• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
NGE-Helix Prozess
 

NGE-Helix Prozess

on

  • 1,045 views

Mit dem Helixprozess kann die Entwicklung von Qualität einer Gemeinde treffend beschrieben werden. ...

Mit dem Helixprozess kann die Entwicklung von Qualität einer Gemeinde treffend beschrieben werden.
Das Konzept »natürlich Gemeinde entwickeln« baut auf 6 Phasen und arbeitet mit unterschiedlichen Methoden. Schlüsselmethode ist die Erstellung eines Gemeindeprofils durch empirische Messung der Einschätzung von 30 Kernpersonen einer Kirchengemeinde.

Statistics

Views

Total Views
1,045
Views on SlideShare
848
Embed Views
197

Actions

Likes
1
Downloads
9
Comments
0

1 Embed 197

http://www.blog.seekamp-seekamp.com 197

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Apple Keynote

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • Ziele der einzelnen Phasen <br /> <br /> 1. Entscheidung f&#xFC;r Profilerhebung getroffen <br /> 2. Minimumfaktor erkannt <br /> 3. 3-5 Schl&#xFC;sselpunkte identifiziert <br /> 4. Aktionsplan entwickelt <br /> 5. Umsetzung abgeschlossen <br /> 6. Bewertung abgeschlossen und Entscheidung f&#xFC;r die n&#xE4;chste Profilerhebung getroffen
  • Ziele der einzelnen Phasen <br /> <br /> 1. Entscheidung f&#xFC;r Profilerhebung getroffen <br /> 2. Minimumfaktor erkannt <br /> 3. 3-5 Schl&#xFC;sselpunkte identifiziert <br /> 4. Aktionsplan entwickelt <br /> 5. Umsetzung abgeschlossen <br /> 6. Bewertung abgeschlossen und Entscheidung f&#xFC;r die n&#xE4;chste Profilerhebung getroffen
  • Ziele der einzelnen Phasen <br /> <br /> 1. Entscheidung f&#xFC;r Profilerhebung getroffen <br /> 2. Minimumfaktor erkannt <br /> 3. 3-5 Schl&#xFC;sselpunkte identifiziert <br /> 4. Aktionsplan entwickelt <br /> 5. Umsetzung abgeschlossen <br /> 6. Bewertung abgeschlossen und Entscheidung f&#xFC;r die n&#xE4;chste Profilerhebung getroffen
  • Ziele der einzelnen Phasen <br /> <br /> 1. Entscheidung f&#xFC;r Profilerhebung getroffen <br /> 2. Minimumfaktor erkannt <br /> 3. 3-5 Schl&#xFC;sselpunkte identifiziert <br /> 4. Aktionsplan entwickelt <br /> 5. Umsetzung abgeschlossen <br /> 6. Bewertung abgeschlossen und Entscheidung f&#xFC;r die n&#xE4;chste Profilerhebung getroffen
  • Ziele der einzelnen Phasen <br /> <br /> 1. Entscheidung f&#xFC;r Profilerhebung getroffen <br /> 2. Minimumfaktor erkannt <br /> 3. 3-5 Schl&#xFC;sselpunkte identifiziert <br /> 4. Aktionsplan entwickelt <br /> 5. Umsetzung abgeschlossen <br /> 6. Bewertung abgeschlossen und Entscheidung f&#xFC;r die n&#xE4;chste Profilerhebung getroffen
  • Ziele der einzelnen Phasen <br /> <br /> 1. Entscheidung f&#xFC;r Profilerhebung getroffen <br /> 2. Minimumfaktor erkannt <br /> 3. 3-5 Schl&#xFC;sselpunkte identifiziert <br /> 4. Aktionsplan entwickelt <br /> 5. Umsetzung abgeschlossen <br /> 6. Bewertung abgeschlossen und Entscheidung f&#xFC;r die n&#xE4;chste Profilerhebung getroffen
  • NGE-Prinzipien und -Prozess in der Gemeindeleitung besprechen und verstehen <br /> Beurteilen, ob die Gemeinde f&#xFC;r ein Profil bereit ist <br /> Unterst&#xFC;tzung gewinnen und mit dem NGE-Prozess fortfahren <br /> F&#xFC;rbitter finden f&#xFC;r zielgerichtetes Gebet w&#xE4;hrend des Prozesses <br /> Beziehung mit einem Berater aufbauen und dessen Rolle kl&#xE4;ren <br /> Umsetzungsteam vorl&#xE4;ufig zusammenstellen <br /> Fragebogenset anfordern
