Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Lia Nr. 114

89 views

Published on

Lisdorf aktuell Nr. 114

Published in: News & Politics
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Lia Nr. 114

  1. 1. Informationsschrift Nr. 114 Herausgeber: für Lisdorfer Bürger Juli 2004 CDU und JU Lisdorf Lisdorfer Wahlergebnisse Seite 3 Lisdorfer CDU Stadtverordnete und Kreistags- mitglied Seite 4 Peter Müller und Georg Jungmann: „Wir bringen mit unserer zukunftsorientierten Politik das Saarland voran“ Saarländisches Wirtschaftswachtum über Bundesschnitt Seite 7 Monika Bachmann Europäische Kommission zeichnet neue Landrätin Saarland aus Seite 5 Seite 6 Lisdorfer Notizen Seite 8
  2. 2. - 2 - Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen Die Stadtratswahl und die OB-Wahl sind für die Saarlouiser CDU ganz ohne Zweifel enttäuschend verlaufen. Das Lisdorfer Ergebnis hingegen zeigt, dass Sie, liebe Lisdorfer Mitbürgerinnen und Mitbürger den Kandidaten der CDU Lisdorf großes Vertrauen entgegen gebracht haben. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich. Entgegen dem gesamtstädtischen Trend hat die CDU in Lisdorf bei allen Wahlgängen am 13. und 27. Juni stets deutlich mehr als 50 % der Wählerstimmen erhalten. Wir werten dies als Bestätigung unserer guten Arbeit im und für unseren Stadtteil. Es ist aber auch ein Auftrag, dass wir weiterhin die Interessen unseres Ortes kraftvoll in Stadt, Kreis und Land vertreten sollen. Wir sind mit Heiner Groß und mir im Stadtrat vertreten. Gabi Germann hat mit ganz wenigen Stimmen den Einzug in den Stadtrat verpasst. Bernd Lay wird unseren Ort künftig im Kreistag vertreten. Mit Monika Bachmann als neuer Landrätin und Helmut Heinz, der in der I. Gartenreihe wohnt, als neuem Fraktionsvorsitzenden im Kreistag hat er Mitstreiter, die in Lisdorf bekannt sind und die bewiesen haben, dass sie unseren Ort unterstützen, wie etwa am diesjährigen Lisdorfer Tag. Am 5. September ist bereits der nächste Wahlgang. Die Landtagswahl wirft ihre Schatten voraus. Peter Müller hat hervorragende Arbeit als Ministerpräsident geleistet und das Saarland zu einem Aufsteigerland gemacht. Dies beweist neben vielen anderen Gründen auch die Tatsache, dass im Dynamik-Ranking der Initiative „Neue Soziale Marktwirtschaft“ und der Wirtschaftswoche das Saarland auf Platz 1 gesetzt und Peter Müller zum Ministerpräsident des Jahres ernannt wurde. Ich bewerbe mich erneut um ein Landtagsmandat. Von der CDU im Kreis Saarlouis wurde ich hinter Monika Bachmann auf Platz 2 der Kreisliste aufgestellt. Da Monika Bachmann nach ihrer Wahl zur Landrätin ein Landtagsmandat nicht annehmen wird, bin ich praktisch Spitzenkandidat der CDU im Kreis Saarlouis. Über diesen Vertrauensbeweis meiner Partei bin ich sehr stolz. Es zeigt, dass meine Arbeit als Landtagsabgeordneter kreis- und landesweit anerkannt wird. Ich habe mich als Vorsitzender