Webinar SharePoint auf AWS
 

Webinar SharePoint auf AWS

on

  • 816 views

Webinar vom 06.03.2014 ...

Webinar vom 06.03.2014
Das Video ist hier: http://youtu.be/ofCBSoEHGAY
Der Aufbau einer skalierbaren, über mehrere Rechenzentren hochverfügbaren SharePoint Farm ist normalerweise ein aufwändiges Projekt, das viel Spezialwissen und viel Zeit erfordert. In diesem Webinar zeigen wir, wie sich mit Hilfe des Advanced Implementation Guide und der CloudFormation Templates diese Aufgabe in kurzer Zeit auf Amazon Web Services realisieren lässt. Wir zeigen die Architektur, die verfügbaren Werkzeuge und gehen auf Best Practices ein.

Statistics

Views

Total Views
816
Views on SlideShare
691
Embed Views
125

Actions

Likes
0
Downloads
12
Comments
0

4 Embeds 125

http://www.bea-services.de 78
http://wordpress.p149613.webspaceconfig.de 44
http://typo3.p149613.mittwaldserver.info 2
http://feedly.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Webinar SharePoint auf AWS Webinar SharePoint auf AWS Presentation Transcript

  • SharePoint auf Amazon Web Services Steffen Krause Technical Evangelist @sk_bln skrause@amazon.de
  • Ihr Feedback ist wichtig Teilen Sie mir mit: Was gut ist, was nicht Was Sie bei unseren Veranstaltungen sehen wollen Was Sie sich von AWS wünschen skrause@amazon.de
  • Agenda 1. 2. 3. 4. Überblick Windows und SharePoint auf AWS Best Practices für SharePoint auf AWS Architekturen für den Farm-Aufbau Partner mit Kundenberichten: Beck et al. Services
  • Wiederholung: Windows auf AWS Provisionierung von lizenzierten Windows Servern auf AWS Innerhalb von Minuten Mit oder ohne SQL Server Siehe Webinar Windows auf AWS: http://www.youtube.com/watch?v=1ziRTlNzcY0 http://de.slideshare.net/AWSAktuell/webinar-windows-auf-aws-deutsch
  • Wiederholung: Weltweit verfügbar • Globale AWS Infrastruktur – 10 Regionen – 26 Availability Zones – Ständige Erweiterung Region US-WEST (N. California) GOV CLOUD EU-WEST CHINA (Irland) (Peking) ASIA PAC (Tokio) US-EAST (Virginia) US-WEST (Oregon) SOUTH AMERICA (Sao Paulo) ASIA PAC (Singapur) ASIA PAC (Sydney)
  • Wiederholung: Die AWS Cloud Tools to access services Cross Service features High-level building blocks Low-level building blocks
  • Wiederholung: Wichtige AWS Dienste EC2 “Classic” EC2 “Classic” VPC VPC Instance AMI EBS EBS EBS EBS Availability Zone Virtual Machine Vorlage Laufende oder gestoppte VM EBS EBS Availability Zone EBS Snapshots S3 Buckets S3 Region
  • SharePoint 2013 Fragen: On-Premises • • • • • • Hochverfügbarkeit ist teuer und kompliziert Lizenzierung kann teuer sein Hardware und Wartungsverträge Mitarbeiter für Architektur und Betrieb Integration mit Office-Programmen Absicherung des Zugangs von außen
  • SharePoint 2013 Fragen: Cloud • • • • • Lizenzierung (vielleicht) Einige Drittanbieterlösungen schwierig zu implementieren Datenschutz und Sicherheit Netzwerk-Durchsatz Integration mit Office-Programmen
  • Häufige Anwendungsfälle • Zusammenarbeit, Content Management, Team/Projekt-Sites • Webanwendungen: – ASP.NET++ Dokumente/Team, SharePoint Dienste, Social Workflow, Integration von Geschäftsdaten, Webpart Personalisierung und andere • Suchdienste - SharePoint Search • MS Office Dienste: Excel, Word usw.
  • SharePoint Szenarios • Interne Firmen-Installation von SharePoint – Vollständige oder teilweise Installation einer SharePoint Infrastruktur auf AWS – Nur Intranet: Dieselbe Nutzung wie SharePoint im eigenen Rechenzentrum • Öffentlich zugängliche Webanwendung/Website – Webbasierte Anwendung, die auf SharePoint Server aufbaut – Beispiel: Kundendienstportal