  • NGE-Prinzipien und -Prozess in der Gemeindeleitung besprechen und verstehen <br /> Beurteilen, ob die Gemeinde f&#xFC;r ein Profil bereit ist <br /> Unterst&#xFC;tzung gewinnen und mit dem NGE-Prozess fortfahren <br /> F&#xFC;rbitter finden f&#xFC;r zielgerichtetes Gebet w&#xE4;hrend des Prozesses <br /> Beziehung mit einem Berater aufbauen und dessen Rolle kl&#xE4;ren <br /> Umsetzungsteam vorl&#xE4;ufig zusammenstellen <br /> Fragebogenset anfordern
  • NGE-Prinzipien und -Prozess in der Gemeindeleitung besprechen und verstehen <br /> Beurteilen, ob die Gemeinde f&#xFC;r ein Profil bereit ist <br /> Unterst&#xFC;tzung gewinnen und mit dem NGE-Prozess fortfahren <br /> F&#xFC;rbitter finden f&#xFC;r zielgerichtetes Gebet w&#xE4;hrend des Prozesses <br /> Beziehung mit einem Berater aufbauen und dessen Rolle kl&#xE4;ren <br /> Umsetzungsteam vorl&#xE4;ufig zusammenstellen <br /> Fragebogenset anfordern
  • NGE-Prinzipien und -Prozess in der Gemeindeleitung besprechen und verstehen <br /> Beurteilen, ob die Gemeinde f&#xFC;r ein Profil bereit ist <br /> Unterst&#xFC;tzung gewinnen und mit dem NGE-Prozess fortfahren <br /> F&#xFC;rbitter finden f&#xFC;r zielgerichtetes Gebet w&#xE4;hrend des Prozesses <br /> Beziehung mit einem Berater aufbauen und dessen Rolle kl&#xE4;ren <br /> Umsetzungsteam vorl&#xE4;ufig zusammenstellen <br /> Fragebogenset anfordern
  • NGE-Prinzipien und -Prozess in der Gemeindeleitung besprechen und verstehen <br /> Beurteilen, ob die Gemeinde f&#xFC;r ein Profil bereit ist <br /> Unterst&#xFC;tzung gewinnen und mit dem NGE-Prozess fortfahren <br /> F&#xFC;rbitter finden f&#xFC;r zielgerichtetes Gebet w&#xE4;hrend des Prozesses <br /> Beziehung mit einem Berater aufbauen und dessen Rolle kl&#xE4;ren <br /> Umsetzungsteam vorl&#xE4;ufig zusammenstellen <br /> Fragebogenset anfordern
  • NGE-Prinzipien und -Prozess in der Gemeindeleitung besprechen und verstehen <br /> Beurteilen, ob die Gemeinde f&#xFC;r ein Profil bereit ist <br /> Unterst&#xFC;tzung gewinnen und mit dem NGE-Prozess fortfahren <br /> F&#xFC;rbitter finden f&#xFC;r zielgerichtetes Gebet w&#xE4;hrend des Prozesses <br /> Beziehung mit einem Berater aufbauen und dessen Rolle kl&#xE4;ren <br /> Umsetzungsteam vorl&#xE4;ufig zusammenstellen <br /> Fragebogenset anfordern
  • NGE-Prinzipien und -Prozess in der Gemeindeleitung besprechen und verstehen <br /> Beurteilen, ob die Gemeinde f&#xFC;r ein Profil bereit ist <br /> Unterst&#xFC;tzung gewinnen und mit dem NGE-Prozess fortfahren <br /> F&#xFC;rbitter finden f&#xFC;r zielgerichtetes Gebet w&#xE4;hrend des Prozesses <br /> Beziehung mit einem Berater aufbauen und dessen Rolle kl&#xE4;ren <br /> Umsetzungsteam vorl&#xE4;ufig zusammenstellen <br /> Fragebogenset anfordern
  • NGE als Langzeit-Prozess... <br /> Vergewissern Sie sich vorher, dass die <br /> Gemeindeleitung die Profilerhebung versteht und sich von Herzen <br /> zu ihrer Umsetzung verpflichtet <br /> Nicht nach der schnellen L&#xF6;sung suchen! <br /> Oberfl&#xE4;chliche L&#xF6;sungsans&#xE4;tze vermeiden <br /> Welche Schritte m&#xFC;ssen als n&#xE4;chstes gegangen werden, um Verst&#xE4;ndnis und Unterst&#xFC;tzung f&#xFC;r den NGE-Kreislauf zu gewinnen? <br /> Verst&#xE4;ndnis und Verpflichtung f&#xFC;r die NGE-Prinzipien f&#xF6;rdern <br /> Menschen ermutigen, sich f&#xFC;r das zu &#xF6;ffnen, was Gott im Laufe des Prozesses tun will. <br /> F&#xFC;rbitter mobilisieren, um das geistliche Momentum zu steigern
