C. ZipperC. Mariotte                 Séquence : Ein neuer Job, ein neues LebenVolume horaire : entre six et huit séances, ...
Distribution d’un tableau avec des adjectifs à rechercher et à classer (Fiche n°6).Brainstorming : quels autres adjectifs ...
FICHE N°1                        BERUFE                    Version professeur            A                   B            ...
FICHE N°1                                   BERUFE            A                             B                             ...
FICHE N°2                  aus!              als...Suche einen Beruf aus! Was muss man als... machen? Welche Gegenständebr...
FICHE N°3                                         5 StellenanzeigenSeit 1994 sind wir als modernes und leistungsstarkes Di...
Wir sind ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung in allen Personalfragen.         Deshalb haben wir zufriedene Kunden u...
___________________________________________________________________________ DRK-Landesverband Schleswig-Holstein e.V. Gesu...
Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität mit internationaler Ausrichtung. In der Fakultät 6 - Mathematik...
Lesen sie die 5 Stellenanzeigen! Füllen sie dann die Tabelle aus!                               version professeur        ...
Lesen sie die 5 Stellenanzeigen! Füllen sie dann die Tabelle aus!                  Anzeige 1   Anzeige 2   Anzeige 3   Anz...
FICHE N°4                          Drei Personen, die Arbeit suchen…                                               Ich bin...
FICHE N°5Struktur des Bewerbungsbriefes
Schneiden Sie die Elemente aus. Kleben Sie die                                        Elemente in der richtigen Reihenfolg...
FICHE N°6                                      Version professeurLexique:Sich bewerbenDie StellenanzeigeVollzeitTeilzeitBe...
FICHE N°6Ein paar Adjektive…      T   Y   D   H   Z   H   F    G   Ü      V   F      A   U   L   U      F   R   E   U   N ...
FICHE N°7Fragen stellenPoser des questions                                  QUI                            QUE - QUOIInter...
FICHE N°8                                           RollenspielZu zweit: Spielen Sie ein Vorstellungsgespräch! Benutzen si...
Ein neuer job_ein_neues leben_2012
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Ein neuer job_ein_neues leben_2012

429 views

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
429
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Ein neuer job_ein_neues leben_2012

  1. 1. C. ZipperC. Mariotte Séquence : Ein neuer Job, ein neues LebenVolume horaire : entre six et huit séances, à déterminer en fonction des niveaux et deseffectifs.Public visé : terminale LV1-LV2.Evaluation : une expression écrite, une expression orale en interaction en cours de séquence • Etape 1 - Compréhension de l’écrit : lire des annonces et des autoportraits1) Fiche n°1 : 9 photos à attribuer à 9 métiers + amorces de phrase pour justifier. On revoit lasubordonnée en « weil »2) Fiche n°2. Chaque élève choisit un métier et le décrit à l’aide des amorces de phrase. Onrevoit le verbe de modalité « müssen ».3) Fiche n°3. Lecture de cinq petites annonces (texte authentique). Tourismus (Pura Hotels) Sekretariat (M & B Industrietechnik Gmbh) Buchhaltung (Bonn Chance) Altenpflege (Deutsches Rotes Kreuz) Hochschulbetrieb (Universität des Saarlandes)Repérer différentes informations et les transcrire dans un tableau (notamment : Kompetenzen,Vorteile, Kontaktpersonen), le tableau doit être imprimé au format paysage.4) Fiche n°4. Présentation de trois autoportraits : Anna, Anton, Jennifer- Richtig/Falsch- Welcher Job für welche Person ?Les élèves choisissent une des cinq annonces pour chaque