• Save
Social Media FORUM 005
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Social Media FORUM 005

on

  • 1,405 views

Programmflyer zum Social Media FORUM 005

Programmflyer zum Social Media FORUM 005

Statistics

Views

Total Views
1,405
Views on SlideShare
1,403
Embed Views
2

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 2

http://www.slideshare.net 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Social Media FORUM 005 Social Media FORUM 005 Presentation Transcript

  • Die Zukunft ist heute Die Referenten Social Media Die Plätze für die Zukunft von Social Media werden jetzt verteilt. Führende Medienhäuser sichern sich über neuartige Aktivitäten im FORUM Web 2.0 bereits Themen, Traffic, Leser und Nutzer. Das Social Media FORUM zeigt anhand von relevanten Beispielen Wege für Medien- häuser auf, künftig auch im Social Web positioniert zu sein und Geld Ursula Birr Chefredaktion, GONG Verlag zu verdienen. 15. September 2009, Hamburg, Hotel east Monetarisierung ist Key Bertrand Gié Directeur Délégué des Nouveaux Médias, Ob kurzfristiges Strohfeuer oder stabiles Medienangebot hängt am Le Figaro Ende an der Refinanzierung der Angebote. BILD online und FAZ.net Themenschwerpunkte haben mit unterschiedlichen Modellen Wege in Richtung Transaktionen bzw. Paid Content im Social Web beschritten. Diese und andere nach- Tanja Hackner • Monetarisierung von Medien im Social Web Werbeleiterin Verlagsgruppe BILD, haltige Monetarisierungsmodelle werden als Themenschwerpunkt auf • Mehr Traffic und Vernetzung für Medien über dem 5. Social Media FORUM diskutiert. Axel Springer AG Social Networks Offene Social Networks – Virale Spielfelder für • Erfolgreiche Communities klassischer Markenreichweite und Traffic Dr. Frank Huber Medienunternehmen Geschäftsführer, First Media GmbH Medienhäuser die zusätzlichen Traffic nur über Google suchen, werden mittelfristig enttäuscht werden. Gerade mediale Themen werden zu- Beate Muschler Referate aus den Medienunternehmen nehmend in aggregierenden Social Networks wie Facebook, Twitter Verlagsleitung Electronic Publishing, und XING diskutiert. Diese Social Networks öffnen sich und bieten Axel Springer Verlag / BILD virale Effekte besonders für Medienmarken. Wer an dem Traffic teil- Gräfe und Unzer Verlag GmbH FAZ.net haben will muss hier mitspielen. WELT Online ist ein Vorreiter und berichtet von ersten Erfahrungen auf dem grenzenlosen Spielfeld der Peter Schink Le Figaro generischen Social Networks. Senior Manager Produktentwicklung/ Glam Media Produktmanagement, Welt Online Erfolgsmodell Medien-Communities GONG Verlag Gräfe und Unzer Fokussierte Communities haben viele Vorteile für Medien. Sie können viral werden und die Leserschaft stärker binden. Ihr Fokus ist interes- Anne-Katrin Schneider Waiblinger Zeitungsverlag sant für Werbekunden. Dieser Weg ist naheliegend und noch lange Projektleiterin, Waiblinger Zeitungsverlag nicht nachhaltig und umfassend beschritten. Er erfordert neue Skills Welt Online und Fantasie seitens Redaktion, Objektleitern und Management. Franz-Josef Gasterich Der GONG Verlag, Gräfe und Unzer und der Waiblinger Zeitungsverlag Leiter Archive & Informationsprodukte, FAZ.net* stellen ihre Erfahrungen mit „Ein Herz für Tiere“, küchengötter.de und Ralf Hirt Nicht-Jugendfrei-Online.de vor und zeigen dabei, worum es bei Vice President International, Glam Media Inc. www.socialmediaforum.de Medien-Communities geht. Initiative Veranstalter Im Anschluss an das Social Media FORUM findet der Community Weitere Informationen, Programm und Anmeldung und Marketing 2.0 SUMMIT statt. Für Teilnehmer des Social Media www.socialmediaforum.de Social Web KongressMedia FORUMs gibt es die Möglichkeit für günstige Kombiteilnahme. WORLD Driving Business Innovation
