. Bei Bankkunden insgesamt ist die Zufriedenheit mit den Dienstleistungen der eigenen Hausbank hoch: Die große Mehrheit (84 Prozent) ist mit den Leistungen „zufrieden“ (56 Prozent) oder „sehr zufrieden“ (28 Prozent).

Published in: Economy & Finance
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Zwei Drittel der Bundesbürger haben noch nie die Bank gewechselt

  1. 1. Bankwechsel und Inanspruchnahme einer Kontowechselhilfe Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bankenverbands Dezember 2017
  2. 2. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Zentrale Ergebnisse 1. Zwei Drittel der Verbraucher (67%) haben noch nie ihre Bank gewechselt; ein Drittel hat es immerhin schon mindestens einmal getan, aber nur sieben Prozent innerhalb der letzten drei Jahre. 2. Etwas weniger als die Hälfte der Befragten (45%) gibt an, schon von der gesetzlichen „Kontowechselhilfe“ gehört zu haben, aber nur 13 Prozent derjenigen, die ihre Hauptbank schon gewechselt haben, sagen, sie hätten die Wechselhilfe auch schon in Anspruch genommen; das entspricht etwa vier Prozent der Gesamtbevölkerung. 3. Die wenigen, die bislang schon einmal ihre Bank gewechselt haben (33%), geben als Gründe dafür jeweils mit rund einem Drittel „Unzufriedenheit mit der Bank“ (33%), „Kostengründe“ (31%) und „Wohnortwechsel“ (31%) an. 4. Die Zufriedenheit der Kunden mit den Dienstleistungen ihrer Bank ist hoch: 84% sind mit den Leistungen „zufrieden“ (56%) oder sogar „sehr zufrieden“ (28%). 2
  3. 3. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Wechsel der Hauptbank: Schon jemals gewechselt? Innerhalb der letzten drei Jahre gewechselt? D23: Haben Sie schon einmal die Bank, bei der Sie Ihr Hauptkonto führen, gewechselt? D24: Und hat der Wechsel innerhalb der letzten drei Jahre stattgefunden? 27% JaJemals gewechselt? 2011 33% Ja 67% Nein 73% Nein 7% Ja 93% Nein Wechsel in den letzten drei Jahren? 2017 Jemals gewechselt? 2017 Kontowechsel und Kontowechselhilfe 2017; Quelle: Bankenverband/GfK; Angaben in Prozent. Die Neigung der Deutschen, ihre Bank zu wechseln, ist nach wie vor gering.
  4. 4. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Nachdenken über einen Bankwechsel D26: Und haben Sie schon einmal ernsthaft darüber nachgedacht, die Bank zu wechseln? 67% „Habe noch nie die Hauptbank gewechselt“ Nein 17% Ja 83% Ernsthaft über Wechsel nach- gedacht? Von den Kunden, die ihre Bank noch nie gewechselt haben, hat nur rund ein Fünftel (17%) schon einmal ernsthaft darüber nachgedacht, dies doch zu tun. Kontowechsel und Kontowechselhilfe 2017; Quelle: Bankenverband/GfK; Angaben in Prozent.
  5. 5. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Kenntnis und Inanspruchnahme „Kontowechselhilfe“ D27: Banken müssen bei einem Bankwechsel eine „Kontowechselhilfe“ anbieten. Haben Sie davon schon einmal gehört? D28: Und haben Sie eine solche Hilfe schon einmal in Anspruch genommen?; D29: Waren Sie damit …? Von Kontowechsel- hilfe schon gehört? Ja 55% Nein 45% Ja Kontowechselhilfe schon in Anspruch genommen? Ja 46% w.n./k.A. 41% Nein 13% Ja 60 34 6 0 sehr zufrieden eher zufrieden eher nicht zufrieden überhaupt nicht zufrieden Kontowechsel und Kontowechselhilfe 2017; Quelle: Bankenverband/GfK; Angaben in Prozent; *Geringe Basis (n= 42) Damit zufrieden gewesen?* 45% der Befragten geben an, von der „Kontowechselhilfe“ schon gehört zu haben, aber nur 13% der „Bankwechsler“ haben sie bisher in Anspruch genommen.
  6. 6. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Gründe für den Bankwechsel D25: Und was war der Grund für den Wechsel? 33% Schon einmal die Bank ge- wechselt 33 31 31 1 2 3 6 Mit dem Service der Bank unzufrieden Aus Kostengründen / günstigere Alternative Umzug / Wohnortwechsel Schlechte Erreichbarkeit Schließung der Bank / Bankfiliale Private Gründe Weiß nicht Als Gründe für einen Wechsel geben die Befragten mit jeweils rund einem Drittel Unzufriedenheit, Kostengründe und Wohnortwechsel an. Kontowechsel und Kontowechselhilfe 2017; Quelle: Bankenverband/GfK; Angaben in Prozent.
  7. 7. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Zufriedenheit mit der eigenen Bank 28 56 10 3 3 sehr zufrieden zufrieden unzufrieden sehr unzufrieden keine Dienstleistung Insgesamt ist die Zufriedenheit der Kunden mit der eigenen Bank hoch: 84% sind mit deren Leistungen „zufrieden“ (56%) oder „sehr zufrieden“ (28%). Kontowechsel und Kontowechselhilfe 2017; Quelle: Bankenverband/GfK; Angaben in Prozent. „Mit den Dienstleistungen meiner Bank bin ich …“
  8. 8. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Informationen zur Umfrage Erhebungszeitraum: Oktober 2017 Stichprobe: 1.004 Befragte (deutschsprachige Wohnbevölkerung) ab 18 Jahre Erhebungsmethode: CATI - Computer-Assisted Telephone Interview Auftraggeber: Bundesverband deutscher Banken, Berlin Erhebung: GfK – Gesellschaft für Konsumforschung, Nürnberg Die Ergebnisse der Studie sind repräsentativ für die erwachsene deutsch- sprachige Wohnbevölkerung in Deutschland. Alle Angaben in Prozent. Fehlende Prozentpunkte zu 100 % = „weiß nicht“/keine Angabe.

×