SlideShare a Scribd company logo

11 tödliche Typosünden

1. Ins Verderben anführen 2. Armes Apostroph 3. Gedankenloser Strich 4. Zweifelhafte Zahlen 5. Kapitalverbrechen 6. Zu viel Schärfe 7. Kein Zusammenhalt 8. Böse Grimassen 9. Klaustrophobie 10. Agoraphobie 11. Schusterjungen und Hurenkinder

1 of 102
Download to read offline
11
tödliche Typosünden
Viele Schriftstücke heutzutage
    bräuchten eine Not-OP.
Andreas Scheiger – www.glandis.com
Andreas Scheiger – www.glandis.com
Andreas Scheiger – www.glandis.com
Soweit lassen wir es aber
 gar nicht erst kommen.

Recommended

nationaliztion & Privatization of banks
nationaliztion & Privatization of banksnationaliztion & Privatization of banks
nationaliztion & Privatization of banksAsHra ReHmat
 
Impact of rural credit and finance on rural (1)
Impact of rural credit and finance on rural (1)Impact of rural credit and finance on rural (1)
Impact of rural credit and finance on rural (1)Akash Molla
 
Chapter 6- moneytary policy and its management for BBA
Chapter 6- moneytary policy and its management for BBAChapter 6- moneytary policy and its management for BBA
Chapter 6- moneytary policy and its management for BBAginish9841502661
 
Ztbl Presentation
Ztbl Presentation Ztbl Presentation
Ztbl Presentation ArOoj Fatima
 

More Related Content

Viewers also liked

5 Schritte zum großartigen Architekturplakat
5 Schritte zum großartigen Architekturplakat5 Schritte zum großartigen Architekturplakat
5 Schritte zum großartigen ArchitekturplakatOliver Schöndorfer
 
Das Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino Baden
Das Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino BadenDas Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino Baden
Das Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino BadenOliver Schöndorfer
 
Die 20 größten Fehler in der Typografie
Die 20 größten Fehler in der TypografieDie 20 größten Fehler in der Typografie
Die 20 größten Fehler in der TypografieThomas Gerlach
 
Mimarch Firm Overview Full
Mimarch Firm Overview FullMimarch Firm Overview Full
Mimarch Firm Overview FullKal Bhatti
 
Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)
Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)
Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)Michael Tamm
 
Generating Architectural Concepts & Design Ideas
Generating Architectural Concepts & Design IdeasGenerating Architectural Concepts & Design Ideas
Generating Architectural Concepts & Design IdeasWan Muhammad / Asas-Khu™
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...NAXOS Deutschland GmbH
 
Soziale netzwerke
Soziale netzwerkeSoziale netzwerke
Soziale netzwerkeHans Rausch
 
Trabajo civismo
Trabajo civismoTrabajo civismo
Trabajo civismoamaya-2910
 
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDDRingvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDDCommunity ITmitte.de
 
Manual montaje varioflow
Manual montaje varioflowManual montaje varioflow
Manual montaje varioflownnoriega
 
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.Telekom MMS
 

Viewers also liked (20)

5 Schritte zum großartigen Architekturplakat
5 Schritte zum großartigen Architekturplakat5 Schritte zum großartigen Architekturplakat
5 Schritte zum großartigen Architekturplakat
 
Erste Hilfe Web Typografie
Erste Hilfe Web TypografieErste Hilfe Web Typografie
Erste Hilfe Web Typografie
 
Keine Angst vor Content
Keine Angst vor ContentKeine Angst vor Content
Keine Angst vor Content
 
Das Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino Baden
Das Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino BadenDas Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino Baden
Das Beethoven – Präsentation Diplomarbeit Beethoven Kino Baden
 
Die 20 größten Fehler in der Typografie
Die 20 größten Fehler in der TypografieDie 20 größten Fehler in der Typografie
Die 20 größten Fehler in der Typografie
 
Mimarch Firm Overview Full
Mimarch Firm Overview FullMimarch Firm Overview Full
Mimarch Firm Overview Full
 
Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)
Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)
Fighting Layout Bugs (JUG-BB 2011)
 
Generating Architectural Concepts & Design Ideas
Generating Architectural Concepts & Design IdeasGenerating Architectural Concepts & Design Ideas
Generating Architectural Concepts & Design Ideas
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
 