  • Intranet SharePoint auf AWS • Enterprise (Intranet) SharePoint Farm: – Vollständig oder teilweise (hybrid) auf AWS gehostet – Erweiterung der Unternehmens-Infrastruktur nach AWS • Eigenschaften: – Normalerweise für Zusammenarbeit innerhalb der Firma, gemeinsame Dokumentbearbeitung, Team Sites – Nur intern: Zugriff nur aus dem Firmennetz – Active Directory innerhalb der Firma: Authentifizierung mit üblicher Benutzerkennung
  • Öffentliche Website • Öffentliche Website – Gehostete öffentliche Website/Anwendung auf AWS – Nutzt SharePoint Server Möglichkeiten für webbasierte Anwendungen (z.B. Content Management, Workflow) • Eigenschaften: – Installation vollständig auf AWS – Zugänglich über Internet – DMZ für Absicherung
  • Multi-Funktionale Farm • Suchfarm – Viele durchsuchte Inhalte? Eventuell eigene Suchfarm • Workflow Manager – Hochverfügbarkeit erfordert mindestens drei Server • Office Web Apps – OWA sind unabhängig von der SharePoint 2013 Farm
  • SharePoint 2013 auf AWS • Sequenzieller Ansatz ähnlich wie im traditionellen RZ: 1. Basis-Infrastruktur erstellen: • Netzwerk, Routing, Sicherheit • Zweites Rechenzentrum für Hochverfügbarkeit (Zweite AWS Availability Zone) 2. 3. 4. 5. 6. 7. Installation Active Directory, Sites, Subnets, Site Links Installation MS SQL Server – Primär, Sekundär, (Witness) Installation Application Server Installation Web Front End (WFE) Server Network Load Balancing SSL, DNS usw.
  • SharePoint 2013 auf AWS • • • • VPC und öffentliche IP’s gut überlegen RDS wird nicht unterstützt, da es keine integrierte Authentifizierung kann Automatisierung des Deployments mit CloudFormation Templates Hochverfügbarkeit über mehrere Availability Zones • Gutes Verständnis für AWS Hochverfügbarkeit ist erforderlich
  • SharePoint 2013 auf AWS: Intranet
  • SharePoint 2013 auf AWS: Public Site
  • Active Directory in AWS • Active Directory Setup in VPC bietet Benutzerauthentifizierung für die SharePoint Farm auf AWS • • • Für Intranet-Szenario: AWS AD erweitert firmeneigenes AD über VPN Für Website Szenario: Benutzerverwaltung in eigenem AWS AD Wenn in der Firma ein anderes Directory verwendet wird (z.B. LDAP) ggf. Föderation über ADFS mit SharePoint AD
  • Active Directory in AWS: Intranet 23
  • Active Directory in AWS: Public Site
  • Search in AWS • War mal FAST Search for SharePoint 2010 • SharePoint 2013 Search kann in eine Farm integriert oder getrennt aufgebaut werden • Für größere Installationen empfiehlt Microsoft eine separate Search Farm – Publiziert den Search Service, dieser wird von User Farm konsumiert – Ermöglicht Indizierung von vielen verschiedenen Inhaltsquellen oder föderierte Suche
  • Server Setup • Übertragung der Microsoft Empfehlungen für System-Sizing auf EC2 • Für jeden einzelnen Servertyp bzw. -rolle: – Auswahl oder Erstellung eines AMI für die Rolle – Windows, MS SQL usw. – Auswahl des EC2 Instanztyps – CPU, RAM, Plattenplatz und IOPS, Netzwerkperformance • Storage – Instance Store nur für temporäre Daten, z.B. Pagefile – Provisioned IOPS für performancekritische Volumes • Datenbank, Search,...
  • Server Setup • Dient als Startpunkt für Sizing/Test • Anpassen je nach Nutzung und erforderlichen Metriken – Anzahl gleichzeitiger Nutzer – Art und Menge der Inhalte – ...
  • SharePoint Server Skalierung Tier/Rolle Szenario Prozessor RAM Hard disk Web/App Tier Alle 64-bit, 4 core 12 GB 80 GB Datenbank Kleine Installation 64-bit, 4 core 8 GB 80 GB Datenbank Mittlere Installation 64-bit, 8 core 16 GB 80 GB Domain Controller All 64-bit, 4 core 8 GB 80 GB Tier EC2 Instance und Bereich AMI Web Front End Extra large: m1/m3.xlarge Windows 2012 oder 2008 R2 Extra large: High Memory Quad Extra Large Windows 2012 oder 2008 R2 (m2.xl–m2.4xl) High Memory Quadruple Extra Large Datenbank Server Win2012 + SQL 2012 (m2.4xl) App Server Domain Controller Extra large: m1/m3.xlarge 28 Windows 2012 oder 2008 R2