personne. Ils doivent justifier leurchoix. (Réactivation de « weil », introduction de « deshalb », éventuellement de « denn » enfonction du niveau du groupe-cible). • Etape 2 : Expression écrite : rédiger une lettre de candidature1) Brainstorming avec les élèves : quels éléments formels doit contenir une lettre (en général)On rassemble quelques formules au tableau.2) Fiche n°5. Présentation du schéma-type d’une lettre de candidature.Présentation d’extraits d’une lettre de candidature à remettre dans l’ordre.3) Nous écrivons notre propre lettre. Chaque élève va écrire sa propre lettre pour répondre àl’une des annonces (sauf l’annonce n°1, déjà utilisée dans la fiche n°5). Il peut se placer dansla perspective de l’un des trois portraits ou inventer son propre personnage.Réflexion commune : de quoi avons-nous besoin pour l’écrire ?- Pour se mettre en valeur : les adjectifs
  2. 2. Distribution d’un tableau avec des adjectifs à rechercher et à classer (Fiche n°6).Brainstorming : quels autres adjectifs connaissons-nous (recherche dans les annonces,connaissances des élèves).- Pour dire ce qu’on souhaite faire : « mögen »Relire la lettre et trouver les moyens employés pour exprimer un souhait. Point de grammairesur la structure « mögen » au subjonctif 2 + infinitif.Tâche intermédiaire : rédaction d’une lettre de candidature. Nombre de mots demandés : 110(+/- 10%) en LV2, 140 (+/- 10%) en LV1. Eventuellement en salle informatique. Dans ce cas,intégrer la mise en page dans l’évaluation. Rappeler le fonctionnement du site www.leo.org • Etape 3 : Expression orale en interaction : simuler un entretien d’embauche 1) On annonce aux élèves que leurs lettres ont été retenues. Il faut préparer un entretien. Brainstorming : les élèves sont répartis en deux groupes : - quelles sont les questions que va poser le recruteur? - Quelles sont les questions que va poser le candidat? Deux délégués de chacun des groupes vont présenter les questions au tableau. Si c’est possible, fournir à chaque groupe un transparent à remplir. 2) Rappel grammatical : le pronom interrogatif. Distribution d’une fiche (Fiche n°7). 3) Petit exercice sur les pronoms tiré de « Bretzel » p. 14, de Caroline Burnand (Ellipses) 4) Rollenspiel : à voir en fonction du niveau de la classe et des effectifs. (Fiche no8) 1 élève joue le candidat, il est confronté à deux recruteurs (joués par ses camarades) Niveau B1 : possibilité de variantes : un recruteur gentil, un recruteur méchant ; un candidat convaincant, un candidat pas convaincant. Liste de critères de notation, distribuée aux camarades, qui remplissent différentes cases. Sources :Burnand Caroline, Bretzel – 50 activités pour revoir et apprendre le vocabulaire allemand debase, Ellipses, 2003.http://www.bilkent.edu.tr/~ilknur/KursmaterialOptimal.htmhttp://jobs.zeit.de/stellenmarkt/professor_39826.htmlhttp://www.mb-industrietechnik.dehttp://www.stellenmarkt.de/anzeige21333635.htmlhttp://www.stellenmarkt.de/anzeige21469725.htmllhttp://www.stellenmarkt.de/anzeige21274571.html
  3. 3. FICHE N°1 BERUFE Version professeur A B C D E F G H I1. Lehrer : D 7. Altenpfleger : B2. Kellner : F 8. Buchhalter : I3. Friseur : G 9. Fotograf : H4. Koch : C5. Bäcker : E6. Hausfrau : A Das Bild Nummer … passt zum Beruf …, weil man … sieht. Das benutzt ein ….
  4. 4. FICHE N°1 BERUFE A B C D E F G H I1. Lehrer : ________________ 7. Altenpfleger :_____________2. Kellner : ________________ 8. Buchhalter : ______________3. Friseur : _________________ 9. Fotograf : ________________4. Koch : __________________5. Bäcker : _________________6. Hausfrau : _______________ Das Bild Nummer … passt zum Beruf …, weil man … sieht. Das benutzt ein ….
