Bedienungsanleitung und Kochbuch
für die Mikrowellengeräte NN-A524
Vorwort
Herzlichen Glückwunsch
Sie haben mit Ihrem neuen Panasonic Mikrowellen-Kombina-
tionsgerät eine gute Wahl getroffe...
Inhaltsübersicht


  Bedienungsanleitung




ALLGEMEINES:                                                                 ...
Inhaltsübersicht


 Kochbuch                                                                                              ...
Bedienungsanleitung


Aufstellen und Anschließen des Mikrowellengerätes
Verwendung des Gerätes                            ...
Bedienungsanleitung

 Warnung
                                                               1 Weder rohe oder gekochte Ei...
Bedienungsanleitung


 Pflege des Mikrowellengerätes
1. Vor dem Reinigen den Netzstecker aus der Steckdose                ...
Bedienungsanleitung


    Schematische Ansicht
                              7   9        4                    Türöffner
 ...
Bedienungsanleitung


 Übersicht der Betriebsarten und Einsatz des Zubehörs
                                              ...
Bedienungsanleitung


 Einstellen der Uhrzeit
Wird der Netzstecker des Mikrowellengerätes angeschlossen, erscheint zuerst ...
Bedienungsanleitung


 Kindersicherung
Nach Aktivierung der Kindersicherung kann keine Eingabe über die Tastatur des Bedie...
Bedienungsanleitung


 Grillbetrieb
Für den Grillbetrieb stehen drei unterschiedliche Grillstufen zur Verfügung:
Grill   1...
Bedienungsanleitung


 Heißluftbetrieb mit Vorheizen
Für die Beheizungsart Heißluft ist ein Vorheizen möglich.




       ...
Bedienungsanleitung


 Kombinationsbetrieb
Sie können zwischen zwei Kombinationsmöglichkeiten wählen:
Heißluft + Mikrowell...
Bedienungsanleitung


 2-Phasen- /3-Phasen-Betrieb
Bei Ihrem Gerät können bis zu drei Betriebsarten und Zeiten nacheinande...
Bedienungsanleitung


 Gewichtsautomatik
Ihr Mikrowellengerät ist mit unterschiedlichen Gewichtsautomatikprogrammen ausges...
Bedienungsanleitung


 Zeitvorwahl, Ausgleichs- bzw. Nachgarzeit und Signalwecker-Funktion
Zeitvorwahl: Diese Ausstattung ...
Allgemeine Hinweise


 Der Aufbau und das Zubehör Ihres Mikrowellen-Kombinationsgerätes
Das Magnetron ist das wichtigste B...
Allgemeine Hinweise


 Mikrowellen und ihre Wirkung
Mikrowellen sind elektromagnetische Wellen, ähnlich den       Die Mikr...
Allgemeine Hinweise


 Praktische Tipps
1. Die im Kochbuch angegebenen Garzeiten sind                   Mikrowellenleistun...
Allgemeine Hinweise


 Das geeignete Geschirr
Für den Mikrowellenbetrieb:                                  Für den Betrieb...
Allgemeine Hinweise


 Die Mikrowellenleistungsstufen
Sie können bei Ihrem Panasonic Mikrowellengerät – wie    Welche Leis...
Allgemeine Hinweise


 Quarzgrill

Beim Grillbetrieb wird durch die beiden Quarzröhren         Grillstufe 1: 700 Watt Gril...
Allgemeine Hinweise


 Die Kombination der Beheizungsarten mit Mikrowelle
                                                ...
Panasonic Nn A524 Mbgtg German Manual 27pages
Panasonic Nn A524 Mbgtg German Manual 27pages
Panasonic Nn A524 Mbgtg German Manual 27pages
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Panasonic Nn A524 Mbgtg German Manual 27pages

3,650

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
3,650
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
21
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Panasonic Nn A524 Mbgtg German Manual 27pages"

