Social Media Einstieg - Let's talk about everything

1,109 views

Published on

Social Media Einstieg - Vortrag vor Rechtsanwälten, Zürich, 02.03.2012,
Plattformen, Missverständnisse, Mechanismen

Published in: Education
3 Comments
5 Likes
Statistics
Notes
No Downloads
Views
Total views
1,109
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
3
Likes
5
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Social Media Einstieg - Let's talk about everything

  1. 1. Let‘s talk about everythingSocial Media Einstieg, was es ist und kannSu Franke, Corporate Dialog, Zürich, 02. und 16.03.2012 1   Bild: http://fc-foto.de/22312612 nicht vervielfältigen
  2. 2. "Wir sind keine Zuschauer oder Empfänger oder Endverbraucher oder Konsumenten. Wir sind Menschen - und unser Einfluss entzieht sich eurem Zugriff. Kommt damit klar.“ Das Cluetrain-Manifest, 1999Quelle: http://www.brandeins.de/magazin/markenkommunikation/habt-geduld.html
  3. 3. Grenzenlose Online WeltMissverständnisseMechanismen-  Image is Reality-  Offline ist Online-  Privat ist GeschäftLet‘s talk about
  4. 4. h$p://www.youtube.com/watch?v=soAk3F0wX9s   Corporate Dialog für
  5. 5. Grenzenlose Onlinewelt Bild: kupferezell.de Corporate Dialog für 5
  6. 6. Die Online Welt kennt keine Grenzen 6
  7. 7. ... beziehungweise verbindet sie Diese Ladies kannte ich erst Online (über gleiche Corporate Dialog Interessen) dann Offline7
  8. 8. Es geht immer um Menschen  Kunden, Mitarbeiter und auch Unbeteiligte äussern sich  sie produzieren, teilen, empfehlen, kommentieren  Auch Nur-Leser, Zuhörer, Zuseher nehmen teil (10/90%)  Die ehemalige Botschaft ist Teil eines öffentlichen Dialoges Corporate Dialog 8
  9. 9. Welche Plattformen muss ich kennen?Besser die Mechanismen kennen Warum?Weil Inhalte von Menschen über Corporate Dialog 9Plattformen hinaus geteilt werden.
  10. 10. Plattformen Besonderheitenhttp://allfacebook.de/beyond/10x-facebook-icons-social-media-grafik-sammlungen-v2 Corporate Dialog 10
  11. 11. Plattformenhttp://twitter.com Microblogging, Online Bekannte, Blogger, 140Zeichen,Multiplikation, Dialog u.m.http://facebook.com Freunde, Kollegen, Fans, Persönliches u.m.http://xing.com Geschäftl. Netzwerk, meist mind. 1mal getroffen,Inhalte, Region DACH, HR u.m.http://linkedin.com geschäftliches Netzwerk, Inhalte, englisch, HRhttp://youtube.com grösste Suchmaschine, Filme, Bewertung,Austausch, Unterhaltung, Corp. Channel, Musik u.m.http://flickr.com Foto Gemeinschaft, Bildnutzunghttp://gplus.com Blogging, Unbekannte, Bekannte, „Debatten“ mehrh. überThemen, weltweit, suchmaschinenrelevant u.m.Nicht abschliessend Corporate Dialog 11
  12. 12. Vor- und NachteileVorteile/Möglichkeiten NachteileSchnelle eigene Publikation ZeitaufwandKontakthalten Fehler werden sichtbarDirekter Austausch viele Plattformenungeahntes Crowdsourcing persönlicher EinsatzNetzwerke erweitern sich Schnelligkeit 24/7hohe Reichweite es geht nur schwer ohneohne Distributoren viele Komm.-TeilnehmerMultiplikation + Empfehlungen (Kunden, Mitarbeiter, Unbeteil.)Auffindbarkeitechte Testimonialsermöglicht KulturwandelDemokratische KommunikationUnternehmen bekommt „Gesicht“Effizienz bei Support Corporate Dialog 12
  13. 13. Missverständnisse Bild: kupferezell.de Corporate Dialog für 13
  14. 14. Wir kommunizieren lieber direkt „1:1“ 1:1 gab es noch niehttp://www.youtube.com/watch?v=7jEPHOUj3wY&feature=player_embedded http://www.fuellhaas.com/2011/10/28/der-fall-schlecker-vor-ort-und-hoch-zu-ross/ Corporate Dialog 14
  15. 15. Richtig: Social Media ist/macht öffentlich
  16. 16. Unsere Kunden nutzen kein ... Jeder mit einem Online Zugang nutzt (indirekt) auch ... Corporate Dialog 16
  17. 17. StudienauszugStudie zum Download http://www.online-marketing-podcast.de/2011/studie-zeigt-social-media-hat-einfluss-auf-das-kaufverhalten-im-internet/3319/ Corporate Dialog 17