  • Hochverfügbarkeit in AWS • Kernkonzepte – Regionen – Availability Zones – Elastic Load Balancers (ELB) – Schnelle Erstellung und Terminierung von Servern • CloudWatch und Auto Scaling
  • Hochverfügbarkeit in SharePoint • • Erst planen, dann Architektur aufbauen Charakteristik von Hochverfügbarkeit in SharePoint • • • Reduktion der Single Points of Failure Failover Events sollten minimalen Effekt haben Farm funktioniert weiter • Redundanz für jede Komponente der Farm • Schließlich: Testen!
  • Hochverfügbarkeit in SharePoint • Zwei oder mehr Availability Zones • Private Subnetze für jede Ebene • • Ein- und ausgehenden Datenverkehr über Security Groups kontrollieren Database Mirroring für SQL • Synchron (evtl. asynchron) • Oder SQL Server AlwaysOn Availability Groups
  • Deployment-Tools • AWS CloudFormation – Erstellung und Konfiguration von AWS Ressourcen in einer JSONVorlagedatei (Template) – Deployment dieses CloudFormation Template erstellt einen „Stack“ von laufenden Ressourcen – Integration mit anderen Deployment-Werkzeugen • Erstellung eines privaten AMIs • Windows PowerShell – Skripte in Instance Metadata werden bei Provisionierung der Instanz ausgeführt – PowerShell für die Orchestrierung der CloudFormation Templates
  • Ok, wie jetzt wirklich
  • SharePoint Referenz-Implementation Public Subnet Private Subnet Private Subnet Private Subnet Private Subnet IIS & SharePoint Web Front End Central Admin & SharePoint Services Application Tier Availability Zone 1 Primary DB SQL Server Primary DC/DNS Database Tier Active Directory Database Tier Active Directory NAT Remote Admin RDGW Web Tier Users Web Tier Application Tier IIS & SharePoint Web Front End ELB Internet Gateway Central Admin & SharePoint Services Mirror DB Backup DC/DNS RDGW Witness NAT Public Subnet Private Subnet Private Subnet Availability Zone 2 AWS Region Private Subnet Private Subnet
  • Farm Deployment Strategie 1 • Basierend auf „Deploy a Microsoft SharePoint 2010 Server Farm in the AWS Cloud in 6 Simple Steps“ – http://aws.amazon.com/articles/9982940049271604 • CloudFormation Templates & PowerShell Skripte müssen für SharePoint 2013 angepasst werden – Je nach Version der Templates auch Windows AMIs – werden alle Vierteljahre ausgetauscht
  • Farm Deployment Strategie 1 • 2 Web Frontends, 2 Active Directory Server, 2 RDGW, 2 NAT Server – Diese Ebenen sind hochverfügbar, Multi-AZ ✔ • Erstellt nur einen Datenbankserver – Mirroring zu zweitem Server möglich • Erstellt nur einen Anwendungsserver – Zweiter App Server in zweiter AZ möglich – Ports in den Security Groups müssen dafür angepasst werden • Ggf. noch Sicherheits-Ebene hinzufügen
  • Demo: SharePoint Farm, Deployment Strategie 1
  • Deployment-Strategie 2 (1) • SQL Server AlwaysOn HA Architektur als Basis – http://aws.amazon.com/whitepapers/microsoft-wsfc-sql-alwayson/ – CloudFormation Templates im PDF verlinkt, • ggf. Windows AMIs austauschen: ami-37b1b45e in us-east-1, ami-a2b242d5 in eu-west-1 – Für Produktiveinsatz: Beide Datenbankserver mit Data und Log EBS Volumes (Provisioned IOPS!) versehen – AlwaysOn Availability Group mit Test-Datenbank erstellen und testen
  • SQL 2012 AlwaysOn Availability Groups • Hochverfügbarkeitslösung, Nachfolger von Database Mirroring • Fast sofortiger automatischer Failover • Windows Cluster OHNE Shared Storage • Installation ähnlich wie im eigenen Rechenzentrum • Erfordert SQL Server Enterprise Edition
  • Deployment-Strategie 2 (2) • Nach Aufbau des AlwaysOn Clusters: – Eigenes SharePoint AMI erstellen: • • • • Installationsquellen SharePoint reinkopieren SharePoint Prerequisites installieren Empfohlene SharePoint Hotfixes installieren AMI incl. Sysprep erstellen – 2 APP Server nach 10.0.3.0 und 10.0.7.0 installieren – 2 WFE nach 10.0.4.0 und 10.0.8.0 installieren – SharePoint Konfiguration auf einem APP Server • Siehe Microsoft-Doku zu SharePoint mit AlwaysOn AG • Datenbanken sofort nach Erstellen in Availability Group aufnehmen • MultiSubnetFailover mit PowerShell aktivieren – SharePoint Konfiguration auf den anderen 3 Servern • MultiSubnetFailover mit PowerShell aktivieren
