SlideShare a Scribd company logo
1 of 23
Download to read offline
Analyse von Maker Days
und Konzepterstellung
zur Durchführung an Hochschulen
Übersicht
Forschungsfragen
Definition Making
Die Maker-Bewegung
Maker Days for Kids
Ergebnisse
Forschungsfragen
Welchen Nutzen bieten Maker Days für Kinder von 10 – 14 Jahren hinsichtlich
der Förderung von Kompetenzen, insbesondere in MINT-Fächern?
Profitieren dabei auch soziale Gruppen, die tendenziell schwerer durch MINT-
Angebote erreicht werden?
Welche Konsequenzen lassen sich daraus für die Konzeption und
Durchführung zukünftiger Maker Days ableiten?
Making
creative production in art, science, and engineering where people of all ages
blend digital and physical technologies to explore ideas, learn technical skills,
and create new products.
Sheridan et al. 2014
Aktivitäten, bei denen Kinder selbst die Akteure sind, konkrete Produkte
hergestellt und Kreativitätsentwicklung, Raum für Ideen und selbstorganisiertes
Lernen betont werden.
vgl. Ebner/Schön/Narr 2016
Die Maker-Bewegung
Ort
 TechShop
 FabLabs
 Hackerspaces
 Repair Cafés
Equipment
 Digital Fabrication Tools
 Programming Tools
 Traditional Tools
Ziele
Teamwork und
Verantwortungsbewusstsein
Problemlösungsfähigkeiten
Unternehmerisches Denken
Feinmotorische Fähigkeiten
Förderung von MINT-Kompetenzen
Genderspezifische Chancen
61% der Studierenden in Österreich
weiblich, 34% in MINT-Fächern
(Binder et al. 2017)
fehlende Rolemodels
fehlende „practical, hands-on
experience“
(Microsoft 2017)
Maker Days For Kids
Workshops
Digital Fabrication
Programming
Physical Computing
Green Projects
Electronics
Textiles
Media
Unbemannte Luftfahrt
Methodik
Soziodemografischen Daten bei der
Anmeldung
Anwesenheit und Aktivitäten
Interviews, Videos, Fotos,
Beobachtungen
Anwesenheit
Anzahl an anwesenden Mädchen und Jungen in Prozent (inkl. Peers)
Besuchte Workshops
Besuchte Workshops
Sozioökonomische Unterschiede
3.4
6.0
5.4
5.2
Gymnasium Realschule/Mittelschule Grundschule ohne Angabe
Prozentsatz der absolvierten Workshops von SchülerInnen der einzelnen Schultypen, der auf die Kategorie
Programming entfiel (mit Peer-TutorInnen)
Teilnahmen der Jungen und Mädchen an den Workshop-Kategorien in Prozent
30
22 22
16
4
3
0 0
28.2
16.7
13.5
9.0
12.2
5.8
9.6
5.1
Digital Fabrication
(p=0.35)
Unbemannte
Luftfahrt (p=0.03)
Physical
Computing
(p=0.03)
Electronics
(p=0.04)
Media (p=0.05) Programming
(p=0.39)
Textiles (p=0.02) Green Projects
(p=0.06)
m w
Workshop-Teilnahmen m/w
Teilnahmen an technischen/informatischen Workshops
72.3
56.4
m w
m w
Teilnahmen an technischen oder informatischen Workshops in Prozent (p=0.12)
(Electronics, Programming, Digital Fabrication, Physical Computing)
Teilnahmen nach Betreuung
Durchschnittlicher Prozentsatz der Teilnahmen von Jungen und Mädchen, der auf einen
Kurs mit weiblicher Betreuung im DevLab entfiel
Durchschnittlicher Prozentsatz der Teilnahmen von Jungen und Mädchen, der auf
einen Kurs mit männlicher Betreuung im DevLab entfiel
27.1
28.9
m w
Teilnahmen an Workshops mit weiblicher WS-
Betreuung (n=31)
30.7
24.3
m w
Teilnahmen an Workshops mit männlicher
WS-Betreuung (n= 158)
Gesamte Anwesenheit der TeilnehmerInnen an Tag 4
Wege der TeilnehmerInnen zwischen den Stationen an Tag 3
Wechsel von und zu den Stationen, Tag 2
Diskussion
Welchen Nutzen bieten Maker Days für Kinder von 10 – 14 Jahren
hinsichtlich der Förderung von Kompetenzen, insbesondere in MINT-
Fächern?
Diskussion
Profitieren dabei auch soziale Gruppen, die tendenziell schwerer
durch MINT-Angebote erreicht werden?
Welche Konsequenzen lassen sich daraus für die Konzeption und
Durchführung zukünftiger Maker Days ableiten?
Literatur
Binder, David; Thaler, Bianca; Unger, Martin; Ecker, Brigitte; Mathä, Patrick; Zaussinger, Sarah (2017): MINT an
öffentlichen Uni-versitäten, Fachhochschulen sowie am Arbeitsmarkt. Eine Bestandsaufnahme. Studie im
Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Wien: Institut für Höhere Studien.
Halverson, Erica; Sheridan, Kimberly; Litts, Breanne; Brahms, Lisa; Jacobs-Priebe, Lynette; Owens, Trevor
(2014): Learning in the Making: A Comparative Case Study of Three Makerspaces. In: Harvard Educational
Review 84 (4), S. 505–531. DOI: 10.17763/haer.84.4.brr34733723j648u.
Microsoft (2017): Why don’t European girls like science or technology? Microsoft. Online unter
https://onedrive.live.com/embed?resid=89F9BC9CE672FF4%21108&authkey=%21ANK-QohgdrHsqJg&em=2.
Zuletzt geprüft am 29.01.2018.
Schön, Sandra; Ebner, Martin; Narr, Kristin (2016): Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen. Handbuch
zum kreativen digitalen Gestalten. Norderstedt: Books on Demand GmbH.
22.06.2018 Lena Gappmaier
Dieses Werk ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung
4.0 International Lizenz.