  18. 18. Unbewusst also doch Study Rot zeigt (oft) unbewusstes Social Media PotenzialStudie zum Download http://www.online-marketing-podcast.de/2011/studie-zeigt-social-media-hat-einfluss-auf-das-kaufverhalten-im-internet/3319/18 Corporate Dialog
  19. 19. Richtig: Social Media ist einflussreich
  20. 20. Nur 36 Prozent der Tweets sind relevantWie ist das Wetter? SozialerAustausch verbindet.Relevant = was Menscheninteressiert und gefunden wird. Studie http://daa.li/rKb Corporate Dialog
  21. 21. Ich nutze Social Media nur für ...Privat und geschäftlichrücken dank Social Medianäher zusammen. Hier istPotenzial für Authentizitätund Multiplikation Corporate Dialog für 21
  22. 22. Richtig: Social Media ist persönlich
  23. 23. Dort werden Identitäten kopiertDie Nutzer entscheidenüber Authentizität, nichtder Account Besitzer. 23
  24. 24. Richtig: Social Media ist demokratisch
  25. 25. Wir nutzen es als Werbekanal Inhalte, die Werbe- botschaften wieder- holen, taugen nicht zum Dialog. Echte Bilder dagegen schon Corporate Dialog für 25
  26. 26. Richtig: Social Media ist ehrlich
  27. 27. Facebook ist Privat Persönliche Netzwerke lassen sich nicht in privat und geschäftlich trennen Corporate Dialog 27
  28. 28. Richtig: Social Media ist vernetzt und es geht nicht um allein um Facebook
  29. 29. Leute vertrauen dem Brand mehr Man kennt sich nicht immer, wenn man sich über ein Thema austauschthttp://www.mediabistro.com/alltwitter/negative-social-media_b18089 Corporate Dialog 29
  30. 30. Richtig: Social Media verbindet Menschen über Themen
  31. 31. Mechanismen der Online Kommunikation Bild: kupferezell.de Corporate Dialog für 31
  32. 32. Mechanismus 1 Image is Reality
  33. 33. Firmen sollten sich ihres unausgesprochenen Markenversprechens bewusst sein 33http://youtu.be/2G8QljHVn_A
  34. 34. Fazit: Image is RealityImage bezeichnet das innere Gesamt- und Stimmungsbild bzw.den Gesamteindruck, den eine Mehrzahl von Menschen voneinem Meinungsgegenstand hat ...  Schnell multiplizierbar  Keine Mediengrenze  Öffentlich sichtbar  Auch für Unbeteiligte  Dauerhaft auffindbar Corporate Dialog 34
  35. 35. Mechanismus 2 Offline is Online
  36. 36. Offline ist OnlineOffline: Konferenz / Referate / PublikumOnline: Kommentare, Fragen, Realtime, Handouts, Blogposts, Bilder, Follow upNur Offline: Spezialisten „verlieren Ihr Wissen“ http://daa.li/Ms6 Corporate Dialog für 36 Bild: http://daa.li/MCv
  37. 37. Offline ist Online Corporate Dialog 37
  38. 38. Fazit: Offline ist Online  Offline wird von Menschen zu Online gewandelt  Online während Offline Treffen  Menschen suchen erweiterte Infos zu Offline  Echtzeit gewichtet Online  Online bleibt dauerhaft Corporate Dialog 38
  39. 39. Mechanismus 3 Privat ist Geschäft
  40. 40. Privat oder geschäftlich? Inhalte die Menschen bewegen übertreten die Organisationsgrenze Corporate Dialog 40
  41. 41. Privat oder geschäftlich? Corporate Dialog 41
  42. 42. Privat oder geschäftlich? Corporate Dialog 42
  43. 43. Fazit: geschäftlich sollte persönlich  Persönlichkeit kennt keine Grenze zw Privat und Geschäft  Persönlich ist nicht zwangsläufig privat  Menschen reden mit Menschen, nicht mit Marken  Ethische Werte, Charakter werden sichtbar  Recht ist teils unklar (Informationsbedarf) Corporate Dialog 43
  44. 44. Let‘s talk about everything - everywhere Bild: kupferezell.de Corporate Dialog für 44
  45. 45. Fazit: let‘s talk aboutEs geht um Menschen !  Kunden, Mitarbeiter oder Unbeteiligte publizieren  Menschen finden und verbinden sich über Themen  Menschen teilen ihre und anderer Erfahrungen  Menschen hören einander zu  Menschen, bringen die Wahrheit ans Licht  Menschen „springen“ zwischen Plattformen Corporate Dialog
  46. 46. DankeschönSu(sanne) FrankeKommunikationsberaterin,Dozentin, BloggerinMobile +41 78 737 19 70su@corporate-dialog.chhttp://corporate-dialog.chhttp://twitter.com/sufrankehttp://slideshare.com/sufranke 46

×