  1. 1. Bedienungsanleitung und Kochbuch für die Mikrowellengeräte NN-A524
  2. 2. Vorwort Herzlichen Glückwunsch Sie haben mit Ihrem neuen Panasonic Mikrowellen-Kombina- tionsgerät eine gute Wahl getroffen. Dieser platzsparende Hel- fer in der Küche ist zusätzlich zur reinen Mikrowellenfunktion noch mit zwei Beheizungsarten, nämlich Quarzgrill, und Heißluft ausgestattet. Die einzigartige PANASONIC Inverter-Technologie macht es möglich in noch kürzerer Zeit die Lebensmittel noch vitamin- schonender anzurichten, und das bei gleichzeitig geringerem Energieverbrauch. Jetzt können Sie mit der Mikrowelle schonend garen, aber auch Fleisch und Geflügel bräunen, Kuchen backen oder Aufläufe gratinieren. Darüberhinaus ermöglicht unsere bewährte Gewichtsauto- matik eine komfortable und sichere Bedienung: Die Geräte NN-A524 verfügen über Automatikprogramme zum Auftau- en, Garen und Kombinationsgaren. Auf den folgenden Seite erfahren Sie alles über Funktion, Ein- satz und Anwendungsmöglichkeiten des Mikrowellengerätes. Freuen Sie sich auf die leckeren Rezepte, die speziell für Ihr Gerät in der Panasonic Testküche erprobt wurden. Wir möch- ten Ihnen hiermit einen Einblick in die Mikrowellenkochkunst geben. Damit sind Ihrer Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt, und schließlich finden sich natürlich noch viele ande- re Rezeptideen zum Ausprobieren in Zeitschriften und Koch- büchern. Viel Freude bei der Zubereitung der Speisen und guten Appe- tit wünscht Ihnen die PANASONIC Deutschland GmbH die PANASONIC Austria Handelsgesellschaft mbH © 2004 by Panasonic Marketing Europe GmbH Winsbergring 15 22525 Hamburg Veröffentlichungen, auch auszugsweise, nur mit aus- drücklicher Genehmigung der Panasonic Marketing Eu- rope GmbH.
  3. 3. Inhaltsübersicht Bedienungsanleitung ALLGEMEINES: ALLGEMEINE HINWEISE: Der Aufbau und das Zubehör Ihres Aufstellen und Anschließen des Mikrowellengerätes . 3 Mikrowellen-Kombinationsgerätes . . . . . . . . . . . . . 16 Warnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Mikrowellen und ihre Wirkung . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Wichtige Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Die Vorteile der Mikrowelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Pflege des Mikrowellengerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Praktische Tipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Die Garzeit im Mikrowellengerät . . . . . . . . . . . . . . 18 Das geeignete Geschirr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 AUSSTATTUNG: Das sollten Sie bei der Geschirrwahl beachten . . . . 19 Schematische Ansicht/ Bedienfeld des Mikrowellengerätes . . . . . . . . . . . . . . 6 Die Mikrowellenleistungsstufen . . . . . . . . . . . . . . . 20 Übersicht der Betriebsarten Die Beheizungsarten und Einsatz des Zubehörs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7 P Heißluft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 P Quarzgrill . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 BEDIENUNG: Die Kombination der Beheizungsarten Einstellen der Uhrzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 mit Mikrowelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Digitale Laufschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 Gewichtsautomatik (allgemein) . . . . . . . . . . . . . . . .22 Kindersicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9 P zum Auftauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 Leistungs- und Zeiteingabe P zum Erwärmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 P für den Mikrowellenbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 P zum Garen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 P für den Grillbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 P zum Kombinationsgaren . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 P für den Heißluftbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Hausgemachte Gerichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27-28 Heißluft mit Vorheizen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Funktionen und Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29 Kombinationsbetrieb P Heißluft + Mikrowelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 P Grill + Mikrowelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 2-Phasen-/3-Phasen-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13 Fortsetzung nächste Seite Gewichtsautomatik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14 Zeitvorwahl und Ausgleichs- bzw. Nachgarzeit . . . . .15 Präsentation aller Funktionen zu Demonstrationszwecken . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 Vor Gebrauch des Mikrowellengerätes bitte die Bedienungsanleitung sorgfältig durchlesen. 1
  4. 4. Inhaltsübersicht Kochbuch Fortsetzung REZEPTTEIL: TABELLEN: Erwärmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75 Vorspeisen und Zwischengerichte . . . . . . . . . . 30-33 Erwärmen von Babynahrung . . . . . . . . . . . . . . . . .75 Fisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34-39 Garen von Beilagen & Getreide . . . . . . . . . . . . . . .76 Fleisch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40-44 Garen von Gemüse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77-78 Geflügel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45-49 Garen von Fisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .79 Gemüse und Beilagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50-55 Garen und Bräunen von Braten . . . . . . . . . . . . . . .79 Soßen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56-57 Grillen und Kombinationsgaren . . . . . . . . . . . . . . .80 Eintöpfe, Suppen und Ragouts . . . . . . . . . . . . 58-62 Aufbacken von Brötchen und Toast . . . . . . . . . . . .81 Aufläufe und Gratins . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63-66 Auftauen und Erwärmen von Quiches, Pizza und Co. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67-68 tiefgekühlten (TK-) Fertiggerichten . . . . . . . . . . . . .81 Süßspeisen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69-72 Auftaugaren von tiefgekühltem (TK-) Gemüse . . . .82 Kuchen und Gebäck. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73-74 Auftauen und Garen von tiefgekültem (TK-) Fisch .82 Garen und Bräunen von industriell vorgefertigten Tiefkühl (TK)- Produkten . . . . . .83-84 Auftauen von Fleisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .84 Auftauen im Mikrowellengerät (allgemein) . . . . . .85 Auftauen von Kuchen und Torten . . . . . . . . . . . . .85 Auftauen von Molkereiprodukten und Wurst . . . . .86 Bitte beachten Sie: Auftauen von Obst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .86 P Alle Rezepte sind, falls nicht anders angegeben, für 4 Personen bestimmt. ALPHABETISCHES REZEPTREGISTER . . . . . . . . . 87-88 P Zeitangaben sind Richtwerte, evtl. Abweichungen nach oben und unten sind möglich. TIPPS UND TRICKS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 2
  5. 5. Bedienungsanleitung Aufstellen und Anschließen des Mikrowellengerätes Verwendung des Gerätes Inbetriebnahme des Gerätes 1. Dieses Gerät ist ausschließlich für die Behandlung Vor der ersten Benutzung bitte unbedingt das Gerät und Zubereitung von Lebensmitteln entsprechend der ohne Zubehör und ohne Lebensmittel für 10 Minuten nachfolgenden Bedienungsanleitung zu verwenden. mit höchster Heißlufttemperatur ( 220°C) und ohne Mikrowellenfunktion in Betrieb setzen. 