  • NGE als Langzeit-Prozess... <br /> Vergewissern Sie sich vorher, dass die <br /> Gemeindeleitung die Profilerhebung versteht und sich von Herzen <br /> zu ihrer Umsetzung verpflichtet <br /> Nicht nach der schnellen L&#xF6;sung suchen! <br /> Oberfl&#xE4;chliche L&#xF6;sungsans&#xE4;tze vermeiden <br /> Welche Schritte m&#xFC;ssen als n&#xE4;chstes gegangen werden, um Verst&#xE4;ndnis und Unterst&#xFC;tzung f&#xFC;r den NGE-Kreislauf zu gewinnen? <br /> Verst&#xE4;ndnis und Verpflichtung f&#xFC;r die NGE-Prinzipien f&#xF6;rdern <br /> Menschen ermutigen, sich f&#xFC;r das zu &#xF6;ffnen, was Gott im Laufe des Prozesses tun will. <br /> F&#xFC;rbitter mobilisieren, um das geistliche Momentum zu steigern
  • geistlich reif sind <br /> strategisch denken <br /> das Gesamtbild sehen k&#xF6;nnen <br /> sich verpflichten an der Gesundung der Gemeinde mitzuarbeiten. <br /> Teamleiter <br /> Strategischer Denker <br /> Jemand, der Informationen sammelt <br /> F&#xFC;rbitter <br /> Kommunikator <br /> Mitglieder des Dienstteams
  • Teilnehmer ausw&#xE4;hlen <br /> Den Teilnehmern das NGE-Konzept erkl&#xE4;ren <br /> Frageb&#xF6;gen ausf&#xFC;llen lassen <br /> Frageb&#xF6;gen auswerten (lassen) <br /> Nach Erhalt der Ergebnisse die n&#xE4;chsten Schritte mit dem Berater diskutieren
  • Teilnehmer ausw&#xE4;hlen <br /> Den Teilnehmern das NGE-Konzept erkl&#xE4;ren <br /> Frageb&#xF6;gen ausf&#xFC;llen lassen <br /> Frageb&#xF6;gen auswerten (lassen) <br /> Nach Erhalt der Ergebnisse die n&#xE4;chsten Schritte mit dem Berater diskutieren
  • Teilnehmer ausw&#xE4;hlen <br /> Den Teilnehmern das NGE-Konzept erkl&#xE4;ren <br /> Frageb&#xF6;gen ausf&#xFC;llen lassen <br /> Frageb&#xF6;gen auswerten (lassen) <br /> Nach Erhalt der Ergebnisse die n&#xE4;chsten Schritte mit dem Berater diskutieren
  • Teilnehmer ausw&#xE4;hlen <br /> Den Teilnehmern das NGE-Konzept erkl&#xE4;ren <br /> Frageb&#xF6;gen ausf&#xFC;llen lassen <br /> Frageb&#xF6;gen auswerten (lassen) <br /> Nach Erhalt der Ergebnisse die n&#xE4;chsten Schritte mit dem Berater diskutieren
  • Teilnehmer ausw&#xE4;hlen <br /> Den Teilnehmern das NGE-Konzept erkl&#xE4;ren <br /> Frageb&#xF6;gen ausf&#xFC;llen lassen <br /> Frageb&#xF6;gen auswerten (lassen) <br /> Nach Erhalt der Ergebnisse die n&#xE4;chsten Schritte mit dem Berater diskutieren
  • Jede Gemeinde hat einen Minimumfaktor <br /> Es ist oft schwierig, wenn das Ergebnis pr&#xE4;sentiert wird &#x2013; emotionale H&#xFC;rden <br /> Der entscheidende Punkt: Was machen Sie mit Ihrem Minimumfaktor?
  • Jede Gemeinde hat einen Minimumfaktor <br /> Es ist oft schwierig, wenn das Ergebnis pr&#xE4;sentiert wird &#x2013; emotionale H&#xFC;rden <br /> Der entscheidende Punkt: Was machen Sie mit Ihrem Minimumfaktor?
  • Jede Gemeinde hat einen Minimumfaktor <br /> Es ist oft schwierig, wenn das Ergebnis pr&#xE4;sentiert wird &#x2013; emotionale H&#xFC;rden <br /> Der entscheidende Punkt: Was machen Sie mit Ihrem Minimumfaktor?