Soziale netzwerke
Soziale netzwerkeSoziale netzwerke
Soziale netzwerke
 
Catálogo ZTE
Catálogo ZTECatálogo ZTE
Catálogo ZTE
 
Digitaltrainer
DigitaltrainerDigitaltrainer
Digitaltrainer
 
Trabajo civismo
Trabajo civismoTrabajo civismo
Trabajo civismo
 
13 11 12_halbzeit
13 11 12_halbzeit13 11 12_halbzeit
13 11 12_halbzeit
 
Claseagosto30
Claseagosto30Claseagosto30
Claseagosto30
 
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDDRingvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
Ringvorlesung ITmitte.de : Vortrag der FIO SYSTEMS AG über Unit Tests und TDD
 
Manual montaje varioflow
Manual montaje varioflowManual montaje varioflow
Manual montaje varioflow
 
Party in faliraki
Party in falirakiParty in faliraki
Party in faliraki
 
Trans Alpin Run 2011
Trans Alpin Run 2011Trans Alpin Run 2011
Trans Alpin Run 2011
 
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
 

Similar to 11 tödliche Typosünden

GFS Typographie
GFS TypographieGFS Typographie
GFS Typographiekrifitze
 
Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf Wortschatzsuche
Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf WortschatzsucheEin blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf Wortschatzsuche
Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf WortschatzsucheWibke Ladwig
 
Wie kommen die Staben ins Buch?
Wie kommen die Staben ins Buch?Wie kommen die Staben ins Buch?
Wie kommen die Staben ins Buch?Oliver Linke
 
Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch"
Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch" Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch"
Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch" Juergen Zirbik
 
Heute, nicht morgen
Heute, nicht morgenHeute, nicht morgen
Heute, nicht morgenSven Raters
 

Similar to 11 tödliche Typosünden (6)

GFS Typographie
GFS TypographieGFS Typographie
GFS Typographie
 
Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf Wortschatzsuche
Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf WortschatzsucheEin blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf Wortschatzsuche
Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf Wortschatzsuche
 
Wie kommen die Staben ins Buch?
Wie kommen die Staben ins Buch?Wie kommen die Staben ins Buch?
Wie kommen die Staben ins Buch?
 
Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch"
Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch" Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch"
Gratis Webinar "In 6 Monaten zum eigenen Buch"
 
TLA_ fuer_Drittsemester
TLA_ fuer_DrittsemesterTLA_ fuer_Drittsemester
TLA_ fuer_Drittsemester
 