  5. 5. FICHE N°2 aus! als...Suche einen Beruf aus! Was muss man als... machen? Welche Gegenständebraucht man? Lehrer KellnerFotograf Altenpfleger
  6. 6. FICHE N°3 5 StellenanzeigenSeit 1994 sind wir als modernes und leistungsstarkes Dienstleistungsunternehmen erfolgreich am Markt tätig undverfügen über Standorte in ganz Norddeutschland. Über 350 hochqualifizierte, flexible Mitarbeiter/innen arbeitenseit Jahren bei unsWir suchen für unseren Kunden in Hamburg zur Direktvermittlung eine/n ________________________________________________________________ Anwaltssekretär/-inAufgabenbereich: - Erstellung von Kostenrechnungen nach RVG - Verwaltung und Organisation - Terminierung - Schreiben nach Phonodiktat - Führung von AktenAnforderungen: - abgeschlossene Berufsausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte/r - Mehrjährige Erfahrung als Anwaltssekretär/-in - Erfahrungen im Umgang mit E-Billings - Kommunikativ, teamfähig, offen und zuverlässig - OrganisationstalentEDV-Anwendungen: - IMS-Office, Phantasy,Fremdsprache: - gutes Englisch in Wort und Schrift ________________________________________________________________ Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung, Ihre Online-Kurzbewerbung oder Ihren Anruf z. H. Frau Heidi Lahmann
  7. 7. Wir sind ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung in allen Personalfragen. Deshalb haben wir zufriedene Kunden und motivierte und engagierte Mitarbeiter. Wir engagieren uns für Ihren Erfolg! Wir suchen Sie für unser Kundenunternehmen, eine renommierte Stiftung in BonnBuchhalter (m/w)Ihre Aufgaben: • Mittel- und Kontenverwaltung • Steuererklärungen • Erstellung von Kassenberichten • Monats- und JahresabschlussarbeitenIhr Profil: • abgeschlossene, kaufmännische Ausbildung, gerne auch als Bankkaufmann/-frau • Berufserfahrung • sehr gute EDV-Kenntnisse • teamorientierte, präzise und zuverlässige Arbeitsweise Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Personaldienstleistungen GmbH Thomas-Mann-Str. 21 53111 Bonn Tel. 0228 - 90 82 59 - 0 Fax 0228 - 90 82 59 - 9 e-mail: bewerber@bonnechance-personal.de Internet: www.bonnechance-personal.de
  8. 8. ___________________________________________________________________________ DRK-Landesverband Schleswig-Holstein e.V. Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen Altenpfleger/-innenFür das Fachpflegeheim Phase F und den Krankenhausbereich suchen wir zum nächstmöglichen TerminGesundheits- und Krankenpfleger/-innenAltenpfleger/-innenin Vollzeit oder Teilzeit.Wir wünschen uns Mitarbeiter/-innen • mit pflegerischen Fachkenntnissen • mit Sozialkompetenz • mit Flexibilität zum 3 Schichtsystem • Mit einer kooperativen Persönlichkeit, die in einem Team motiviert arbeiten möchten • die bereit sind sich fort- und weiterzubildenWir bieten Ihnen • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in einem engagierten und motivierten Team • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit • 5 Tage-Woche • Garantierte Sonderzahlung einmal im Jahr • Hilfe bei der WohnungssucheDas DRK-Krankenhaus Middelburg liegt an der Lübecker Bucht.Für weitere Informationen steht Ihnen F Frau Manuela Leide unter der Telefonnummer 04524-909-510gern zur Verfügung.Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung an:DRK-Krankenhaus MiddelburgFrau Manuela LeideMiddelburger Straße 123701 Süsel – Middelburgwww.drk-sh.de
  9. 9. Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität mit internationaler Ausrichtung. In der Fakultät 6 - Mathematikund Informatik sind zum nächstmöglichen Zeitpunktvier Juniorprofessuren (W1) für Informatikfür die Dauer von zunächst drei Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit zu besetzen.Bewerbungen sind erbeten in allen Forschungsbereichen des CISPA, das sind insbesondere: • Design und formale Verifikation von Sicherheitsprotokollen, Programmen und Architekturen • Kryptographie • Netzwerk- und Betriebssystemsicherheit • Web SecurityWir erwarten eine sehr gute Promotion in Informatik und den Nachweis exzellenter Forschungstätigkeiten auf den Gebietendes CISPA. Darüber hinaus wird selbstverständlich auch Engagement in der Lehre erwartet. Die Saarbrücker Informatik istsehr stark international orientiert und daher ist die Arbeits- und Unterrichtssprache Englisch.Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in englischer Sprache bis zum 15.02.2012 erbeten anUniversität des SaarlandesProf. Dr. Michael BackesCampus E1.166123 Saarbrücken__________________________________________________________________________WIR SUCHEN SIE! Für unsere Hotels und Restaurants in Bad Schandau suchen wir ab sofort engagierteMitarbeiter. Es sind mehrere Positionen in verschiedenen Hotels in Bad Schandau zu besetzen.In den folgenden Bereichen suchen wir Sie: • Service: in unseren Restaurants • Rezeption: Gästebetreuung, Check-in/ Check-out, sonstige rezeptionstypische Aufgaben; • Frühstücksservice • Köche (m/w)Ihr Profil: Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung und/ oder Erfahrungen in der Hotellerie/Gastronomie. Sie sind flexibel, selbstständig, teamfähig und freundlich.Das erwartet Sie: Ihre Arbeit bei uns ist abwechslungsreich und bietet die Chance sich weiterzuentwickeln.Ebenso dazu gehört eine gute Bezahlung.Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:Pura Hotels GmbH, Bächelweg 8a, 01814 Bad Schandau-KrippenGeschäftsführer Ralf Thiele, E-Mail: bewerbung@pura-hotels.de ♦ www.pura-hotels.de
  10. 10. Lesen sie die 5 Stellenanzeigen! Füllen sie dann die Tabelle aus! version professeur Anzeige Anzeige 1 Anzeige 3 Anzeige 4 Anzeige 5 2 Universitäts- Servicepers. Welcher Anwalts- Krankenpfleger Buchhalter Professor für Rezeptionist Beruf ? sekretärin Altenpfleger Informatik Koch Wo ? In welcher Hamburg Bonn Middelburg Saarbrücken Bad Schandau Stadt ? Nennen sie EDV- Sehr gute Sie sind flexibel, Kommunikativ Kenntnisse Sozialkompetenz selbstständig,eine wichtige offen Team- Flexibilität Promotion teamfähig und ForschungKompetenz! orientiert freundlich zb Nenne sie Moderner zb ? zb Gute Bezahlungeinen Vorteil ? Erfolg Arbeitsplatz; international Abwechslungs- Hilfe bei des Berufs! Wohnungssuche reich Prof. Dr. Heidi Christina ManuelaKontaktperson Lahmann Glowienka Leide Michael Ralf Thiele Backes
  11. 11. Lesen sie die 5 Stellenanzeigen! Füllen sie dann die Tabelle aus! Anzeige 1 Anzeige 2 Anzeige 3 Anzeige 4 Anzeige 5 Welcher Beruf ? Wo ? Inwelcher Stadt ? Nennen sie eine wichtige Kompetenz! Nenne sie einen Vorteil des Berufs!Kontaktperson
  12. 12. FICHE N°4 Drei Personen, die Arbeit suchen… Ich bin Anna Sutter und wohne in Hamburg. Ich bin 38 Jahre alt und habe zuletzt 10 Jahre lang in einem Krankenhaus gearbeitet. Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen. Aber ich habe Lust, mich beruflich ein bisschen zu verändern und vielleicht sogar in eine andere Stadt zu gehen. Hi, mein Name ist Anton Heinemann und ich liebe alles, was mit Informatik und Computern zu tun hat. Mir ist es zu langweilig in meinem Büro, ich suche eine neue berufliche Herausforderung (défi)! Ich liebe Geld und große Zahlen. Ich hasse lesen, das macht mich immer müde. Ich arbeite nicht gerne allein. Hallo, mein Hobby ist telefonieren. Ich habe gerade eine Ausbildung gemacht und suche einen ersten Job. Ich wohne in München und möchte auf jeden Fall in der Region bleiben, in der Nähe von meinen Freunden und meiner Familie. In meinen Ferien reise ich gerne und spreche deshalb gut Englisch. Außerdem bin ich offen und sympathisch. Wenn Sie einen Job für mich haben, rufen Sie mich an! Jennifer Müller (0170457359)1. Richtig oder Falsch ? R F1. Anna hat 10 Jahre lang mit kranken Personen gearbeitet.2. Anna will in Berlin bleiben.3. Anna will einen neuen Job4. Anton ist Informatiker5. Anton mag keine Bücher6. Jennifer telefoniert gerne.7. Jennifer spricht nur Deutsch.8. Jennifer hat viel Berufserfahrung.2. Lesen Sie die Beschreibungen/Profile der 3 Personen noch einmal. Für welchen Job können sie sichbewerben?Formulieren sie Sätze wie im Beispiel: Karla Kolumna kann sich als Journalistin bewerben, weil sie gerne schreibt. Karla Kolumna kann sich als Journalistin bewerben, denn sie schreibt gerne. Karla Komumna schreibt gerne. Deshalb kann sie sich als Journalistin bewerben.
