Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Helge Kaul: Social Media - Marketinghype?

1,865 views

Published on

Published in: Business
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Helge Kaul: Social Media - Marketinghype?

  1. 1. Social Media in der Kultu – ur Marketing-Hype oder Erfo g g yp olgsfaktor? Zentrum für Kulturmanagement Helge Kaul Building Competence. Crossing Borders. kaul@zhaw.ch kaul@zhaw ch
  2. 2. Helge_Kaul_2010_Social_Media
  3. 3. „Social Media Marketing in Kunst und Kultur“ Social Wie intensiv setzen die Kultu uranbieter Social Media ein? Lässt sich ein Erfolgsbeitrag im Marketing nachweisen? g Helge_Kaul_2010_Social_Media
  4. 4. Studiendesign Online Befragung O li e B f Kultura anbieter in Deutschland, Österr reich und der Schweiz 344 v vollständig ausgefüllte Fragebögen g g g g Helge_Kaul_2010_Social_Media
  5. 5. Social Media Einsatz Media-Einsatz Helge_Kaul_2010_Social_Media
  6. 6. Internet-Marketing Internet Marketing in der Schweiz Meh als die Hälfte der Kulturanbieter hr nutz das Internet intensiv oder sehr zt inte i i tensiv. Helge_Kaul_2010_Social_Media
  7. 7. Social Media Einsatz in d Schweiz Media-Einsatz der Nur 12.5% der Kulturanbieter setzen r Soc Media intensiv ein. cial Übe 70% der Kulturanbieter setzen er sozziale Medien gering oder gar nicht ein.. Helge_Kaul_2010_Social_Media
  8. 8. In der Kulturm k ti I d K lt marketing- Praxis ist Ver rbreitung von Social Media insgesamt gering. Helge_Kaul_2010_Social_Media
  9. 9. Social Media Trendführer Media-Trendführer r Helge_Kaul_2010_Social_Media
  10. 10. Beliebteste Social Media Anwendungen Helge_Kaul_2010_Social_Media
  11. 11. Vergleich Profit und Non Profit- nprofit Nonn-Profit Organisationen setzen Soc Bookmarking und Weblogs cial vergl i h gleichsweise stark ein. i t k i Im N Non-Profit Bereich sind Media Shaaring und Social Networking Plat ttformen weniger beliebt. Helge_Kaul_2010_Social_Media
  12. 12. Social Media als Erfolgsf faktor Helge_Kaul_2010_Social_Media
  13. 13. Interface-Eigenschaften Interface Eigenschaften Media Richn ness Interaktivität Verfügbarkeit Helge_Kaul_2010_Social_Media
  14. 14. Kundeninteraktion Anb bieter Kunde Kunde Helge_Kaul_2010_Social_Media
  15. 15. Kundeninteraaktion ist nur wertvoll, wenn sie mit den Aufgaben der Einrichtung r verknüpft wir ü f rd. Helge_Kaul_2010_Social_Media
  16. 16. Kundenbeteiligung in den Marketingaufgaben Kunden- Kunden- Akquisition Bindung Leistungs- Leistungs- Innovation Pflege (T. Tomczak/S. Reineke, 1996) Helge_Kaul_2010_Social_Media
  17. 17. Regressionsanalyse Kundenbeteiligung in der … Kunden- Akquisition Kunden- Kunden Bindung Einsatz von Social Media Leistungs- Innovation Leistungs- Leistungs Pflege Helge_Kaul_2010_Social_Media
  18. 18. Ergebnisse Der Einsatz von Media Sharing Plattformen trägt in allen Aufgaben signifikant zur Kund denbeteiligung bei. Der Einsatz von Pl ttf D Ei t Plattformen zum I f Informationsaustausch ti t h trägt signifikant zur Kundenbeeteiligung in Leistungsinnovation und -pflege bei pflege bei. Der Einsatz von Social Networking Plattformen beeinflusst die Kundenbeteiligung i d L istungsinnovation negativ! K d b ili in der Leis i i i ! Insgesamt erklärt der Social Media-Einsatz weniger als 10% der Kundenbeteiligung im Maarketing! Helge_Kaul_2010_Social_Media
  19. 19. Nicht die Soc Media “Tools” cial an sich sind e erfolgsrelevant. Helge_Kaul_2010_Social_Media
  20. 20. Erfolgsfaktor Marketingstrategie Helge_Kaul_2010_Social_Media
  21. 21. Externe Erfolgsfaktoren Helge_Kaul_2010_Social_Media
  22. 22. Interne Erfolgsfaktoren Helge_Kaul_2010_Social_Media
  23. 23. Es gibt keine erfolgreiche Interaktion oh eigene hne Kompetenz. Kompetenz Helge_Kaul_2010_Social_Media
  24. 24. Freier Download der Stud die: www.zkm.zhaw.ch/stud die-social-media www.feltencie.com/stu udie-social-media Helge_Kaul_2010_Social_Media
  25. 25. Kontakt kaul@zha aw.ch Helge_Kaul_2010_Social_Media

×