Successfully reported this slideshow.

Arbeitsschutz | weyer spezial

0

Share

Upcoming SlideShare
Caracas de 1922
Caracas de 1922
Loading in …3
×
1 of 4
1 of 4

Arbeitsschutz | weyer spezial

0

Share

Download to read offline

Arbeitsschutz und Unfallverhütung entscheiden über den Erhalt der Arbeitskraft der Beschäftigten im Betrieb. Gesunde
und motivierte Mitarbeiter sind bei allem technischen Fortschritt maßgebliche Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensführung.

Der Arbeitgeber ist gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) für eine funktionierende Arbeitsschutzorganisation im Unternehmenverantwortlich....

Viel Spass beim Lesen!

Arbeitsschutz und Unfallverhütung entscheiden über den Erhalt der Arbeitskraft der Beschäftigten im Betrieb. Gesunde
und motivierte Mitarbeiter sind bei allem technischen Fortschritt maßgebliche Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensführung.

Der Arbeitgeber ist gemäß Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) für eine funktionierende Arbeitsschutzorganisation im Unternehmenverantwortlich....

Viel Spass beim Lesen!

More Related Content

Related Books

Free with a 30 day trial from Scribd

See all

Related Audiobooks

Free with a 30 day trial from Scribd

See all

Arbeitsschutz | weyer spezial

  1. 1. weyer gruppeweyer spezial | thema arbeitsschutz komplett. durchdacht. www.weyer-gruppe.com
  2. 2. Bauherr gemäß Baustellenverordnung (BaustellV) einen oder mehrere Sicher- heits- und Gesundheitsschutzkoordinato- ren (SiGeKo) bestellen. Arbeitsmittel müssen in regelmäßigen Ab- ständen von einer Befähigten Person im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) überprüft werden. Insbeson- dere überwachungsbedürftige Anlagen unterliegen in der BetrSichV besonderen Regelungen. Arbeitsschutz und Unfallverhütung entscheiden über den Erhalt der Arbeitskraft der Beschäftigten im Betrieb. Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind bei allem technischen Fortschritt maßgebliche Faktoren für eine erfolgreiche Unterneh- mensführung. Unser Angebot: À Beratung/ Unterstützung À Befähigte Personen À Kostenreduzierung À Rechtssicherheit À Entlastung 1 Wer ist für den Arbeits- schutz verantwortlich? Der Arbeitgeber ist gemäß Arbeitsschutz- gesetz (ArbSchG) für eine funktionierende Arbeitsschutzorganisation im Unterneh- men verantwortlich. 2 Welche Pflichten erge- ben sich für den Arbeitge- ber? Das ArbSchG verpflichtet jeden Arbeitge- ber, eine Gefährdungsbeurteilung durch- zuführen. Gefährdungen am Arbeitsplatz müssen ermittelt und beurteilt werden. Arbeitsschutzmaßnahmen sind festzule- gen und auf ihre Wirksamkeit hin zu über- prüfen. Werden auf einer Baustelle Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig oder gefährli- che Arbeiten durchgeführt, muss der Arbeitsschutz weyer spezial | thema arbeitsschutz | seite 2 weyer spezial | thema arbeitsschutz
  3. 3. TRBS 1203 Teil 2 Druckgefährdungen: • Prüfung von Druckbehältern und Rohrleitungsanlagen TRBS 1203 Teil 3 Elektrische Gefährdungen: • Prüfung von Arbeits- und Betriebsmit- teln À Befähigte Personen gemäß BetrSichV: TRBS 1203 Teil 1 Explosionsgefährdungen: • Prüfung von Geräten, Schutzsyste- men sowie Sicherheits-, Kontroll- und Regelvorrichtungen nach RL 94/9/EG vor Inbetriebnahme und wiederkeh- rende Prüfung gemäß BetrSichV • Prüfung von Arbeitsplätzen vor der erstmaligen Nutzung gemäß BetrSichV Unsere Leistungen: À Beratung / Unterstützung: • Aufbau eines Arbeitsschutz- und Bau- stellenmanagementsystems • Erstellung von Gefährdungsbeurtei- lungen gemäß ArbSchG unter Berück- sichtigung der Konkretisierungen, z. B. für Arbeitsmittel nach BetrSichV, Gefahrstoffe gemäß GefStoffV und BioStoffV • Stellung von Fachkräften für Arbeits- sicherheit gemäß ASiG und für den Baustellenbetrieb • Sicherheits- und Gesundheitsschutz- koordinierung (SiGeKo) gemäß Bau- stellV • Erstellung von Sicherheits- und Ge- sundheitsschutzplänen (SiGePlan) ge- mäß BaustellV weyer spezial | thema arbeitsschutz | seite 3 weyer gruppe komplett. durchdacht. Ihr Nutzen: À Kostenreduzierung Durch die Betreuung einer externen Fachkraft für Arbeitssicherheit fallen weder laufen- de Gehälter noch Weiterbildungskosten für eigene Fachkräfte an. Bei Berücksichtigung aller konkretisierenden Regelwerke zum ArbSchG können bei Er- stellung der Gefährdungsbeurteilung bis zu 30 % der Kosten eingespart werden. À Rechtssicherheit Durch die Erfahrung unserer Fachkräfte und deren Zulassung für verschiedenste Berufs- genossenschaften erreichen Sie eine konsequente Verbesserung Ihrer Arbeitssicherheit und erfüllen gleichzeitig alle rechtlichen Anforderungen des Gesetzgebers. À Entlastung Die weyer gruppe bietet Ihnen eine unabhängige Beratung in allen Fragen zum Arbeits- schutz gemäß den gesetzlichen Anforderungen. Im gesamten Bereich Arbeitsschutz können wir Sie mit spezialisierten Dienstleistungen unterstützen. Unser Ziel ist, dass Sie von den differenzierten Anforderungen, die der Gesetzgeber im Bereich des Arbeitsschutzes stellt, weitgehend entlastet werden.
  4. 4. weyer gruppe komplett. durchdacht. www.weyer-gruppe.com Die weyer gruppe ist ein konzernunabhängiger Unternehmensverbund von Ingenieur- und Consulting-Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen und den Niederlanden. Immer ausgehend von den Erwartungen und Wünschen unserer Kunden hat die weyer gruppe seit den Anfängen vor über 30 Jahren ein breites Spektrum an Kompetenzen entwickelt. Ihr Ansprechpartner www.weyer-gruppe.com Bildquellen: © christian42 | © Simon Ebel | © Friedberg | © Marc Dietrich | © photlook - Fotolia.com Referenzen (Auszug): À Abfallentsorgungsgesellschaft des Märkischen Kreises mbH, DE - Iserlohn À Albert Haag GmbH, DE - Korschenbroich À Bauunternehmung Wilhelm Krämer GmbH, DE - Düren À Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, DE - Ingelheim am Rhein À Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG, DE - Zuffenhausen À Fernwärme Ulm GmbH, DE - Ulm À Hakle-Kimberly Deutschland GmbH, DE - Koblenz À KUVAG ISOLA Composites GmbH, DE - Düren À Papierfabrik Schoellershammer GmbH, DE - Düren À Rhodia Acetow GmbH, DE - Freiburg À Rütgers Novares GmbH, DE - Duisburg À RWE Power AG, DE - Weisweiler À Seniorenpflegeheim Schenkel-Schoeller-Stift, DE - Düren 05/2012

×