Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können

1,061 views

Published on

BibliothekarInnen gestalten digitale Wissensräume - ganz ohne die Hilfe von IT-Abteilung oder Dienstleistern.

Die Notwendigkeit eines Strukturwandels unserer Einrichtungen - hin zu digitalen Angeboten, die sich agil den rasant ändernden Nutzererwartungen anpassen - wird kaum noch bestritten. Betrachtet man die hierfür real zur Verfügung stehenden Ressourcen, macht sich jedoch Ernüchterung breit: IT-Abteilungen werden nur zaghaft ausgebaut, Personalentwicklung dauert, Curricula sind geduldig.

Darauf können wir nicht warten.

Die gute Nachricht, um es mit Williams Gibbson zu sagen: die Zukunft ist längst da, sie ist nur ungleich verteilt. Im Jahr 2016 stehen - uns allen - Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sich leicht Aufgaben lösen lassen, für die man noch vor wenigen Monaten Informatiker benötigt hätte. Das Referat für Innovationsmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin hat daher aus der Not eine Tugend gemacht: Den Aufbau einer Serviceplattform, mit der IT-affine BibliothekarInnen völlig unabhängig von ihrer IT-Abteilung in kürzester Zeit Angebote wie Projekt-Blogs/Homepages, Veranstaltungsseiten, Anmeldesysteme, virtuelle Ausstellungen und vieles andere mehr in responsivem design online bringen können.

Als Grundlage hierfür dient die Open Source Software "Wordpress" - ein System, das seine Ursprünge als Blog-Framework längst hinter sich gelassen hat und zum weltweit meist genutzten Content Management System (CMS) aufgestiegen ist. Im Gegensatz zu Schwergewichten wie TYPO3 ist es jedoch auch von Laien gut wart- und erweiterbar.

Wir stellen ein von uns für Wordpress entwickeltes Open Source Framework vor, dass die Wünsche der BibliothekarInnen und ProjektleiterInnen nach Flexibilität und Agilität mit den berechtigten Anforderungen der IT nach Stabilität, Wartbarkeit und Sicherheit versöhnt.
Zusammen mit vielen Fallbeispielen aus der Staatsbibliothek entsteht so ein auch gerade für kleine Bibliotheken bestens adaptierbares Modell, um unsere Onlinezukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Published in: Leadership & Management
  • Be the first to comment

Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können

  1. 1. Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können. BibliothekarInnen gestalten digitale Wissensräume - ganz ohne die Hilfe von IT-Abteilung oder Dienstleistern Ralf Stockmann IDM 3 - Innovationsmanagement und Online Dienste Berlin, 16.03.2016
  2. 2. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 2 Unsere Zukunft...? Passig 2013 Ball 2016
  3. 3. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 3 Weitestgehend Konsens: Der Anteil digitaler Dienste von Bibliotheken wird kontinuierlich steigen.
  4. 4. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 4 Die traurige Wahrheit: Den Mehrbedarf an IT-Know-How werden wir weder durch unsere Curriculae, noch durch Massenanstellung von InformatikerInnen decken können.
  5. 5. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 5 Ausgangspunkt • 2014 Erwerbung der Tagebücher Alexander von Humboldt • Wunsch: ein Humboldt-Portal • Nicht Bestandteil des Projektes • Keine Vorplanungen • Keine Mittel • CMS-Framework der SBB: TYPO3 • Kein Entwickler frei
  6. 6. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 6 Technologie, die uns hilft „Die Zukunft ist schon da, sie ist lediglich noch recht ungleich verteilt“ William Gibson
  7. 7. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 7 WordPress Mehr als ein Blog-System
  8. 8. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 8 Bootstrap Framework 2011 2011
  9. 9. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 9 Bootstrap Framework 2011 2011
  10. 10. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 10 ENFOLD Theme für WordPress 2014 http://www.kriesi.at/themes/enfold/
  11. 11. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 11 Humboldt-Portal 2014
  12. 12. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 12 CMS der SBB: TYPO3
  13. 13. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 13 TYPO3 Backend
  14. 14. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 14 WordPress Portal
  15. 15. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 15 ENFOLD Layout Builder
  16. 16. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 16 SBB-Styleguide + Gridbasiertes Layout-Framework + Fachspezifische Zuarbeiten = Brauchbares Design! Design
  17. 17. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 17 BLOG: SBB aktuell 2015
  18. 18. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 18 BLOG: SBB aktuell 2016: 33 AutorInnen
  19. 19. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 19 WordPress-Farm Admin Eigenentwicklung: PHP, SQL, BASH ca. 3.500 Codezeilen Erstellen oder Klonen von Wordpress-Instanzen ohne IT-Beteiligung
  20. 20. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 20 Das Buch der Bücher im Orient
  21. 21. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 21 WLAN-Portal
  22. 22. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 22 Reisen im Südwesten Chinas
  23. 23. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 23 E.T.A. Hoffmann-Portal
  24. 24. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 24 Responsives Design https://youtu.be/YG80cUEzZdE
  25. 25. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 25 Navigation Kombination von Menü und Sitemap
  26. 26. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 26 Kein Wunschkonzert! NEINsagen können
  27. 27. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 27 SYSTEM- BIBLIOTHEKARINNEN FACHSEITE WordPress Stack CORE- & PLUGIN-UPDATES CSS - ANPASSUNGEN PLUGIN EVALUATION & INSTALLATION KONZEPTION AUFBAU & STRUKTUR INHALTE & MODULE
  28. 28. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 28 WordPress Core- und Plugin-Updates entscheidend für security Zentrales Bestandteil des SBB-WordPress-Admin
  29. 29. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 29 ITSYSTEM- BIBLIOTHEKARINNEN FACHSEITE WordPress Stack INFRASTRUKTUR / DOMAIN-MANAGEMENT CORE- & PLUGIN-UPDATES CSS - ANPASSUNGEN PLUGIN EVALUATION & INSTALLATION EXTENSIONS ENTWICKELN KONZEPTION AUFBAU & STRUKTUR INHALTE & MODULE STYLEGUIDE SCHULUNGEN TICKET-SYSTEM
  30. 30. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 30 Der souveräne Umgang mit modernster Technologie gehört in unsere Bibliotheks-DNA! Darum: niedrigschwellige Angebote suchen und bieten. Fazit
  31. 31. #bibtag16 - 17.03.2016Was Bibliotheken von der Zukunft lernen können – Ralf Stockmann Seite 31 Abstract Die Notwendigkeit eines Strukturwandels unserer Einrichtungen - hin zu digitalen Angeboten, die sich agil den rasant ändernden Nutzererwartungen anpassen - wird kaum noch bestritten. Betrachtet man die hierfür real zur Verfügung stehenden Ressourcen, macht sich jedoch Ernüchterung breit: IT-Abteilungen werden nur zaghaft ausgebaut, Personalentwicklung dauert, Curricula sind geduldig. Darauf können wir nicht warten. Die gute Nachricht, um es mit Williams Gibbson zu sagen: die Zukunft ist längst da, sie ist nur ungleich verteilt. Im Jahr 2016 stehen - uns allen - Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sich leicht Aufgaben lösen lassen, für die man noch vor wenigen Monaten Informatiker benötigt hätte. Das Referat für Innovationsmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin hat daher aus der Not eine Tugend gemacht: Den Aufbau einer Serviceplattform, mit der IT-affine BibliothekarInnen völlig unabhängig von ihrer IT- Abteilung in kürzester Zeit Angebote wie Projekt-Blogs/Homepages, Veranstaltungsseiten, Anmeldesysteme, virtuelle Ausstellungen und vieles andere mehr in responsivem design online bringen können. Als Grundlage hierfür dient die Open Source Software "Wordpress" - ein System, das seine Ursprünge als Blog-Framework längst hinter sich gelassen hat und zum weltweit meist genutzten Content Management System (CMS) aufgestiegen ist. Im Gegensatz zu Schwergewichten wie TYPO3 ist es jedoch auch von Laien gut wart- und erweiterbar. Wir stellen ein von uns für Wordpress entwickeltes Open Source Framework vor, dass die Wünsche der BibliothekarInnen und ProjektleiterInnen nach Flexibilität und Agilität mit den berechtigten Anforderungen der IT nach Stabilität, Wartbarkeit und Sicherheit versöhnt. Zusammen mit vielen Fallbeispielen aus der Staatsbibliothek entsteht so ein auch gerade für kleine Bibliotheken bestens adaptierbares Modell, um unsere Onlinezukunft selbst in die Hand zu nehmen.

×