Your SlideShare is downloading. ×
Geschäftsmodelle und Umsatzkanäle
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Geschäftsmodelle und Umsatzkanäle

4,424
views

Published on

Published in: Business, Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
4,424
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Stand: Mai 2011 Wie Sie mit SITEFORUM Online Geschäftsmodelle umsetzen und Umsätze erzielen.Tags: software, business, social, community, website, cloud, service, saas
  • 2. SITEFORUM unterstützt viele verschiedene Wege online Geld zu verdienen Premium Werbung Mitgliedschaften für Virtuelle Messen Unternehmen und Nutzer Netzwerk Gruppen Job Angebote E-MailAnbieter Verzeichnis KampagnenAnbieter Suche Premium InhalteUnternehmensprofile Lead Generation Webcasts / Online Vertikale SaaS Trainings AngeboteAutomatisierte Credit undBezahlprozesse Prämien
  • 3. Beispiel: Umsatzberechnung Durchschnittliche Community mit ca. 20.000 Mitgliedern Einnahmequelle Unit Preis Total Durchführung eines permanenten Events mit 50 € 500 pro Stand pro € 25.000 pro unterschiedlichen Themenfeldern und Verkauf der Monat Monat Messestände an Unternehmen Verkauf von Premium Mitgliedschaften für Unternehmen. 100 € 100 pro € 10.000 pro Beinhaltet Unternehmensprofile, Kompetenzprofile, Unternehmen pro Monat Anbietersuche, Lead Generation und mehr. Monat Verkauf von Netzwerk Gruppen an Unternehmen 100 € 50 pro Gruppe pro € 5.000 pro Monat Monat Verkauf von Webinar Funktionalitäten zur Durchführung von 50 € 50 pro € 2.500 pro Online Meetings, Videokonferenzen und Desktop Sharing. Unternehmen pro Monat Monat Unternehmen die Möglichkeit bieten Job Angebote 100 € 100 pro Job € 10.000 pro innerhalb der Community zu posten. Darstellung innerhalb Angebot pro Monat Monat eines Job Boards. Durchführung von Sponsored Campaigns und integrierten 20 € 500 pro € 10.000 pro Sponsoren Inhalt Unternehmen pro Monat Monat Total: € 62.500 pro Monat
  • 4. Virtuelle Events and Ausstellungen sindbedeutende Wege um eine Community aufzubauen Das Virtuelle Events Modul gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre eigene virtuelle Veranstaltung wie z.B. Messen, Partnertage, Verkaufspräsentationen oder interne Informationsveranstaltungen durchzuführen. Diese Applikation ist nahtlos in die SITEFORUM Community Plattform integriert. Betreiber können virtuelle Events gezielt einsetzen, um die Community zu aktivieren und zu beleben. Durch die einfache und kostengünstige Handhabung können Veranstaltungen mehrmals pro Monat oder Jahr durchgeführt werden – die generierten Inhalte bleiben als wichtiger Bestandteil der Community erhalten. SITEFORUM hat in den letzten Jahren mit seinen Partnern und Kunden eine Vielzahl virtueller Events begleitet, unterstützt und auch selbst durchgeführt. All diese Erfahrungen und Erkenntnisse sind in diese Applikation geflossen. Sie profitieren von einem bereits bewährten System, welches praxiserprobt, robust und einfach zu benutzen ist. Seite  4
  • 5. Virtuelle Events und Ausstellungen Referenzen GreenExpo365.com ist eine permanente Messe, um die „Interactive Green Community“ aufzubauen. Die Messe findet mehrere Tage im Monat statt und fokussiert sich auf grünen bzw. umweltfreundlichen Themen wie Green IT oder erneuerbare Energien. HR.com VIEW (Virtual Interactive Educational World) Events richten sich an Personal- und HR Profis. Monatlich werden eine bis zwei virtuelle Messen zu bestimmten Schwerpunktthemen aus dem HR Umfeld organisiert und durchgeführt. Global Investor Day Global Investor Day (www.globalinvestorday.com) ist eine virtuelle Messe für Investoren. Firmen aus unterschiedlichen Branchen stellen sich hier vor, um vorrangig institutionelle Anleger zu gewinnen. Seite  5
