Your SlideShare is downloading. ×
Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)

1,498
views

Published on

Mein Beitrag im Rahmen der MoodleMoot 2010 in Berlin-Adlershof (25. März). Die Folien enthalten im wesentlichen die Kernaussagen meines Impulsreferates zur Einbindung von …

Mein Beitrag im Rahmen der MoodleMoot 2010 in Berlin-Adlershof (25. März). Die Folien enthalten im wesentlichen die Kernaussagen meines Impulsreferates zur Einbindung von Literaturverwaltungsfunktionen in Lernmanagementumgebungen wie Moodle im ersten Teil des Workshops.

Published in: Education

0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,498
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Moodle und Literaturverwaltung Status Quo - Möglichkeiten - Grenzen Workshop am 25.03.2010 Matti Stöhr MoodleMoot 2010 Humboldt-Universität zu Berlin Campus Adlershof
  • 2. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Einstieg • Anlass / Motivation • Ziele der Veranstaltung • Vorstellungsrunde Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 2
  • 3. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft AGENDA 1. Warm-Up: ABCdarium (10 min) 2. Status Quo: Impulsreferat (20 min) 3. Pause (60 min) 4. Möglichkeiten und Grenzen: Erfahrungsaustausch / Diskussion in Kleingruppen (45 min) 5. Abschlussrunde: Fazit / Ausblick (30 min) Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 3
  • 4. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 1. Warm-Up: ABCdarium • Sprachspiel • 26 Begriffe - Ein vollständiges Alphabet zum Thema • 10 Minuten! • Optionale Varianten: Gemeinsam o. Teams!?! Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 4
  • 5. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2. Status Quo: Impulsreferat 2.1. Lehr-/ Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung 2.2. Moodle und Literaturverwaltung – Was kann das System bereits? 2.3. Aktuelle Entwicklungen 2.4. Blick über den Tellerrand 2.5. (Zwischen-)Fazit Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 5
  • 6. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Ziele / Eigenschaften – LMS (VLE): • Primär: Unterstützung der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen • Bereitstellung von Lehrmaterialien • Integration von Applikationen zur Kommunikation und Kollaboration (Foren, Wikis, Fragebögen, …) • Adaption zum Projektmanagement und Verwaltungskommunikation Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 6
  • 7. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Ziele / Eigenschaften – LVS: • Primär: Organisation strukturierter bibliograph. Daten • Im- und Export (Standards) • Generierung von Literaturlisten / Zitationshilfen • Entwicklungsboom von Systemvarianten: Geschlossen (Endnote, Citavi), Halboffen (Refworks), Offen (Bibsonomy, Mendeley) • „Jedem seine Datenbank“ Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 7
  • 8. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Gemeinsamkeiten • Organisation von Informationen und Wissen • Begleitung von Arbeitsprozessen • Vernetzungs- und Kommunikationsmöglichkeiten • Offene / Öffnende Entwicklung -> Wachsende Flexibilität • Werkzeuge – kein Selbstzweck! Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 8
  • 9. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Warum Literaturverwaltung integrieren? • Gute didaktische / wissenschaftliche Praxis! • Vermittlung / Entwicklung von Informationskompetenz • Unterstützung des lebenslangen Lernens durch Aufbau kontextueller Leseportfolios • Integration von Bibliotheksdiensten /-KnowHow • Finanzielle Vorteile – Ausschöpfen der Werkzeuge Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 9
  • 10. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.2. Moodle und Literaturverwaltung – Was kann das System bereits? Standardpaket(e) / HU-Perspektive • (Copy and Past / externe Verlinkung) • Datei- / Dokumentenmanagement • Datenbankmodul • Integrierte Katalog- / Datenbanksuche (Aleph / Metalib) • ??? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 10
  • 11. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.2. Moodle und Literaturverwaltung – Was kann das System bereits? • Keine offizielle Dokumentation! Aber Existierende Plugins / Filter (moodle.org): • OpenBiblio – Verknüpfung mit Bibliothekskatalog • Social Bookmarking • WIKINDX Bibliography FIlter • ??? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 11
  • 12. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.3. Aktuelle Entwicklungen • Moodle 2.0 - Moodle-Roadmap - File handling improvements (API) • ReMIT: Reference Management Integration Toolkit (TELSTAR-Projekt der Open University Library 2009-2011) • ??? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 12
  • 13. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.4. Blick über den Tellerrand • Standardmäßige / frühe Implementation von LV-Funktionen in anderen LMS Beispiele • StudIP und Literaturverwaltung • CampusContent – DFG-Leistungszentrum für E-Learning • Sakai - Sakaibrary (Projekt 2006-2008) Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 13
  • 14. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.5. (Zwischen-)Fazit • Mehrwerte sind offensichtlich! • Keine offizielle, zentrale Dokumentation! • Problem lange bekannt, nur Ansätze vorhanden Fragen über Fragen: • Das Rad neu erfinden? (Das TELSTAR-Projekt als Vorbild?) • Welche LV-Funktionen in Moodle integrieren? • Unterstützung welcher Systeme / Datenformate / Zitierstile? Einbindung welcher externen Dienste? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 14
  • 15. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 3. Pause • Wir sehen uns in einer Stunde wieder … oder doch schon früher?? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 15
  • 16. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 4. Möglichkeiten und Grenzen: Erfahrungsaustausch in Kleingruppen • Das Rad neu erfinden? – Mögliche LV-Funktionen in Moodle (Das TELSTAR-Projekt als Vorbild?) • Umgang mit bibliographischen Daten • Kompatibilität / Interoperabilität – Bereitstellung und Unterstützung von Austauschformaten • Bibliotheksdienste - Einbindung / Zugriff • Nutzungsszenarien Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 16
  • 17. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 5. Abschlussrunde • Diskussionsergebnisse aus den Kleingruppen • Sammlung / Clustern der Ideen • Wie geht’s weiter? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 17
  • 18. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Danke! matti.stoehr@ibi.hu-berlin.de http://www.matti-stoehr.de