Smart Variant.con 2014 - Interviews

240 views

Published on

Effizientes Handling der Variantenvielfalt und Produktkomplexität mit einem durchgängigen und integrierten Produktentwicklungs- und Engineeringprozess

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
240
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Smart Variant.con 2014 - Interviews

  1. 1. Smart Variant.con 2014 Effizientes Handling der Variantenvielfalt und Produktkomplexität mit einem durchgängigen und integrierten Produktentwicklungs- und Engineeringprozess 23. - 24. Juni 2014 | Meliá Hotel Berlin | http://variantenmanagement2014.we- conect.com Im Rahmen der Smart Variant.con 2014 – der Networking Konferenz für Variantenmanagement – stellen wir Ihnen vorab verschiedenste interessante Informationen in unserem Media Center bereit. Nutzen Sie die Möglichkeit, um Einblicke in die aktuellen Fragestellungen Ihrer Kollegen zu bekommen, mehr über die Lösungsansätze unserer Business Partner zu erfahren und Case Studies von Top- Unternehmen der 2013er Konferenz herunterzuladen. we.CONECT Smart Variant.con MEDIA CENTER präsentiert Ihnen Interviews mit: Siemens AG | Andrea Korff-Krumm, Global Product Complexity Manager Frau Korff-Krumm vertieft das Thema ihrer World Café Session über „Effizientes Variantenmanagement durch IT-gestützte Schnittstellenstandardisierung und Wissensmanagement.“ Sie betont dabei die mögliche Reduktion von Arbeitszeiten und Optimierung von Lieferzeiten durch effektive Standardisierung im IT System. Darüber hinaus geht sie auf den Transformationsprozess von Information zu Wissen im Zusammenhang mit kulturellen Hintergründen ein. Reinhausen Plasma GmbH | Dr. Stefan Nettesheim, Geschäftsführer Herr Dr. Nettesheim, der das Thema „Modularitätsprinzip zur Reduktion der Variantenvielfalt“ in seiner Case Study behandelt, gibt aufschlussreiche Informationen über Anwendungsmöglichkeiten von modularen Systemen. Diese werden verdeutlicht anhand von Beispielen der Kommunikations- und Netzwerkfähigkeiten verschiedener Produkte, die eine personalisierbare Verknüpfung zulassen. Abschließend stellt er uns den Plasmagenerator vor – als ein praktisches Beispiel für das Modularitätsprinzip. Heidelberger Druckmaschinen AG | Dr. Tobias Bayer, Stellvertretender Leiter Komplexitätsmanagement & Leiter Fertigungscontrolling Herr Bayer, der das World Café über „Transparenz, Kennzahlen und Kosten – Welchen Nutzen hat das Unternehmen?“ moderiert, erklärt uns, warum Variantenvielfalt die gesamte Prozesskette beeinflusst und wieso Kennzahlen ein Schlüsselfaktor für erfolgreiches Variantenmanagement sind. Dabei betont er die Wichtigkeit der Nachbetrachtung von Optimierungen und erklärt, wie man in diesem Rahmen Einsparungen definieren kann. Für weitere Informationen zu Agenda, Sprechern & Moderatoren sowie dem Konferenz- format, besuchen Sie bitte unsere Website, rufen Sie uns an oder kontaktieren uns per E- Mail. Nicole Steuer | Marketing Development Manager we.CONECT Global Leaders GmbH Gertraudenstr. 10-12 | 10178 Berlin, Germany Tel.: +49 (0)30 52 10 70 3 - 81 | Fax: +49 (0)30 52 10 70 3 - 30 Email: nicole.steuer@we-conect.com | www.we-conect.com/de

×