Heute, nicht morgen
Heute, nicht morgenHeute, nicht morgen
Heute, nicht morgen
 

11 tödliche Typosünden

  • 2. Viele Schriftstücke heutzutage bräuchten eine Not-OP.
  • 3. Andreas Scheiger – www.glandis.com
  • 4. Andreas Scheiger – www.glandis.com
  • 5. Andreas Scheiger – www.glandis.com
  • 6. Soweit lassen wir es aber gar nicht erst kommen.
  • 7. „Gute Typographie bemerkt man so wenig wie gute Luft zum Atmen. Schlechte merkt man erst, wenn es einem stinkt.“ Kurt Weidemann
  • 8. 1 Ins Verderben anführen
  • 11. "" 17" Zoll ´´ `` á è Akut und Gravis >> << 3 < 5 Spitze Klammern
  • 12. „Schon viel besser.“ “Cup of tea, James.” »Bonjour, madame !«
  • 13. „Schon viel besser.“ “Cup of tea, James.” »Bonjour, madame !« So ist es richtig !
  • 14. „“ Deutsche Anführungszeichen “” Englische Anführungszeichen »« Französische Anführungszeichen
  • 16. „“ „“ „“ Deutsche Anführungszeichen
  • 17. „“ Eselsbrücke : 99 Eselsbrücke : 66 Alt + 0132 Alt + 0147  ⌥ + ^  ⌥ + 2 Deutsche Anführungszeichen
  • 19. “” “” “” Englische Anführungszeichen
  • 20. “” Eselsbrücke : 66 Eselsbrücke : 99 Alt + 0147 Alt + 0148  ⌥ + 2  ⌥ + ⇧ + 2 Englische Anführungszeichen
  • 22. »« » « » « (Umgekehrte) franz. Anführungszeichen
  • 23. Alt + 0187 »« Alt + 0171  ⌥ + ⇧ + Q  ⌥ + Q (Umgekehrte) franz. Anführungszeichen
  • 26. Brigitte´s R Brigittes Georg's R Georgs Katharina‘s R Katharinas Das deutsche Deppenapostoph
  • 27. Brigitte´s R Bridgit’s Georg's R George’s Katharina‘s R Catherine’s Im Englischen ist der Apostroph hier richtig
  • 28. Brigitte´s ´ á Akut Georg's ' 5' Minuten Katharina‘s ‘ ‘Hi’ Anführung Falsche Apostroph
  • 31. ’’’ Hans’ Geht’s gut ? Freud’scher Eselsbrücke : 9 Alt + 0146  ⌥ + ⇧ + #
  • 33. Ich denke - hoffentlich - richtig. Ich denke – aber sicher – richtig. Und hier gibt’s — echt — zu viel.
  • 34. Ich denke - hoffentlich - richtig. Ich denke – aber sicher – richtig. Und hier gibt’s — echt — zu viel.
  • 35. - Divis zum Abteilen ge-teilt – Gedankenstrich gut – gell ? — Geviertstich € 10,—
  • 36. - Eselsbrücke: Bei Zweifel mit Divis vergleichen – Alt + 0150  ⌥ + - —
  • 37. –5° Celsius als Minus 09:30–16:30 Uhr als Bis-Strich Wien–St. Pölten als Streckenstrich Ein Strich für viele Gedanken
  • 40. 0123456 0123456 Versalziffern 0123456 0123456 Mediävalziffern 0123456 0123456 Tabellenziffern 0123456 0123456 Tabellenziffern
  • 41. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es be- deutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammen- hang gerissen. Oft wird 12.500 von uns gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin einer von 950.000 Blindtexten. Von Geburt an. Es hat sehr lange ge- dauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da sind 26 aus dem Zusammen- hang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Proportionale Versalziffern …
  • 42. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es be- deutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammen- hang gerissen. Oft wird 12.500 von uns gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin einer von 950.000 Blindtexten. Von Geburt an. Es hat sehr lange ge- dauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da sind 26 aus dem Zusammen- hang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? … stechen aus Lesetexten mehr heraus.
  • 43. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es be- deutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammen- hang gerissen. Oft wird 12.500 von uns gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin einer von 950.000 Blindtexten. Von Geburt an. Es hat sehr lange ge- dauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da sind 26 aus dem Zusammen- hang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Mediävalziffern gliedern sich besser ein.
  • 44. Gestaltung 560,00 Reinzeichnung 240,00 Materialien 296,34 Summe € 1196,34 Mediävalziffern sind in Tabellen schwer lebar
  • 45. Gestaltung 560,00 Reinzeichnung 240,00 Materialien 296,34 Summe € 1196,34 Hier passen Versalziffern für Tabellen besser
  • 47. EIN KAPITALER FEHLER Echte Kapitälchen Unechte und echte Kapitälchen
  • 48. EIN E IN Ein Ein Strichstärkenvergleich
  • 49. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht KEINEN SINN. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Text mit falschen Kapitächen
  • 50. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Text mit echten Kapitächen
  • 52. weiß nicht so recht … ICH WEIß ES AUCH NICHT. ABER ICH WEISS ES !
  • 53. Straſse U Straſse U Straße Der Weg zum ß
  • 54. ST R A SS E Strasse Bei Versalien und Kapitächen kein ß.
  • 56. Das finde ich flach. Das finde ich fließender. Zeile ohne und mit Ligaturen
  • 57. fi fl Autounfall fi fl Ligaturen
  • 58. ff fi fl fj ffi ct st sp Funktionelle und dekorative Ligaturen
  • 59. Man hat recht schnell den Sinn von Ligaturen begriffen. Sie sollen den Lesefluss unterstützen und sich unauffällig in das Satzbild integrieren. Standardligaturen machen das gut. Dekorative Ligaturen spielen sich jedoch oft für Lesetext zu sehr in den Vordergrund. Text ohne Ligaturen
  • 60. Man hat recht schnell den Sinn von Ligaturen begriffen. Sie sollen den Lesefluss unterstützen und sich unauffällig in das Satzbild integrieren. Standardligaturen machen das gut. Dekorative Ligaturen spielen sich jedoch oft für Lesetext zu sehr in den Vordergrund. Text mit Standardligaturen
  • 61. Man hat recht schnell den Sinn von Ligaturen begriffen. Sie sollen den Lesefluss unterstützen und sich unauffällig in das Satzbild integrieren. Standardligaturen machen das gut. Dekorative Ligaturen spielen sich jedoch oft für Lesetext zu sehr in den Vordergrund. Text mit Standard- und dekorativen Ligaturen
  • 62. begriffen begriffen Lesefluss Lesefluss stützen stützen Wortbilder mit und ohne Ligaturen
