Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Der Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept

685 views

Published on

Diplomarbeit, TU Graz, Juni 2017

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Der Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept

  1. 1. Der Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept Be#na Höllerbauer Diplomprüfung Be#na Höllerbauer 1 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  2. 2. Forschungsfrage Wie kann ein mögliches offenes Unterrichtskonzept für den Einsatz der mobilen App „Pocket Code“ aussehen, welches Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I erste Erfahrungen mit dem Programmieren sammeln lässt? Be#na Höllerbauer 2 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  3. 3. Be#na Höllerbauer Inhalt 1. Ausgangslage 2. Entwicklung des Unterrichtskonzepts 3. Durchführung 4. Evaluierung 5. Ergebnisse 6. Zusammenfassung und Ausblick 3 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  4. 4. Ausgangslage Bedingungen und theoreSsche Hintergründe Be#na Höllerbauer 4 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  5. 5. Pocket Code Entwickelt von der TU Graz Kostenlose mobile App Kinder und Jugendliche sammeln erste Erfahrungen mit dem Programmieren Visuelle Programmiersprache Be#na Höllerbauer 5 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  6. 6. Be#na Höllerbauer MOOC Massive Open Online Course M: Hohe Teilnehmerzahlen O: Frei zugänglich O: Findet online sta_ C: Lehrveranstaltung bzw. Kurs 6 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  7. 7. Be#na Höllerbauer Freie Bildungsressourcen Lizenzierung 7 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept Open Educational Resources, kurz OER, sind frei zugängliche, nutzbare und häufig auch modifizierbare Online-Ressourcen für das Lernen und Lehren. [1] Offene Ressourcen unterstützen offenes Lernen
  8. 8. Sechs charakterisSsche Merkmale nach Wallrabenstein [2]: Be#na Höllerbauer Offener Unterricht 8 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept 1. Lernumwelt 2. LernorganisaSon 3. Lernmethoden 4. Lernatmosphäre 5. LerntäSgkeiten 6. Lernergebnisse
  9. 9. Be#na Höllerbauer Technologieeinsatz 95% der Schülerinnen und Schüler besaßen ein passendes Gerät 9 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept Bring Your Own Device, kurz BYOD, ist ein Konzept bei dem Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Geräte in den Unterricht mitbringen um mit ihnen zu arbeiten. Infrastruktur vorhanden
  10. 10. Entwicklung des Unterrichtskonzepts Vom MOOC zum offenen Unterrichtsse#ng Be#na Höllerbauer 10 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  11. 11. Didaktisches Re-Design Be#na Höllerbauer Überblick über den Prozess des Re-Designs 11 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept Analyse der existirenden Materialien Publikation als OER Wahl der Ausgangs- resource
  12. 12. Be#na Höllerbauer Vorgaben an das dadakIsche Re-Design Offene und freie Materialien Lernfortschri_ messbar Individuelle Fördermaßnahmen MoSvaSon der Schülerinnen und Schüler 12 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  13. 13. Be#na Höllerbauer DidakIsches Re-Design 1. Erstellung eines Arbeitsplans 2. Übernahme von geeigneten Materialien 3. Anpassung des Formats 4. Erstellung von Arbeitsblä_ern 5. Einführung eines Punktesystems (nach Vorbild von Fößl) 13 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  14. 14. Durchführung Konkrete Umsetzung im Schulkontext Be#na Höllerbauer 14 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  15. 15. Be#na Höllerbauer Rahmenbedingungen der Durchführung Praxis NMS der PH Steiermark 2 Klasse der Sekundarstufe I Technischer Werkunterricht 12 Unterrichtseinheiten über 9 Wochen Unterrichtsmaterialien in Form eines Moodle-Kurses 15 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  16. 16. Be#na Höllerbauer 16 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  17. 17. Be#na Höllerbauer Geschlechterverteilung männlich weiblich Zusammensetzung der Probanden 17 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept n=23 13 10