  • Jede Gemeinde hat einen Minimumfaktor <br /> Es ist oft schwierig, wenn das Ergebnis pr&#xE4;sentiert wird &#x2013; emotionale H&#xFC;rden <br /> Der entscheidende Punkt: Was machen Sie mit Ihrem Minimumfaktor?
  • Jede Gemeinde hat einen Minimumfaktor <br /> Es ist oft schwierig, wenn das Ergebnis pr&#xE4;sentiert wird &#x2013; emotionale H&#xFC;rden <br /> Der entscheidende Punkt: Was machen Sie mit Ihrem Minimumfaktor?
  • Sinnvollerweise begleitet der Berater den gesamten NGE-Prozess und nicht nur den diagnostischen Teil! <br /> Gemeinde auf dem Laufenden halten <br /> Gebetsteam informieren
  • Sinnvollerweise begleitet der Berater den gesamten NGE-Prozess und nicht nur den diagnostischen Teil! <br /> Gemeinde auf dem Laufenden halten <br /> Gebetsteam informieren
  • Konzentrieren Sie sich auf den Minimumfaktor <br /> Welche wenigen, wirklich wichtigen Dinge werden einen echten Unterschied ausmachen? <br /> F&#xFC;hren Sie einen Aktionsplanungs-Workshop durch, um qualitative Ziele und biotische Strategien festzulegen <br /> Geben Sie den Teilnehmern des Workshops eine Einf&#xFC;hrung in die biotischen Prinzipien <br /> Kl&#xE4;ren Sie, welche 3-5 Schl&#xFC;sselthemen bearbeitet werden m&#xFC;ssen <br /> Entwickeln Sie spezifische qualitative Ziele und biotische Strategien <br /> BIOTISCHE FRAGEN: <br /> Was sind die kurz- und langfristigen Auswirkungen der Ma&#xDF;nahme? <br /> Wie tr&#xE4;gt das zur Multiplikation bei und nicht nur zur Addition? <br /> Wie k&#xF6;nnen wir positive und negative Ressourcen einsetzen, um Gottes Absicht zu erf&#xFC;llen? <br /> Inwiefern tragen diese Ma&#xDF;nahmen zu zuk&#xFC;nftigen Dienstkreisl&#xE4;ufen bei? <br /> Wie k&#xF6;nnen wir zusammenarbeiten, um die Effektivit&#xE4;t des Dienstes zu erh&#xF6;hen?
  • Konzentrieren Sie sich auf den Minimumfaktor <br /> Welche wenigen, wirklich wichtigen Dinge werden einen echten Unterschied ausmachen? <br /> F&#xFC;hren Sie einen Aktionsplanungs-Workshop durch, um qualitative Ziele und biotische Strategien festzulegen <br /> Geben Sie den Teilnehmern des Workshops eine Einf&#xFC;hrung in die biotischen Prinzipien <br /> Kl&#xE4;ren Sie, welche 3-5 Schl&#xFC;sselthemen bearbeitet werden m&#xFC;ssen <br /> Entwickeln Sie spezifische qualitative Ziele und biotische Strategien <br /> BIOTISCHE FRAGEN: <br /> Was sind die kurz- und langfristigen Auswirkungen der Ma&#xDF;nahme? <br /> Wie tr&#xE4;gt das zur Multiplikation bei und nicht nur zur Addition? <br /> Wie k&#xF6;nnen wir positive und negative Ressourcen einsetzen, um Gottes Absicht zu erf&#xFC;llen? <br /> Inwiefern tragen diese Ma&#xDF;nahmen zu zuk&#xFC;nftigen Dienstkreisl&#xE4;ufen bei? <br /> Wie k&#xF6;nnen wir zusammenarbeiten, um die Effektivit&#xE4;t des Dienstes zu erh&#xF6;hen?
  • Konzentrieren Sie sich auf den Minimumfaktor <br /> Welche wenigen, wirklich wichtigen Dinge werden einen echten Unterschied ausmachen? <br /> F&#xFC;hren Sie einen Aktionsplanungs-Workshop durch, um qualitative Ziele und biotische Strategien festzulegen <br /> Geben Sie den Teilnehmern des Workshops eine Einf&#xFC;hrung in die biotischen Prinzipien <br /> Kl&#xE4;ren Sie, welche 3-5 Schl&#xFC;sselthemen bearbeitet werden m&#xFC;ssen <br /> Entwickeln Sie spezifische qualitative Ziele und biotische Strategien <br /> BIOTISCHE FRAGEN: <br /> Was sind die kurz- und langfristigen Auswirkungen der Ma&#xDF;nahme? <br /> Wie tr&#xE4;gt das zur Multiplikation bei und nicht nur zur Addition? <br /> Wie k&#xF6;nnen wir positive und negative Ressourcen einsetzen, um Gottes Absicht zu erf&#xFC;llen? <br /> Inwiefern tragen diese Ma&#xDF;nahmen zu zuk&#xFC;nftigen Dienstkreisl&#xE4;ufen bei? <br /> Wie k&#xF6;nnen wir zusammenarbeiten, um die Effektivit&#xE4;t des Dienstes zu erh&#xF6;hen?
