Die Marokkanität der Sahara zieht ihre Legitimität aus der Geschichte und aus der Realität aus
(mexikanischer Forscher)
De...
http://www.sahara-villes.com
http://www.sahara-developpement.com
http://www.sahara-social.com
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Die marokkanität der sahara zieht ihre legitimität aus der geschichte und aus der realität aus (mexikanischer forscher)

72 views

Published on

Der mexikanische Forscher, Roman Lopez Villicana, versicherte, dass die

Marokkanität der Sahara ihre Legitimität aus der Geschichte und aus der

Realität auszieht und erläuterte in einem Werk, das er vor kurzem in

Mexiko mit dem Titel: „die Frage der Sahara: eine geostrategische Vision“

veröffentlicht hat, dass Marokko sich im Rahmen seines Konflikts um die

Sahara auf geschichtliche Realitäten und Daten stützt, die beweisen, dass

die sahraouischen Provinzen enge Banden mit dem Rest Marokkos verbinden

und dies dank der Treueidbande zwischen den Bewohnern der Region und den

Königen des alawitischen Staates.

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
72
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Die marokkanität der sahara zieht ihre legitimität aus der geschichte und aus der realität aus (mexikanischer forscher)

  1. 1. Die Marokkanität der Sahara zieht ihre Legitimität aus der Geschichte und aus der Realität aus (mexikanischer Forscher) Der mexikanische Forscher, Roman Lopez Villicana, versicherte, dass die Marokkanität der Sahara ihre Legitimität aus der Geschichte und aus der Realität auszieht und erläuterte in einem Werk, das er vor kurzem in Mexiko mit dem Titel: „die Frage der Sahara: eine geostrategische Vision“ veröffentlicht hat, dass Marokko sich im Rahmen seines Konflikts um die Sahara auf geschichtliche Realitäten und Daten stützt, die beweisen, dass die sahraouischen Provinzen enge Banden mit dem Rest Marokkos verbinden und dies dank der Treueidbande zwischen den Bewohnern der Region und den Königen des alawitischen Staates. Er fügte hinzu, dass der Konflikt um die Sahara hauptsächlich Marokko und Algerien betrifft, das die Front Polisario beherbergt und unterstützt, „in einem Versuch, ein Staatchen in der Region zu schaffen, das seinen Interessen dient sowie um eine Fassade am Atlantik zu ergattern, die ihre Hegemonie in der Region ernährt“. Herr Roman Lopez Villicana lenkte, in seinem 174seitigen und mittelmäßigen Werk, auf die historischen Bande zwischen den südlichen Provinzen und dem marokkanischen Staat, sowie die regionalen und internationalen Gegebenheiten, die zur Dauerhaftigkeit dieses Konflikts beitragen, ganz vom marokkanischen Autonomie-Vorschlag zu schweigen, um eine politische Lösung für diese Frage zu finden, im Rahmen der Interaktion des Königreichs mit den Resolutionen des Sicherheitsrates zur politischen Schlichtung dieses Konflikts. Der Autor, der den Posten des Direktors der Abteilung der internationalen Beziehungen und der politischen Wissenschaften an der Universität Puebla besetzt, behandelte daneben die Herausforderungen, die die Region zu meistern hat, insbesondere im Sahel und in der Sahara, die den Zuwachs des Terrorismus und des schwarzen Handels mit Waffen, Drogen und der illegalen Auswanderung betreffen. Der mexikanische Forscher, der den südlichen Provinzen Besuch abgestattet hat, erklärte, dass dessen Werk eine geostrategische Vision des Konflikts konstituiert und dass die Idee der Abfassung dieses Werks dem Willen entspringt, Einblick der öffentlichen mexikanischen Meinung über diesen Konflikt zu gewähren. Das Werk setzt sich aus 10 Kapiteln zusammen, die die theoretischen Basen der Befassung mit diesem Konflikt, die Frage der Provinz in der Geschichte Marokkos vor dem Protektorat, das Treueid zwischen den alawitischen Königen und den Bewohnern dieser Provinz, die Genese des Konflikts und die Parteien an diesem Konflikt, die Beziehung der UNO mit dem Dossier der Sahara, die Entwicklung in den sahraouischen Provinzen seit ihrer Rückkehr in den Schoss des Mutterlands und zu guter Letzt die Beziehung Mexikos mit diesem Dossier behandeln. Quellen: http://www.corcas.com http://www.sahara-online.net http://www.sahara-culture.com
  2. 2. http://www.sahara-villes.com http://www.sahara-developpement.com http://www.sahara-social.com

×