2. Dieses Gerät ist nur für den Haushaltsgebrauch Damit ist sichergestellt, daß konservierende Ölreste im konzipiert. Garraum vollständig verbrennen und das Lebensmittel Überprüfung des Gerätes geschmacklich nicht beeinträchtigen. Beim Auspacken des Gerätes sämtliches Verpackungs- material entfernen und auf Beschädigungen wie z.B. Glasdrehteller und Rollenring Stoßstellen, gebrochene Türverriegelungen oder Risse in 1. Das Mikrowellengerät nicht ohne den dazugehörigen der Tür überprüfen. Sofort den Händler Drehteller und Rollenring in Betrieb setzen. benachrichtigen, wenn das Gerät beschädigt ist. Kein 2. Keine anderen Drehteller oder Rollenringe für dieses beschädigtes Mikrowellengerät installieren. Mikrowellengerät benutzen. Erdungsvorschriften 3. Das Gargut nicht direkt auf dem Drehteller erwärmen WICHTIG: ZUR SICHERHEIT VON PERSONEN MUSS oder garen. DIESES GERÄT GEERDET SEIN! Ist die Steckdose nicht geerdet, muß der Kunde die 4. Keine heißen Speisen oder Behälter auf den kalten Steckdose durch eine ordnungsgemäße Drehteller stellen. Umgekehrt sollten Sie auch keine Schutzkontaktsteckdose ersetzen lassen. gefrorenen Lebensmittel oder Gefäße auf den heißen Drehteller stellen. Betriebsspannung 5. Der Drehteller kann rechts- oder linksherum laufen. Die Netzspannung muß der auf dem Typenschild des Dies stellt keine Fehlfunktion dar. Mikrowellengerätes angegebenen Spannung entsprechen. Wird eine höhere Netzspannung als angegeben verwendet, so kann ein Brand entstehen oder Automatischer Entlüftungsbetrieb sonst ein Unfall die Folge sein. Während und nach dem Gerätebetrieb setzt Aufstellen des Gerätes automatisch der Entlüftungsbetrieb ein. Dies ist keine 1. Stellen Sie das Mikrowellengerät auf eine feste, Fehlfunktion, sondern dient zum Abkühlen der ebene Stellfläche. elektronischen Bauteile. Sie können währenddessen die 2. Die Stellfüße dürfen nicht entfernt werden. Gerätetür öffnen und das Lebensmittel herausnehmen. 3. Das Mikrowellengerät muß eine ausreichende Luft- Der Entlüftungsbetrieb schaltet sich automatisch zirkulation haben, um ordnungsgemäß betrieben wieder ab. werden zu können. Sicherheitsrichtlinien empfehlen daher die Einhaltung eines Mindestabstands von 15 cm nach oben, 10 cm zur Rückwand sowie 5 cm zur einen und 40 cm zur anderen Seite. 3a. Die Lüftungsöffnungen auf der Rück- und Unterseite des Gehäuses nicht verdecken. Sind diese Öffnungen 15cm blockiert, während das Gerät arbeitet, kann das Gerät überhitzen. In diesem Fall stellt sich das 5cm 10cm Mikrowellengerät durch den Überhitzungsschutz ab u n d kann erst wieder in Betrieb gesetzt werden, wenn es Frei- abgekühlt ist. stehend Arbeitsfläche 4. Das Gerät nicht in unmittelbarer Nähe eines Gas- oder Elektroherdes usw. aufstellen. 5. Beim Aufstellen bzw. Einbau des Gerätes unbedingt darauf achten, daß das Mikrowellengerät schnell und einfach durch Ziehen des Netzsteckers oder durch Ausschalten der Installationssicherung vom Netz getrennt werden kann. 6. Das Netzanschlußkabel darf die Gerätegehäuseober- fläche nicht berühren, da diese während des Be- triebes heiß wird. 6a. Achten Sie bei Anschluß von anderen Elektrogeräten in der Nähe des Mikrowellengerätes darauf, daß die Netzanschlußleitungen nicht mit dem Gerätege- häuse in Berührung kommen oder unter der Gerätetür eingeklemmt werden. 3
  6. 6. Bedienungsanleitung Warnung 1 Weder rohe oder gekochte Eier in der Schale, noch 1. 1. Das Gerät nicht in Betrieb setzen, wenn das Netz gepellte hartgekochte Eier mit Mikrowelle erhitzen oder anschlusskabel, der Netzstecker oder die kochen. Türdichtungsflächen beschädigt sind bzw. wenn das Durch den entstehenden Druck würden sie platzen. Mikrowellengerät nicht ordnungs gemäß arbeitet oder eine sichtbare Beschädigung aufweist. 12.Beim Erhitzen von Flüssigkeiten im Mikrowellengerät kann durch kurzfristiges Aufkochen (Siedeverzug) die Flüssigkeit 2. Das Mikrowellengerät darf ausschließlich vom im Gerät oder bei der Entnahme schlagartig verdampfen qualifizierten Panasonic Kundendienstpersonal geprüft und explosionsartig aus dem Gefäß geschleudert werden. oder repariert werden. Sollten Sie einen Techniker in Dies kann zu Verbrennungen führen! Anspruch nehmen, der nicht insbesondere für Sie vermeiden einen Siedeverzug, indem Sie beim Mikrowellengeräte geschult wurde, könnte dies gefährlich Erhitzen von Flüssigkeiten in Gläsern oder Tassen sein. immer ein hitzebeständiges Glasstäbchen mit 3. Das Mikrowellengerät nicht im Freien benutzen. hineinstellen oder größere Gefäße mit einem Deckel bzw. 4. Das Netzanschlusskabel oder den Netzstecker nicht in Teller abdecken. Wasser tauchen. 13.Hochprozentigen Alkohol nicht zu hoch erhitzen, da er 5. Das Netzanschlusskabel nicht mit heißen Oberflächen in sich entzünden könnte. Deshalb nur die benötigte Zeit Berührung bringen. einstellen und den Vorgang beobachten. 6. Das Netzanschlusskabel nicht über Tisch- oder Theken 14.Erhitzen Sie keine großen Mengen Speiseöl, diese kanten hängen lassen. könnten sich entzünden. 7. Die Lüftungsöffnungen nicht verdecken bzw. blockieren. 15.Keine geschlossenen Konserven oder Flaschen zum Garen 8. Während des Grill-, Heißluft- oder Kombinationsbetriebs oder Aufwärmen benutzen. Diese könnten platzen. wird die Oberfläche des Mikrowellengerätes heiß. Bei 16.Babynahrung in Fläschchen oder Gläsern nach dem Benutzung ist somit Vorsicht geboten, und Kinder müssen Erhitzen gut schütteln oder durchrühren, damit ein ferngehalten werden. Temperaturausgleich stattfinden kann. Überprüfen Sie die 9. Kindern darf die Benutzung des Gerätes ohne Aufsicht Temperatur vor dem Verzehr, um Verbrennungen zu ver- nur erlaubt werden, wenn eine ausreichende Anweisung meiden. gegeben wurde, die das Kind in die Lage versetzt, das 17.Nicht versuchen Kleidungsstücke, Zeitungen oder andere Gerät in sicherer Weise bedienen und die Gefahr Materialien im Mikrowellengerät zu trocknen. Diese einer falschen Bedienung verstehen zu können. Gegenstände können sich entzünden. 1 Im Garraum des Mikrowellengerätes dürfen keine Gegen- 0. 18.Wenn Behälter aus Kunststoff, Papier oder anderen leicht stände aufbewahrt werden, die bei unbeabsichtigtem entflammbaren Materialien zum Erwärmen verwendet Einschalten des Gerätes eine Gefahr für die Umgebung werden, darf das Gerät nicht unbeaufsichtigt betrieben darstellen. werden! Wichtige Hinweise Kundendienst gewartet werden. Setzen Sie sich mit dem 1. Das Mikrowellengerät muß an das Netz über eine min- nächsten autorisierten Kundendienst in Verbindung, um destens 16-A-(T)-Installationssicherung angeschlossen das Gerät überprüfen, reparieren oder einstellen zu werden. lassen. 2. Achten Sie auf mögliche Beschädigungen des 8. Prüfen Sie vor der ersten Benutzung Ihres Geschirrs, ob es Mikrowellengerätes, z. B. der Türdichtungsflächen und für den Gebrauch im Mikrowellengerät des Netzanschlusskabels. geeignet ist (siehe Seite 19). 3. Ist Ihr Mikrowellengerät beschädigt oder tritt eine Stö- 9. Nehmen Sie das Mikrowellengerät nie ohne Lebensmittel rung auf, ist der weitere Betrieb untersagt. Ziehen Sie in Betrieb. Dies kann zu Beschädigungen des Gerätes bitte den Netzstecker oder schalten Sie die Sicherung aus. Wenden Sie sich umgehend an den führen. Eine Ausnahme gilt für das Vorheizen oder für die nächstgelegenen, autorisierten Panasonic Kundendienst. erste Inbetriebnahme und Reinigung (Ausbrennen) des Gerätes. 4. Das Gehäuse des Gerätes in keinem Fall abbauen. Es ist für alle, außer für eine dafür ausgebildete Person 10. Beim Zubereiten von sehr kleinen Lebensmittelmengen gefährlich, irgendeine Wartungs- oder Reparaturarbeit oder Speisen mit geringem Feuchtigkeitsgehalt wird die auszuführen, die die Entfernung einer Abdeckung Feuchtigkeit sehr schnell entzogen. Die Lebensmittel erfordert, da sie den Schutz gegen Strahlenbelastung könnten austrocknen und verbrennen, wenn sie zu lange durch Mikrowellenenergie sicherstellt. einer hohen Mikrowellenleistung ausgesetzt werden. 5. Die eingebaute Garraumlampe und das 11. Kommt es zu einem Brand oder tritt während des Netzanschlusskabel dürfen nur vom Panasonic Mikrowellenbetriebes Rauch aus dem Gerät, die Gerätetür Kundendienst ausgetauscht werden. geschlossen halten, das Mikrowellengerät abschalten und den Netzstecker aus der Steckdose ziehen! 6. Vermeiden Sie jegliche Gewalteinwirkung oder Mani- pulation an der Tür, an den Kontrolleinrichtungen und 12. Bei Verwendung von Metall im Garraum, z. B. Geschirr, den Sicherheitsvorrichtungen. Reparaturen dürfen Aluminiumfolie, Fleischspieße usw. kann es beim ausschließlich vom Fachmann durchgeführt werden! Betrieb mit Mikrowelle zur Funkenbildung kommen (siehe „Das geeignete Geschirr“ Seite 19). 7. Dieses Gerät sollte nur durch einen qualifizierten 4