More Related Content

Similar to Analyse von Maker Days und Konzepterstellung zur Durchführung an Hochschulen

aktive Medienarbeit in Schulen
aktive Medienarbeit in Schulenaktive Medienarbeit in Schulen
aktive Medienarbeit in Schulen
AHA-Training
 
Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14
Tanja Jadin
 

Similar to Analyse von Maker Days und Konzepterstellung zur Durchführung an Hochschulen (20)

Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht. Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
 
Umfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungUmfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildung
 
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
MINT Challenge - Die Krise als Chance 4.0
 
Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?Digitale Lehre oder digitale Leere?
Digitale Lehre oder digitale Leere?
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
 
20181129 TeachingTrends 2018_ICM _Diversity
20181129 TeachingTrends 2018_ICM _Diversity20181129 TeachingTrends 2018_ICM _Diversity
20181129 TeachingTrends 2018_ICM _Diversity
 
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
 
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterrichtNutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
Nutzung und mehrwert von notebooks im unterricht
 
Medienkompetenzen messen und erfassen
Medienkompetenzen messen und erfassenMedienkompetenzen messen und erfassen
Medienkompetenzen messen und erfassen
 
TURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptxTURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptx
 
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela PscheidaPräsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
 
Fit für die digitale Bildung?
Fit für die digitale Bildung?Fit für die digitale Bildung?
Fit für die digitale Bildung?
 
Trends für Schulen
Trends für Schulen Trends für Schulen
Trends für Schulen
 
aktive Medienarbeit in Schulen
aktive Medienarbeit in Schulenaktive Medienarbeit in Schulen
aktive Medienarbeit in Schulen
 
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des DiskurslernensTechnologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
 
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULEMAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
 
Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14Enhanced MOOCS_gmw14
Enhanced MOOCS_gmw14
 
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
 
Fit für die digitale (Hoch-)Schule?
Fit für die digitale (Hoch-)Schule?Fit für die digitale (Hoch-)Schule?
Fit für die digitale (Hoch-)Schule?
 

More from Educational Technology

More from Educational Technology (20)

The use of programming tasks in interactive videos to increase learning effec...
The use of programming tasks in interactive videos to increase learning effec...The use of programming tasks in interactive videos to increase learning effec...
The use of programming tasks in interactive videos to increase learning effec...
 
Analysis of students' behavior watching iMooX courses with interactive elements
Analysis of students' behavior watching iMooX courses with interactive elementsAnalysis of students' behavior watching iMooX courses with interactive elements
Analysis of students' behavior watching iMooX courses with interactive elements
 
Portability of Mobile Applications
Portability of Mobile ApplicationsPortability of Mobile Applications
Portability of Mobile Applications
 
Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...
Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...
Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...
 