  • Konferenzprogramm Social Media Strategien für Medien im Umbruch Vorstellung neuer Medien-Community-Projekte 09:30 Fallstudie: Strategien für die fragmentisierte Medienlandschaft 14:00 Fallstudie: Community-Relaunch bei Ein Herz für Tiere am Beispiel von Glam Media Ursula Birr, Chefredaktion, GONG Verlag Ralf Hirt, Vice President International, Glam Media Inc. Bereits seit 2006 bietet das Online-Angebot von „Ein Herz für Tiere“ eine Community. In Das Web stellt das klassische Medienmodell auf den Kopf. Was zählt ist nicht mehr die 2008 wurde ein Relaunch mit erweiterten Web 2.0 Features umgesetzt. Ursula Birr spricht Medienmarke, sondern der Themenfokus. Kleine spezialisierte Social Media-Angebote über die Hintergründe und Erfahrungswerte zu diesem Relaunch. ziehen vielfach mehr Nutzer als Marken für das Spezialthema. Für die Vermarktung dieser Nischentitel bilden sich Netzwerke wie Glam Media. Ralf Hirt erläutert die Herausforde- 14:20 Fallstudie: Erfahrungen mit Küchengötter.de Eckdaten rungen und Chancen der vertikalen Content-Netzwerke. von Gräfe und Unzer Social Media FORUM Konferenz 15. September 2009 10:00 Fallstudie: Social Media Einsatz bei Le Figaro (Vortag in engl.) Beate Muschler, Verlagsleitung Electronic Publishing, Registrierung ab 9.00 Uhr Bertrand Gié, Directeur Délégué des Nouveaux Médias, Le Figaro Gräfe und Unzer Verlag GmbH Konferenz 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr Mit Küchengötter.de ist es dem Verlag Gräfe und Unzer gelungen, erfolgreich in das Get Together ab 17.00 Uhr Schon früh experimentierte Le Figaro mit der Feedback-Einbindung des Online-Lesers. Neben Kommentar-Möglichkeiten und Social-Bookmark-Diensten setzte man auch auf Segment nutzergetriebene Online-Portale im Themenbereich „Essen & Trinken“ einzusteigen. eine Leser-Blog-Community. Bertrand Gié diskutiert die Erfahrungen im Umgang mit dem Beate Muschler erläutert die Motivation und gibt Einblicke in die gewonnenen Erfahrungen. Veranstaltungsort schreibenden Leser. Hotel east 14:40 Fallstudie: Nicht-Jugendfrei-Online.de – mit Social Media Simon-von-Utrecht-Straße 31 10:30 Kaffeepause jüngere Leser erschließen 20359 Hamburg Anne-Katrin Schneider, Projektleiterin, Waiblinger Zeitungsverlag Tel.: 040 - 309934-12 Medien müssen sich dem generationsspezifischen Konsumverhalten stellen – so die Aus- Monetarisierung im Social Web – was ist möglich? sage verschiedener Branchenexperten zum Thema Wandel in der Medienlandschaft. Mit Übernachtung im Veranstaltungshotel Sonderkonditionen dem Angebot „Nicht-Jugendfrei-Online.de“ versucht der Waiblinger Zeitungsverlag genau diesen Aspekt für die Gewinnung jüngerer Zielgruppen für ihr Medienangebot. Community, Für Teilnehmer steht im Veranstaltungshotel vom 14.9. bis zum 16.9. ein 11:00 Fachvortrag: Alte und neue Formen der Monetarisierung Foren und Leser-Redakteure sind drei der Ansatzpunkte, auf die Anne-Katrin Schneider in Zimmerkontingent zum Abruf zur Verfügung. Der Tagungs-Sonderpreis für Dr. Frank Huber, Geschäftsführer, First Media GmbH ihrem Erfahrungsbericht eingehen wird. das Einzelzimmer beträgt 165,- Euro inkl. MwSt. und Frühstück. Buchungen Für Online-Medienangebote stellt sich heute einmal mehr die Frage, wie sie zu refinanzie- können bis 03.08. unter Angabe des Stichworts „Kongress Media“ unter ren sind. Die Refinanzierung über Werbung wird immer schwieriger, da nicht nur die 15:00 Diskussion: Erfolgsfaktoren bei Medien-Community +49 40 3099 30 direkt beim Hotel east vorgenommen werden. Werbekunden ausbleiben, sondern auch die Nutzer klassische Banner-Werbung „ausblen- Moderator: Björn Negelmann, [n:sight] market & technology research, den“. Klassische Paid-Content-Modelle