  7. 7. Bedienungsanleitung Pflege des Mikrowellengerätes 1. Vor dem Reinigen den Netzstecker aus der Steckdose ist normal und kann verstärkt bei niedrigen ziehen. Raumtemperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit auftreten. Die Sicherheit des Gerätes ist dadurch nicht 2. Halten Sie den Garraum, den Glasdrehteller sowie das beeinträchtigt. Bitte nach dem Betrieb das Zubehör des Gerätes stets sauber. Spritzer von Speisen Kondenswasser mit einem weichen Tuch abwischen. oder Flüssigkeiten, die an den Garraumwänden haften, werden mit einem feuchten Tuch entfernt. 9. Bitte den Drehteller herausnehmen und abkühlen lassen, bevor Sie diesen in lauwarmem Seifenwasser 3. Die Benutzung von starken Reinigungs- oder oder in der Spülmaschine reinigen. Scheuermitteln ist zu vermeiden. Sollte das Gerät sehr verschmutzt sein, bedienen Sie sich eines 10.Der Rollenring und die Vertiefung im Geräteboden sollten regelmäßig gereinigt werden. Damit werden milden Reinigungsmittels. unnötige Betriebsgeräusche vermieden und die 4. Versehentlich auf lackierte oder kunststoffbeschichtete Ansammlung von Lebensmittelresten verhindert. Oberflächen gelangtes Reinigungsmittel sofort mit Einfach den Boden mit einem feuchten Tuch Wasser abwischen, sonst entstehen matte Stellen. auswischen und anschließend trocknen. Der 5. Das Gehäuse des Gerätes sollte feucht abgewischt und Rollenring kann in mildem Seifenwasser gereinigt mit einem weichen Tuch getrocknet werden. Achten werden. Sie darauf, daß kein Wasser durch die Achten Sie darauf, daß Sie den Rollenring und Entlüftungsöffnungen ins Geräteinnere gelangt, da Drehteller nach dem Reinigen wieder richtig das Gerät sonst Schaden nehmen könnte. einsetzen. 6. Ist das Bedienfeld verschmutzt, säubern Sie dieses mit 11.Warnung: Um das Gerät vor Korrosion im Garraum einem feuchten, weichen Tuch. Damit es nicht zu oder an der Gerätetür durch auftretenden einem unvorhergesehenen Betrieb des Gerätes Wasserdampf (Kondenswasser) zu schützen, bitte kommt, lassen Sie die Tür des Mikrowellengerätes nach jedem Gebrauch gründlich trockenwischen. beim Säubern geöffnet. 12. Beim Betrieb mit den Beheizungsarten (auch in 7. Benutzen Sie milde Reinigungsmittel zum Säubern der Kombination mit Mikrowelle) können die Türdichtungen und Türdichtungsflächen, da diese Luftaustrittsöffnungen des Gerätes verschmutzen. sonst angegriffen und beschädigt werden könnten. Reinigen Sie bitte diesen Bereich vorsichtig mit einem 8. Während des Betriebes kann sich durch Verdampfen feuchten Tuch. von Feuchtigkeit innen oder außen auf dem Sicht- 13.Warnung: Ein Dampfreiniger darf nicht zur Reinigung fenster des Gerätes Kondenswasser niederschlagen benutzt werden. und eventuell unter der Tür abtropfen. Dieser Vorgang Technische Daten Netzspannung: 230 V 50 Hz Leistungsaufnahme: Maximum 2430 Watt Mikrowelle 1300 Watt Grill 1350 Watt Heißluft 1350 Watt in Bereitschaft 2,1 Watt Ausgangsleistung: Mikrowelle 1000 Watt (IEC-60705) Grill 1300 Watt Heißluft 1300 Watt Äußere Abmessungen: (B xTx H) 510 x 390x 305 mm Garraumabmessungen: (B xTx H) 359 x 352 x 217 mm Gewicht: ca. 13 kg Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Gerät, das die europäische Norm für EMV-Funkstörungen (EMV = Elektromagnetische Verträglichkeit), EN 55011, erfüllt. Gemäß dieser Norm ist dieses Produkt ein Gerät der Gruppe 2, Klasse B und hält alle Grenzwerte ein. Gruppe 2 bedeutet, dass in diesem Gerät Hochfrequenz-Energie für das Erwärmen oder Garen von Lebensmitteln absichtlich als elektromagnetische Strahlung erzeugt wird. Klasse B sagt aus, dass dieses Produkt in einem normalen Wohnbereich betrieben werden darf. Die Angaben über Gewicht und Abmessungen sind Annäherungswerte. 5
  8. 8. Bedienungsanleitung Schematische Ansicht 7 9 4 Türöffner 1 Sichtfenster 2 Türsicherheitsverriegelungen 3 Garraumbeleuchtung 4 2 Bedienfeld 5 5 Typenschild 6 Äußere Entlüftungsschlitze 7 Rollenring 8 1 Glasdrehteller 9 6 8 Rost 10 Fettpfanne 11 3 10 11 Bedienfeld Digitalanzeige/Anzeigenfeld 1 Zeiteingabetasten 2 1 Leistungswahltaste für den 3 Mikrowellenbetrieb 4 Taste für den Betrieb mit Grill Taste für den Betrieb mit Heißluft 5 Taste für den Kombinationsbetrieb 6 Taste für die Gewichtsautomatik 7 8 zum Auftauen 2 Taste für die Gewichtsautomatik 8 zum Erwärmen Taste für die Gewichtsautomatik 9 zum Garen 9 3 Tasten für die Gewichtsautomatik 10 zum Kombinationsgaren 4 Gewichtseingabetasten 11 (G aufwärts bzw. H abwärts) 5 Taste für die Uhrzeit 12 Taste für Zeitvorwahl, Ausgleichs-bzw. 13 6 Nachgarzeit 10 Starttaste: 14 Durch Drücken auf die Starttaste beginnt das Mikrowellengerät zu arbeiten. Wird die Tür geöffnet bzw. die Stopp- 7 / Löschtaste während des Betriebs einmal betätigt, muß die Starttaste erneut 12 11 gedrückt werden, damit das Gerät wieder arbeitet. 13 Stopp-/Löschtaste: 15 Durch einmaliges Drücken der Stopp-/ 14 15 Löschtaste während des Kochvorganges wird der Betrieb des Gerätes unterbrochen. Durch zweimaliges NN-A524M Drücken während des Kochvorganges werden alle Eingaben gelöscht und in der Digitalanzeige erscheint wieder die Tageszeit. 6
  9. 9. Bedienungsanleitung Übersicht der Betriebsarten und Einsatz des Zubehörs 2. Der Glasdrehteller und der Rollenring verbleiben 1. Das zu verwendende Zubehör ist grundsätzlich nach immer im Gerät (gilt auch für ein evtl. Vorheizen im den Angaben des beiliegenden Kochbuches zu Heißluftbetrieb). verwenden. Der richtige Einsatz ist abhängig von den unterschiedlichen Rezepten und der jeweiligen Zubereitung. Heißluft Mikrowelle Grill Mikrowelle + Grill Mikrowelle + Heißluft Mikrowelle Grill Heißluft Orientierungshilfe für die Wahl des richtigen Zubehörs + mikrowellengeeignetes Geschirr Auftauen, Erwärmen und Garen mit Mikrowelle Grillen + hitzebeständige Backform* Backen (Heißluft oder Heißluft + Mikrowelle) + umgedrehe Untertasse Garen und Bräunen von Fleisch und Geflügel (Heißluft/Grill + Mikrowelle) Überbacken von Aufläufen und Gratins + hitzebeständige Auflaufform mit Grill oder Heißluft auch in Kombination mit Mikrowelle * Beim Kombinationsbetrieb Heißluft oder Grill mit Mikrowelle verwenden Sie bitte eine hitzebeständige und mikrowellengeeignete Form, z.B. aus Glas. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Kochbuch. Halten Sie sich an die Angaben laut Rezept oder Tabelle. 7
  10. 10. Bedienungsanleitung Einstellen der Uhrzeit Wird der Netzstecker des Mikrowellengerätes angeschlossen, erscheint zuerst die digitale Laufschrift. Betätigen Sie einmal die Stopp-/Löschtaste; ein Doppelpunkt erscheint in der Digitalanzeige. Das Gerät ist betriebsbereit. Zum Einstellen der Uhrzeit verfahren Sie bitte folgendermaßen: nicht möglich • Betätigen Sie erneut die • Stellen Sie durch Drücken der • Betätigen Sie die Taste Taste für die Uhrzeit. Zeiteingabetasten die korrekte Uhrzeit für die Uhrzeit. P Der Doppelpunkt hört ein (24-Stunden-Uhr). P Der Doppelpunkt blinkt. auf zu blinken und die P Die Uhrzeit erscheint in der Digital- Uhrzeit ist fest eingestellt. anzeige, der Doppelpunkt blinkt. Beispiel: Wenn Sie 14:25 einstellen 14 x 2x 14:25 wollen, drücken Sie auf die Zeiteingabetasten von 5x Eingabe nicht möglich links nach rechts wie folgt: Anmerkungen: 1. Wenn Sie die Uhrzeit korrigieren wollen, drücken Sie erneut die Taste für die Uhrzeit, um die eingestellte Zeit zu löschen. Der Doppelpunkt beginnt zu blinken. Stellen Sie die korrekte Uhrzeit wie oben beschrieben ein. 2. Die Uhr zeigt die richtige Zeit an, bis der Stecker aus der Steckdose gezogen wird oder evtl. ein Stromausfall eintritt. Digitale Laufschrift Funktionseingaben erscheinen dann weiterhin in der Diese Ausstattung erleichtert Ihnen die Bedienung Ihres Digitalanzeige, Bedienschritte oder Hinweise jedoch Mikrowellengerätes. Sie dient als zusätzliche Hilfe- nicht mehr. stellung besonders dann, wenn Sie noch nicht soviel Erfahrung mit der Mikrowelle besitzen. Nach Betätigen Beispiel: stärkste Grillstufe ( 3), 10 Minuten einer Taste im Bedienfeld durchläuft erst die jeweilige 1. Drücken Sie die Taste für den Grillbetrieb Eingabe (Leistung, Zeit, Funktion bzw. gewähltes 3mal. In der Digitalanzeige erscheint: Automatikprogramm) die Digitalanzeige und an- schließend der nächste Bedienschritt/Hinweis (siehe - -GRILL 3 STARK- -ZEIT EINGEBEN- - 2. Geben Sie die Zeit über die Zeiteingabetasten ein. Beispiel rechts). In der Digitalanzeige erscheint: Wenn Sie sich in der Bedienung Ihres Gerätes sicher sind, kann die digitale Laufschrift selbstverständlich - - - STARTTASTE BETAETIGEN - - - auch gelöscht werden. Leistungs-, Zeit- und 3. Betätigen Sie die Starttaste. Löschen: Laufschrift aus 3x • Die digitale Laufschrift ist gelöscht. • Drücken Sie 3mal die Taste P Die Eingabe der Leistung, Funktion oder Zeit für die Zeitvorwahl/Ausgleichszeit. erscheint in der Digitalanzeige, Bedienungshinweise jedoch nicht mehr. Erneute Eingabe: Laufschrift an 3x • Die digitale Laufschrift ist aktiviert. • Drücken Sie 3mal die Taste P Die jeweiligen Eingaben über die Tastatur des Be- für die Zeitvorwahl/Ausgleichszeit. dienfeldes und nachfolgende Bedienungshinweise durchlaufen das Anzeigenfeld. 8