  • Planen Sie einen offiziellen Start <br /> Stellen Sie Materialien und sonstige Unterst&#xFC;tzung bereit, damit die Umsetzung gut gelingen kann <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen Sie die Fortschritte in Richtung auf Ihr Ziel regelm&#xE4;&#xDF;ig <br /> Feiern Sie Fortschritte auf dem Weg <br /> Nehmen Sie zwischendurch bei Bedarf Kurskorrekturen vor <br /> <br /> Follow up-Treffen Was konnte bisher umgesetzt werden? <br /> Was konnte nicht umgesetzt werden? Warum? <br /> Welche weiteren Ziele haben wir? <br /> Welche Unterst&#xFC;tzung ben&#xF6;tigen wir?
  • Planen Sie einen offiziellen Start <br /> Stellen Sie Materialien und sonstige Unterst&#xFC;tzung bereit, damit die Umsetzung gut gelingen kann <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen Sie die Fortschritte in Richtung auf Ihr Ziel regelm&#xE4;&#xDF;ig <br /> Feiern Sie Fortschritte auf dem Weg <br /> Nehmen Sie zwischendurch bei Bedarf Kurskorrekturen vor <br /> <br /> Follow up-Treffen Was konnte bisher umgesetzt werden? <br /> Was konnte nicht umgesetzt werden? Warum? <br /> Welche weiteren Ziele haben wir? <br /> Welche Unterst&#xFC;tzung ben&#xF6;tigen wir?
  • Planen Sie einen offiziellen Start <br /> Stellen Sie Materialien und sonstige Unterst&#xFC;tzung bereit, damit die Umsetzung gut gelingen kann <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen Sie die Fortschritte in Richtung auf Ihr Ziel regelm&#xE4;&#xDF;ig <br /> Feiern Sie Fortschritte auf dem Weg <br /> Nehmen Sie zwischendurch bei Bedarf Kurskorrekturen vor <br /> <br /> Follow up-Treffen Was konnte bisher umgesetzt werden? <br /> Was konnte nicht umgesetzt werden? Warum? <br /> Welche weiteren Ziele haben wir? <br /> Welche Unterst&#xFC;tzung ben&#xF6;tigen wir?
  • F&#xFC;hren Sie eine endg&#xFC;ltige Auswertung dieses Durchgangs des NGE-Kreislaufs durch <br /> Feiern Sie Fortschritte und was Sie erreicht haben <br /> Schreiben Sie sich auf, was Sie gelernt haben <br /> Legen Sie fest, was Sie f&#xFC;r den n&#xE4;chsten Kreislauf anpassen m&#xFC;ssen <br /> Legen Sie ein Datum f&#xFC;r das
  • F&#xFC;hren Sie eine endg&#xFC;ltige Auswertung dieses Durchgangs des NGE-Kreislaufs durch <br /> Feiern Sie Fortschritte und was Sie erreicht haben <br /> Schreiben Sie sich auf, was Sie gelernt haben <br /> Legen Sie fest, was Sie f&#xFC;r den n&#xE4;chsten Kreislauf anpassen m&#xFC;ssen <br /> Legen Sie ein Datum f&#xFC;r das
  • F&#xFC;hren Sie eine endg&#xFC;ltige Auswertung dieses Durchgangs des NGE-Kreislaufs durch <br /> Feiern Sie Fortschritte und was Sie erreicht haben <br /> Schreiben Sie sich auf, was Sie gelernt haben <br /> Legen Sie fest, was Sie f&#xFC;r den n&#xE4;chsten Kreislauf anpassen m&#xFC;ssen <br /> Legen Sie ein Datum f&#xFC;r das
