Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

LinuxTag 2007: Linux im Bundesministerium des Inneren bei der Fußball WM 2006

1,473 views

Published on

Published in: Technology
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

LinuxTag 2007: Linux im Bundesministerium des Inneren bei der Fußball WM 2006

  1. 1. Linux – BMI - Fußball WM 2006 2007-05-31
  2. 2. Vortragende Hagen Luck Schlomo Schapiro Thomas Zimolong Arbeitsbereich Senior Consultant Arbeitsbereich Server probusiness Berlin Anwendungen BMI AG BMIprobusiness group © 2007
  3. 3. Agenda Vorstellung BMI NICC Anforderungen und Technik Vorstellung probusiness Linux Support Linux Betriebsumgebung Fazitprobusiness group © 2007
  4. 4. Das Bundesministerium des Innern Standorte in Berlin und Bonn ca. 1400 MA zzgl. Geschäftsbereich u.a. BPOL, BKA, BSI, THW, BVA, BfV zuständig für: innere Sicherheit Sport Öffentlicher Dienst Verwaltungsmodernisierung Asyl-, Zuwanderungsrecht Geoinformationen Kirchen und Relegionsgemeinschaftenprobusiness group © 2007
  5. 5. NICC – Die Fußball-WM im BMI 09. Juni – 09. Juli 2006 Nationales Informations- und Kooperationszentrum ca. 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kooperationspartner (u.a. Bundeskanzleramt, Bundes- ministerien, BKA, THW, Europol, Interpol) Teil des Stabsbereiches Krisenmanagement - Lagezentrum Informationen aus unterscheidlichen Quellen sammeln und zusammenführen Nationales Lagebild erstellen Anfragen beantworten Pressemitteilungen zu sicherheitsrelevanten Themenprobusiness group © 2007
  6. 6. IT im BMI Unterstützung u.a. des NICC durch hausinternes IT Referat 24/7 Betrieb von NICC und IT Referat zur Fußball WM Dauerbereitschaft und geregelte Anwesenheiten von Mitarbeitern des IT Referats Erhöhte Unterstützungsleistungen durch externe Firmen für: SAN/NAS, Serverhardware Betriebssysteme Applikationen (IMS, Groupware etc.)probusiness group © 2007
  7. 7. Information Management System IMS2 als Weiterentwicklung schon vorhandener Plattform im Stabsbereich / Lagezentrum Zusätzliche Einbindung der Kooperationspartner Wechsel des Betriebssystems zu Linux (von Windows) Trennung Applikationsserver und Datenbank Gleiche Hardware aller beteiligten Serverprobusiness group © 2007
  8. 8. IMS2 - Die Anforderungen Fachlich Informationsmanagement-System, 6-8 Redakteure, ca. 50-60 Mitarbeiter, Übersicht auf Großbild Verfügbarkeit Im Prinzip 24x7, keine „harten“ Festlegungen, Reaktion und Fehlerbehebung ASAP Performance „schnell“ Umgebung Hotline (Benutzerservice), Rufbereitschaftprobusiness group © 2007
  9. 9. IMS2 – Betriebsplattform Hardware: 4x HP Proliant DL380 G4 2x Dual Core HT CPU XEON 2.8 GHz 8GB RAM Redundante Ausführung Ersatzserver Storage EMC Clariion CX700 Brocade Switches Loadbalancer Foundry Server Iron XL (Appliance)probusiness group © 2007
  10. 10. IMS2 – Linux SuSE Linux Enterprise Server 9 SP3 + Patches, soweit kernel (ocfs) und multipath betroffen device mapper multipathing zentrales Syslog automatisiertes Disaster Recovery (mkcdrec) tripwireprobusiness group © 2007
  11. 11. IMS2 – Oracle RAC Oracle 9iR2 (9.2.0.7) Real Application Cluster OCFS2 1.2.1 Sicherungen mit EMC Networkerprobusiness group © 2007
  12. 12. IMS2 - Applikationen Government Site Builder Layout Dokumentenmodell Entwicklung von Materna (Bund Online 2005) Coremedia CAP Java Anwendung Tomcat Apache OpenLDAP Benutzerverwaltung (50 – 60 accounts)probusiness group © 2007