  11. 11. Bedienungsanleitung Kindersicherung Nach Aktivierung der Kindersicherung kann keine Eingabe über die Tastatur des Bedienfeldes erfolgen. Die Funktion der Mikrowelle ist blockiert, das Gerät arbeitet nicht. Die Tür kann wie gewohnt geöffnet werden. Eingabe: SICHER 3x • Drücken Sie 3mal die • Die Kindersicherung ist aktiviert. Starttaste. Löschen: 13:45 3x • Drücken Sie 3mal die • Die Kindersicherung ist gelöscht. Stopp- / Löschtaste. P Die Uhrzeit erscheint wieder in der Digitalanzeige. Leistungs- und Zeiteingabe für den Mikrowellenbetrieb Folgende sechs Mikrowellenleistungsstufen zeichnen Ihr Gerät aus: 1000Watt 900 Watt Garen, Ankochen, Eintöpfe und Ragouts erhitzen 1 x drücken 600 Watt Tiefkühlgerichte auftauen und erhitzen, Tellergerichte erhitzen 3 x drücken Speisen weitergaren, empfindliche Lebensmittel garen, Schokolade schmelzen fertiggaren, empfindliche Lebensmittel garen, Schokolade schmelzen 440 Watt 4 x drücken 270 Watt Fleisch, Fisch, Obst und Kuchen auftauen 2 x drücken 250 Watt Ausquellen von z. B. Reis und Grieß 5 x drücken 100 Watt Auftauen von empfindlichen Lebensmitteln wie z.B Sahnetorten/Hefeteig gehen lassen Lebensmitteln wie z.B. Sahnetorte/Hefeteig gehen lassen 6 x drücken Ein-Phasen-Betrieb: Eingabe von einer Leistung und Zeit. nicht möglich • Betätigen Sie die Taste für den • Stellen Sie durch Drücken der • Betätigen Sie die Mikrowellenbetrieb. Geben Sie durch Zeiteingabetasten die gewünschte Starttaste. fortlaufendes Drücken die gewünschte Zeit ein. Leistungsstufe ein. Zwei-Phasen- / Drei-Phasen-Betrieb: Es können bis zu drei Leistungen und Zeiten zur direkten Abfolge nacheinander eingegeben werden. Für den Zwei- Phasen- bzw. Drei-Phasen-Betrieb wiederholen Sie die Leistungs- und Zeiteingabe und betätigen anschließend die Starttaste. Beispiel: 1000 Watt, 10 Min. 440 Watt, 20 Min. 250 Watt, 10 Min. Start Hinweis: Die maximale Zeiteingabe für 1000 Watt beträgt 30 Minuten. Für alle anderen Mikrowellenleistungen beträgt die maximale Eingabe 99 Minuten und 90 Sekunden. 9
  12. 12. Bedienungsanleitung Grillbetrieb Für den Grillbetrieb stehen drei unterschiedliche Grillstufen zur Verfügung: Grill 1 = schwache Grilleistung (700 Watt) - 1mal drücken Grill 2 = mittlere Grilleistung (950 Watt) - 2mal drücken Grill 3 = starke Grilleistung (1300 Watt) - 3mal drücken nicht möglich • Drücken Sie die Taste für den • Geben Sie durch Drücken der • Betätigen Sie die Grillbetrieb. Wählen Sie durch Zeiteingabetasten die gewünschte Starttaste. fortlaufendes Drücken die Grillzeit ein. gewünschte Grillstufe ( 1- 3). Hinweise: 1. Für den Grillbetrieb ist ein Vorheizen nicht möglich. 2. Nach 15 Minuten Grillzeit reduziert sich die Wattleistung von Grill 2 und Grill 3 auf 700 Watt (Überhitzungsschutz). 3. Die Zeiteingabe ist nur in Minuten und Sekunden und nicht in Stunden möglich. 4. Die maximale Zeiteingabe beträgt 99 Minuten und 90 Sekunden. 5. Nähere Informationen, Zubehörangaben und Lebensmittelbeispiele entnehmen Sie bitte nachfolgendem Kochbuch. Heißluftbetrieb Es kann eine Heißlufttemperatur von 100 - 220 °C gewählt werden. Die Temperaturanzeige beginnt bei 150 °C, geht fortlaufend in 10 °C-Schritten bis 220 °C, anschließend auf 100 °C zurück. nicht möglich • Wählen Sie durch fortlaufendes • Geben Sie die gewünschte • Drücken Sie die Drücken die gewünschte Zeit ein. Starttaste. Temperatur. Beachten Sie bitte die Hinweise auf Seite 11. 10
  13. 13. Bedienungsanleitung Heißluftbetrieb mit Vorheizen Für die Beheizungsart Heißluft ist ein Vorheizen möglich. nicht möglich • Wählen Sie • Drücken Sie die • Wenn die Vorheiztemperatur • Drücken Sie die durch fortlaufendes Starttaste. erreicht ist, öffnen Sie die Tür Starttaste. Drücken die Heißluft- und stellen das Lebensmittel in temperatur. den Garraum. Nach Schließen der Tür geben Sie die gewünschte Zeit ein. Anmerkungen zum Vorheizen: 1. Heizen Sie das Gerät immer mit dem dazugehörigen Rollenring, Glasdrehteller und der Fettpfanne vor. 2. Nachdem die Starttaste gedrückt wurde, erscheint ein „Pquot; (engl.: preheat) für das Vorheizen in der Digitalanzeige. Hat das Gerät die Vorheiztemperatur erreicht, blinkt das „Pquot; und es ertönt ein dreimaliges Signal. 3. Wird die Tür nach Ende des Vorheizens nicht geöffnet, bleibt die Temperatur ca. 30 Minuten erhalten. Anschließend schaltet das Gerät automatisch ab. 11
  14. 14. Bedienungsanleitung Kombinationsbetrieb Sie können zwischen zwei Kombinationsmöglichkeiten wählen: Heißluft + Mikrowelle und Grill + Mikrowelle. Heißluft + Mikrowelle nicht möglich • Drücken Sie die • Wählen Sie durch fort- • Wählen Sie durch • Geben Sie • Betätigen Sie Taste für den laufendes Drücken die fortlaufendes die Zeit ein. die Starttaste. Kombinations- gewünschte Heißlufttem- Drücken die betrieb. peratur (100 °C - 220 °C). Mikrowellenleistung (600 W, 440 W, 250 W oder 100 W). Grill + Mikrowelle nicht möglich • Wählen Sie durch • Wählen Sie durch • Geben Sie • Betätigen Sie • Drücken Sie die fortlaufendes fortlaufendes die Zeit ein. die Starttaste. Taste für den Drücken die Drücken die Kombinations- Grillstufe 1, Mikrowellenleistung betrieb. 2 oder 3. (600 W, 440 W, 250 W oder 100 W). Anmerkungen: 1. Bei der Kombination Grill + Mikrowelle ist ein Vorheizen nicht möglich. 2. Bei den Kombinationen Heißluft + Mikrowelle ist ein Vorheizen möglich. Beachten Sie bitte hierfür die Bedienung und Hinweise auf Seite 11. Hinweise: 1. Die Zeit kann nur in Stunden und Minuten und nicht in Sekunden eingegeben werden. 2. Die maximale Zeiteingabe beträgt 9 Stunden und 99 Minuten. 3. Beträgt die Zeiteingabe weniger als eine Stunde, läuft die Zeit in Sekunden ab. Beträgt die Eingabe mehr als eine Stunde, läuft die Zeit in Minuten ab. 4. Weitere Informationen, Rezeptideen und Zubehörangaben entnehmen Sie bitte dem nachfolgendem Kochbuch. 12
  15. 15. Bedienungsanleitung 2-Phasen- /3-Phasen-Betrieb Bei Ihrem Gerät können bis zu drei Betriebsarten und Zeiten nacheinander eingegeben werden, die dann anschließend hintereinander ablaufen. Die nachfolgende Übersicht zeigt Ihnen alle Möglichkeiten des Phasen-Betriebs unter der Berücksichtigung der verschiedenen Betriebsarten. erste Phase zweite Phase dritte Phase Mikrowelle Mikrowelle Mikrowelle • • • Heißluft Heißluft Heißluft • • • Grill Grill Grill • • • Kombination Kombination Kombination • • • Zeitvorwahl Ausgleichs- bzw. Ausgleichs- bzw. • • • Nachgarzeit Nachgarzeit Eingabe für den 2- oder 3-Phasen-Betrieb: Start oder Leistung + Zeit Leistung + Zeit Leistung + Zeit Hinweis: Es ist möglich, die verschiedenen Betriebsarten zu variieren. Um aber Anwendungsfehler bei der Zubehörbenutzung zu vermeiden, ist es sinnvoll, immer mit einer gleichen oder ähnlichen Betriebsart, die das gleiche Zubehör erfordert, zu arbeiten. 13
  16. 16. Bedienungsanleitung Gewichtsautomatik Ihr Mikrowellengerät ist mit unterschiedlichen Gewichtsautomatikprogrammen ausgestattet: 2 Programme zum Auftauen (mit Mikrowelle), 6 Programme zum Garen (mit Mikrowelle) sowie 4 Programme zum Garen und Bräunen (in Kombination). Für die Auftau-, und Mikrowellenprogramme (Eintöpfe, Tellergerichte, Gemüse, Fisch, Reis und Nudeln) benützen Sie bitte die folgende Sequenz: __Gewichtseingabe__ • Wählen Sie das gewünschte • Geben Sie durch wiederholtes • Betätigen Sie die Programm durch ein- oder Drücken der entsprechenden Starttaste. zweimaliges Drücken der jeweiligen Gewichtseingabetasten Taste für die Gewichtsautomatik. das Lebensmittelgewicht ein. Für die Kombinationsprogramme (Geflügel, Tk-Pizza, Tk-Pommes frites und Auflauf) benützen Sie bitte die folgende Sequenz: (Für das Auflaufprogramm kein Gewicht eingeben.) __Gewichtseingabe__ Nach dem Vorheizen ertönen Signale. • Geben Sie durch wiederholtes • Betätigen Sie • Wählen Sie das gewünschte • Drücken Sie Drücken der entsprechenden die Starttaste. Programm durch ein- oder zum Vorheizen Gewichtseingabetasten zweimaliges Drücken der die Starttaste. das Lebensmittelgewicht ein. jeweiligen Taste für die Gewichtsauto matik. Gewichtseingabe: • Nach erstem Betätigen einer Gewichtseingabetaste erscheint in der Digitalanzeige für jedes Programm ein bestimmtes Gewicht. Dieses wird als Erstgewicht bezeichnet und basiert auf haushalts- oder handelsüblichen Lebensmittelmengen. • Taste Durch wiederholtes Drücken verändert sich das Gewicht in 100 g-Schritten aufwärts (M ), bis die maxi- male Lebensmittelmenge erreicht ist und fängt dann beim Mindestgewicht wieder fortlaufend an. • Taste Durch wiederholtes Drücken kann das Gewicht in 10 g-Schritten aufwärts (M ) bzw. abwärts (N ) verändert werden, bis das Höchst- bzw. Mindestgewicht erreicht ist und fängt dann bei der minimalen bzw. maximalen Lebensmittelmenge wieder fortlaufend an. Beispiel: 330 g Tiefkühl-Pizza, vorgebacken Nach dem Vorheizen ertönen Signale. • Betätigen Sie • Betätigen Sie die • Drücken Sie die • Drücken Sie • Drücken Sie die Starttaste. Gewichtseingabetaste Taste 2mal zum Vorheizen die Taste 3mal P Leistung und P Das Erstgewicht P Das Programm die Starttaste. P 330 g erscheint Zeit laufen 300 g erscheint in TK-Pizza ist in der Digital- ab. der Digitalanzeige. gewählt. anzeige. Durch wiederholtes Drücken erscheint 490 g (Maximum), dann 100 g. Hinweise: 1. Sie sollten ausschließlich Lebensmittel auftauen oder garen, die für die einzelnen Programme laut Tabelle im Kochbuch angegeben sind. 2. Halten Sie sich unbedingt an die Gewichtsbegrenzungen (Mindest- und Höchstgewicht) der Lebensmittel, die jeweils für die Automatikprogramme geeignet sind. 3. Das Erstgewicht der Lebensmittel wird im Kochbuch zu Ihrer Information angegeben. 