Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Unwörter

708 views

Published on

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Unwörter

  1. 1.    UnwörterMit diesen uns allen vertrauten und geläufigen Ausdrücken machen wir uns - ohne uns dessenbewusst zu sein - das Leben unnötig schwer. Durch ihren häufigen und unbewussten Ge-brauch vermeiden wir, uns selbst wahrzunehmen und zu begreifen. Ausserdem verhindern wirdie Befriedigung unserer Bedürfnisse und Erfüllung wirklicher Wünsche.Die unreflektierte Verwendung dieser Wörter schafft eine Mauer, welche die direkte Kommuni-kation mit uns selbst und andern blockiert.Einige dieser Begriffe können einfach ersetzt werden (die Umstellung des Musters ist ein langerProzess, bitte nicht aufgeben!), andere werden am besten ersatzlos gestrichen. Hier einigeBeispiele:Wort Ersatz Nutzenmuss  kann, will mehr persönliche Wahlfreiheit, keineOpferrolleaber / ja, aber  und andere Meinungen stehen lassen,Neues dazu addierenimmer, nie  oft, meistens, selten Mehr Glaubwürdigkeit, weil präzisereAussageneigentlich  selbst: Nicht verwendenwenn gehört: Nachfragen! Verschwiegene Details können aufge-deckt werdenwürde, könnte  tue, kann Mehr positive Verpflichtung sich selbstgegenüberwarum  wie, was wo, wann Lässt dem Gegenüber die Möglichkeit,etwas zu beschreiben (anstatt zu be-gründen)Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber sie könnte oder müsste eigentlichimmer wieder ergänzt werden...

×