  13. 13. FICHE N°5Struktur des Bewerbungsbriefes
  14. 14. Schneiden Sie die Elemente aus. Kleben Sie die Elemente in der richtigen Reihenfolge in ihr Heft!Anlagen:LebenslaufZeugnissePeter Müllermit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige in der SZ vom 26. 01. 2012 gelesen. Siesuchen für Ihre Hotels und Restaurants Empfangspersonal.Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.Für diese Aufgabe bin ich kompetent. Als ausgebildeter Hotelkaufmann war ich bereitseinige Jahre in einem Hotel in Frankfurt tätig. Deshalb konnte ich Erfahrung an derRezeption sammeln, wo Gespräche mit internationalen Kunden häufig aufEnglisch, aber auch auf Französisch oder Italienisch geführt wurden.Pura Hotels GmbHBächelweg 8a01814 Bad Schandau-KrippenIch bin kommunikativ. Ich möchte in einem Team arbeiten.Frankfurt, den 28.11.2012Peter MüllerBerliner Straße 4060311 FrankfurtIhr Stellenangebot – EmpfangspersonalMit freundlichen GrüßenSehr geehrte Damen und Herren,
  15. 15. FICHE N°6 Version professeurLexique:Sich bewerbenDie StellenanzeigeVollzeitTeilzeitBezahlung (/Gehalt)BerufserfahrungPositif:TeamfähigKompetentOffenFreundlichKommunikativkreativflexibelhilfsbereitNégatif:FaulMüdeUnmotiviertEgoistisch F F A U L F R E U N D L I C H E T X E K O M M U N I K A T I V O F B M K M F E F M R P E L Ä Ü E E N H D A T U N M O T I V I E R T E G I N V T E G O I S T I S C H H I L F S B E R E I T
  16. 16. FICHE N°6Ein paar Adjektive… T Y D H Z H F G Ü V F A U L U F R E U N D L I C H F J Q A A I E S G J N E C T T U D P B K J L S E J P X Z E L F R L O L K O M M U N I K A T I V M C E O F Ü F S T B U M E H P T K I M F X B N P E R F G K M O R N P E H E S P L G Ä B T Ü P E L E N P L F S U N H Z O D M A P T F S U N M O T I V I E R T W E T U M S E X A G I G D O I E N Z T S U B N P S F E L P V K T U F S E G O I S T I S C H P T H I L F S B E R E I T L Z T E U P F G T O W Z K M Ö H M L Positiv (8 Adjektive) Negativ (4 Adjektive)
  17. 17. FICHE N°7Fragen stellenPoser des questions QUI QUE - QUOIInterrogatifs simples Wer Was?Le temps Quand : wann ? Jusqu’à quand ? bis wann ? Depuis quand ? seit wann ? Combien de temps ? wie lange ? Combien de fois? wie oft?La cause Pourquoi ? warum ? weshalb ? Pour quelle raison ? aus welchem Grund ?La manière Comment ? wie ? wie alt… ? wie hoch…?Le nombre Combien ? wie viel ?
  18. 18. FICHE N°8 RollenspielZu zweit: Spielen Sie ein Vorstellungsgespräch! Benutzen sie Elemente aus denStellenanzeigen und aus dem Bewerbungsbrief.Schüler 1 ist der Chef. Er stellt die Fragen (z.B. Erfahrung (expériences), persönlicheInteressen…). Er sagt, was er von dem Kandidat erwartet (attentes), welche Arbeit derKandidat machen muss. Ich bin sehrSchüler 2 ist der Kandidat. Er interessiert sich für den Job/die Stelle und stellt sich vor. Er motiviert!kann auch Fragen stellen (z. B. Bezahlung, Arbeitszeiten, über das Unternehmen…) undsagen, was er von dem Job erwartet (attentes). ...aber faul! Kriterien Critères exemples points Informations intéressantes ? pas de hors- Contenu /4 sujet ? Est-ce qu’ils répondent aux questions de Interaction /4 leur camarade ? un vrai échange ? Langue Structure grammaticale des questions ? /4 Lexique Vocabulaire varié, richesse de la langue /4 Présentation Façon de parler, gestes… /4

×