scheinen allerdings im Web 2.0 auch nicht ange- sagt. Was sind dann allerdings die Monetarisierungskonzepte mit denen Medienangebote Referenten des Panels Leistungen refinanziert werden können? Dr. Frank Huber gibt einen Überblick und systematisiert ver- Die Paneldiskussion diskutiert die Erfahrungswerte und Herausforderungen beim Thema schiedene Lösungsansätze. Medien-Communities und erörtert die Erfolgsfaktoren der vorgestellten Projekte. • Konferenzteilnahme • Download Vorträge 11:20 Fallstudie: Transaktionsorientiertes Merchandising als 15:30 Kaffeepause • Online-Zugang Doku Ausweg aus der Krise • Kaffeepausen, Mittagessen Tanja Hackner, Werbeleiterin Verlagsgruppe BILD, Axel Springer AG Integration in Social Networks – Herausforderungen • Get Together Die BILD Online kann auf beachtliche Erlöserfolge mit ihren „Volks“-Produkten verweisen. und Potentiale Stellt sich die Frage, ob transaktionsorientierte Commerce-Modelle der Weg für die Teilnahmekosten Refinanzierung von Online-Angeboten sind. Tanja Hackner diskutiert die Erfahrungen mit 16:00 Fallstudie: Welt Online in Social Networks – Erste Erfahrungen dem Merchandising bei BILD.de. Konferenz Peter Schink, Senior Manager Produktentwicklung/ Produktmanagement, Welt Online 11:40 Fallstudie: Paid-Content in Zeiten von Web 2.0 € 590,– zzgl. MwSt. (bei Anmeldung bis 14.08.09) Nachrichtensuchende informieren sich immer mehr über ihre Kontakte aus der elektroni- € 690,– zzgl. MwSt. (bei Anmeldung bis 29.08.09) Franz-Josef Gasterich, Leiter Archive & Informationsprodukte, FAZ.net* schen Welt. Generische Social Networks bieten hier ein grenzenloses Spielfeld für die € 790,– zzgl. MwSt. (bei Anmeldung ab 30.08.09) Kostenpflichtige Informationsdienste im Internet sind schwierig anzubieten, weil es zu Verbreitung von Nachrichten, die von den Verlagen und Medienhäusern bisher nur wenig jeder Information in der Regel auch eine kostenlose Variante gibt, die über Suchmaschinen erschlossen wurden. Welt-Online hat hierzu im Frühsommer erste Gehversuche unter- auffindbar ist. Dennoch gibt es bei der Aufbereitung und Bereitstellung der Information nommen, Peter Schink berichtet über die Erfahrungen. Folgend findet am 16. und 17.09. der Community und Marketing 2.0 Nutzenpotentiale, für die es durchaus auch eine Zahlungsbereitschaft bei Lesern gibt. SUMMIT im Hotel east statt. Mit einen Kombiticket können Sie vergünstigt Franz-Josef Gasterich gibt einen Einblick in die Erfahrungen der FAZ mit kostenpflichtigen 16:30 Diskussion: Integration in Social Networks – an beiden Veranstaltungen teilnehmen. Informationsservices im Internet. Herausforderungen und Potentiale Moderator: Björn Negelmann, [n:sight] market & technology research, 12:00 Diskussion: Monetarisierung im Social Web – was ist möglich? Moderator: Björn Negelmann, [n:sight] market & technology research, Dr. Frank Huber & Peter Schink www.socialmediaforum.de Referenten des Panels Welche Herausforderungen und Potentiale gibt es bei der Integration von Medienangeboten mit Social Networks? Wie muss die Integration konzeptionell gestrickt sein, damit es auch Die Paneldiskussion systematisiert und diskutiert die Erfahrungswerte und Herausforderun- einen Effekt für das Medienangebot gibt? Diese und weitere Fragen diskutiert das © Kongress Media GmbH © Social Web WORLD ist eine geschützte gen beim Thema „Monetarisierung von Online-Medienangeboten im Social Web“. Abschlusspanel. Knorrstr. 85 • D-80807 München Marke der Kongress Media GmbH Telefon +49 89 2000 1463 12:30 Gemeinsames Mittagessen ab 17:00 Get Together Telefax +49 89 2000 1464 KongressMedia 12/08 07/09 info@kongressmedia.de www.kongressmedia.de Driving Business Innovation (*) Referent angefragt Programmänderungen vorbehalten