des Innenausschusses und Innenpolitischer Sprecher der CDU- Landtagsfraktion vornehmlich mit der inneren Sicherheit und dem Aufbau unserer Polizei befasst. In beiden Feldern hat das Saarland bemerkenswerte Erfolge erzielt, die nicht zuletzt auf die enge Zusammenarbeit mit der Innenministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zurück zu führen sind. Darüber hinaus bin ich Mitglied im wichtigen Haushalts- und Finanzausschuss und als Lisdorfer natürlich im Landwirtschaftsausschuss. Lieber Lisdorfer Mitbürgerinnen und Mitbürger, Sie haben den Kandidatinnen und Kandidaten der Lisdorfer CDU bei den Kommunalwahlen und damit auch mir einen überragenden Vertrauensbeweis gegeben. Ich bitte Sie, mir auch für die anstehende Landtagswahl am 5. September ihr Vertrauen zu schenken, damit ich meine Arbeit im saarländischen Landtag zum Wohle unserer Stadt und unseres Ortes fortsetzen kann. Ihr
  3. 3. Die Langfassung des Wahlprogramms siehe unter: http://www.cdu-stadtratsfrakion-saarlouis.de - 3 - CDU in Lisdorf bei allen Wahlen über 50 % Ergebnisse der Wahlen am 13. Juni 2004 Ergebnisse der Stadtratswahl: Lisdorf Wahlbereich IV Stadt Saarlouis CDU 788 51,57 % 2.047 45,26 % 6.561 41,87 % SPD 530 34,69% 1.595 35,26 % 6.083 38,82 % Grüne 112 7,33% 454 10,04 % 1.446 9,32 % FDP 43 2,81% 160 3,54 % 482 3,08 % FWG 55 3,60% 267 5,90 % 1.097 7,00 % Ergebnisse der Kreistagswahl: Lisdorf Stadt Saarlouis Kreis Saarlouis CDU 787 52,54 % 6.695 43,52 % 41.888 45,4 % SPD 498 32,24 % 5.703 37,07 % 34.244 31,7 % Grüne 91 6,07 % 1.352 8,79 % 4.912 5,3 % FDP 40 2,67 % 413 2,68 % 3.548 3,8 % FWG 97 6,48 % 888 5,77 % 5.531 7,0 % PDS 25 1,67 % 334 2,17 % 2.187 2,4 % Ergebnisse der Europawahl: Lisdorf Stadt Saarlouis Saarland Bund CDU 753 52,0 % 6.466 43,9 % 44,5 % 44,5 % SPD 419 28,9 % 4.668 31,8 % 30,1 % 21,5 % Grüne 107 7,4 5 1.393 9,5 % 7,8 % 11,9 % FDP 55 3,8 % 608 4,1 % 4,5 % 6,1 % Sonstige 48 3,3 % 1,578 10,8 % 13,1 % 16,0 % Lisdorf für Bachmann und Fontaine Ergebnisse der Landrats- und Oberbürgermeisterwahl am 13. und 27. Juni Landratswahl am 13. Juni 2004: Lisdorf Stadt Saarlouis Kreis Saarlouis Monika Bachmann (CDU) 54,11 % 46,45 % 47,76 % Reinhold Jost (SPD) 37,66 % 42,51 % 42,72 % Klaus Kessler (Grüne) 5,55 % 7,72 % 5,21 % Josef Louis (FWG) 2,68 % 3,32 % 4,31 % Stichwahl am 27. Juni 2004 Monika Bachmann (CDU) 54,4 % 49,3 % 54,22 % Reinhold Jost (SPD) 45,6 % 50,7 % 45,78 % Monika Bachmann wurde zur Landrätin gewählt und tritt ihr Amt am 1. Oktober 2004 an. Oberbürgermeisterwahl am 13. Juni 2004: Lisdorf Stadt Saarlouis Hans-Joachim Fontaine (CDU) 51,47% 41,24 % Roland Henz (SPD) 36,01% 42,57 % Gabriel Mahren (Grüne) 7,76% 8,49 % Altomario Locurcio (FWG) 4,76% 7,69 % Stichwahl am 27. Juni 2004 Hans-Joachim Fontaine (CDU) 50,86 % 42,07 % Roland Henz (SPD) 49,14 % 57,93 % Roland Henz wurde zum Oberbürgermeister gewählt und tritt sein Amt am 1. März 2005 an.