  • Deployment-Strategie 2 (3) • Load Balancer – Als Ziel-Subnetze 10.0.9.0, 10.0.10.0 – Health check Protokoll TCP, Port 80 – SSL Terminierung auf dem Load Balancer ist mit SharePoint komplex • Einfacher: SSL zu WFEs durchleiten • DNS – Zum Test externen Namen zusätzlich innerhalb der Farm auf einen WFE auflösen lassen – Extern Route 53 mit Alias auf den Load Balancer
  • Demo: SharePoint Farm, Deployment Strategie 2
  • Beck et al. Services Sharepint 2013 on AWS - Kundenbeispiele AWS Webinar 6.03.2014 © Beck et al. Services | 2014 43
  • Vorstellung Beck et al. Services ist ein inhaber-geführtes, international tätiges IT Services Unternehmen. Wir konzentrieren uns darauf, echte Ergebnisse für das Business unserer Kunden zu liefern. Unsere smarten IT-Services helfen schnell, flexibel und serviceorientiert.. Schwerpunkte unserer Arbeit sind: • Social Business Collaboration • Mobile • Cloud • Analytics • Service Desks und IT Service Management Wir verfügen über 15 Jahre Erfahrung im IT- Services Umfeld und im strategischen Outtasking. Unsere Praxiserfahrung stellen wir Kunden ebenfalls in Projekten zur Verfügung. Mehr unter: www.bea-services.de (Twitter: @beaservices1) © Beck et al. Services | 2014 44
  • Unternehmensüberblick Beck et al. Services – Servicequalität mit internationaler Reichweite Aktuell ca. 90 Mitarbeiter aus 16 Ländern in derzeit fünf Niederlassungen. Eigene Marktaktivität an allen Standorten! München / Deutschland – seit 1999 Hannover / Deutschland – seit 2006 Cluj / Rumänien – seit 2006 Florianopolis / Brasilien – seit 2009 Zürich / Schweiz – seit 2010 Entwicklungspartnerschaft und Büro in Los Angeles / USA – seit 2012 © Beck et al. Services | 2014 45
  • Auszug Kundenliste © Beck et al. Services | 2014 46
  • Beck et al. und AWS Wir verfügen über langjährige Erfahrung  Erste Erfahrungen mit virtuellen Infrastrukturen bereits 2004/5  Kunde von AWS seit 2008  Aufbau und Betrieb einer private Cloud auf Blade Technologie im Jahr 2009  Aufbau und Betrieb einer hybrid Cloud (private und public) im Jahr 2011  Verlagerung der kompletten internen IT zu AWS in 2010  Partner von AWS seit Herbst 2013 Reseller Managed Services MS Competencies © Beck et al. Services | 2014 47
  • Kundenbeispiel I: Go Global – in the Cloud Die Kundensituation und Herausforderungen     Mittelständisches Unternehmen mit globaler Präsenz  > 3500 Mitarbeiter  > 70 Standorte auf 5 Kontinenten Klare Microsoft Strategie  Sharepoint als Kommunikations- und Kollaborationsplattform  Wechsel von etablierter IBM Domino Welt  Zahlreiche Apps und Workflows auf ShP Zentrale IT Hoheit  Zentrale Infrastruktur für weltweite Services  Zentrale Governance  Konflikte mit lokalen Anforderungen Performance von Sharepoint ist kritisch  Hohe Latenzzeiten zwischen Deutschland und Südamerika und China  Akzeptanz in den Lokationen ist kritisch  Zusätzliche RZs sind nicht gewünscht © Beck et al. Services | 2014 48
  • Kundenbeispiel I: Go Global – in the Cloud Die Lösung  Virtuelle Ausdehnung der Sharepoint Farm („Central-with-regional-sites“Szenario) über die AWS Availability Zones Aufbau und Vorteile       Zentrale Farm mit Enterprise-wide Search in Deutschland Regionale Farmen in den AWS Regionen  „São Paulo“ für Anwender aus Brasilien, Argentinien, Chile und Peru – Latenzzeiten <100ms  „Singapore“ (Move nach Peking geplant) für Anwender aus China, Indien, Pakistan und Japan. Abgleich Anwenderdaten via User Profile Replication Engine Globaler Content Search durch regional search crawling Redundante VPN-Verbindungen zwischen AWS Regions und RZ in Deutschland Einsatz Metalogix Content Replicator für selektive Synchronisation/ Abgleich von Content zwischen Regionalen und Zentraler Farm vorgesehen © Beck et al. Services | 2014 49
