20 j se

394 views

Published on

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

20 j se

  1. 1. Umwelthygiene mit SEA ENERGE – Gesundheits- und Umweltschutz im Alltag - Ing. Josef M.S. Tschen RWO-SHR Health Austria - 20 jähriges Jubiläum „Tag der offenen Tür“ - Informationsweitergabe 26. Oktober 2013 / Innsbruck Übersetzung: Dipl. –Ing. Buo-Shien Tschen
  2. 2. Gesundheitsrisiken – Gefährliche Chemie im Haushalt Umweltrisiken - negative externe Effekte SEA ENERGE – Alternativ :: Idee … gesundheitliche Aspekte
  3. 3. RISIKOGefahr im Haushalt
  4. 4. 96% dieser Chemikalien wurden niemals systematisch und verbindlich hinsichtlich möglicher Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt untersucht > 100 000 verschiedene Stoffe werden heutzutage in der EU vermarktet, die fast alle in den letzten 50 Jahren entwickelt worden sind In Österreich werden in einem durchschnittlichen Haushalt bis zu 5000 Chemikalien aufbewahrt (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) 2006) (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft 2007)
  5. 5. { endokrin }{ endokrin } Die Fähigkeit, in das Hormonsystem einzugreifen { persistent }{ persistent } Keine oder nur sehr langsame Abbaubarkeit { bioakkumulierbar }{ bioakkumulierbar } Die Fähigkeit, sich im Gewebe anzureichern { karzinogen }{ karzinogen } Die Fähigkeit, Krebs auszulösen { mutagen }{ mutagen } Die Fähigkeit, Mutationen auszulösen { reprotoxisch }{ reprotoxisch } Die Fähigkeit, die Fortpflanzungsfähigkeit zu beeinträchtigen und den Fötus zu schädigen Eigenschaften =bedenkliche
  6. 6. Orale Exposition Weichmacher (Phthalate), Organochlorverbindungen, Schwermetalle, Alkyphenole Inhalative Exposition Bromierte Flammschutzmittel, Weichmacher, chlorierte Paraffine, organozinnverbindungen und Schwermetalle Dermale Exposition Chemische Inhaltsstoffe von Kosmetika, Körpercremes, Deodorants, Shampoos und Parfums Aufnahme fettlöslicher Chemikalien beim Kind über die Muttermilch durch stillen Weitergabe von der Mutter an den Fötus entweder direkt oder über das Fruchtwasser oder beides Akkumulation von fettlöslichen Chemikalien, bromierten Flammenschutzmitteln, künstlichen Moschusverbindungen, Alkylphenolen, Phthalaten
  7. 7. Neugeborene Babys sind mit Ø 287 chemische Verunreinigungen in ihren Blutbahnen geboren 180 gelten als Krebs erregend 217 gelten als giftig für Gehirn und Nervensystem 208 haben sich im Tierversuch als Frucht schädigend erwiesen > 300 synthetische Chemikalien wurden in der Muttermilch nachgewiesen (Environmental Working Group U.S 2005) (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland 2005)
  8. 8. HAUTDermale Exposition
  9. 9. Orale Exposition Inhalative Exposition Dermale Exposition Schadstoffen werden über die Blutbahnen im Ganzkörper verteilen Ausscheidung: 1 Woche = 10% Schadstoffen werden zum Schluss durch die Leben verarbeitet Ausscheidung: 1 Woche = 90% Schadstoffen werden von Schleimhäute aufgenommen, und über die Blutbahnen direkt ins Herz und im Ganzkörper geleitet Sehr hohe Gesundheitsrisiko
  10. 10. 3.6 x Achselhöhle 17 x Rücken (Mitte) 0.14 x Ferse 42 xGenitalien 1 x Handgelenk (Innenseite) 0.83 xHandfläche 3.5 x Kopf 6 x Stirn 13 x Kinn
  11. 11. NATURLangzeitige Schäden
  12. 12. { persistent }{ persistent } { endokrin }{ endokrin }{ bioakkumulierbar }{ bioakkumulierbar }{ karzinogen }{ karzinogen } { mutagen }{ mutagen } { reprotoxisch }{ reprotoxisch } … Ozonloch … Saurer Regen … Luftverschmutzung … Wasserverschmutzung … Bodenversäuerung … Viren/Bakterien radikalisieren … Ressourcenverschwendung … Zunahme Krankheiten … Lebensmittelunsicherheit … …
  13. 13. IDEENeine Alternative
  14. 14. Die Wunden der Erde können nur durch Verwendung natürlicher Quellen geheilt werden. natürlich UND sicher
  15. 15. Wenn … • Reiche natürliche Mineralstoffe und Spurenelementen • Natürlicher Reinigungsprozess • Sicherer Desinfektionsprozess • Effektiver geruchhemmender Effekt • Förderung der Gesundheit • Schutz der Umwelt (Vermeidung) • Regenerierungseffekt (Wiederherstellung) • Sparen von Energien (Zeit, Strom, Wasser) • Sparen von Infrastrukturkosten • Gegen globale Erwärmung, Reduzierung von CO2
  16. 16. Rohstoffe … ionisierte, basische, negative geladene Mineralstoffe und Spurenelemente aus der Natur (Binnenmeer, Ozean, Mineralgestein und Pflanzen) Wirkungsmechanismen Aufgrund der speziellen Zusammensetzung (Rezeptur) von mineralischen Stoffen haben SEA ENERGE-Produkte eine besondere Fähigkeit, nämlich eine elektrische Schwingung mit sehr starke und stabile Bioresonanz, womit der „Schmutz“ leicht abgebaut bzw. zersetzt werden kann. :: Brechen die Atombindung und Ionenbindung
  17. 17. Qualität :: bestand zahlreiche int. strenge Laborprüfungen wie die Oralprüfung auf akute Vergiftung, den Hauterregungs- sowie Bakterienhemmungstest und ist frei von Phthalate (Weichmacher)
  18. 18. Einsatzbereich • Reinigungsserie im Haushalt (inkl. Kosmetika) • für jede Art von Branchen geeignetes Reinigungselement (z.B. Büro, Lebensmittel, Textil) • Regulierungs- und Reinigungselement für Erdboden und Anbaupflanzen im landwirtschaftlichen Bereich • für die Regulierung der Wasserqualität und Wassertierzucht • für die Hygiene der Tierhaltung • für Biodünger und Biofutter • für die klinische Hygiene • Zersetzung von Öl und Schmutz • Abbau der Verunreinigung
  19. 19. VISIONfür die Gemeinschaft
  20. 20. Bewusstsein über die Gefahr der Petrochemie stärken. Informationen einer bereits funktionierte Lösungsansatz für die breite Bevölkerung weitergeben. Die Kombination von RWO-SHR und SEA ENERGE dient als Instrumente im Handlungsfeld (gesundheitsbezogene) Lebensqualitätssteigerung. ausgezeichnete Produkteigenschaften + Vermeidung petrochemischer Risiko- und Problemstoffe + Beitrag zum Umweltschutz (bewusst oder unbewusst) Wir wollen die Gemeinschaft weiter mobilisieren, um eine harmonische, zusammentragbare Zukunft mitzugestalten. Nicht nur für uns selbst, sondern auch für unsere Mitmensch und das Ökosystem.
  21. 21. .DANKE

×