  • 6. Virtuelle Events und Ausstellungen Markt-Teilnehmer und deren Vorteile Besucher  Schneller und unkomplizierter Zugriff mittels Web- Veranstalter browser; viele Messen pro Jahr besuchbar  Verstärken und Treiben der Community bzw. des  Keine Reisekosten, schnell erreichbar, unabhängig Ökosystems vom Aufenthalts- und Wohnort  Schaffen von neuen Zielgruppen  Gut planbar und geringe Verweildauer (meist 1 bis  Transfer traditioneller Geschäftsmodelle in die 2 Std.)· Online-Welt, Steigerung von Online-Umsätzen  Interessante Teilnehmer und Experten sind im  Einfache Konvertierung von Interessenten zu Vorfeld bekannt, schnell auffindbar, kontaktierbar. registrierten Nutzern  Interessante Themen und Inhalte können schnell  Entwicklung von Kunden zu Ausstellern, von weitergeleitet werden Experten und Vordenkern zu Keynote Speakern Aussteller  Unkomplizierte und kostengünstige Organisation;  Schneller, einfacher Zugriff auf die Zielgruppen mehrmals im Jahr durchführbar mittels Web-browser  Mehrfache Wiederverwertbarkeit der Inhalte  Messbare Ergebnisse und Reporting bspw. durch  Schnelle und nachhaltige Lead-Generierung Anzahl Klicks, virtuelle Visitenkarten und Leads  Einfache Erstellung und Wiederverwendbarkeit Experten des Messestands  Darstellen des Wissens und der Erfahrungen in  Optimale Vermarktung durch SEO, SEM und Webcasts und Keynotes Social Media·  Einfache, schnelle Verbreitung der Inhalte,  Stark reduzierte Kosten, somit mehr Präsentationen und Videos Vertriebspersonal und mehr Budget für  Erreichen neuer Kontakte im Webcast Auditorium Sponsoring, Werbung·  Inhalte sind sofort suchmaschinen-optimiert und  Einfache Buchung von Webcasts und Keynotes Social-Media-fähig möglich Seite  6
  • 7. Virtuelle Events und Ausstellungen Einsparungen und Kosten Reduzierung Die Kommunikation innerhalb der Firma kann ebenfalls signifikant reduziert werden. Bspw. können Konferenzen virtuell gestartet werden um neue Produkte zu starten, zu promoten und direktes Kunden- Feedback zu erhalten. Beispiel: Ein Unternehmen 500 Vertriebsmitarbeiter. Die jährliche Sales Konferenz findet an einem Ort, 3 Tage statt. Das bedeutet: Unit Geschätzte Kosten Total Reisekosten € 700/Person € 350.000 Hotel € 100/Nacht, jeweils für € 100.000 Das Modul “Virtuelle Events” kann – bspw. verbunden 2 Nächte mit einem Microsoft Exchange / Active Directory Server Unterhaltung/Essen € 100/Person € 50.000 – zur Firmenkommunikation eingesetzt werden. Dadurch können virtuelle Veranstaltungen mehrmals Nebenkosten € 15.000 € 15.000 pro Monat – zielgerichtet für verschiedene Mitarbeiter und für das ganze Unternehmen eingesetzt werden. Die Beispiel Kosten insgesamt sind € 515.000 rechts dargestellten Kosten können hier eingespart werden. Seite  7
  • 8. Virtuelle Events und Ausstellungen Erlösmodelle  Vermietung und Verkauf von Messeständen: Je nach Typ der Veranstaltung können dies einmalige oder wiederkehrende Gebühren sein. Parallel kann das integrierte Anbieterverzeichnis beworben werden.  Dienstleistungen für Aussteller rund um den Messestand: Der Messestand wird individuell für den jeweiligen Aussteller eingerichtet. Das Design wird auf die Corporate Identity des Ausstellers angepasst.  Keynotes und Webcasts: Dem Ausstellern wird Kurze Events: Die Dauer beträgt zwischen ein bis zwei mehr „Air-Time“ zugewiesen. Er erhält somit Tagen, manchmal auch nur einige Stunden. wertvolle Präsentationsslots, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen vorstellen können. Regelmäßige Events: Periodisch wiederkehrende  Verstärktes Online-Marketing: Ähnlich wie bei Events, bspw. wöchentlich oder monatlich. Dadurch einer realen Messe können Aussteller bzw. deren Aufbau einer kontinuierlich wachsenden Community. Messestand und Keynotes im Vorfeld stark mit Online-Kampagnen beworben werden. Permanente Events: Events, die 24/7/365, also an allen  Lead Generation: Nach dem Ende der Show Tagen im Jahr statt finden. Die Aussteller sind ständig können den Ausstellern verschiedene Reporting- auf dem Messestand präsent und haben mit ihrer Optionen zur Verfügung gestellt werden, die bspw. Zielgruppe Kontakt. für Leadgenerierung und Vertriebsmaßnahmen genutzt werden können. Seite  8