  4. 4. - 4 - Die Lisdorfer CDU-Stadtverordneten Bei der Kommunalwahl am 13. Juni 2004 wurde die CDU mit 20 Sitzen zur stärksten Fraktion im Stadtrat gewählt. Für Lisdorf sind jetzt 2 Stadtverordneten der CDU vertreten. Diese sind in folgende Ausschüsse berufen worden: Georg Jungmann III. Gartenreihe 50  40155 Haupt-, Finanz- und Bauausschuss Liegenschaftsausschuss Sportausschuss Werksausschuss Heiner Groß Am Ginsterberg 13  41649 Stadtplanung- und Umweltausschuss Personalausschuss Liegenschaftsausschuss Werksausschuss Rechnungsprüfungsausschuss Unser CDU-Vertreter im Kreistag: Im Kreistag ist die CDU mit 19 Stimmen ebenfalls die stärkste Fraktion. In folgenden Gremien ist das Lisdorfer Kreistagsmitglied vertreten: Bernd Lay Fort Rauch 62  43052 Ausschuss für Schulen, Kultur, Sport und Bauwesen Rechnungsprüfungsausschuss Aufsichtsrat der Kreisverkehrsbetriebe GmbH Berufungen in Beiräte und Ausschüsse Folgende Lisdorfer CDU-Mitglieder sind in Beiräte oder Ausschüsse des Stadtrates bzw. des Kreistages berufen worden: Stadtrat: Frauenbeirat Christiane Braun, Daniela Flasche Kulturbeirat Klemens Port, Klaus Hild Wirtschaftsförderungsbeirat Herbert Germann, Alfred Philippi Sportbeirat Fredi Port Aufsichtsrat GBS Gabi Germann Beirat Berufsförderungswerk LK Saarlouis Robert Schütz Kreisrechtsausschuss Robert Schütz
  5. 5. - 5 - Monika Bachmann neue Landrätin Konstituierende Sitzung der CDU-Kreistagsfraktion Helmut Heinz neuer Vorsitzender Monika Bachmann wird am 1. Oktober 2004 als neue Landrätin des Kreises Saarlouis vereidigt. Sie ist die erste Frau an der Spitze der Kreisverwaltung. Nachdem sie beim ersten Wahlgang mit 48,9% die erforderliche Mehrheit knapp verpasste, setzte sie sich in der erforderlichen Stichwahl deutlich mit 54,2 % durch. Bei den Wahlen zum Kreistag wurde die CDU zur stärksten Fraktion gewählt. Sie hat im Kreistag 19 Sitze, die SPD 16 Sitze, die FWG 2 Sitze und die Grünen ebenfalls 2 Sitze. Die CDU-Fraktion im Kreistag Saarlouis hat bereits unmittelbar nach der Wahl in großer Einmütigkeit die Weichen für die Arbeit der kommenden Wahlperiode gestellt. Helmut Heinz aus Saarlouis wurde zu Beginn der Sitzung einstimmig als neuer Fraktionsvorsitzender gewählt. Unterstützt wird der Vorsitzende von den Stellvertretern Werner Altmeier aus Schwalbach, Josef Johannes aus Lebach und Walter Klein aus Dillingen. Auch diese Wahlen erfolgten einstimmig. Als Beigeordnete wurden der bisherige Fraktionsvorsitzende Andreas Kiepsch aus Wadgassen sowie erneut Edelgard Loris aus Ensdorf nominiert. Heinz zeigte sich über den Verlauf der Sitzung sehr zufrieden. „Diese personellen Entscheidungen sind einerseits ein Zeichen der Kontinuität, andererseits aber auch für einen Neuanfang in der beginnenden Wahlperiode. Sie sind eine gute Grundlage für die künftige Arbeit und die jetzt zu führenden Gespräche und Verhandlungen mit den anderen Fraktionen im Kreistag.“ Die CDU strebt dabei eine Zusammenarbeit mit der Freien Wählergemeinschaft (FWG) an. Die Verhandlungen sind vielversprechend - sachorientiert und konsensorientiert. „Die Atmosphäre ist sehr positiv, eine angenehme vertrauensvolle Art des Umgangs miteinander. Bei den wesentlichen Sachthemen sind wir uns im Grundsatz bereits einig und wir sind zuversichtlich, die erforderlichen Vereinbarungen zur Wahl der Beigeordneten und zur Besetzung der Ausschüsse ebenfalls bis zur konstituierenden Sitzung des Kreistages am Dienstag, dem 13. Juli 2004 einmütig treffen zu können“, stellte Heinz fest. Aber auch den beiden anderen Fraktionen bietet der neugewählte Vorsitzende im Interesse der Sache eine faire und sachbezogene Zusammenarbeit im Kreistag an: „Die vor uns liegenden Aufgaben - Stichworte: Kommunalfinanzen, ’Hartz IV’, Funktional- reform - sind so vielfältig und so schwierig, dass wir sie ohne harte politische Auseinandersetzungen mit dem Ziel gemeinsamer Lösungen angehen sollten. Die CDU-Fraktion im Kreistag Saarlouis ist hierzu bereit.“