4. Geben Sie das Gewicht des Lebensmittels auf 10 g genau ein. 5. Verwenden Sie für die jeweiligen Programme bitte nur das aufgeführte Zubehör laut Kochbuch. 6. Nähere Informationen zur Gewichtsautomatik finden Sie im nachfolgenden Kochbuch auf den Seiten 22-29 . 14
  17. 17. Bedienungsanleitung Zeitvorwahl, Ausgleichs- bzw. Nachgarzeit und Signalwecker-Funktion Zeitvorwahl: Diese Ausstattung ermöglicht den später einsetzenden Betrieb des Gerätes. * ( ) Leistung und Zeit eingeben nicht möglich • Drücken Sie die Taste • Geben Sie die entsprechende • Geben Sie die gewünschte • Betätigen Sie die für die Zeitvorwahl. Vorwahlzeit ein. Leistung und Zeit ein. Starttaste. * Wird der dritte Bedienschritt weggelassen, kann das Gerät als Signalwecker, z.B. als Eieruhr genutzt werden. Ausgleichs- bzw. Nachgarzeit: Diese Zeiten sind Stehzeiten und beinhalten einen Temperaturausgleich. Leistung und Zeit eingeben nicht möglich • Geben Sie die gewünschte • Drücken Sie die Taste • Geben Sie die entsprechende • Betätigen Sie die Leistung und Zeit ein. für die Ausgleichs- Ausgleichs- bzw. Nachgarzeit Starttaste. bzw. Nachgarzeit. ein. Hinweise: 1. Die Zeiteingabe ist nur in Stunden und Minuten möglich. 2. Die maximale Zeiteingabe beträgt 9 Stunden und 99 Minuten. 3. Beim Zwei- oder Drei-Phasen-Betrieb kann die Zeitvorwahl nur als erste Phase, die Ausgleichs- bzw. Nachgarzeit als zweite oder dritte Phase eingegeben werden. Präsentation aller Funktionen zu Demonstrationszwecken Mit dieser Ausstattung können Sie alle Funktionen des Mikrowellengerätes zeigen. Eingabe: Wählen Sie eine beliebige Funktion (z. B. Betriebsart und Zeit) und betätigen Sie die Starttaste. Die Eingabe erscheint in der D 10 59 Digitalanzeige und die Zeit läuft ab. Dennoch ist das Gerät 3x nicht in Betrieb, d. h. Mikrowellenleistung und /oder eine MIN SEC Beheizungsart werden nicht abgegeben. • Betätigen Sie • Bei Ablauf einer Funktion 3 mal die Taste (Zeit und Leistung) für die Uhrzeit. erscheint „ (für D“ Demonstration) in der P ---ANWENDUNGSBEISPIEL--- durchläuft die Digitalanzeige. Digitalanzeige. Löschen: 13:45 3x • Drücken Sie erneut 3 mal die • Die Uhrzeit erscheint wieder Taste für die Uhrzeit. in der Digitalanzeige. P Das Gerät ist wieder betriebsbereit. 15
  18. 18. Allgemeine Hinweise Der Aufbau und das Zubehör Ihres Mikrowellen-Kombinationsgerätes Das Magnetron ist das wichtigste Bauteil des Neben der Mikrowellenfunktion ist das Gerät zusätzlich Mikrowellengerätes, da es die Mikrowellen erzeugt. Es mit zwei weiteren Beheizungsarten ausgestattet. wandelt etwa 50% der aus dem Stromnetz Deshalb bestehen die Garraumwände aus aufgenommenen elektrischen Energie (Strom) in hitzebeständigem Edelstahl. Mikrowellen um und sendet sie durch einen Hohlleiter Die beiden Quarzröhren an der Garraumdecke dienen in den Garraum. im Grillbetrieb als Grillelemente und erzeugen dabei Die Garraumwände bestehen aus Metall, das die eine Oberflächenbräunung. Mikrowellen reflektiert (zurückwirft) und somit im Im Heißluftbetrieb wird mittels eines Umluftgebläßes in Garraum verteilt. In der Tür befindet sich ein der Garraumdecke die abgegebene Hitze der feinmaschiges Metallgitter, das zwar die Einsicht in den Quarzröhren zusätzlich im Garraum umgewältzt und Garraum zuläßt, aber das Austreten der Mikrowellen gleichmäßig verteilt. verhindert, da diese im Durchmesser größer als die Gitteröffnungen sind. Die Mikrowellen werden auch Diese beiden Betriebsarten sind jeweils mit hier zur Mitte des Garraums reflektiert. unterschiedlichen Mikrowellenleistungsstufen kombinierbar. Ihr Mikrowellengerät ist mit einem Drehteller ausgestattet, der das Lebensmittel durch das Schließen Sie das Gerät bitte unbedingt an eine mit 16 Mikrowellenfeld bewegt. So werden die Lebensmittel Amperé abgesicherte Steckdose an, um es in Betrieb zu gleichmäßig aufgetaut, erwärmt oder gegart. Beim setzen. Öffnen der Tür schaltet sich das Magnetron automatisch ab, so daß keine Mikrowellen mehr erzeugt und in den Garraum gesendet werden. Zubehör: Das unterschiedliche Zubehör des Mikrowellengerätes ist vielseitig verwendbar und findet seine Anwendung für die verschiedenen Betriebsarten wie folgt: Glasdrehteller verbleibt mit dem Rollenring stets im Gerät, um eine gleichmäßige Energie- und Mikrowellenverteilung zu Rost gewährleisten. wird evtl. in Verbindung mit der Fettpfanne zum Grillen und Kombinationsgaren verwendet. Fettpfanne für die unterschiedlichen Beheizungsarten und den Kombinationsbetrieb, zum Auffangen von Fett und Fleischsaft. Bitte halten Sie sich ebenfalls an die Angaben laut Rezept oder Tabelle und beachten Sie unbedingt den richtigen Einsatz des Zubehörs für die Gewichtsautomatikprogramme. 16
  19. 19. Allgemeine Hinweise Mikrowellen und ihre Wirkung Mikrowellen sind elektromagnetische Wellen, ähnlich den Die Mikrowellen dringen ca. 2-3 cm in das Lebensmittel Radio- oder Fernsehwellen. Sie unterscheiden sich ein, d.h. sie werden absorbiert (aufgenommen) und lediglich durch ihre Frequenz, d. h. durch die Anzahl ihrer setzen die Moleküle (z. B. Fett-, Wasser- oder Zucker- Schwingungen pro Sekunde. Die Mikrowelle schwingt moleküle) in Schwingung. Durch diese schnelle Hin- 2,45 Milliarden Mal in der Sekunde und gehört zu den und Herbewegung entsteht Reibung und damit Wärme. Kurzwellen, die auch beim Arzt zur Wärmebehandlung Nach dem Auftau-, Erwärm- oder Garvorgang sollten die eingesetzt werden. Im Mikrowellengerät werden die Lebensmittel vor dem Weiterverarbeiten oder Servieren Wellen zum Auftauen, Erwärmen oder Garen von noch einige Minuten ruhen, damit ein Lebensmitteln benutzt. Temperaturausgleich stattfindet und sich die Wärme Während beim herkömmlichen Kochen immer zuerst die gleichmäßig verteilen kann. Das macht die Speisen Herdplatte, der Backofen oder der Grill erhitzt wird, bevor perfekt. die Wärme durch Wärmeleitung von außen in das Diese Stehzeit wird als Nachgarzeit beim Erwärmen und Lebensmittelinnere gelangt, erzeugen Mikrowellen die Garen bzw. als Ausgleichszeit beim Auftauen bezeichnet. Hitze direkt und ohne Umwege in den Speisen. Mikrowellen Mikrowellen Mikrowellen werden von durchdringen werden an Lebensmitteln Glas, Porzellan, Metallflächen und Wasser Papier und reflektiert absorbiert Keramik Die Vorteile der Mikrowelle Ein Mikrowellengerät ist ein sinnvolles Zusatzgerät im Auch die Zubereitung empfindlicher Speisen wie Haushalt, aber kein Ersatz für den Backofen und Herd. Terrinen, die sonst aufwendig im Wasserbad gegart werden, ist so einfach und problemlos wie das Schmelzen Die besonderen Vorteile der Mikrowelle liegen im von Schokolade oder Gelatine (siehe auch Tipps und nährstoffschonenden Auftauen, Erwärmen und Garen Tricks auf der Seite 89). von Lebensmitteln. So bleiben Aroma, Vitamine und Und nicht zu vergessen: Die Speisen können direkt im Mineralstoffe weitestgehend erhalten. Serviergeschirr zubereitet werden. Bitte achten Sie darauf, Das Auftauen von gefrorenen Lebensmitteln geht im daß das Geschirr mikrowellengeeignet und Vergleich zu herkömmlichen Verfahren nicht nur hitzebeständig ist, wie z. B. Glas oder Porzellan (siehe Seite schneller, sondern auch schonender. Der Flüssigkeits- und 19). damit Gewichtsverlust ist geringer, wodurch besonders Folgende Lebensmittel sollten Sie nach wie vor auf her- Nährstoffe besser erhalten bleiben. Durch die kurzen kömmliche Art zubereiten: Erwärmzeiten entfällt das lange vitaminzerstörende – Eier in der Schale, da sie durch den Druck platzen oder Warmhalten der Speisen. Die Mahlzeiten können explodieren könnten. stattdessen portionsweise wiedererwärmt werden. – Lebensmittel, die viel Fett zum Garen benötigen, z. B. Beim Garen wird meist wenig Wasser und Fett verwendet. Paniertes und Bratkartoffeln. Das Eigenaroma des Lebensmittels bleibt besser – Rindfleisch wie z. B. Schmorbraten oder Rouladen, das erhalten und der Vitamin- und Mineralstoffverlust ist aufgrund seiner Struktur meistens trocken und zäh genauso gering wie beim nährstoffschonenden Dünsten wird. Eine Ausnahme ist sehr gut abgehangenes, zartes oder Dämpfen. Roastbeef oder Filet. – Große Mengen Eintopf. 17