  • 9. Virtuelle Events und Ausstellungen Administration Die einfache Administration von „Virtual Events“ ermöglicht einen schnellen Aufbau und Betrieb. Es können auch problemlos mehrere Events gleichzeitig durchgeführt werden.  Erstellen und Verwalten: Jeder Event hat eine Lobby, eine Networking Lounge und ein Webcast Auditorium. Das Layout für diese Räume ist flexibel und kann vom Betreiber durch Templates angepasst werden.  Ausstellerhallen: Für jeden Event können beliebig viele Ausstellerhallen zugewiesen werden. Jede Halle kann bis zu neun Ausstellerstände (Booths) beinhalten. Das Design der Hallen kann ebenfalls vom Betreiber angepasst werden.  Ausstellerstände: Der Betreiber kann Aussteller zu Messeständen zuordnen. Er kann die exakte Position des Stands in einer Messehalle festlegen und auch Layout, Farbe und Logo definieren. Seite  9
  • 10. Virtuelle Events und Ausstellungen  Standbesitzer können alle wichtigen Informationen zum Unternehmen wiederverwendbar im eigenen Unternehmensprofil verwalten.  Der Messestand kann entweder ein Video oder den Live-Stream einer Kamera anzeigen, Wechsel der Komponenten ist jederzeit möglich.  Im Unternehmensprofil können Mitarbeiter als Administratoren hinterlegt, weitere Personen als Bild hochgeladen werden, die als personalisiertes Standpersonal erscheinen. Funktionen des Messestandes  Jeder Messestand zeigt live die Besucher und  Sowohl der Veranstalter als auch der Besitzer des Repräsentanten an, die sich aktuell auf dem Stand Messestands können die wichtigsten Einstellungen befinden. Besucher können in Echtzeit mit ändern. Ausstellern und anderen Besuchern per Chat in Kontakt treten.  Inhalte wie: Logo, Firmenbild, Neuigkeiten, Dokumenten-Downloads und Firmen-Video  Besucher können per Klick einen Vermerk und können einfach und schnell erstellt und jederzeit einen Rückrufwunsch am Stand hinterlassen. Das geändert werden. Standpersonal kann diese „Visitenkarten“ einsehen und sich per E-Mail informieren lassen,  Reporting-Optionen stehen zur Verfügung. wenn neue Visitenkarten abgegeben werden. Seite  10
  • 11. Virtuelle Events und Ausstellungen Webcast Auditorium Im Webcast Auditorium finden Webcasts, Keynotes und andere Vorträge statt. Diese können sowohl Real-time Inhalte oder fertige on-demand Videos sein. Als Betreiber können Sie die Inhalte komfortabel anpassen. Seite  11
  • 12. Anbieterverzeichnis und Anbietersuche Anbietersuche Die Anbietersuche erlaubt Nutzern ihre eigene und individuelle Suchanfrage mit expliziten Kategorien und Filtern zu erstellen. Die verwendeten Such-Kategorien können individuell angepasst werden. Ebenfalls ist es möglich die perfekten Kriterien zu erstellen und diese somit an die Anforderungen des Kunden anzupassen. Die Anbietersuche zeigt eine Liste zutreffender Anbieter. Möchte ein Kunde mit dem Unternehmen in Kontakt treten, hat er die Möglichkeit seine Visitenkarte auf dem Unternehmensprofil zu hinterlassen. Wenn potentielle Kunden einen virtuellen Event besuchen, können sie direkt am Aussteller Stand ihre Visitenkarte hinterlassen. Seite  12
