Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

"Modell Deutschland" - Präsentation Öko-Institut zur WWF-Studie

1,389 views

Published on

Materialien zur WWF-Pressekonferenz "Modell Deutschland - Klimaschutz bis 2050" (165.10.2009, Berlin): Ergebnis-Präsentation des Öko-Instituts. In der Studie zeigt der WWF technisch mögliche und wirtschaftlich bezahlbare Wege in eine CO2-arme Zukunft. Weitere Informationen auf www.wwf.de/klima2050

Published in: Technology, News & Politics
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

"Modell Deutschland" - Präsentation Öko-Institut zur WWF-Studie

  1. 1. Modell Deutschland. Klimaschutz bis 2050. Zentrale Ergebnisse zur Umsetzung Präsentation der Studie „Modell Deutschland – Klimaschutz bis 2050. Vom Ziel her denken“ im Auftrag des WWF Dr. Felix Chr. Matthes … für das BearbeiterInnen-Team des Öko-Instituts (Julia Busche, Verena Graichen, Dr. Wiebke Zimmer, Hauke Hermann, Gerhard Penninger und Lennart Mohr) Berlin, 29. September 2009
  2. 2. Ergebnis Detailanalyse (alle Sektoren) 95%-Minderung sind machbar … ... und wirtschaftlich verkraftbar. Aber in allen (!) Sektoren muss ein deutliches Umsteuern erfolgen. Neue Ansätze sind notwendig. 18 45 Andere THG - Pro-Kopf-Emission CO2 - Pro-Kopf-Emission 16 40 Andere THG - kumulierte Emissionen ab 2005 CO2 - kumulierte Emissionen ab 2005 14 35 Mrd t. CO2-Äqu. ab 2005 12 30 t CO2-Äqu./EW 10 25 8 20 6 15 4 10 2 5 0 0 1990 2005 2020 2030 2040 2050 2020 2030 2040 2050 2020 2030 2040 2050 Ist-Daten Referenzszenario Innovationsszenario Modell Deutschland
  3. 3. Ergebnis Top-down-Analyse (1) Energieeffizenz & erneuerbare Energien … ... sind zentral, aber mit einem Zielbeitrag von 2/3 nicht genug
  4. 4. Ergebnis Top-down-Analyse (2) Ein neuer Blick auf Prioritäten … ... ist notwendig. Das richtige Timing der Maßnahmen ist angesichts des sehr langlebigen Kapitalstocks zentral 0 Referenz-Szenario -100 -200 -300 Modell Deutschland Mio. t CO2-Äqu. ggü. 2005 Innovations-Szenario -400 Weniger langlebiger Kapitalstock Landnutzung und Forsten -500 Landwirtschaft Abfallwirtschaft -600 Industrieprozesse Brennstoffwechsel (fossil) -700 Elektrifizierung Erneuerbare Energien -800 Andere Energieeffizienz Effizienz Gebäude -900 Effizienz Stromanwendung Nachfragen -1.000 2005 2010 2020 2030 2040 2050
  5. 5. Strategien & Umsetzungspolitik Neue Ansätze sind notwendig (1) Die Perspektive auf 2050 sollte zum Konsistenzcheck für jegliche Energie- und Klimapolitik werden • Rechtzeitige (!) und gezielte Innovation ist unverzichtbar • Infrastrukturen bilden mit ihren langen Vorlaufzeiten eine neue Herausforderung, sie erfordern letztlich ein Bekenntnis zu technologischen Vorentscheidungen • Energiesysteme & Märkte als neuer Interventionsansatz • Falsch verstandene Flexibilitäten (Stichwort „kurzfristige Effizienzgewinne“) sind kontraproduktiv • Lock-in-Effekte können von erheblicher Bedeutung sein, Lock-in kann sich zentral (Kohlekraftwerke) und dezentral (fossile Dezentralisierung ohne Ausstiegsstrategie) vollziehen
  6. 6. Strategien & Umsetzungspolitik Neue Ansätze sind notwendig (2) Die Perspektive auf 2050 sollte zum Konsistenzcheck für jegliche Energie- und Klimapolitik werden (Forts.) • Fragen nach den Alternativen im Kontext eines 95%- Minderungsziels sowie der „Windows of Opportunity“ rangieren noch vor der Effizienzgesichtspunkten • Unbequeme Debatten werden unvermeidlich - Biomasse - CCS (als Option für Industrieprozesse und Biomasse sowie als Fallback-Otion für die Stromerzeugung) - Leitungsgebundene Wärmeversorgung
  7. 7. Strategien & Umsetzungspolitik Das IKEP 2030 als Mittelfristansatz Das „Integrierte Klimaschutz- und Energieprogramm 2030“ als ein Entwurf neuer Klima- und Energiepolitik • Rechtlicher Rahmen für eine langfristige Klimapolitik • Übergreifende Instrumente der Klimapolitik • Übergreifende Instrumente zur Erhöhung der Energieeffizienz • Innovations- und infrastrukturspezifische Maßnahmenpakete • Vielfältige sektorspezifische Maßnahmenpakate … Eckpunkte für über 40 Maßnahmen bzw. Maßnahmenpakete
  8. 8. Strategien & Umsetzungspolitik Leitbild für Klima- und Energiepolitik Die „6i-Strategie“ als Leitbild für ambitionierte Klima- und Energiepolitik • Innovationen in ganzer Breite, • Infrastrukturen der Zukunft, • Industrielle Kreativität, • Integrierte Strategien, • Intelligente Regulierung und • Internationale Zusammenarbeit.
  9. 9. Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Felix Chr. Matthes Energy & Climate Division Büro Berlin Novalisstraße 10 D-10115 Berlin f.matthes@oeko.de www.oeko.de

×