PLM & CMS - Albin Holenstein

1,160 views

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,160
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
159
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

PLM & CMS - Albin Holenstein

  1. 1. PDM CMSProduct LifeCycle Management Content Management Systeme (Redaktionssysteme) Funktionen, Integration, Lösungen Albin Hollenstein ahn@sinteg.ch
  2. 2. Integration im Unternehmensprozess Konzept & Supply Chain Vertrieb Beschaffung Management Produktion Kundendienst Entwicklung© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur Produkt- Konzept und Fertigungs- Service und Produktion Anforderungen Design planung Kundendienst Prozess- und Datenintegration Integration technische Dokumentation ahn@sinteg.ch 2
  3. 3. Positionierung PDM und PLM© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch Copyright, Agile Software Corporation. All Rights Reserved
  4. 4. Klassische PDM - Funktionen© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch Copyright, Agile Software Corporation. All Rights Reserved 4
  5. 5. © Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch PDM Product Record Copyright, Agile Software Corporation. All Rights Reserved5
  6. 6. Stücklisten PDM/PLM vs. ERP PLM ERP Projekte dispositiver© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur technischer Artikelstamm Artikelstamm Dokumente Cax Daten etc. Konstruktionsstruktur Montagestückliste ahn@sinteg.ch 6
  7. 7. Funktionen, Daten, Prozesse PDM CMS Funktionen Funktionen Daten Daten© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur Prozesse Prozesse Artikel-Stammdaten Bausteinerstellung Sachmerkmale Baustein-/Grafikverwaltung Konstruktionsstückliste Dokumentstrukturen Auftragsprojektdaten Änderungsmanagement Änderungsmanagement Übersetzungsmanagement Konfigurationsmanagement Variantenmanagement CAx-Datenmanagement Zulieferdokumente ahn@sinteg.ch Dokument-Management Publikationsprozesse 7
  8. 8. Integrationszuordnung PDM CMS Funktionen Funktionen Daten Daten© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur Prozesse Prozesse Artikel-Stammdaten Bausteinerstellung Sachmerkmale Baustein-/Grafikverwaltung Konstruktionsstückliste Dokumentstrukturen Auftragsprojektdaten Änderungsmanagement Änderungsmanagement Übersetzungsmanagement Konfigurationsmanagement Variantenmanagement CAx-Datenmanagement Zulieferdokumente ahn@sinteg.ch Dokument-Management Publikationsprozesse 8
  9. 9. Fragestellungen bei Schnittstellen  Zielsetzung (Inhalte, Prozesse)  Welche Daten/Informationen werden?  Welches ist die Quelle?© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur  Datenqualität? (erforderliche vs. mögliche)  Wer ist der Empfänger (Systembereiche, Dokumenttypen)?  In welchem Zustandsübergang (Ereignis, Reifegrad) soll dies stattfinden?  Zu welchem Zeitpunkt findet der Transfer statt?  Was bewirkt ein Transfer? • Im Quellsystem? • Im Empfangssystem? ahn@sinteg.ch 9
  10. 10. PDM – CMS / Datenverwendung© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur • Zeichnungen, 3D-Modelldaten PDM • Zulieferdokumente CMS • Technische Artikeldaten • Stücklistendaten • Konfigurationsinformationen • Änderungsinformationen • Ersatzteildaten ahn@sinteg.ch 10
  11. 11. Auftragsdatei aus SAP – Publikation im CMS© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur • Zeichnungen, 3D-Modelldaten • Zulieferdokumente • Artikel- und Auftragsdaten • Stücklistendaten • Konfigurationsinformationen ahn@sinteg.ch • Änderungsinformationen Quelle: Fischer Computertechnik GmbH • Ersatzteildaten 11
  12. 12. Filterparameterübernahme aus ERP/PLM • Zeichnungen, 3D-Modelldaten • Zulieferdokumente • Artikeldaten • Stücklistendaten TIM-RS® • Konfigurationsinformationen© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur • Änderungsinformationen • Ersatzteildaten Merkmale Filter Auftragsmerkmale aus ERP/PLM Master- dokument ahn@sinteg.ch Quelle: Fischer Computertechnik GmbH 12
  13. 13. © Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch Auftragsdatei aus SAP – Varianten im Inhalt Quelle: Fischer Computertechnik GmbH13
  14. 14. PDM – CMS / Stücklistenverwendung© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur • Zeichnungen, 3D-Modelldaten PDM • Zulieferdokumente CMS • Technische Artikeldaten • Stücklistendaten • Konfigurationsinformationen • Änderungsinformationen • Ersatzteildaten ahn@sinteg.ch 14
  15. 15. © Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch Abgleich Stückliste vs. Dokumentstruktur Quelle: Fischer Computertechnik GmbH15
  16. 16. © Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch Resultat Strukturabgleich Quelle: Fischer Computertechnik GmbH16
  17. 17. © Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch Komponentendaten zur Bausteinselektion Quelle: Fischer Computertechnik GmbH17
  18. 18. PDM & CMS PDM CMS Funktionen Funktionen Daten Daten© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur Prozesse Prozesse Artikel-Stammdaten Bausteinerstellung Sachmerkmale Baustein-/Grafikverwaltung Konstruktionsstückliste Dokumentstrukturen Auftragsprojektdaten Änderungsmanagement Änderungsmanagement Übersetzungsmanagement Konfigurationsmanagement Variantenmanagement Cax-Datenmanagement Zulieferdokumente ahn@sinteg.ch Dokument-Management Publikationsprozesse 18
  19. 19. Bewertung  PLM Nutzung • Hauptzielsetzungen - Automatisierungsaufgaben in der Dokumentationserstellung - Effizientes Änderungsmanagement, Qualitätssicherung© Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur • Schlüsselpunkte - Zielsetzungen sind genau zu definieren - Möglichkeiten, Voraussetzungen, Konsequenzen klären (Organisation, Daten, Systeme)  Fragestellung: eigenständiges vs. «eingebettetes» CMS • Lösungsverfügbarkeit • PLM als Informationsdrehscheibe wird betont • Flexibilität, Unabhängigkeit • Erforderliche bzw. verfügbare Funktionen • Funktionale Aspekte (Daten- und Prozessintegration) • Usability und Akzeptanz Aspekte (wenn Marketing Anwendung) • «Alle» Fragestellungen einer Integration bleiben bestehen ahn@sinteg.ch • IT/PLM Ressourcensituation, Prioritätenproblematik 19
  20. 20. © Albin Hollenstein, Sinteg AG - Vortrag Tecom Forum 2011 in Winterthur ahn@sinteg.ch Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!20

×