Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

of

Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 1 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 2 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 3 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 4 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 5 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 6 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 7 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 8 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 9 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 10 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 11 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 12 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 13 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 14 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 15 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 16 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 17 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 18 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 19 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 20 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 21 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 22 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 23 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 24 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 25 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 26 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 27 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 28 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 29 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 30 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 31 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 32 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 33 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 34 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 35 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 36 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 37 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 38 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 39 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 40 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 41 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 42 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 43 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 44 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 45 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 46 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 47 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 48 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 49 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 50 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 51 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 52 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 53 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 54 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 55 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 56 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 57 Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher Slide 58
Upcoming SlideShare
What to Upload to SlideShare
Next
Download to read offline and view in fullscreen.

1 Like

Share

Download to read offline

Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher

Download to read offline

Man sollte sich nie voll und ganz auf Technologie verlassen, wenn es um die Identifizierung und Bekämpfung von AdFraud geht. Marcel Sprecher wird Analyse-Ansätze und Routinen aufzeigen, die Sie in ihren Kampagnen umsetzen können, um ihr AdFraud Risiko zu reduzieren.

Related Books

Free with a 30 day trial from Scribd

See all

Omk 2018: AdFraud vs. Common Sense - Marcel Sprecher

  1. 1. 16. August 2018 Marcel Sprecher, Senior Specialist Programmatic Advertising AD FRAUD Ein Common-Sense-Ansatz zur Bekämpfung und Risikoreduktion
  2. 2. EIN GESPENST GEHT UM 2
  3. 3. PRESSESCHAU 3
  4. 4. 4
  5. 5. 5
  6. 6. 6
  7. 7. 7
  8. 8. 8
  9. 9. 9
  10. 10. 10
  11. 11. 11
  12. 12. 12
  13. 13. 13
  14. 14. AUF DER ANDEREN SEITE 14
  15. 15. 15
  16. 16. 16
  17. 17. 17
  18. 18. 18
  19. 19. 19
  20. 20. 20
  21. 21. 21
  22. 22. Webrepublic vertraulich22
  23. 23. SUCHINTENSITÄT “AD FRAUD” 23
  24. 24. EIN GESPENST GEHT UM: DIGITAL AD FRAUD 24
  25. 25. Webrepublic vertraulich25
  26. 26. 26 https://www.slideshare.net/ShailinDhar/ad-fraud-in-our-own-backyard “GEWASCHENER” TRAFFIC
  27. 27. Webrepublic vertraulich27
