Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Checkliste Brand Safety (Youtube und Google Display-Netzwerk)

331 views

Published on

Die Verunsicherung ist gross. Nachdem sich die Medienberichte zu unerwünschter Werbung vor umstrittenen Youtube-Videos häufen, ziehen Advertiser ihre Werbung vermehrt von Youtube zurück, erste Fälle gibt esauch in der Schweiz. Google hat schnell reagiert und gelobt Besserung. Doch reicht das für ein sicheres Werbeumfeld? Oder muss man Werbung auf Youtube stoppen?

Published in: Marketing
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Checkliste Brand Safety (Youtube und Google Display-Netzwerk)

  1. 1. Bin ich betroffen, besteht ein Risiko? Grösseres Risiko: Re-Targeting und/oder Targeting von Interessen, keine Ausschlüsse Geringeres Risiko: Ausrichtung auf Themen, Kategorien oder bestimmte Kanäle & Videos, Ausschlusskriterien definiert Alternative Ausrichtung geprüft? Statt nutzerbasierte Ausrichtung auf Verhalten und Interesse und Blacklisting (Ausschlüsse), herkömmliches thematisches Targeting oder ausgesuchte Placements (Whitelisting). Wurde die Werbe- einblendungen überprüft? Über einen Placement-Bericht kann geprüft werden, wo Anzeigen erscheinen. Damit können Performance und Ausschlüsse optimiert werden. Sind Ausschlüsse hinterlegt? Ausschlüsse von Themen oder Inhaltskategorien Die Verunsicherung ist gross. Nachdem sich die Medienberichte zu unerwünschter Werbung vor umstrittenen Youtube-Videos häufen, ziehen Advertiser ihre Werbung vermehrt von Youtube zurück, erste Fälle gibt es auch in der Schweiz. Google hat schnell reagiert und gelobt Besserung. Doch reicht das für ein sicheres Werbeumfeld? Oder muss man Werbung auf Youtube stoppen? Beat Muttenzer CEO Yourposition AG @bmuttenzer YouTube Brand Safety 1 3 2 4 4-Punkte Checkliste
  2. 2. Über uns Seit 2003 ist Yourposition Consulting Partner für alle Heraus- forderungen im Bereich Digital Marketing und beschäftigt im NOERD in Zürich Oerlikon 45 Spezialistinnen und Spezialisten in den Bereichen Digital Advertising, SEO, Analytics, Content Marketing und Business Consulting. Im Programmatic Advertising kann die Werbung auf den Nutzer, sein Verhalten und seine Interessen ausgerichtet sein. Jeder nutzer sieht so “seine” Werbung, der Kontext spielt keinerlei Rolle. Genau deshalb kommt es auch zu den unerwünschten Werbeeinblendungen neben fragwürdigen Inhalten. Daneben gibt es aber auch die herkömmliches kontextuelles Targeting nach Themen oder die Buchung von spezifischen Kanälen oder Videos. Und die Möglichkeit, beide Formen der Ausrichtung zu kombinieren. Fehlplatzierungen von Werbeanzeigen sind nicht neu und gehören zu Werbung wie Streuverlust. Beides kann durch geschicktes Kampagnenmanagement minimiert werden, auch wenn es eine 100%-ige Brand Safety nicht gibt. Die Meinungen zum Youtube-Boykott gehen denn auch weit auseinander. Unter jedem Video steht die Melden-Funktion zur Verfügung. Wir haben Ihnen weiter die dringlichsten Fragen in Bezug zu Ihrer Brand-Safety kurz zusammengefasst: Wie wird Werbung vor einem Youtube Video mit dem Inhalt des Videos verbunden? Ist ein Youtube-Boykott gerechtfertigt? Wie kann ich ein proble- matsiches Video melden? FAQ Yourposition AG Binzmühlestrasse 170c 8050 Zürich Tel +41 44 576 48 11 www.yourposition.ch info@yourposition.ch

×