Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Session BarCamp_Nuremberg 2011

462 views

Published on

  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

Session BarCamp_Nuremberg 2011

  1. 1. Spielejournalismus<br />Eine branche im umbruch?<br />
  2. 2. Historie <br /><ul><li>Spiele werden als Teil einer größeren Software-Familie begriffen
  3. 3. Auftauchen von Spielen folglich in klassischen IT-Zeitschriften
  4. 4. Zunächst vereinzelt, dann als Beilagen
  5. 5. Schließlich Gründung eigener Spielepublikationen (1981)
  6. 6. Quereinsteigergrad relativ hoch (Fanzine-Tradition; Gehälterdiskurs)
  7. 7. Der Weg führt von UK über USA nach Deutschland
  8. 8. Durchbruch Richtung General Interest (positiv wie negativ)
  9. 9. Erste Online-Magazine Mitte der 1990er-Jahre
  10. 10. Beilagen-Krieg als Reaktion der Print-Medien
  11. 11. Nach etwa 25 Jahren die entscheidende Zäsur: „Printsterben“</li></li></ul><li>Selbstverständnis <br /><ul><li>„Stiftung Warentest“-Mentalität:
  12. 12. Kategorisierung: Grafik, Sound und Spielspaß
  13. 13. Wertungsskalen: Schulnoten, Prozente etc.
  14. 14. Spiele sind technische Test-Items, weniger kulturelle Artefakte (Thomas Lindemann-Beispiel)
  15. 15. Zäsur durch New Games Journalism 2004</li></li></ul><li>Auf! Auf, Auf und Davon, Batman!!!<br />...oder wir wechseln die PowerPointPräsentation.<br />

×