  • 64. Sieht so eine Kursive aus? Sieht so eine Kursive aus? Kursive oder nicht Kursive?
  • 65. abdefgp R abdefgp abdefgp R abdefgp abdefgp R abdefgp abdefgp R abdefgp Vergleich verschiedener Kursivschnitte
  • 66. Eine echte Kursive innerhalb eines Lesetextes bewirkt einen höheren Kontrast im Schriftbild und funktioniert so gut für Auszeichnungen. Slanted oder Oblique erzeugen hingegen einen geringeren Kontrast. Das ist nicht falsch, man muss sich nur fragen, was man will.
  • 68. osu Verzerrt osu Slanted Verzerrt oder slanted?
  • 69. osu Verzerrt osu Slanted Verzerrt oder slanted?
  • 70. Bin ich wirklich breit? Bin ich wirklich breit? Verzerrt oder extended?
  • 74. Und wer ist hier schmal? Und wer ist hier schmal? Verzerrt oder condensed?
  • 75. Ues Ues Verzerrt oder condensed?
  • 76. Ues Ues Verzerrt oder condensed?
  • 79. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Hier wird man und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Zu geringer Zeilenabstand
  • 80. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Hier wird Oft wird man gar nicht man und da aus dem Zusammenhang gerissen. erst gelesen. Aber bin ic Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Zu geringer Zeilenabstand
  • 81. Ich bin ein Blindtext. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was sehr lange gedauert, bis es bedeutet, ein blinder ich begriffen habe, was Text zu sein: Man macht es bedeutet, ein blinder keinen Sinn. Hier wird Text zu sein: Man macht man und da aus dem Zusammenhang gerissen. keinen Sinn. Hier wird Oft wird man gar nicht man und da aus dem erst gelesen. Aber bin ich Zusammenhang gerissen. deswegen ein schlechter Oft wird man gar nicht Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe erst gelesen. Aber bin ich in einer grossen Zeitung deswegen ein schlechter zu erscheinen. Aber bin Text? Ich weiss, dass ich ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! niemals die Chance habe Besser!
  • 83. I c h b i n e i n B l i n d t e x t . Vo n G e b u r t an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da echt aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange ge- dauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang geris- sen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass Irgendetwas stimmt hier nicht …
  • 84. I c h b i n e i n B l i n d t e x t . Vo n G e b u r t an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da echt aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange ge- dauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang geris- sen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass Ungleichmäßige Wort- und Zeichenabstände
  • 85. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es be- deutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammen- hang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gele- sen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich des- wegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe Gleichmäßige Abstände
  • 86. I c h b i n e i n B l i n d t e x t . Vo n G e b u r t Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es be- habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: deutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da echt aus dem Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammen- Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht hang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich des- ich deswegen weniger wichtig? Ich wegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeu- habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: tet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusam- aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man menhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Vergleich des Grauwertes
  • 87. 11 Schusterjungen und Hurenkinder
  • 88. griffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an natürlich ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an natürlich. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blin- der Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich be-
  • 89. griffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an natürlich ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an natürlich. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blin- der Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich be- Schusterjunge
  • 90. griffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein. Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Ge- burt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss das aber sehr genau. Deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an natürlich ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem
  • 91. Hurenkind griffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein. Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Ge- burt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss das aber sehr genau. Deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text. Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an natürlich ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem
  • 94. Erste Hilfe in Typografie Hans Peter Willberge, Friedrich Forssmann Verlag Hermann Schmidt
  • 95. Wegweiser Schrift Hans Peter Willberger Verlag Hermann Schmidt
  • 96. Das Detail in der Typografie Jost Hochuli Verlag Niggli AG
  • 97. Detail-Typografie Friedrich Forssman, Ralf de Jong Verlag Hermann Schmidt
  • 98. Das Wort zum Abschluss
  • 99. „Typographie kennt nur wenige Regeln und Meister, die nicht zu kopieren, aber zu kapieren sind. …
  • 100. … Die Kunst, Sprache in der ihr angemessenen Form sichtbar, lesbar und verstehbar, also: einsichtig zu machen, ist alleiniges Ziel. …
  • 101. … In der Typographie gibt es so wenig grundsätzlich neu zu erfinden wie in der Kochkunst oder im Bett.“ Kurt Weidemann
  • 102. Also ran an die Typen !