  • Kundenbeispiel II: Be social and be quick – in the Cloud Die Kundensituation und Herausforderungen    Mittelständisches Unternehmen mit globaler Präsenz  > 2500 Mitarbeiter  Zahlreiche internationale Standorte  Zusätzlich externe Mitarbeiter im In- und Ausland  Konzernzugehörig Abhängig von Konzern IT  Interne IT ist nur Bedarfsmelder und Sprachrohr der Fachbereiche  Konzern IT derzeit im Umbruch, diverse Plattform Migrationen sind geplant  Konzern IT gibt Governance und Security Richtlinien vor Fachbereich Kommunikation stark in den Geschäftsprozessen eingeschränkt  Bedarf an einer Social Kommunikationsplattformen mit externen Partnern  Konzern IT kann nur SharePoint 2010 liefern  Bestehende Lösung als unsicher nicht mehr genehmigt © Beck et al. Services | 2014 50
  • Kundenbeispiel II: Be social and be quick – in the Cloud Die Lösung  Aufbau einer Social Collaboration Plattform auf Sharepoint 2013 auf AWS Aubau und Vorteile        Zunächst Minimal Lösung bestehend aus 2 Servern, da im ersten Schritt nur 40 – 50 Personen die Plattform nutzen werden Separater AD Server Kommunikations- und Kollaborationsfeatures auf Basis der Anforderungen des Fachbereichs  Blogs, Wiki, Microblogging, Profiles, Dokumenten Sharing Spätere Skalierung für mehr Anwender möglich Spätere Integration in internes AD möglich oder Ausbau des eigenen Weitere Funktionalitäten implementierbar Statt 3 – 6 Monaten Wartezeit auf Konzernlösung betriebsbereit in 14 Tagen (inkl. Anforderungsworkshop) Demnächst verfügbar als AWS TestDrive in deutsch unter: http://aws.amazon.com/de/testdrive/microsoft/ © Beck et al. Services | 2014 51
  • Welche Fragen haben Sie? © Beck et al. Services | 2014 52
  • Ihr Kontakt Fabian Fischer Mail: fabian.fischer@bea-services.de Mobile: +49 162 2626 420 Xing: Profil Fabian Fischer LinkedIn: Profil Fabian Fischer © Beck et al. Services | 2014 53
  • SharePoint Ressourcen • Web Pages • Whitepaper Microsoft SharePoint Server on AWS: Reference Architecture Microsoft on AWS http://aws.amazon.com/microsoft/ Secure Microsoft Applications on AWS SharePoint on AWS http://aws.amazon.com/sharepoint/ Windows on AWS http://aws.amazon.com/windows/ (includes pricing) Amazon EC2 Windows Guide http://docs.aws.amazon.com/AWSEC2/latest/WindowsGuide / Microsoft AMIs for Windows and SQL Server https://aws.amazon.com/amis?ami_provider_id=1&platform =Windows &selection=ami_provider_id%2Bplatform Microsoft License Mobility http://aws.amazon.com/windows/mslicensemobility/ • Implementing Microsoft Windows Server Failover Clustering (WSFC) and SQL Server 2012 AlwaysOn Availability Groups in the AWS Cloud Microsoft Exchange Server 2010 in the AWS Cloud: Planning & Implementation Guide
  • Zusammenfassung • SharePoint ist auf AWS voll unterstützt • Hochverfügbarkeit ist mit mehreren AZ einfach zu erreichen • CloudFormation und Powershell helfen bei automatisiertem Deployment • Stundenweise Abrechnung ermöglicht skalierbare Infrastruktur • VPC, VPN und DirectConnect ermöglichen Erweiterung des eigenen Rechenzentrums um Cloud Ressourcen
  • Ressourcen • http://aws.amazon.com/de/windows • Anfangen mit dem Free Tier: http://aws.amazon.com/de/free/ • 25 US$ Credits für neue Kunden: http://aws.amazon.com/de/campaigns/account/ • Twitter: @AWS_Aktuell • Facebook: http://www.facebook.com/awsaktuell • Webinare: http://aws.amazon.com/de/about-aws/events/ • Slides: http://de.slideshare.net/AWSAktuell • Demo-Serie auf Youtube: http://aws.typepad.com/awsaktuell/techsnacksvideos-deutsch.html