  • F&#xFC;hren Sie eine endg&#xFC;ltige Auswertung dieses Durchgangs des NGE-Kreislaufs durch <br /> Feiern Sie Fortschritte und was Sie erreicht haben <br /> Schreiben Sie sich auf, was Sie gelernt haben <br /> Legen Sie fest, was Sie f&#xFC;r den n&#xE4;chsten Kreislauf anpassen m&#xFC;ssen <br /> Legen Sie ein Datum f&#xFC;r das
  • F&#xFC;hren Sie eine endg&#xFC;ltige Auswertung dieses Durchgangs des NGE-Kreislaufs durch <br /> Feiern Sie Fortschritte und was Sie erreicht haben <br /> Schreiben Sie sich auf, was Sie gelernt haben <br /> Legen Sie fest, was Sie f&#xFC;r den n&#xE4;chsten Kreislauf anpassen m&#xFC;ssen <br /> Legen Sie ein Datum f&#xFC;r das
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Betroffene (z.B. bei BL die Leitung) <br /> Energietr&#xE4;ger <br /> Leiter <br /> Alle Gemeindeglieder?
  • Die Situation verstehen <br /> Impuls <br /> Ein Bild von der Zukunft entwickeln <br /> Brainstormen zu Handlungsoptionen
  • Die Situation verstehen <br /> Impuls <br /> Ein Bild von der Zukunft entwickeln <br /> Brainstormen zu Handlungsoptionen
  • Die Situation verstehen <br /> Impuls <br /> Ein Bild von der Zukunft entwickeln <br /> Brainstormen zu Handlungsoptionen
  • Die Situation verstehen <br /> Impuls <br /> Ein Bild von der Zukunft entwickeln <br /> Brainstormen zu Handlungsoptionen
  • Die Situation verstehen <br /> Impuls <br /> Ein Bild von der Zukunft entwickeln <br /> Brainstormen zu Handlungsoptionen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Den Prozess als kommunikatives Element gestalten: Identifikation <br /> Nutze &#x201E;Energieumwandlung&#x201C; <br /> Starte Pilotprojekte <br /> &#xDC;berpr&#xFC;fen der Motive <br /> Zeit lassen <br /> Die Betroffenen beteiligen <br /> Die Unzufriedenen pflegen <br /> Konkrete Schritte in kurzen Zeitr&#xE4;umen planen <br /> Auswerten, um aus Fehlern zu lernen
  • Tools: <br /> Bevollm&#xE4;chtigende Leitung <br /> Teamentwicklung mit DISG
  • Tools: <br /> Bevollm&#xE4;chtigende Leitung <br /> Teamentwicklung mit DISG
  • Tools: <br /> Bevollm&#xE4;chtigende Leitung <br /> Teamentwicklung mit DISG
  • Tools: <br /> Bevollm&#xE4;chtigende Leitung <br /> Teamentwicklung mit DISG
  • Gabenorientierte Mitarbeiterschaft <br /> DIENST <br /> Kooperative Methoden
  • Gabenorientierte Mitarbeiterschaft <br /> DIENST <br /> Kooperative Methoden
  • Gabenorientierte Mitarbeiterschaft <br /> DIENST <br /> Kooperative Methoden
  • Gabenorientierte Mitarbeiterschaft <br /> DIENST <br /> Kooperative Methoden
  • Leidenschaftliche Spiritualit&#xE4;t <br /> Workshop-Tag <br /> Exerzitien im Alltag <br /> Spiritualit&#xE4;t im Alltag <br /> &#x201E;Aufbruch zur Stille&#x201C;
  • Zweckm&#xE4;&#xDF;ige Strukturen <br /> Zukunftskonferenz <br /> Organigramm erstellen <br /> Leitbildprozess
  • Tools: <br /> Inspirierender Gottesdienst <br /> Projektgruppe, die Ideen sammelt <br /> Gemeindeseminar <br /> Besuche anderer Gemeinden
  • Tools: <br /> Ganzheitliche Kleingruppe <br /> OpenSpace mit Interessierten <br /> Serendipity
  • Tools: <br /> Bed&#xFC;rfnisorientierte Evangelisation <br /> Tennaga Vilosie <br /> Jesus-Film-Projekt
  • Tools: <br /> Liebevolle Beziehungen <br /> Quiz <br /> Kooperative Verfahren
  • Tools: <br /> Liebevolle Beziehungen <br /> Quiz <br /> Kooperative Verfahren