Mixed Reality im Distance Learning in der Hochschullehre
Mixed Reality im Distance Learning in der HochschullehreMixed Reality im Distance Learning in der Hochschullehre
Mixed Reality im Distance Learning in der Hochschullehre
 
Development of a WCAG theme for a learning management system
Development of a WCAG theme for a learning management systemDevelopment of a WCAG theme for a learning management system
Development of a WCAG theme for a learning management system
 
Math trainer as a chatbot via system(push) messages for Android
Math trainer as a chatbot via system(push) messages for AndroidMath trainer as a chatbot via system(push) messages for Android
Math trainer as a chatbot via system(push) messages for Android
 
Empirical Analysis of Automated Editing of Raw Learning Video Footage
Empirical Analysis of Automated Editing of Raw Learning Video FootageEmpirical Analysis of Automated Editing of Raw Learning Video Footage
Empirical Analysis of Automated Editing of Raw Learning Video Footage
 
Fächerintegrativer Unterricht am Beispiel der Leichtathletik
Fächerintegrativer Unterricht am Beispiel der LeichtathletikFächerintegrativer Unterricht am Beispiel der Leichtathletik
Fächerintegrativer Unterricht am Beispiel der Leichtathletik
 
DENKEN UND TECHNIK Über manipulative Auswirkungen von Internettechnologien
DENKEN UND TECHNIK Über manipulative Auswirkungen von InternettechnologienDENKEN UND TECHNIK Über manipulative Auswirkungen von Internettechnologien
DENKEN UND TECHNIK Über manipulative Auswirkungen von Internettechnologien
 
Empfehlungen für den Unterricht im Fach Informatik für Menschen mit Autismus-...
Empfehlungen für den Unterricht im Fach Informatik für Menschen mit Autismus-...Empfehlungen für den Unterricht im Fach Informatik für Menschen mit Autismus-...
Empfehlungen für den Unterricht im Fach Informatik für Menschen mit Autismus-...
 
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
Entwicklung eines Online-Kurses für digitale Kompetenzen für Studienanfänger:...
 
School Start Screening Tool
School Start Screening ToolSchool Start Screening Tool
School Start Screening Tool
 
Development of a mobile French language learning platform
Development of a mobile French language learning platformDevelopment of a mobile French language learning platform
Development of a mobile French language learning platform
 
Learning Analytics and Spelling Acquisition in German - the Path to Indivdual...
Learning Analytics and Spelling Acquisition in German - the Path to Indivdual...Learning Analytics and Spelling Acquisition in German - the Path to Indivdual...
Learning Analytics and Spelling Acquisition in German - the Path to Indivdual...
 
Learning Analytics and MOOCs
Learning Analytics and MOOCsLearning Analytics and MOOCs
Learning Analytics and MOOCs
 
Fächerintegrativer Unterricht am Beispiel des Lernroboters Thymio
Fächerintegrativer Unterricht am Beispiel des Lernroboters ThymioFächerintegrativer Unterricht am Beispiel des Lernroboters Thymio
Fächerintegrativer Unterricht am Beispiel des Lernroboters Thymio
 
Einsatz von Mixed Reality im Klassenzimmer
Einsatz von Mixed Reality im KlassenzimmerEinsatz von Mixed Reality im Klassenzimmer
Einsatz von Mixed Reality im Klassenzimmer
 
Chatbots for Brand Representation in Comparison with Traditional Websites
Chatbots for Brand Representation in Comparison with Traditional WebsitesChatbots for Brand Representation in Comparison with Traditional Websites
Chatbots for Brand Representation in Comparison with Traditional Websites
 
Development of a learning diary for a MOOC platform
Development of a learning diary for a MOOC platformDevelopment of a learning diary for a MOOC platform
Development of a learning diary for a MOOC platform
 