  28. 28. 28
  29. 29. EIN COMMON-SENSE- ANSATZ 29
  30. 30. DAS PROGRAMMATIC ADVERTISING MANTRA 30
  31. 31. DAS PROGRAMMATIC ADVERTISING MANTRA 31 Right Person = Audience Data Right Message = Personalisierung basierend auf diesen Daten Right Time = Genau dann, wenn die Message relevant ist Wo ist das Umfeld? Haben wir Jahrzehnte der Werbewirkungsforschung einfach vergessen?
  32. 32. THESE 32 Ad Fraud ist primär eine Umfeld-Problem.
  33. 33. NOT ALL CONTENT IS CREATED EQUAL Fraudlogix Studie: >50% aller gemessenen betrügerischen Impressionen stammen von <1% der Publisher. 33
  34. 34. NOT ALL CONTENT IS CREATED EQUAL TUNE untersuchte 24 Mia Klicks über 700 Mobile Ad Networks. Auch wenn im Schnitt “nur” 15% aller Klicks als betrügerisch eingestuft wurden, fanden sie Ad Networks mit deutlich über 50% Fraud und sogar diverse reine Bot- Netzwerke. 34
  35. 35. EINE WICHTIGE UNTERSCHEIDUNG 35 Programmatic Buying: Automatisierter Einkauf von Online Werbung in Echtzeit Programmatic Media: Online-Inhalte, die mit dem Ziel erstellt wurden, vom Programmatic-Advertising-Ökosystem zu profitieren
  36. 36. PROGRAMMATIC MEDIA 36
  37. 37. THESE 37 Vermeidet man Programmatic Media, sinkt das Ad Fraud Risiko beträchtlich.
  38. 38. HIGH QUALITY vs. LOW QUALITY CONTENT Pixilate Studie: Im Society & Culture Umfeld (sprich u.a. Viral Content) ist das Ad Fraud Risiko am grössten 38
  39. 39. DER SNIFF TEST 39
  40. 40. DER SNIFF TEST 40
  41. 41. DER SNIFF TEST: UPSTREAM TRAFFIC 41
  42. 42. DER SNIFF TEST: UPSTREAM TRAFFIC 42
  43. 43. DER SNIFF TEST: UPSTREAM TRAFFIC 43
  44. 44. DER SNIFF TEST: PAGEVIEWS vs. AD IMPRESSIONS 44
  45. 45. DER SNIFF TEST: KAMPAGNEN-METRIKEN 45 Warnsignale: Erstaunlich tiefe Kosten pro Klick? Erstaunlich gute Click-through Rates? Sehr tiefe Kosten pro 1000 Impressionen und dennoch hohe Viewability? Sehr hohe Bounce-Rates? Erkennbare, unnatürlich erscheinende Traffic- oder Impression-Patterns?
  46. 46. OPEN EXCHANGE vs. PUBLISHER DEALS 46 Webrepublic Portfolio: Zunehmender Anteil an Spendings über Publisher Deals und Private Marketplaces. Ähnliche Entwicklungen lassen sich auch im Gesamtmarkt feststellen.
  47. 47. ALLERDINGS IST MAN AUCH DA NICHT GANZ SICHER 47
  48. 48. TECHNISCHES MONITORING 48
  49. 49. ADS.TXT – Technische Lösung die es Publishern ermöglicht eindeutig zu deklarieren, wer autorisiert ist, ihr Inventar anzubieten respektive zu verkaufen – Bekämpft somit Domain-Spoofing – DSPs (Tools zum Einkauf von Inventar) bieten inzwischen die Möglichkeit nur von autorisierten Quellen einzukaufen. 49
  50. 50. DIMENSIONEN ZUR RISIKO-BEURTEILUNG Mobile vs. Desktop Video vs. Display vs. Search App vs. Web 50 Menschliches Monitoring Technisches Monitoring/Filtering eingesetzt oder nicht High Quality vs. Low Quality Content Short Tail vs. Long Tail Content High Risk vs. Low Risk Regionen Industrie-Initiativen wie bspw. Ads.txt umgesetzt oder nicht Open Auction vs. Publisher Deals
  51. 51. WHEN THE **** HITS THE FAN 51 ❏ Hauptsächlich Open Exchange ❏ Sehr hoher Video-Anteil ❏ Viel Long Tail / Low Quality Content ❏ Kaum Ads.txt zertifiziertes Inventar ❏ Hoher InApp-Anteil ❏ Kein Geld für Verification/Prevention- Tools ❏ Kaum Zeit für händisches Monitoring ❏ Hochrisiko-Region
  52. 52. PRINZIPIEN 52
  53. 53. Ad Fraud findet statt und zwar in einem Ausmass, welches Marketeers zwingt, sich damit auseinander zu setzen. 53
  54. 54. Keine technologische Lösung bietet 100%- igen Schutz. Ad Fraud ist zu lukrativ, das Risiko zu gering. Bad Guys finden immer Lösungen, um technologische Schutzmassnahmen zu umgehen. 54
  55. 55. Nicht alle Inhalte, Geräte, Formate, Regionen sind gleich. Context matters! Als Marketeer muss ich die Risiken verstehen, damit ich sie minimieren kann. 55
  56. 56. “If something looks too good to be true, it is too good to be true.” Ein gesundes Mass an Skepsis und eine defensives Kaufverhalten zahlt sich aus. 56
  57. 57. Im Zweifelsfall: Vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl! 57
  58. 58. Webrepublic vertraulich Image © Rhino Africa58 Marcel Sprecher Senior Specialist Programmatic Advertising Tel. 044 542 90 51 marcel.sprecher@webrepublic.co m Twitter: @msp1406 VIELEN DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT
  • NicoleHasenkamp

    Sep. 4, 2018

Man sollte sich nie voll und ganz auf Technologie verlassen, wenn es um die Identifizierung und Bekämpfung von AdFraud geht. Marcel Sprecher wird Analyse-Ansätze und Routinen aufzeigen, die Sie in ihren Kampagnen umsetzen können, um ihr AdFraud Risiko zu reduzieren.

Views

Total views

497

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

0

Actions

Downloads

2

Shares

0

Comments

0

Likes

1

×