  • 13. Unternehmensprofile und Kompetenzprofile Unternehmensprofile Anbieter können Ihr eigenes Profil ausfüllen und somit alle relevanten Informationen über das Unternehmen bereitstellen: Produkte und Services, Broschüren, Marketing Material, Referenzen, Partner, Sitz des Unternehmens, Messen, Kontakt, News, Logos und Dokumente zum Download. Anbieter können spezifische Beschreibungen, Kontakt Informationen, Logos und Videos einstellen. Nutzer können das Unternehmensprofil besuchen und relevante Informationen in kürzester Zeit finden. Wenn ein Anbieter eine Netzwerk Gruppe gründet wird dies besonders hervorgehoben. Anbieter können ebenfalls alle Profilbesucher und erhaltene Visitenkarten sehen. Seite 13
  • 14. Unternehmensprofile und Kompetenzprofile Kompetenzprofile Anbieter können sich selbst kategorisieren um ihre Kompetenzen und Erfahrungen in der jeweiligen Branche zu präsentieren. Alle Kategorien können von dem Plattform Betreiber individuell festgelegt werden. Die Kategorien stellen gleichzeitig einen Suchfilter innerhalb der Anbietersuche dar. Der Suchfilter kann bspw. sein: Unternehmenstyp, Industrie Fokus, Anzahl der Mitarbeiter, Zertifikate und Fachkompetenz. Seite  14
  • 15. Unternehmensprofile und Kompetenzprofile Anbieterprofile und Content Management System Anbieter und Unternehmen können ihr Profil pflegen und eigenen Inhalt mit Hilfe eines einfachen Content Management Systems hinzufügen. Dies erlaubt ihnen eigene Artikel zu erstellen und zu verwalten. Innerhalb dieser Artikel ist es möglich Medien wie Dokumente, Videos, Audio, Blogs, Links zu externen Inhalten zu integrieren. Seite  15
  • 16. Unternehmensprofile und Kompetenzprofile Google Maps im Unternehmensprofil integriert Anbieter können ein Logo, Foto oder Video hinzufügen. Ebenfalls können Sie Ihren Google Maps Standort angeben um in der Anbieter Karte zu erscheinen. Seite  16
  • 17. Geschlossene Netzwerk Gruppen mit Gruppen,Foren, mehr.. Netzwerk Gruppen promoten die Community Netzwerk Gruppen erlauben Anbietern ihre eigene Unter-Community zu erstellen. Solche Netzwerke sind ideal geeignet um Netzwerke aufzubauen und um Zusammenarbeit zu organisieren. Netzwerk Gruppen ermöglichen private Kommunikation zwischen ihren Gruppen Mitgliedern durch:  Blog Beiträge  Forum Diskussionen  Termine  Dateien und Dokumente  Online Meetings Nutzer können sehr leicht in eine Netzwerk Gruppe eintreten und mit dem Anbieter direkt in Kontakt treten. Page  17
  • 18. Geschlossene Netzwerk Gruppen mit Gruppen,Foren, mehr.. Netzwerk Gruppen promoten die Community Mit Netzwerk-Gruppen verteilen Sie die Traffic- Verantwortung auf verschiedene Schultern. Sehr oft sind Gruppen bzw. die darin befindlichen Mitglieder und Gruppen-Manager die aktivsten Traffic- Generatoren einer jeden Community. Seite  18
  • 19. Premium Mitgliedschaften Mitgliedschaften für Unternehmen SITEFORUM bietet automatisierte Prozesse um eine hohe Anzahl an Mitgliedschaften zu verkaufen und zu verwalten. Besonders hervorzuheben ist, dass Premium- Mitgliedschaften in B2B Netzwerken zum Unternehmen gehören – und nicht zu einem einzelnen Nutzer. Das Unternehmen kauft die Premium Mitgliedschaft und bis zu [10] Mitarbeitern des Unternehmens haben die Möglichkeit alle Premium- Funktionalitäten zu nutzen. Seite  19
  • 20. Premium Mitgliedschaften Automatisierte Mitgliedschaftsprozesse SITEFORUM bietet automatisierte Prozesse damit Sie sich auf das Verkaufen von Mitgliedschaften konzentrieren können:  Funktionen für Nutzer, um die Mitgliedschaft zu kaufen  Prozesse, die Premium Rechte automatisch zuweisen  Prozesse, um Mitgliedschaften zu verlängern/erneuern  Faktura Modul um Rechnungen vor allem mit wiederkehrenden Positionen zu erstellen, mandanten-fähig und fähig verschiedene Währungen und Konten zu verwalten  Prozesse um Zahlungen zu automatisieren  Kunden Self-Service Funktionen wie Download von Rechnungen bzw. das Ändern von Zahlungsinformationen und Rechnungsadresse Seite  20
