Successfully reported this slideshow.

Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)

2

Share

Upcoming SlideShare
El arte pop
El arte pop
Loading in …3
×
1 of 18
1 of 18

Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)

2

Share

Download to read offline

Mein Beitrag im Rahmen der MoodleMoot 2010 in Berlin-Adlershof (25. März). Die Folien enthalten im wesentlichen die Kernaussagen meines Impulsreferates zur Einbindung von Literaturverwaltungsfunktionen in Lernmanagementumgebungen wie Moodle im ersten Teil des Workshops.

Mein Beitrag im Rahmen der MoodleMoot 2010 in Berlin-Adlershof (25. März). Die Folien enthalten im wesentlichen die Kernaussagen meines Impulsreferates zur Einbindung von Literaturverwaltungsfunktionen in Lernmanagementumgebungen wie Moodle im ersten Teil des Workshops.

More Related Content

Related Books

Free with a 14 day trial from Scribd

See all

Related Audiobooks

Free with a 14 day trial from Scribd

See all

Moodle und Literaturverwaltung (Folien zum Workshop - MoodleMoot 2010)

  1. 1. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Moodle und Literaturverwaltung Status Quo - Möglichkeiten - Grenzen Workshop am 25.03.2010 Matti Stöhr MoodleMoot 2010 Humboldt-Universität zu Berlin Campus Adlershof
  2. 2. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Einstieg • Anlass / Motivation • Ziele der Veranstaltung • Vorstellungsrunde Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 2
  3. 3. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft AGENDA 1. Warm-Up: ABCdarium (10 min) 2. Status Quo: Impulsreferat (20 min) 3. Pause (60 min) 4. Möglichkeiten und Grenzen: Erfahrungsaustausch / Diskussion in Kleingruppen (45 min) 5. Abschlussrunde: Fazit / Ausblick (30 min) Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 3
  4. 4. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 1. Warm-Up: ABCdarium • Sprachspiel • 26 Begriffe - Ein vollständiges Alphabet zum Thema • 10 Minuten! • Optionale Varianten: Gemeinsam o. Teams!?! Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 4
  5. 5. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2. Status Quo: Impulsreferat 2.1. Lehr-/ Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung 2.2. Moodle und Literaturverwaltung – Was kann das System bereits? 2.3. Aktuelle Entwicklungen 2.4. Blick über den Tellerrand 2.5. (Zwischen-)Fazit Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 5
  6. 6. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Ziele / Eigenschaften – LMS (VLE): • Primär: Unterstützung der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen • Bereitstellung von Lehrmaterialien • Integration von Applikationen zur Kommunikation und Kollaboration (Foren, Wikis, Fragebögen, …) • Adaption zum Projektmanagement und Verwaltungskommunikation Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 6
  7. 7. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Ziele / Eigenschaften – LVS: • Primär: Organisation strukturierter bibliograph. Daten • Im- und Export (Standards) • Generierung von Literaturlisten / Zitationshilfen • Entwicklungsboom von Systemvarianten: Geschlossen (Endnote, Citavi), Halboffen (Refworks), Offen (Bibsonomy, Mendeley) • „Jedem seine Datenbank“ Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 7
  8. 8. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Gemeinsamkeiten • Organisation von Informationen und Wissen • Begleitung von Arbeitsprozessen • Vernetzungs- und Kommunikationsmöglichkeiten • Offene / Öffnende Entwicklung -> Wachsende Flexibilität • Werkzeuge – kein Selbstzweck! Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 8
  9. 9. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.1. Lehr-/Lernmanagement und Literaturverwaltung – eine Einführung Warum Literaturverwaltung integrieren? • Gute didaktische / wissenschaftliche Praxis! • Vermittlung / Entwicklung von Informationskompetenz • Unterstützung des lebenslangen Lernens durch Aufbau kontextueller Leseportfolios • Integration von Bibliotheksdiensten /-KnowHow • Finanzielle Vorteile – Ausschöpfen der Werkzeuge Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 9
  10. 10. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.2. Moodle und Literaturverwaltung – Was kann das System bereits? Standardpaket(e) / HU-Perspektive • (Copy and Past / externe Verlinkung) • Datei- / Dokumentenmanagement • Datenbankmodul • Integrierte Katalog- / Datenbanksuche (Aleph / Metalib) • ??? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 10
  11. 11. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.2. Moodle und Literaturverwaltung – Was kann das System bereits? • Keine offizielle Dokumentation! Aber Existierende Plugins / Filter (moodle.org): • OpenBiblio – Verknüpfung mit Bibliothekskatalog • Social Bookmarking • WIKINDX Bibliography FIlter • ??? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 11
  12. 12. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.3. Aktuelle Entwicklungen • Moodle 2.0 - Moodle-Roadmap - File handling improvements (API) • ReMIT: Reference Management Integration Toolkit (TELSTAR-Projekt der Open University Library 2009-2011) • ??? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 12
  13. 13. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.4. Blick über den Tellerrand • Standardmäßige / frühe Implementation von LV-Funktionen in anderen LMS Beispiele • StudIP und Literaturverwaltung • CampusContent – DFG-Leistungszentrum für E-Learning • Sakai - Sakaibrary (Projekt 2006-2008) Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 13
  14. 14. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 2.5. (Zwischen-)Fazit • Mehrwerte sind offensichtlich! • Keine offizielle, zentrale Dokumentation! • Problem lange bekannt, nur Ansätze vorhanden Fragen über Fragen: • Das Rad neu erfinden? (Das TELSTAR-Projekt als Vorbild?) • Welche LV-Funktionen in Moodle integrieren? • Unterstützung welcher Systeme / Datenformate / Zitierstile? Einbindung welcher externen Dienste? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 14
  15. 15. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 3. Pause • Wir sehen uns in einer Stunde wieder … oder doch schon früher?? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 15
  16. 16. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 4. Möglichkeiten und Grenzen: Erfahrungsaustausch in Kleingruppen • Das Rad neu erfinden? – Mögliche LV-Funktionen in Moodle (Das TELSTAR-Projekt als Vorbild?) • Umgang mit bibliographischen Daten • Kompatibilität / Interoperabilität – Bereitstellung und Unterstützung von Austauschformaten • Bibliotheksdienste - Einbindung / Zugriff • Nutzungsszenarien Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 16
  17. 17. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft 5. Abschlussrunde • Diskussionsergebnisse aus den Kleingruppen • Sammlung / Clustern der Ideen • Wie geht’s weiter? Matti Stöhr - Workshop: Moodle und Literaturverwaltung - MoodleMoot 2010 17
  18. 18. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft Danke! matti.stoehr@ibi.hu-berlin.de http://www.matti-stoehr.de

×