  20. 20. Allgemeine Hinweise Praktische Tipps 1. Die im Kochbuch angegebenen Garzeiten sind Mikrowellenleistung von 100 Watt oder 250 Watt. Richtzeiten. Die Garzeit ist abhängig von Geben Sie sehr kurze Zeiten (minutenweise) ein und Beschaffenheit, Ausgangstemperatur und Menge des kontrollieren Sie ebenfalls den Vorgang. Diese Gargutes sowie von der Art des verwendeten Lebensmittel können aufgrund ihrer Struktur sehr Geschirrs. leicht verbrennen und ggf. einen Brand auslösen. 2. Im Mittelpunkt des Gerätes ist am wenigsten Energie 8. Hochprozentigen Alkohol nicht zu hoch erhitzen, vorhanden, stellen Sie die Gefäße deshalb an den da er sich entzünden könnte. Deshalb nur die Rand des Drehtellers. benötigte Zeit einstellen und den Vorgang be- obachten. 3. Sie sollten zuerst von den kürzeren Garzeiten aus- gehen, um ein Übergaren der Speisen zu vermeiden. 9. Erhitzen Sie keine großen Mengen Speiseöl. Diese Hat das Lebensmittel noch nicht den gewünschten könnten sich entzünden. Garzustand erreicht, haben Sie immer noch die 1 Bei Verwendung von Metall im Garraum, z. B. 0. Möglichkeit, die Garzeit zu verlängern. Geschirr, Aluminiumfolie, Fleischspieße usw. kann 4. Garen oder erhitzen Sie Speisen immer in einem es beim Betrieb mit Mikrowelle zur Funkenbildung Gefäß mit Deckel, um ein Austrocknen zu vermeiden. kommen (siehe „Das geeignete Geschirr“ Seite 19). Haben Sie keinen passenden Deckel, behelfen Sie 11. Eventuell vorhandene Drahtverschlüsse von den sich mit einem Teller oder Mikrowellenfolie. Was Sie Lebensmitteln entfernen, bevor Sie in das Mikro- auf dem Herd ohne Deckel garen, garen Sie auch im wellengerät gestellt werden. Mikrowellengerät ohne Abdeckung, also z. B. Saucen 12. Bitte sicherstellen, daß die Lebensmittel beim oder Aufläufe. Erwärmen bzw. Garen eine Mindesttemperatur von 5. Wie beim konventionellen Kochen ist es erforderlich, 72°C erreichen, um Keime und Krankheitserreger den Auftau-, Erwärm- oder Garvorgang häufiger abzutöten. zu überprüfen. Dabei das Lebensmittel – falls erfor- 13. Falls Sie den Garzustand der Lebensmittel mit einem derlich – umrühren oder wenden. Speisethermometer überprüfen wollen, verwenden 6. Bei Lebensmitteln mit festen Schalen oder Häuten, Sie bitte keine herkömmlichen Thermometer im z. B. Kartoffeln oder Würstchen, empfiehlt es sich, Mikrowellengerät. Diese können Funken verursachen. diese vorher anzustechen, um ein evtl. Platzen zu Benutzen Sie diese Speisethermometer nur außerhalb vermeiden. des Mikrowellengerätes. 7. Beim Zubereiten von sehr kleinen 14. Plastiktüten entfernen, bevor Sie garen oder auf- Lebensmittelmengen oder Speisen mit geringem tauen. Feuchtigkeitsgehalt wird die Feuchtigkeit sehr schnell 15. Nicht versuchen Kleidungsstücke, Zeitungen oder entzogen. Die andere Materialien im Mikrowellengerät zu trocknen. Lebensmittel können austrocknen und verbrennen, Diese Gegenstände können sich entzünden. wenn Sie zu lange einer hohen Mikrowellenleistung 16. Auch beim Garen und Erhitzen mit der Mikrowelle ausgesetzt werden. benötigen Sie zur Entnahme des Geschirrs Topf- 7a. Zum Auftauen (oder Aufbacken in Kombination mit lappen, da das Lebensmittel Wärme an das Geschirr einer Beheizungsart) von Brot oder Brötchen abgibt. verwenden Sie bitte in jedem Fall eine sehr geringe Die Garzeit im Mikrowellengerät Verschiedene Faktoren beeinflussen die Garzeit im Außerdem sollten Sie das Lebensmittel in gleichgroße Mikrowellengerät. Proportional zur Lebensmittelmenge Stücke schneiden, um ein gleichmäßiges Garergebnis zu ändert sich die Garzeit. Als Faustregel gilt: erzielen. Entscheidend ist weiterhin die Ausgangstemperatur der Doppelte Menge – Fast doppelte Zeit Speisen. Lebensmittel aus dem Kühlschrank benötigen Halbe Menge – Halbe Zeit eine längere Erwärm- oder Garzeit als Speisen mit Zimmertemperatur. Auch die Zusammensetzung der Speisen spielt eine Lassen Sie die Lebensmittel nach dem Garen noch ruhen, Rolle. Enthält das Lebensmittel viel Fett oder Zucker, ist damit sich die Wärme gleichmäßig verteilt die Garzeit kürzer als bei stark wasserhaltigen (Temperaturausgleich). Gemüse bleibt noch 5 Min. im Lebensmitteln. geschlossenen Gefäß stehen, Fleisch wird ca. 10 Min. in Die Beschaffenheit des Lebensmittels sowie Größe und Alufolie gewickelt, damit sich der Fleischsaft sammeln Form haben einen weiteren Einfluß. Ein Braten benötigt kann. eine längere Garzeit als die gleiche Menge kleingeschnittenes Fleisch. 18
  21. 21. Allgemeine Hinweise Das geeignete Geschirr Für den Mikrowellenbetrieb: Für den Betrieb mit einer Beheizungsart: Mikrowellen werden an Metallflächen reflektiert, durch- Beim Grill- oder Heißluftbetrieb darf generell kein dringen aber Materialien wie Glas, Porzellan und Keramik. Geschirr verwendet werden, das auch nicht für den Hieraus ergibt sich die Verwendbarkeit für den Backofen geeignet, d.h. hitzebeständig ist. Sie können Mikrowellenbetrieb. Geschirr aus Metall oder hoch hitzebeständigem Glas, Glaskeramik oder Porzellan verwenden. Gut geeignet sind: Bitte setzten Sie hier in keinem Fall Kunststoffgeschirr oder – Hitzebeständiges Glasgeschirr, z. B. von Pyrex. Pappgefäße etc. ein. Diese schmelzen aufgrund der – Glaskeramik, z. B. Arcoflam, Pyroflam. hohen Temperatur oder können sogar Feuer fangen. – Hitzebeständiges glasiertes Keramikgeschirr. Bedingt geeignet sind: – Schaschlik- oder Rouladenspieße aus Holz. Für den Kombinationsbetrieb mit Mikrowelle: – Geschirr aus hitzebeständigem Kunststoff (siehe Her- Bei dieser Betriebsart werden eine Beheizungsart (Grill stellerangabe; sollte aber besser nur zum Auftauen oder oder Heißluft ) und Mikrowellenleistung zur gleichen Zeit Erwärmen benutzt werden). abgegeben. Verwenden Sie deshalb nur Geschirr, das – Kochbeutel, Bratfolie (ohne Metallverschluß) oder Mi- hoch hitzebeständig und mikrowellengeeignet ist, z.B. krowellenfolie. Glas, Glaskeramik oder Porzellan. Achten Sie darauf, das es keine Gold- bzw. Metallränder hat, denn diese können Nicht geeignet sind: beschädigt werden. – Töpfe und Pfannen aus Metall, Geschirr mit Metall- Setzen Sie ebenfalls keine Aluminiumformen oder -deckel dekor, Aluminiumschalen oder Kunststofformen mit ein, da durch die Reflexion des Metalls nur eine geringe Aluminiumdeckel. Da es hier zur Funkenbildung kom- Wirkung der Mikrowelle erreicht wird oder es zur Funken- men kann, füllen Sie die Speisen bitte in mikrowellen- bildung kommen kann. geeignete Gefäße um. – Bleikristall, dünne zerbrechliche Gläser. – Nicht hitzebeständiges Kunststoffgeschirr, Pappteller und nicht hoch hitzebeständige Babyfläschchen. – Verschlossene Gefäße, z.B. mit Schraubverschluß. Hinweise: 1. Das Metallzubehör (Roste und Fettpfanne) ist speziell für dieses Mikrowellengerät konzipiert und deshalb auch für den Kombinationsbetrieb mit Mikrowelle geeignet. Bitte halten Sie sich genau an die Angaben laut Kochbuch. 2. Beim Backen mit Heißluft und Mikrowelle sind Spring- oder Kastenformen aus Metall verwendbar, wenn Kuchen oder Quiches etc. mit geringer Mikrowellenleistung gebacken und nicht direkt auf dem Rost oder in der Fettpfanne plaziert werden. Setzen Sie deshalb bitte unbedingt eine hitzebeständige (evtl. umgedrehte) Untertasse zwischen Rost und Metallbackform. Das sollten Sie bei der Geschirrwahl beachten – Wenn Sie unsicher sind, ob sich ein Geschirr für die – Flache Speisen garen besser als hohe, daher das Gefäß Mikrowelle eignet, stellen Sie es ohne Inhalt bei voller immer entsprechend der Speisenmenge wählen. Leistung für 20 Sekunden ins Mikrowellengerät. Das – Speisen garen in runden und ovalen Formen Geschirr sollte kalt bleiben oder höchstens handwarm gleichmäßiger als in eckigen. In den Ecken kann es zu werden. einer Mikrowellenkonzentration und damit zu einer – Wenn Sie glasiertes Keramikgeschirr benutzen, sollte Überhitzung kommen. die Glasur keine Beschädigungen oder Risse aufweisen. – Wenn Sie Teile aus Metall in das Mikrowellengerät Hier kann beim Spülen Wasser eindringen, sich beim geben, kann es zu Funkenbildung kommen, was zur anschließenden Erhitzen ausdehnen und zum Platzen Beschädigung des Garraumes und des Geschirrs des Geschirrs führen. führen kann. – Unglasiertes Geschirr nimmt beim Spülen Wasser auf, dadurch kann sich die Garzeit verlängern. Deshalb sollten Sie z.B. den Römertopf auch nicht wässern. 19