NGE-Helix Prozess NGE-Helix Prozess Presentation Transcript

  • natürlich Gemeinde entwickeln Der Prozess im Überblick
  • »Sich in der Qualität hochschrauben…«
  • »Sich in der Qualität hochschrauben…«
  • NGE-Kreislauf in Phasen
  • NGE-Kreislauf in Phasen 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • NGE-Kreislauf in Phasen 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor! 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • NGE-Kreislauf in Phasen 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor! 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • NGE-Kreislauf in Phasen 4: Ziele/Aktionspläne erstellen Plan… 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor! 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • NGE-Kreislauf in Phasen 5: Umsetzung fertig? 4: Ziele/Aktionspläne erstellen Plan… 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor! 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • NGE-Kreislauf in Phasen 6: Auswertung Prozess… neues Profil? 5: Umsetzung fertig? 4: Ziele/Aktionspläne erstellen Plan… 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor! 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase ? NGE-Prinizipien 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase ? NGE-Prinizipien Motiviert? Ja? 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase ? NGE-Prinizipien Motiviert? Ja? M it-Träger? 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase ? NGE-Prinizipien Für-Bitter? Motiviert? Ja? M it-Träger? 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase ? NGE-Prinizipien Für-Bitter? Motiviert? Ja? Beratung? Wie? M it-Träger? 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase ? NGE-Prinizipien Für-Bitter? Motiviert? Ja? Beratung? Wie? M it-Träger? Team? Wer? 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • 1. Phase ? NGE-Prinizipien Für-Bitter? Motiviert? Ja? Beratung? Wie? M it-Träger? Team? Wer? Frage bogen-Set! 1: Vorbereitung, Motivation Profil?
  • Vergewissern Sie sich, natürlich dass die Gemeindeleitung Gemeinde die Profilerhebung versteht und sich selbst entwickeln von Herzen zu ihrer Umsetzung verpflichtet. Selbstverpflichtung
  • Vergewissern Sie sich, natürlich dass die Gemeindeleitung Gemeinde die Profilerhebung versteht und sich selbst entwickeln von Herzen zu ihrer Umsetzung verpflichtet. ? nächste S chritte dahin Selbstverpflichtung
  • Vergewissern Sie sich, natürlich dass die Gemeindeleitung Gemeinde die Profilerhebung versteht und sich selbst entwickeln von Herzen zu ihrer Umsetzung verpflichtet. ? nächste S chritte dahin »Momen Selbstverpflichtung tum«
  • Umsetzungsteam
  • 2. Phase 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor!
  • 2. Phase e? 30 Teilnehmend 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor!
  • 2. Phase e? 30 Teilnehmend Konzept erklären! 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor!
  • 2. Phase e? 30 Teilnehmend Konzept erklären! Fragebogen √ 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor!
  • 2. Phase e? 30 Teilnehmend Konzept erklären! Fragebogen √ A uswertung √ 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor!
  • 2. Phase e? 30 Teilnehmend Berater kontaktieren Konzept erklären! Fragebogen √ A uswertung √ 2: Gemeinde-Profil erheben Minimumfaktor!
  • 3. Phase 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte
  • 3. Phase r! Min imum? Jede 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte
  • 3. Phase r! Min imum? Jede Emotionen im Raum! 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte
  • 3. Phase r! Min imum? Jede Emotionen im Raum! 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte Was nun?
  • t me ssen! 3. Phase ä Qualit r! Min imum? Jede Emotionen im Raum! 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte Was nun?
  • 3. Phase r! Min imum? Jede Emotionen im Raum! 3: Gemeinde-Profil verstehen 3-5 Schlüsselpunkte Was nun?
  • Erste Reaktionen?
  • Erste Reaktionen? Rolle Be ratung
  • Erste Reaktionen? Rolle Be ratung Information
  • 4. Phase 4: Ziele/Aktionspläne erstellen Plan…
  • hie d! 4. Phase D er Untersc 4: Ziele/Aktionspläne erstellen Plan…