  • 21. Webcasts, Video Konferenzen, Online Meetings Webinare & Online Meetings Webcasts und Webinare sind eine der effektivsten Möglichkeiten Leads zu generieren. Die Netviewer Integration ermöglicht Nutzern, Online Meetings, Video Konferenzen und Desktop Sharing direkt innerhalb der Netzwerkgruppe, dem Messestand oder dem Unternehmensprofil zu starten. Andere Nutzer und Teilnehmer können zeitnah und komfortabel eingeladen werden. Visuelle Echtzeit –Kommunikation via Internet ermöglicht eine höhere Produktivität innerhalb des Unternehmens und der Projektgruppen und senkt Reisezeiten- und Kosten. Social Networking Funktionen, Online Meetings, Produkt Präsentationen und Webinare bieten eine hervorragende Kombination um Leads zu genieren und Umsätze zu steigern. Seite  21
  • 22. Webcasts, Video Konferenzen, Online Meetings Online Meetings Moderatoren und Präsenter können ihre Screens live zu den Computern der anderen Teilnehmer übertragen um Ideen zu präsentieren, Produkte vorzustellen und um Videos, Grafiken, Texte oder andere Dokumententypen zu teilen. Mit dem zusätzlichen Video-Konferenz-Feature können Teilnehmer den jeweils anderen sehen. Audio Kommunikation ist ebenfalls in der Form eines VOIP (Voice over Internet Protocol) möglich. Seite  22
  • 23. Automatisierte Bezahlprozesse, PCI Zustimmung Bezahlprozesse Geld verdienen und Zahlungen verarbeiten ist wichtig. Aus diesem Grund enthält SITEFORUM automatisierte Möglichkeiten um Geldüberweisungen oder Bezahlungen mit Kreditkarten zu ermöglichen. Sehr oft handelt es sich bei diesen Prozessen nicht um Einmalzahlungen sondern – besonders bei Mitgliedschaften – um wiederkehrende Abonnement Zahlungen. SITEFORUM‘s Infrastrukturen und Prozesse wurden als “PCI-compliant” zertifiziert und genügen damit den hohen Sicherheitsstandards der Payment Card Industrie (PCI). Damit dies so bleibt arbeitet SITEFORUM mit dem führenden Security-Unternehmen McAfee zusammen und erneuert seine Zertifizierung jedes Quartal. Dadurch kann auch weiterhin ein hoher Sicherheitsstandard garantiert werden. Seite  23
  • 24. Job Board, Karriere Portale Job Board Eine Job Board Komponente ist geplant und wird in Kürze veröffentlicht. Diese ermöglicht Anbietern und Unternehmen Job Angebote zu posten oder zu Job Angeboten auf der eigenen Webseite zu verlinken. Eine Job Suche erlaubt Arbeitssuchenden Job Angebote zu finden und sich via Email über relevanten Angebote informieren zu lassen. Job Suchende haben die Möglichkeit sofort via virtuelle Messe Modul mit dem jeweiligen Unternehmen in Kontakt zu treten. Anschließend kann ein Online Interview geplant bzw. durchgeführt werden. Seite  24
  • 25. Credit und Prämien Modul Credit und Prämien System Aktivität spielt in einer Community eine wichtige Rolle. Das Credit-Modul ermöglicht es dem Betreiber Nutzer für Aktivität mit Credits bzw. Punkten zu belohnen. Das Credit-Modul bindet die Kooperationspartner des Betreibers als Sponsoren ein und verschiebt dadurch die Traffic-Verantwortung auf mehrere Schultern. Es gibt eine Vielzahl messbarer Aktionen die honoriert werden können, bspw.:  Einloggen in die Community  Beitreten zu einer (bestimmten) Gruppe  Besuchen eines (bestimmten) Messestands  Teilnehmen an einer (bestimmten) Umfrage  Verfassen eines Blog-Beitrags Punkte sind jederzeit sichtbar und können bei Sponsoren eingelöst werden. Mehr Informationen zu diesem Modul folgen in Kürze. Seite  25
  • 26. Haben Sie noch Fragen? Web: www.siteforum.com Email: sales@siteforum.com Phone: +49 (361) 666 15810Seite  26