Successfully reported this slideshow.

Die generierte Zeitmaschine - Historisierung auf Knopfdruck

0

Share

Loading in …3
×
1 of 23
1 of 23

More Related Content

More from Trivadis

Related Books

Free with a 14 day trial from Scribd

See all

Die generierte Zeitmaschine - Historisierung auf Knopfdruck

  1. 1. Die generierte Zeitmaschine – Historisierung auf Knopfdruck Dani Schnider Principal Consultant Trivadis AG DOAG-Konferenz, Nürnberg 17. November 2010 BASEL BERN BRUGG LAUSANNE ZÜRICH DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. HAMBURG MÜNCHEN STUTTGART WIEN 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 1
  2. 2. Kurzvorstellung Trivadis Trivadis ist führend bei der IT-Beratung, der Systemintegration, dem solution based Software- und Product-Engineering und der Erbringung von IT-Services mit Fokussierung auf und Technologien im D-A-CH-Raum. Unsere Leistungen erbringen wir aus den strategischen Geschäftsfeldern: Durch unser Trainingsangebot stellen wir den Know-how-Transfer sicher. 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 2
  3. 3. Mit über 600 IT- und Fachexperten bei Ihnen vor Ort 2014 © Trivadis 11 Trivadis Niederlassungen mit über 600 Mitarbeitenden 200 Service Level Agreements Mehr als 4'000 Trainingsteilnehmer Forschungs- und Entwicklungs-budget: CHF 5.0 / EUR 4 Mio. Finanziell unabhängig und nachhaltig profitabel Erfahrung aus mehr als 1'900 Projekten pro Jahr bei über 800 Kunden Stand 12/2012 Hamburg Düsseldorf Frankfurt Freiburg München Wien Basel Bern Zürich Lausanne 3 Stuttgart Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 3
  4. 4. Die generierte Zeitmaschine 2014 © Trivadis Textseite  Erste Ebene  Zweite Ebene - Dritte Ebene - Vierte Ebene > Fünfte Ebene > Sechste Ebene  Erste Ebene Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 4
  5. 5. Historisierung: Grundidee 2014 © Trivadis Gründe:  Nachvollziehbarkeit von Datenänderungen  Reproduzierbarkeit von Auswertungen  Revisionsfähigkeit des Systems Prinzip:  Alle Änderungen des Quellsystems werden festgehalten  Speicherung in historisiertem Data Store  Lesezugriff auf Data Store über View Layer Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 5
  6. 6. Historisierung: Beispiel  Stand heute: Heidi Müller-Huber aus Basel  Stand 31.12.2009: Heidi Huber aus Zürich  Stand 31.12.2008: Es gibt kein Konto 901-2491-8 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 6
  7. 7. DWH Architekturübersicht Aufgabe Data Store:  Lückenlose Historisierung aller Datenänderungen 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 7
  8. 8. 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 8
  9. 9. Data Store: Datenmodell 2014 © Trivadis Objekt-Tabelle  Objekt-Id  Primary Key des Quellsystems  Statische Attribute Versions-Tabelle  Versions-Id  Objekt-Id  Gültigkeitsdauer (Gültig von – Gültig bis)  Dynamische Attribute Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 9
  10. 10. Data Store: Datenmodell 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 10
  11. 11. Data Store: Datenmodell 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 11  Statische Fremdschlüsselbeziehung  Dynamische Fremdschlüsselbeziehung
  12. 12. View Layer: Fenster in die Vergangenheit 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 12
  13. 13. View Layer: Stand-View 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 13
  14. 14. View Layer: Intervall-View 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 14
  15. 15. View Layer: Parametrisierbare Views  Oracle Context erstellen  PL/SQL Package erstellen 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 15
  16. 16. View Layer: Parametrisierbare Views  Beispiel für Stand-View 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 16
  17. 17. View Layer: Parametrisierbare Views 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 17
  18. 18. ETL-Prozesse: Überblick 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 18
  19. 19. ETL-Prozesse: Oracle Warehouse Builder ETL-Implementation mit Oracle Warehouse Builder Pro Quelltabelle sind zu erstellen: 2014 © Trivadis  1 Flat File  1 External Table  3 Tabellen  2 Sequences  3 Mappings  2 Views Beispiel eines Kundenprojekts  Quellsystem mit 90 Tabellen   360 Tabellen, 270 Mappings und 180 Views im Data Store Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 19
  20. 20. TOGO: Trivadis Objects Generator for OWB 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 20
  21. 21. TOGO: Trivadis Objects Generator for OWB  Beispiel für generiertes OMB*Plus Script 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 21
  22. 22. TOGO: Trivadis Object Generator for OWB 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 22
  23. 23. Vielen Dank. Dani Schnider Principal Consultant Trivadis AG DOAG-Konferenz, Nürnberg 17. November 2010 BASEL BERN BRUGG LAUSANNE ZÜRICH DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. HAMBURG MÜNCHEN STUTTGART WIEN 2014 © Trivadis Die generierte Zeitmaschine 17. November 2010 23

×