  • hie d! 4. Phase D er Untersc Workshop Wachs tumskräfte 4: Ziele/Aktionspläne erstellen Plan…
  • hie d! 4. Phase D er Untersc Workshop Wachs tumskräfte 4: Ziele/Aktionspläne erstellen Plan…
  • 5. Phase Jetz t geht‘s los! 5: Umsetzung fertig?
  • 5. Phase Jetz t geht‘s los! 5: Umsetzung fe? fertig? M aterial? Hil
  • 5. Phase Jetz t geht‘s los! 5: Umsetzung fe? fertig? M aterial? Hil Begleitung.
  • 5. Phase Jetz t geht‘s los! 5: Umsetzung fe? fertig? M aterial? Hil Begleitung. Feiern bei Fortschritt!
  • 6. Phase Wie war‘s?
  • 6. Phase Wie war‘s? 6: Auswertung Prozess… neues Profil?
  • 6. Phase Wie war‘s? 6: Auswertung Prozess… g. Auswertun neues Profil?
  • 6. Phase Wie war‘s? 6: Auswertung Prozess… g. Auswertun neues Profil? Verbessern?
  • 6. Phase Wie war‘s? 6: Auswertung Prozess… g. Auswertun neues Profil? Verbessern? Feiere Fortschritt!
  • 6. Phase Wie war‘s? 6: Auswertung Prozess… g. Auswertun neues Profil? Verbessern? Feiere Fortschritt! Datum…
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • Auf der Basis des Gemeindeprofils eine Strategie entwickeln, die die Gemeinde auf dem Weg zu ihrer Vision Natürliche wesentlich voran bringt und die Mitarbeiter für die Gemeinde- Umsetzung motivieren. Dabei auf Vernetzung, entwicklung M u l t i p l i k a t i o n , Energieumwandlung, Nachhaltigkeit, Symbiose und Fruchtbarkeit achten. Was ist ein Prozess?
  • 1 4 natürlich Gemeinde entwickeln. 3 2 Was ist ein Prozess?
  • 4 natürlich Gemeinde entwickeln. 3 2 Was ist ein Prozess?
  • 4 natürlich Gemeinde entwickeln. 3 Was ist ein Prozess?
  • 4 natürlich Gemeinde entwickeln. Was ist ein Prozess?
  • natürlich Gemeinde entwickeln. Was ist ein Prozess?
  • natürlich Gemeinde entwickeln. Betroffene zu Was ist ein Beteiligten machen! Prozess?
  • natürlich Gemeinde entwickeln. Was ist ein Prozess?
  • natürlich Gemeinde entwickeln. Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • natürlich Identifikation Gemeinde entwickeln. Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • natürlich Identifikation Gemeinde entwickeln. Energie- umwandlung Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • natürlich Identifikation Gemeinde entwickeln. Pilot- Energie- Projekte umwandlung Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • Deine natürlich Identifikation Motive? Gemeinde entwickeln. Pilot- Energie- Projekte umwandlung Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • Deine natürlich Identifikation Motive? »Alle Zeit der Welt!« Gemeinde entwickeln. Pilot- Energie- Projekte umwandlung Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • beteiligen Deine natürlich Identifikation Motive? »Alle Zeit der Welt!« Gemeinde entwickeln. Pilot- Energie- Projekte umwandlung Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • beteiligen Deine natürlich Identifikation Motive? »Alle Zeit der Welt!« Gemeinde puckern entwickeln. Pilot- Energie- Projekte umwandlung Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • beteiligen Deine natürlich Identifikation Motive? »Alle Zeit der Welt!« Gemeinde puckern entwickeln. Pilot- schnelle Prototypen Energie- Projekte umwandlung Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • beteiligen Deine natürlich Identifikation Motive? »Alle Zeit der Welt!« Gemeinde puckern entwickeln. Pilot- schnelle Prototypen Energie- Projekte umwandlung lernen! Wie wird es gut? Was ist ein Prozess?
  • Tools: bevollmächtigter leiten
  • Tools: bevollmächtigter leiten
  • Tools: bevollmächtigter leiten
  • Tools: bevollmächtigter leiten
  • Tools: bevollmächtigter leiten
  • Tools: gabenorientierter mitarbeiten
  • Tools: gabenorientierter mitarbeiten
  • Tools: leidenschaftlicher spirituell sein
  • Tools: zweckmäßiger strukturieren
  • Tools: zweckmäßiger strukturieren
  • Tools: inspirierender Gott feiern
  • Tools: inspirierender Gott feiern
  • Tools: ganzheitlicher Gruppe leben
  • Tools: ganzheitlicher Gruppe leben
  • Tools: bedürfnisorientierter evangelisieren
  • Tools: bedürfnisorientierter evangelisieren
  • Tools: liebevoller bezogen leben
  • Tools: liebevoller bezogen leben
  • Tools: liebevoller bezogen leben