  6. 6. - 6 - Europäische Kommission zeichnet Saarland als innovative Region aus Anerkennung für Exzellenz in der Nanobiotechnologie. Die Europäische Kommission hat das Saarland im April in Brüssel mit einem von drei ersten Preisen im Rahmen des Wettbewerbs „Regionale Innovation in Europa“ ausgezeichnet. Damit wurde erneut die Leistungen der Landesregierung im Bereich der Wirtschaftskompetenz unterstrichen. In drei Kategorien gehen die ersten Preise ins Saarland, in die Steiermark und in eine spanische Region. Insgesamt gab es in den drei Kategorien neun Preisträger bei insgesamt über 70 Bewerbungen, die für innovative Maßnahmen in der Region gewürdigt werden. Ziel des Wettbewerbs der EU-Kommission war die Ermittlung der besten innovativen Projekte, die im Rahmen der aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanzierten Regionalprogramme für innovative Maßnahmen ausgearbeitet wurden. Das Saarland erhält als einzige deutsche Region einen ersten Preis. Ministerpräsident Peter Müller konnte die Auszeichnung für das Projekt „Construction and Extension of a Centre for Competence in Nanobiotechnology (Saarland – The German Center of Excellence NanoBiTechnology)“ im Rahmen des Regionalprogramms für innovative Maßnahmen in Empfang nehmen. Die Wettbewerbsjury stand unter Vorsitz des ehemaligen Ministerpräsidenten von Portugal, Herrn Antonio Guterres. Der Ministerpräsident sieht in der Auszeichnung eine Bestätigung der saarländischen Innovationspolitik, die auf der Basis einer Innovationsstrategie gezielte Akzente in Zukunftstechnologien setzt und Nischen besetzt. Mittlerweile verfügt das Saarland über eine innovative Forschungs- landschaft mit Spitzeneinrichtungen in der Nano- und Biotechnologie, aber auch im IT- Bereich, in der Medizin- und Fertigungs- technik: „Innovatives Saarland ist ein Anspruch, dem wir Rechnung tragen, und dessen Verwirklichung durch diese Aus- Ministerpräsident Peter Müller zeichnung und Anerkennung bestätigt wird.“ Die Preisverleihung, zu der Michel Barnier noch in seiner Funktion als französischer EU- Kommissar für Regionalpolitik eingeladen hatte, fand am 22. April 2004 in Brüssel anlässlich der Plenarsitzung des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union statt.
  7. 7. - 7 - Saarländisches Wirtschaftswachstum über Bundesschnitt Mit dieser Auszeichnung wird erneut dokumentiert, dass die Landesregierung mit ihrer wirtschaftlichen Kompetenz für die Menschen im Saarland erfolgreich ist. Damit schlägt die Landesregierung einen klaren Kurs auf Wachstum und zukunftsfähigen Wirtschaftswandel ein. Betrug im Bund das Wirtschaftswachstum von 1999 bis 2003 nur 3,8 Prozent, so lag es im Saarland im gleichen Zeitraum bei 5,1 Prozent. Das heißt: Das Saarland hat das Phänomen des „Zweidrittelwachstums“, also den permanenten Wachstumsrückstand gegenüber dem Bundesdurchschnitt, in ein „Vierdrittelwachstum“ umgewandelt und gehört heute zu den wachstumsstärksten Bundesländern. Dieser Erfolg wird auch von unabhängiger wissenschaftlicher Seite attestiert: In einem Ranking des Instituts für Deutsche Wirtschaft und der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist das Saarland im Jahr 2003 zum dynamischsten aller Bundesländer und Regierungschef Peter Müller zum Ministerpräsident des Jahres gekürt worden. Dies