Analyse von Maker Days und Konzepterstellung zur Durchführung an Hochschulen

  • 1. Analyse von Maker Days und Konzepterstellung zur Durchführung an Hochschulen
  • 3. Forschungsfragen Welchen Nutzen bieten Maker Days für Kinder von 10 – 14 Jahren hinsichtlich der Förderung von Kompetenzen, insbesondere in MINT-Fächern? Profitieren dabei auch soziale Gruppen, die tendenziell schwerer durch MINT- Angebote erreicht werden? Welche Konsequenzen lassen sich daraus für die Konzeption und Durchführung zukünftiger Maker Days ableiten?
  • 4. Making creative production in art, science, and engineering where people of all ages blend digital and physical technologies to explore ideas, learn technical skills, and create new products. Sheridan et al. 2014 Aktivitäten, bei denen Kinder selbst die Akteure sind, konkrete Produkte hergestellt und Kreativitätsentwicklung, Raum für Ideen und selbstorganisiertes Lernen betont werden. vgl. Ebner/Schön/Narr 2016
  • 5.
  • 6. Die Maker-Bewegung Ort  TechShop  FabLabs  Hackerspaces  Repair Cafés Equipment  Digital Fabrication Tools  Programming Tools  Traditional Tools
  • 8. Genderspezifische Chancen 61% der Studierenden in Österreich weiblich, 34% in MINT-Fächern (Binder et al. 2017) fehlende Rolemodels fehlende „practical, hands-on experience“ (Microsoft 2017)
  • 10. Workshops Digital Fabrication Programming Physical Computing Green Projects Electronics Textiles Media Unbemannte Luftfahrt
  • 11. Methodik Soziodemografischen Daten bei der Anmeldung Anwesenheit und Aktivitäten Interviews, Videos, Fotos, Beobachtungen
  • 12. Anwesenheit Anzahl an anwesenden Mädchen und Jungen in Prozent (inkl. Peers)
  • 15. Sozioökonomische Unterschiede 3.4 6.0 5.4 5.2 Gymnasium Realschule/Mittelschule Grundschule ohne Angabe Prozentsatz der absolvierten Workshops von SchülerInnen der einzelnen Schultypen, der auf die Kategorie Programming entfiel (mit Peer-TutorInnen)
  • 16. Teilnahmen der Jungen und Mädchen an den Workshop-Kategorien in Prozent 30 22 22 16 4 3 0 0 28.2 16.7 13.5 9.0 12.2 5.8 9.6 5.1 Digital Fabrication (p=0.35) Unbemannte Luftfahrt (p=0.03) Physical Computing (p=0.03) Electronics (p=0.04) Media (p=0.05) Programming (p=0.39) Textiles (p=0.02) Green Projects (p=0.06) m w Workshop-Teilnahmen m/w
  • 17. Teilnahmen an technischen/informatischen Workshops 72.3 56.4 m w m w Teilnahmen an technischen oder informatischen Workshops in Prozent (p=0.12) (Electronics, Programming, Digital Fabrication, Physical Computing)
  • 18. Teilnahmen nach Betreuung Durchschnittlicher Prozentsatz der Teilnahmen von Jungen und Mädchen, der auf einen Kurs mit weiblicher Betreuung im DevLab entfiel Durchschnittlicher Prozentsatz der Teilnahmen von Jungen und Mädchen, der auf einen Kurs mit männlicher Betreuung im DevLab entfiel 27.1 28.9 m w Teilnahmen an Workshops mit weiblicher WS- Betreuung (n=31) 30.7 24.3 m w Teilnahmen an Workshops mit männlicher WS-Betreuung (n= 158)
  • 19. Gesamte Anwesenheit der TeilnehmerInnen an Tag 4
  • 20. Wege der TeilnehmerInnen zwischen den Stationen an Tag 3 Wechsel von und zu den Stationen, Tag 2
  • 21. Diskussion Welchen Nutzen bieten Maker Days für Kinder von 10 – 14 Jahren hinsichtlich der Förderung von Kompetenzen, insbesondere in MINT- Fächern?
  • 22. Diskussion Profitieren dabei auch soziale Gruppen, die tendenziell schwerer durch MINT-Angebote erreicht werden? Welche Konsequenzen lassen sich daraus für die Konzeption und Durchführung zukünftiger Maker Days ableiten?
  • 23. Literatur Binder, David; Thaler, Bianca; Unger, Martin; Ecker, Brigitte; Mathä, Patrick; Zaussinger, Sarah (2017): MINT an öffentlichen Uni-versitäten, Fachhochschulen sowie am Arbeitsmarkt. Eine Bestandsaufnahme. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Wien: Institut für Höhere Studien. Halverson, Erica; Sheridan, Kimberly; Litts, Breanne; Brahms, Lisa; Jacobs-Priebe, Lynette; Owens, Trevor (2014): Learning in the Making: A Comparative Case Study of Three Makerspaces. In: Harvard Educational Review 84 (4), S. 505–531. DOI: 10.17763/haer.84.4.brr34733723j648u. Microsoft (2017): Why don’t European girls like science or technology? Microsoft. Online unter https://onedrive.live.com/embed?resid=89F9BC9CE672FF4%21108&authkey=%21ANK-QohgdrHsqJg&em=2. Zuletzt geprüft am 29.01.2018. Schön, Sandra; Ebner, Martin; Narr, Kristin (2016): Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen. Handbuch zum kreativen digitalen Gestalten. Norderstedt: Books on Demand GmbH. 22.06.2018 Lena Gappmaier Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.