  22. 22. Allgemeine Hinweise Die Mikrowellenleistungsstufen Sie können bei Ihrem Panasonic Mikrowellengerät – wie Welche Leistung für welche Art der Zubereitung geeignet auch bei der Herdplatte – unterschiedliche Leistungs- ist, können Sie zum einen der nachfolgenden stufen einstellen. Mit den 6 verschiedenen Auflistung entnehmen, zum anderen finden Sie viele Mikrowellenleistungen können jeweils bestmögliche Beispiele auf den Rezeptseiten oder in den Tabellen im Ergebnisse zum Auftauen, Erwärmen oder Garen der Kochbuch. Lebensmittel erreicht werden. Benutzen Sie mikrowellengeeignetes Geschirr (Schüssel, Teller etc.). Beim Erwärmen und Garen sollte das Geschirr grundsätzlich abgedeckt werden, damit das Lebensmittel nicht austrocknet. Zum Auftauen legen Sie das Lebensmittel einfach auf einen umgedrehten Teller. Da die Handhabung abhängig von der Zubereitungsart ist, halten Sie sich bitte unbedingt an die Zubehör- angaben laut Kochbuch (siehe auch Seite 16). Folgende Mikrowellenleistungen zeichnen Ihr Gerät aus: 1000 Watt Garen, Ankochen; Eintöpfe und Ragouts 270 Watt Auftauen von z.B. Fleisch, Fisch, Obst erwärmen und Kuchen 600 Watt Tiefkühlgerichte auftauen und erhitzen, 250 Watt Ausquellen von z. B. Getreide; Gelatine Tellergerichte erhitzen schmelzen 440 Watt Speisen fertiggaren, empfindliche Lebens- 100 Watt Auftauen empfindlicher Lebensmittel, mittel garen, Schokolade schmelzen z. B. Sahnetorten; Hefeteig gehen lassen Hinweis: Die Bedienungsanleitung für den Mikrowellenbetrieb sowie wichtige Hinweise und nähere Informationen finden Sie auf Seite 9. Heißluft Die durch die Heizelemente erzeugte Hitze wird mit Die Heißluft eignet sich besonders gut für eine „Rund- Hilfe des Umluftgebläßes ständig umgewältzt und umbräunung“ z. B. zum Backen von Kuchen und , somit gleichmäßig verteilt. Quiches oder zum Bräunen von Braten und Geflügel. Grundsätzlich wird das Lebensmittel in einer hitzebeständigen Form und/oder direkt auf dem Rost gegart, damit die Heißluft zirkulieren kann. Verwenden Sie das Zubehör wie im Rezept angegeben oder halten Sie sich an die Zubehörangaben laut Tabelle (siehe auch Seite 16). Das Gerät sollte immer auf die entsprechende Temperatur vorgeheizt werden. Hinweise: 1. Die Temperatureingabe erfolgt fortlaufend in 10 °C-Schritten von 150 - 220 °C. 2. Heizen Sie das Gerät immer mit dem dazugehörigen Rollenring, Glasdrehteller und Fettpfanne vor. 3. Die Bedienungsanleitung für den Heißluftbetrieb sowie wichtige Hinweise und nähere Informationen finden Sie auf Seite 10. 20
  23. 23. Allgemeine Hinweise Quarzgrill Beim Grillbetrieb wird durch die beiden Quarzröhren Grillstufe 1: 700 Watt Grilleistung (schwach) 1 – geeignet zum Gratinieren empfindlicher an der Garraumdecke eine Oberflächenhitze erzeugt. Lebensmittel bzw. Gerichte mit langer Der Quarzgrill ist variabel in drei Stufen ( 1 - 3) Garzeit. einstellbar, wobei die stärkste Bräunung mit Grillstufe 3 Grillstufe 2: 950 Watt Grilleistung (mittel) erreicht wird. – geeignet zum Bräunen von empfindli- cheren Lebensmitteln wie z. B. Fisch. Grillstufe 3: 1300 Watt Grilleistung (stark) 3 – geeignet zum Grillen von z. B. flachen Fleischstücken wie Steaks etc., zum Überbacken von Toasts oder zum Bräunen von Aufläufen. Das Lebensmittel wird zum Grillen direkt auf dem Rost plaziert. Stellen Sie diesen in die Fettpfanne, falls der Bratensaft bzw. Sud aufgefangen werden soll. Bitte halten Sie sich ebenfalls an die Zubehörangaben laut Rezept oder Tabelle im Kochbuch (siehe auch Seite 16). Hinweise: 1. Die Wattleistungen von Grill 2 und Grill 3 reduzieren sich nach 15 Minuten Grillbetrieb auf 700 Watt (Überhitzungsschutz). 2. Der Grill kann nicht vorgeheizt werden. 3. Die Bedienungsanleitung für den Grillbetrieb sowie wichtige Hinweise und nähere Informationen hierzu finden Sie auf Seite 10. 21
  24. 24. Allgemeine Hinweise Die Kombination der Beheizungsarten mit Mikrowelle Lebensmittels für welche Kombination geeignet ist, Bei der Kombination von Grill mit Mikrowelle mit entnehmen Sie bitte den Rezeptseiten und Tabellen Mikrowelle sowie Heißluft mit Mikrowelle werden Hitze laut Kochbuch. und Mikrowellenleistung zur gleichen Zeit abgegeben. Sie können jede der drei Grillstufen bzw. eine Bitte beachten Sie auch die Seiten „Das geeignete Heißlufttemperatur von 100-220 °C mit den Geschirrquot; (Seite 19) und „Funktionen und Mikrowellenleistungen 600 Watt, 440 Watt, 250 Watt Zubehörquot;(Seite 30). und 100 Watt kombinieren. Die Kombination einer Beheizungsart mit maximaler Mikrowellenleistung 1000 Watt ist nicht empfehlenswert, da sie in der Küchenpraxis keine Verwendung findet (das Lebensmittel wäre gegart, bevor eine Bräunung erreicht würde) und kann daher nicht eingegeben werden. Welches Zubehör abhängig von der Zubereitung des Anwendungsbeispiele P Wird eine Heißlufttemperatur mit einer P Die Kombination Grillheißluft mit Mikrowelle eignet Mikrowellenleistung kombiniert, ist diese sich besonders gut zum Überbacken von Aufläufen Kombination für Lebensmittel geeignet, die eine und Gratins, da diese nur eine Oberflächenbräu- „Rundumbräunungquot; benötigen wie z.B. Kuchen nung benötigen. oder Braten. Hinweise: 1. Geben Sie immer zuerst die Beheizungsart ein, bevor Sie die Mikrowellenleistung wählen. 2. Wollen Sie das Gerät für die Heißluft oder Grillheißluft in Kombination mit Mikrowelle vorheizen, verbleiben der dazugehörige Rollenring und Glasdrehteller immer im Gerät. Der Grill in Kombination mit Mikrowelle kann nicht vorgeheizt werden. 3. Rezeptbeispiele für die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Rezeptteil und den Tabellen im Kochbuch. 4. Die Bedienungsanleitung für den Kombinationsbetrieb mit Mikrowelle sowie wichtige Hinweise und nähere Informationen hierzu finden Sie auf Seite 12. Gewichtsautomatik Ihr Mikrowellengerät ist neben der manuellen unterbrochen werden, entweder nur zur Kontrolle oder Bedienung, bei der eine Betriebsart (z.B. Mikrowelle) um das Lebensmittel umzurühren bzw. zu wenden. Zur bzw. eine Leistung (z.B. 600 Watt) gewählt und die Erinnerung ertönt dann ein Signal. Schließen Sie die gewünschte Zeit eingegeben wird, zusätzlich mit einer Tür wieder und drücken Sie die Starttaste. Die Zeit Gewichtsautomatik ausgestattet. läuft weiter ab. Die unterschiedlichen Programme zum Auftauen, Bei jedem Programm wird nach Betätigen der Erwärmen und Garen sowie Garen und Bräunen Gewichtseingabetaste zuerst ein Gewicht angezeigt, erleichtern Ihnen das Arbeiten mit dem das aufgrund haushalts- oder handelsüblicher Mikrowellengerät und sind ganz einfach zu bedienen. Lebensmittelmengen festgelegt wurde. Dieses Erstgewicht ist zu Ihrer Information in den Tabellen für Für jedes Programm wurden unterschiedliche die einzelnen Programme aufgeführt. Mikrowellenleistungen, auch in Kombination mit Heißluft oder Grill, sowie Zeiten für bestimmte Welche Gewichtsautomatikprogramme Ihnen zur Lebensmittel abhängig vom Gewicht ermittelt. Verfügung stehen, entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Seiten. Halten Sie sich genau an die Bei den Gewichtsautomatiken ist keine Eingabe von angegebenen Lebensmittel, die Betriebsart bzw. Leistung und Zeit mehr notwendig. Gewichtsbegrenzungen und beachten Sie die Sie wählen lediglich das gewünschte Automatik- Zubehörangaben und Hinweise. Zubereitungsangaben programm und geben das Gewicht des Lebensmittels für Lebensmittel, die nicht für diese Gewichtsautomatik über die Gewichtseingabetasten auf 10 g genau ein. geeignet sind, finden Sie im nachfolgenden Rezeptteil Anschließend betätigen Sie die Starttaste. Das oder in den Tabellen ab Seite 76. Programm läuft ab. Zu Ihrer Information erscheint die erforderliche Auftau- oder Garzeit in der Digitalanzeige (siehe Bedienungsanleitung, Seite 13). Der Programmablauf kann durch Öffnen der Tür 22

×