Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Hochschulen.

690 views

Published on

Vortrag am 9.6.2016 an der Universität Innsbruck im Rahmen der "Neue Medien Talks"

Published in: Education
  • Login to see the comments

 Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Hochschulen.

  1. 1. Tausend tolle Sachen - Wer, wie, was? Offene Bildungsressourcen (OER) in Hochschulen. Dr. Sandra Schön (Salzburg Research | BIMS e.V.) 9. Juni 2016 an der Universität Innsbruck
  2. 2. DREI FRAGEN
  3. 3. Dürfen Sie Vorlesungsunterlagen Ihres Vorgängers überarbeiten und nutzen?
  4. 4. Dürfen Studierende Ihre Lehrunterlagen aus dem LMS per E-Mail versenden?
  5. 5. Dürfen Sie Vortragsunterlagen mit Abbildungen aus Veröffentlichungen von anderen im Web veröffentlichen?
  6. 6. OER steht für Open Educational Resources Offene Bildungsressourcen Freie Bildungsmaterialien
  7. 7. COER 13 Was ist eigentlich OER?
  8. 8. OER Definition „Open Educational Resources (OER) sind freie Bildungsmaterialien, d.h. Lehr- und Lernmaterialien, die frei zugänglich sind und dank entsprechender Lizenzierung (oder weil sie gemeinfrei sind) ohne zusätzliche Erlaubnis bearbeitet, weiterentwickelt und weitergegeben werden dürfen.“ (Bündnis Freie Bildung, 2015).
  9. 9. Formate von OER
  10. 10. Offene Lizenzierung von OER
  11. 11. Hintergrund In D-A-CH gilt grundsätzlich das Urheberrecht, und Urheber/innen können nicht ohne weiteres, „einfach so“ ihre Rechte aufgeben. Hinter „Lizenzen“ stehen komplexe juristische Texte und Vereinbarungen.
  12. 12. „Offene Lizenz“ Erlauben die Nutzung, Vervielfältigung, Modifikation, Wiederveröffentlichung
  13. 13. ... auf dem Bierdeckel erklärt
  14. 14. Einfach nutzen!
  15. 15. Einfach nutzen – und: Angaben zu den Urheber/innen, zur Lizenz und zu etwaigen Änderungen machen und verlinken.
  16. 16. Einfach nutzen, dabei Angaben zu den Urheber/innen, zur Lizenz und zu etwaigen Änderungen machen und verlinken. Auf Grundlage fremder Inhalte erstellte Materialien müssen unter die gleiche Lizenz („share alike“) gestellt werden.
  17. 17. 3-Schichten-Modell der Lizenz – Verständlicher Kurztext (damit WIR wissen, um was es geht und was man mit dem Material machen kann) – Juristischer Text (damit das vor Gericht Bestand hat) – Maschinenlesbarer Text (damit die entsprechend lizenzierten Materialien gefunden werden können)
  18. 18. Achtung! Es gibt auch weitere Optionen bei CC-Lizenzen No Derivation (ND) Keine Veränderungen erlaubt Non Commercial (NC) Jegliche Nutzung mit kommer- ziellem Kontext ausgeschlossen Zählen nicht zu OER- Lizenzen – machen die Nutzung oft unmöglich (NC)
  19. 19. OER ist eine Lösung für rechtliche Herausforderungen im Bildungsalltag
  20. 20. OER ist auch eine Lösung für weitere Herausforderungen im Bildungsalltag
  21. 21. Bekannte und weniger bekannte OER-Initiativen von Hochschulen
  22. 22. „Open Access“ - hier: doaj.org Unterschiedliche CC-Lizenzen hJp://imoox.at
  23. 23. Wikiversity wikiversity http://de.wikiversity.org
  24. 24. E-Learning 1x1 (Virtuelle PH) www.virtuelle-ph.at/elearning1x1
  25. 25. OER-Kurse: imoox.at (Uni Graz und TU Graz) Unterschiedliche CC-Lizenzen hJp://imoox.at
  26. 26. OER-Kurs „Gratis Online Lernen“ hJp://imoox.at Es gibt viele Möglichkeiten, mit dem Web zu lernen. Im kostenlosen Online-Kurs „Gratis Online Lernen“ wird gezeigt, wie es am besten gelingt, sich kostenfrei mit dem Internet weiterzubilden. Start 4. April 2016 Anmeldung ab sofort unter http://imoox.at und zahlreiche weitere Unterstützer/innen! Ausgabestellen für das kostenlose Arbeitsheft und weitere Begleitangebote zum kostenlosen Online-Kurs finden Sie auf der Kursplattform! Dritte Durchführung - bisher mehr als 1.500 Teilnehmer/innen!
  27. 27. OER-Kurse: mooin Unterschiedliche CC-Lizenzen hJps://mooin.oncampus.de
  28. 28. Austria Forum (TU Graz, Uni Graz, Uni Wien u.a.) Unterschiedliche Lizenzen hJp://austria-forum.org/
  29. 29. Europeana.eu Unterschiedliche CC-Lizenzen hJp://europeana.eu
  30. 30. L3T (TU Graz u.a.) hJp://L3T.eu
  31. 31. Mathe-Videos von Prof. Dr. Spannagel
  32. 32. SEGU Geschichte hJp://segu-geschichte.de/ Universität Köln