zeigt, dass der Strukturwandel bei uns in vollem Gange ist. Was für den wirtschaftlichen Erfolg der Landesregierung für das Saarland gilt, trifft auch für das Thema Ausbildungsplätze zu. Im Bereich der Ausbildungsplätze hat sich das Saarland zum Musterland entwickelt. Auch ohne Ausbildungsplatzabgabe ist es in der Ausbildungsplatzquote (je eine Million Einwohner) vom sechsten auf den vierten Platz im Ländervergleich aufgestiegen. Im Verhältnis von Ausbildungsplatzangebot und -nachfrage lagen wir mit 98/100 im vergangenen Jahr sogar auf dem ersten Platz aller Bundesländer. Peter Müller hat in 5 Jahren vieles für das Saarland erreicht. Vieles wurde in die Wege geleitet. Das Saarland ist auf dem Weg zum Aufsteigerland ein gutes Stück vorangekommen. Keine Frage: In unserem Land herrschen nach Jahren langer Depression und Stagnation inzwischen wieder Aufbruchstimmung und Optimismus. Deswegen muss es am 5. September 2004 heißen: Fortsetzung folgt. Wie sieht der Arbeitsalltag von Peter Müller aus ? Besuchen Sie doch einmal seine Internet-Homepage unter http://www.peter-mueller.de ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Impressum: Herausgeber: CDU-Ortsverband Lisdorf, III. Gartenreihe 50, Tel. 40155 Fax122464 JUNGE UNION Lisdorf, Gatterstraße 5 Tel. 49411 Redaktion: Georg Jungmann, Heiner Groß, Bernd Lay, Dr. Christian Pfeil, Robert Schütz, Harald Weiler Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und nicht unbedingt die Meinung der CDU-Lisdorf. Weitere Exemplare dieser Ausgabe liegen in der CDU-Kreisgeschäftsstelle, Saarstraße 4, und können dort kostenlos abgeholt werden.
  8. 8. 1. Open-Air-Klassikkonzert an der Kirche Im 20. Jahr des Bestehens der Lisdorfer Konzertreihe "Klingende Kirche" bot der Förderverein ein besonderes musikalisches Highlight und veranstaltete ein großes Open-Air-Konzert auf dem Kirchplatz in Lisdorf. Mitveranstalter waren der Stadtverband der kulturellen Vereine und die Kulturakademie Saarlouis. Neben dem Jugendsinfonieorchester des Landkreises Saarlouis und dem Chor des Robert-Schuman- Gymnasiums unter Leitung von Günter Donie wirkten die Chorgemeinschaft MGV 1859 Lisdorf unter der Leitung von Chordirektor Helmut Amann, die Solisten Sabine Becker, Paula-Maria Kunz und Daniela Krämer als Sopranistinnen, der Tenor Michael Senzig sowie Vinzenz Haab (Bariton) mit. Durch das Programm mit insgesamt fast 200 Mitwirkenden führte Thao Nguyen, eine frischgebackenen Lisdorfer Abiturientin aus der Großstraße. Auf dem Programm standen viele schöne und bekannte Kompositionen aus Oper, Operette und Musical. Es wurden Werke von Klassik bis Moderne, unter anderem von Mozart, Verdi, Strauss und Brahms aufgeführt, auch Marschmusik und ungarische Volkslieder waren im Programm. Leider war das Wetter mit uns Lisdorfern nicht im Bunde, denn „Pünktlich“ zu Beginn des Konzerts öffnete der Himmel seine Schleusen und trieb die Besucher unter Regenmäntel und Schirme. Doch auch das schlechte Wetter konnte den hervorragenden Gesamteindruck und den musikalischen Hochgenuss nicht trüben. Allen Künstlern, den beiden Chören samt Dirigenten, dem Orchester, den Veranstaltern und Günter Donie, der die musikalische Gesamtleitung hatte, gebühren Dank und Anerkennung für diese Musikdarbietung der Extraklasse. Die B-Jugend der HG Saarlouis wurde Vize-Saarlandmeister stehend v.l.: Florian Jungmann, Sebastian Morguet, Ralf Detlefsen, David Groß , Dennis Jager, Benjamin Sauder, Dominik Hawner, Trainer Werner Neis. - kniend v.l.: Yannik Löw, Tobias Adam, Nicolas Adam, Bastian Kirsch, Fabian Löffler, Michael Seiwert - liegend v.l.: Steven Lange, Karsten Kattla

×