Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

5. Socialbar München: Social Affairs

Vortrag von Social Affairs auf der 5. SocialBar München am 27.8.09

  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

5. Socialbar München: Social Affairs

  1. 1. Social Affairs e.V. Innovators in Social Projects
  2. 2. <ul><li>WAS? Nachhaltigkeit durch Social Business Projekte </li></ul><ul><li>WIE? Know-How aus Wissenschaft und Technologie für Soziale Innovation & Social Business nutzen </li></ul><ul><li>WER? Menschen aus allen Branchen mit unterschiedlichen Beweggründen und Erfahrungshintergrund, von Student und Praktikant bis Geschäftsführer/CEO </li></ul><ul><li>WODURCH? Persönliches Engagement & kreative Ideen, integrative Konzepte, sinnes- und kulturübergreifenden Austausch sowie „Social Networking“ </li></ul>
  3. 3. <ul><li>Projects with Social Impact… </li></ul>
  4. 4. <ul><li>Situation </li></ul><ul><li>Eingeschränkte Kommunikationsmöglichkeiten für Hörgeschädigte </li></ul><ul><li>Zugang zu Wissen und Information oft nur sehr begrenzt möglich </li></ul><ul><li>Benachteiligungen bei Aus- und Weiterbildung (Chancen im Beruf!) </li></ul><ul><li>Abhängigkeit von Schrift- und Gebärdensprachdolmetschern </li></ul><ul><li>Nur aufwändige und unflexibel einsetzbare Kommunikationshilfen </li></ul><ul><li>Ziel: Visualisierung von Sprache als Text auf Handy oder Netbook/Laptop </li></ul><ul><li>Unterstützung durch Social Affairs </li></ul><ul><li>Bereitstellung der technischen Hilfen incl. notwendiger Soft- und Hardware </li></ul><ul><li>Aufbau eines Ehrenamtsservices </li></ul>
  5. 5. <ul><li>Musik als Medium: </li></ul><ul><li>Unterstützung von kranken und benachteiligten Jugendlichen </li></ul><ul><li>Ziel? Aufbau eines Social Business gemeinsam mit kranken/benachteiligten Jugendlichen </li></ul><ul><li>Wirkung? Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbständigkeit, Entwickeln gemeinsamer Ziele, sinnvolle Freizeitbeschäftigung auch während Therapien/Krankenhausaufenthalten </li></ul><ul><li>Wie? Gemeinsame Musik-Suche im Internet – Zusammenstellen von individuellen Musik-CDs </li></ul><ul><li>Was? Angebot für Firmen: Individuelle Merchandising Produkte: Firmen-Musik-CDs </li></ul><ul><li>Einnahmen? Abgedeckte Produktionskosten + Spenden </li></ul>
  6. 6. <ul><li>Die Grundlage & Ausgangsbasis </li></ul><ul><li>Der soziale open-music Radiosender </li></ul><ul><li>www.metropolis.fm </li></ul>
  7. 7. <ul><li>Marion Feichtinger </li></ul><ul><li>Studentin „Management Sozialer Innovationen“, Hochschule München </li></ul><ul><li>Thomas Seidl </li></ul><ul><li>Student „Management Sozialer Innovationen“, Hochschule München </li></ul><ul><li>Lucky Kuffer </li></ul><ul><li>Senior Project Manager IT, Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck </li></ul><ul><li>Robin Ribback </li></ul><ul><li>Leiter Product Management, Business Development, Marketing & Sales – Norcom AG: Fernsehproduktions- und Abwicklungssysteme </li></ul><ul><li>Michaela Nachtrab </li></ul><ul><li>Vorstand Social Affairs e.V., Geschäftsführerin Mobile Transcription </li></ul>

×