  18. 18. Evaluierung Untersuchungskriterien und EvaluaSonsmaßnahmen Be#na Höllerbauer 18 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  19. 19. Be#na Höllerbauer Untersuchungskriterien 19 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept [U1] Findet durch die Arbeit mit Pocket Code im Unterrichtskonzept eine Verbesserung des logischen und analySschen Denkens der Schülerinnen und Schüler sta_? [U2] Kann der erfolgreiche Einsatz des Punktesystems von Fößl reproduziert werden? [U5] Gab es geschlechtsspezifische Unterschiede in Bezug auf die Durchführung des Konzeptes und den Ergebnissen der Schülerinnen und Schüler?
  20. 20. Be#na Höllerbauer EvaluaIonsmaßnahmen Pre- und Pos_est Fragebogen Unterrichtsbeobachtungen Logdaten des Moodle-Kurses Protokoll des Punktestandes 20 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  21. 21. Ergebnisse Zusammenfassung der wichSgsten Ergebnisse Be#na Höllerbauer 21 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  22. 22. Be#na Höllerbauer Ergebnisse 22 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept [U1] Findet durch die Arbeit mit Pocket Code im Unterrichtskonzept eine Verbesserung des logischen und analySschen Denkens der Schülerinnen und Schüler sta_? Lernzuwachs = Punkte PosLest - Punkte Pretest Durchschni_licher Lernzuwachs: 1,19 Punkte (19,59%)
  23. 23. Be#na Höllerbauer Ergebnisse 23 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept [U2] Kann der erfolgreiche Einsatz des Punktesystems von Fößl reproduziert werden? Gruppenarbeit wurde sehr posiSv aufgenommen PosiSves Ergebnis bzgl. des Punktesystems von Fößl konnte nicht reproduziert werden.
  24. 24. Be#na Höllerbauer Ergebnisse 24 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept [U5] Gab es geschlechtsspezifische Unterschiede in Bezug auf die Durchführung des Konzeptes und den Ergebnissen der Schülerinnen und Schüler? Empfindung des Schwierigkeitsgrades der Aufgabenstellungen bei gleicher Leistung In der Art der Beschäqigung mit „Pocket Code“ Befürwortung des Punktesystems
  25. 25. Zusammenfassung und Ausblick Beantwortung der Forschungsfrage Be#na Höllerbauer 25 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  26. 26. Forschungsfrage Wie kann ein mögliches offenes Unterrichtskonzept für den Einsatz der mobilen App „Pocket Code“ aussehen, welches Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I erste Erfahrungen mit dem Programmieren sammeln lässt? Be#na Höllerbauer 26 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  27. 27. Be#na Höllerbauer Ausblick Reproduzierbarkeit Geschlechtsspezifische Unterschiede: •  Punktesystem •  Aufgabenstellungen •  Arbeit mit Pocket Code 27 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept
  28. 28. Quellen [1]: Ebner, Martin und Sandra Schön (2011). ≫Offene Bildungsressourcen: Freizugänglich und einsetzbar≪. In: Wilbers, K. und A. Hohenstein (Hrsg.) Handbuch E- Learning. Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis - Strategien, Instrumente, Fallstudien. Nr. 7-15, pp. 1-14. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst (Wolters Kluwer Deutschland). url: www.personalwirtschaft. de/elearning [2]: Wallrabenstein, W. (1991). Offene Schule - offener Unterricht: Ratgeber für Eltern und Lehrer. Mit Kindern leben. Rowohlt. Isbn: 9783499187520. url: https:// books.google.at/books?id=lK4aSgAACAAJ. [3]: Fößl, Thomas (2014). Internet-Technologie und Gesellschaft. Bd. 5: Seamless Learning: Eine Feldstudie über den Einsatz von problembasierten Lernvideos in einem offenen Mathematikunterricht. Hrsg. von Martin Ebner und Sandra Schön. Books on Demand GmbH. isbn: 9783735738646. url: http://l3t.eu/itug/images/band5.pdf (besucht am 13. 04. 2017). Be#na Höllerbauer 28 Einsatz von Pocket Code in einem offenen Unterrichtskonzept

×