  13. 13. IMS2 - Architektur Load Balancer OpenLDAP Active Delivery Server Frontend-Server SLES9 SP3+ Master Live Server Backend-Server + Content Server RAC-Knoten Oracle 9iR2 RAC SLES9 SP3+ LUN LUNprobusiness group © 2007
  14. 14. IMS2 - Betreuung Benutzer Applikationen Datenbank Betriebssystem SAN & Hardwareprobusiness group © 2007
  15. 15. IMS2 - Zusammenarbeit Viele Partner – „richtige“ Kommunikation wichtig Regelmässige Statusmeetings Berichte & Aktualisierungen – Einheitlicher Wissensstand Wiki (DokuWiki) Zentrale Kommunikationsplattform Logbuch für jeden Server Nachvollziehbarkeit für alle Beteiligten Validierung „Weiche“ - Definition von Versionsständen usw. „Harte“ - Prüfsummenverfahrenprobusiness group © 2007
  16. 16. probusiness Berlin AG Enterprise Lösungen Consulting IT IT System Konzepte Infrastruktur Managementprobusiness group © 2007
  17. 17. probusiness Support Team Consulting Niveau Support Team aus unserem Pool zusammengestellt Validierte Qualifikation (Test) 24x7 Rufbereitschaft (2h Antrittszeit) Tagsüber Consultant vor Ortprobusiness group © 2007
  18. 18. Consultant vor Ort Pflege & weitere Dokumentation IMS Plattform Abschluß des VMware ESX Projekts Dokumentation Betriebshandbuch Pilotierung Linux Betriebsumgebungprobusiness group © 2007
  19. 19. Linux Betriebsumgebung – Linuxsysteme glücklich machen – Standardinstallation – automatisch Software- & Patchmanagement (Repository) Backup & Disaster Recovery HW & SW Monitoring, zentrale Logdatenerfassung User Management & SSO Dokumentation Betriebsprozesseprobusiness group © 2007
  20. 20. Fazit Max. Aufwand in den letzten 8 Wochen vor dem Termin Detailierte Vorbereitung erspart Überraschungen Erweiterter HW und SW Support für alle beteiligten Systeme sinnvoll Man kann nie ausreichend testen Ausreichend Zeit für Tests mit „Feature Freeze“ wichtig Die erarbeiteten Lösungen haben sich bis heute bewährt Der extreme Supportaufwand hat sich gelohntprobusiness group © 2007
  21. 21. Aktualisierung Zusammenführung zweier IMS Systeme (IMS & IMS2): IMS+ Einsatz von virtuellen Maschinen sinnvoll Hochverfügbarkeit ohne Komplexität Performance aus Sicht der Anwender mehr als zufriedenstellend Linux in kritischen Systemen nutzbar Stabile Plattform Direkter Support verfügbar Ausbau der Linuxinfrastruktur geht weiter Virtualisierung strategische Plattform Auch für kritische Anwendungenprobusiness group © 2007
  22. 22. Thank You! Questions & Answers www.probusiness.de sschapiro@probusiness.de Schlomo Schapiro pro|business Berlin AG Potsdamer Platz 11 10785 Berlin Telefon 030 / 25 93 78-23 Telefax 030 / 25 93 78-22probusiness group © 2007
  23. 23. Kontakt Potsdamer Platz 11 Otto-Volger-Straße 19 D-10785 Berlin D-65843 Sulzbach Tel.: 0 30/25 93 78-0 Tel.: 0 61 96/5 61 42-10 Fax: 0 30/25 93 78-44 Fax: 0 61 96/5 61 42-11 Freibergerstr. 39 Max-Eyth-Straße 35 D-01067 Dresden D-71088 Holzgerlingen Tel.: 03 51/6 46 30-13 Tel.: 0 70 31/4 63 83-65 Fax: 03 51/6 46 30-11 Fax: 0 70 31/4 63 83-66 Expo Plaza 1 Stadttor 1 D-30539 Hannover D-40219 Düsseldorf Tel.: 05 11/6 00 66-0 Tel.: 02 11/38 54 66-0 Fax: 05 11/6 00 66-155 Fax: 02 11/38 54 66-99 info@probusiness.de Elbberg 6b Graf-zu-Castell-Straße 1 www.probusiness.de D-22767 Hamburg D-81829 München Tel.: 0 40/18 88 28-0 Tel.: 0 89/99 22 95-0 Fax: 0 40/18 88 28-28 Fax: 0 89/99 22 95-11probusiness group © 2007

×