  33. 33. TIBS Bilderdatenbank/ Bilderpool hJp://bilder.Vbs.at Tiroler Bildungsservice
  34. 34. Mehr Informationen
  35. 35. OER-Kurs über OER: COER 16 Mooin / imoox.at
  36. 36. OER-Aktivitäten in Deutschland Aktuelle Übersichten Ist-Analyse zu freien Bildungsmaterialien (OER). Die SituaVon von freien Bildungsmaterialien (OER) in Deutschland in den Bildungsbereichen Schule, Hochschule, berufliche Bildung und Weiterbildung im Juni 2015. (MarVn Ebner, Elly Köpf, Jöran Muuß-Merholz, MarVn Schön, Sandra Schön und Nils Weichert) hJp://l3t.eu/oer/ Open EducaVon in Berlin: Benchmark und PotenVale (Leonhard Dobusch. Maximilian Heimstädt, Jennifer Hill) hJps://www.technologiesVcung- berlin.de/fileadmin/daten/media/ publikaVonen/140514_Studie_OER.pdf OER-Atlas 2016 hrsg. von Jan Neumann und Jöran Muuß-Merholz
  37. 37. OER-Papier des FNM-Austria
  38. 38. Publikationsreihe (TU Graz & BIMS e.V.)
  39. 39. Online-Informationen zu OER (für Fortgeschrittene) URL: hJp://open-educaVonal-resources.de
  40. 40. Werkzeuge (Beispiele)
  41. 41. Suchfunktionen (oft versteckt) •  Z.B. bei Google.de
  42. 42. Services •  http://www.photosforclass.com
  43. 43. Tutory.de •  Tutory.de - Zum Erstellen von Arbeitsblättern
  44. 44. Pixabay hJp://pixabay.com
  45. 45. Herausforderungen
  46. 46. -  Mehraufwand -  Veränderung von Geschäftsmodellen -  Unsicherheiten (aufgrund des Urheberrechts) -  Risiken (z.B. wegen fehlender „gutgläubigen Nutzung“) -  Unterstützende Werkzeuge sind erst in der Entwicklung
  47. 47. Chancen
  48. 48. Die Nutzung ist kostenfrei
  49. 49. OER kann angepasst werden Management im KMU Management im Großbetrieb Einführung Management
  50. 50. OER kann (schnell) aktualisiert und verbessert werden
  51. 51. OER kann (schnell) aktualisiert und verbessert werden Quellen: h:p://www.spiegel.de/schulspiegel/schulbuecher-im-test-auf-jeder-seite-ein-fehler-a-508194.html, h:p://www.zeit.de/1990/30/tausend-jahre-wie-ein-tag , h:p://ich-mach-mir-die-welt.de/2015/01/rosa-hellblau-falle-in-schulbuechern/, h:p://www.sueddeutsche.de/bildung/klischees-in-schulbuechern-migrant-gleich-fremder-gleich-problem-1.2398148
  52. 52. OER ermöglicht Kooperation und Austausch Klare Regelungen und das Angebot von OER ermöglicht Kooperationen und Austausch auf Ebene von Einrichtungen und Lehrenden.
  53. 53. OER ermöglicht Kooperation und Austausch Kostenloser Online-Kurs bei imoox.at „GraVs Online Lernen“ 2014 mehr als 40 Partner/innen mehr als 1.100 Teilnehmer/innen
  54. 54. OER ermöglicht Kooperation und Austausch L3T 2.0 In 7 Werktagen wird ein Lehrbuch zum Lernen und Lehren mit Technologien (L3T) kompleJ neu aufgelegt.
  55. 55. OER ermöglicht Partizipation und offenes Lernen
  56. 56. OER ermöglicht große Verbreitung und Nutzung Quelle: hJp://l3t.eu/homepage/das-buch/analyVcs
  57. 57. Beispiel Handbuch Making- Aktivitäten mit Kindern Quelle: hJp://bit.do/handbuch Ein Projekt von Kristin- Narr.de in Kooperation mit unterstützt von Das Handbuch ist seit März 2016 online (u.a. via htp://bit.do/handbuch) und auch gedruckt im Buchhandel erhältlich (ISBN 9 7837 3923 6582) htp://bit.do/handbuch OER ermöglicht große Verbreitung und Nutzung
  58. 58. OER ermöglicht große Verbreitung und Nutzung CC 0 Quelle: h:ps://pixabay.com/de/comic-cartoon-frau-zeigt-tshirt-192959/
  59. 59. OER ermöglicht große Verbreitung und Nutzung Quelle: hJp://ascenicroute.com/about/ Quelle: h:p://www.centerforinnersciences.org/members-speak/how-to-be- simple / Quelle: via: h:p://www.fao.org/3/a-i4768e.pdf /
  60. 60. OER ermöglicht große Verbreitung und Nutzung Quelle: via: h:p://archive.feedblitz.com/580470/~4731327
  61. 61. OER ist nachhaltig OER kann nicht einfach wieder verschwinden/unbrauchbar werden.
  62. 62. OER ermöglicht Qualität 1. Niemand stellt „irgendwas“ als OER zur Verfügung und stellt sich damit öffentlich bloß.
  63. 63. OER ermöglicht Qualität 2. Jede/r Lehrende kann sich das beste für seinen Unterricht und Lerner/innen auswählen, verbessern und neu arrangieren.
  64. 64. OER verbreitet den Zugang zu Wissen und Bildung
  65. 65. Mehr hier http://woerkshop.wordpress.com Sandra Schön http://sandra-schoen.de

×